www.hafo.de

hafo.de => hafo.de => Thema gestartet von: Knullov(e) am 04. Mai 2008, 15:32:22

Titel: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Knullov(e) am 04. Mai 2008, 15:32:22

Hier die aktuellen Tabellen der jeweiligen Ligen:
http://www.spare-cent.de/sparda/hfv
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: supergrobi am 04. Mai 2008, 18:06:13
1.  :)

(kein Wunder, da die Bombenlegerfraktion (Hoffmann und Meyer) nicht mehr bzw. momentan nicht spielt.)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Mai 2008, 18:29:16
Mich wundert Platz 1 für BU auch nicht. Die Gegner durften diese Saison ja oft genug ungehindert und ohne nennenswerte Gegenwehr durch die Abwehrreihen spazieren (4:5, 1:4, 1:6).... ;) ;D
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: supergrobi am 04. Mai 2008, 19:57:29
siehe Thema: freundlich & fair! So sind wir Barmbeker halt. Besser als der internationale Ruf, allerdings muß ich Ergebnisse wie 4:2, 3:0 und vor allem 9:3 dagegen halten.
Das wenige oder viele Tore nichts mit unfairem Spiel- bzw. Kampfverhalten zu tun haben, muß ich Dir, da ja vom Fach, glaube ich nicht erzählen.
Einen Titel, da Hase es ja wohl doch nicht mehr schafft, sollte uns gegönnt sein. ::)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: HeinzErhard am 05. Mai 2008, 10:37:48
Bei dem Zwischenstand würde es mich nicht wundern wenn am Wochenende die ganzen Buchholzer nach jeden BU Foul eine Karte fordern  8)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 18. Mai 2008, 17:21:17
Buchholz - BU 1:2 , nach gelben Karten (und nach Toren)
Eigentlich muss S.Kleinschmidt ROT sehen. Herr Barabas (SC.Condor) sagte nach dem Spiel. "Es geht ja um nix mehr" (http://www.smiley-x.de/smiley.php?bild=R2VtaXNjaHQvNTA1LmdpZg==) (http://www.smiley-x.de)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 18. Mai 2008, 17:25:31
Eigentlich muss S.Kleinschmidt ROT sehen. Herr Barabas (SC.Condor) sagte nach dem Spiel. "Es geht ja um nix mehr" (http://www.smiley-x.de/smiley.php?bild=R2VtaXNjaHQvNTA1LmdpZg==) (http://www.smiley-x.de)

Das passt zur aktuellen Lage beim gesamten Verein (SC Condor)...."es geht um nix mehr"...siehe Condors letzte Spiele gegen GSK und heute gegen Cordi.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: HeinzErhard am 18. Mai 2008, 19:58:45
Mir ist da mal so aufgefallen, dass die Statistik nur 9 Spiele umfasst. Da dürfte ja die rote Karte von 08 im Spiel von VFL 93 noch gar nicht dabei sein... Also sollte man sich doch überraschen lassen, hm?
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 26. Mai 2008, 11:11:45
BU - GSK Bergedorf 2:1 abgebr.

Gelb-Rote Karte: Wolters (69., BU)
Rote Karte: Bektas (85., GSK)

Das stand da gestern Abend noch nicht im Bericht von A.Eßer.
(http://www.smiley-x.de/smiley.php?bild=R2x1ZWNrbGljaC8zOS5naWY=) (http://www.smiley-x.de) Ist Buchholz 08 jetzt erster ?

Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: HeinzErhard am 26. Mai 2008, 16:26:55
Die Chancen sind dadurch nicht schlechter geworden, ABER, der Stand bei dem Link ist nach neun Rückrundenspielen, d.h. auch eine rote Karte von 08 war nicht dabei. Und wer weiss was die anderen sich geleistet haben. Vielleicht steht auch jemand ganz anderes inzwischen vorne...

Aber inzwischen weiss ich, warum GSK sich nicht an dem Wettbewerb beteiligt...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 26. Mai 2008, 17:11:43
.... d.h. auch eine rote Karte von 08 war nicht dabei.

Stimmt. Du meinst Gege, Borgweg, 87.min, beim Stand 3:1.(http://www.world-of-smilies.com/wos_sonstige/susel.gif) (http://www.World-of-Smilies.com) Der Wikinger !!!
Das war aber gelb/rot.
Ok, warten wir es ab.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Knullov(e) am 13. Juni 2008, 11:54:33

Wurden die Preise schon verliehen? Wer hat denn gewonnen? Die Homepage wurde immer noch nicht aktualisiert...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Otto Koch am 13. Juli 2008, 10:48:47
Das vorläufige Endergebnis:

1. Platz Hamburg Liga:          TSV Buchholz 08

Glückwunsch

www.spare-cent.de/hfv
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Knullov(e) am 13. Juli 2008, 15:06:26

Glückwunsch!
Wieso gibt es eigentlich eine unterschiedliche Anzahl an Spielen?
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: El Torro am 13. Juli 2008, 18:28:23

Glückwunsch!
Wieso gibt es eigentlich eine unterschiedliche Anzahl an Spielen?

Weil jedes Spiel dazu zählt und auch berücksichtigt wird (Oddset Pokal usw...) einige Mannschaften waren demnach länger im Pokal und hatten demnach auch mehr Spiele....
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 14. Juli 2008, 14:52:15
Das vorläufige Endergebnis:
1. Platz       TSV Buchholz 08

Das hätten sich die Jungs auch verdient. Es wäre gut und wichtig für die Moral.
und ganz nebenbei....(http://smileys.sur-la-toile.com/repository/Content/riche-billets-dollars-4225.gif)

@Otto Koch
Herzlich willkommen (http://smileys.sur-la-toile.com/repository/Divers/a0007.gif)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 11. August 2008, 20:30:08
Hamburg, 11. August 2008

Ende Januar 2008 startete der Sparda-Bank–freundlich & fair–Preis im Hamburger Fußball-Verband. Belohnt und gefördert werden soll der faire Umgang auf dem Fußball-Platz. Rund 45 % aller Herren und 65 % aller Frauen-Teams hatten sich aktiv für eine Teilnahme am Fairness-Wettbewerb entschieden. Jetzt stehen die Gewinner für den ersten Zeitraum fest und 15 Mannschaften aus Hamburg und dem Umland können sich über ein Preisgeld von insgesamt 20.000 € freuen.

Faires Verhalten und sportlicher Erfolg stellen keinen Widerspruch dar: SV Curslack-Neuengamme  (2. Herren) und TuS Hamburg (2. Herren) belegten nicht nur den ersten Platz beim Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis sondern beendeten die Saison als Sieger in ihrer Staffel. „Über den Doppelerfolg dieser “Fairen Meister“ freue ich mich ganz besonders. Gewonnen haben aber alle Mannschaften, die sich mit Thema aktiv auseinandersetzen“, so Dr. Heinz Wings, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg.

Die Gewinner-Mannschaften können sich nicht nur über ein attraktives Preisgeld freuen: Ein Mannschaftsvertreter wird zum großen Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes am 01. September ins Grand Elysee zur feierlichen Preisübergabe eingeladen. Bei der Gala der Amateure mit 800 geladenen Gästen wird das freundliche & faire Verhalten geehrt. Daneben erhalten die Gewinner-Mannschaften das Fairness-Logo für ihr Trikot, als sichtbares Zeichen ihres Erfolges.

Die Anmeldung für die nächste Runde des Sparda-Bank–freundlich & fair–Preises wurde vereinfacht, so dass in der nächsten Saison fast 100 Prozent der Teams dabei sind und damit auch in der Fairness transparent werden. Wir sind gespannt auf spannende und faire Spiele, bei denen zum Jahresende wieder 20.000 Euro von der Sparda-Bank die Kassen unterstützen.

Alle Informationen und Ergebnisse sind unter www.Spare-Cent.de/HFV abrufbar.  Die Gewinner vom Sparda-Bank–freundlich & fair–Preis Rückrunde 2007/2008:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                   Preisgeld

Hamburg-Liga: „Buchholz 08 – 1. Herren“ mit 1,67                          3.000 €

Landesliga: „Blau-Weiß 96 – 1. Herren“ mit 1,64                             2.500 €

Bezirksliga „SC Egenbüttel – 2. Herren “ mit 1,27                            2.000 €

Kreisliga: „SV Curslack-Neuengamme – 2. Herren“ mit 1,18             1.500 €

Kreisklasse: „TuS Hamburg – 2. Herren“ mit 0,33                             1.000 €

Untere Herren „USC Paloma – 4. Herren“ mit 0,83                            1.000 €

Alte Herren „Club Castello – 1. Alte Herren“ mit 0                             1.000 €

Senioren* „Duvenstedter SV – 1. Senioren“ mit 0 bei 11 Spielen      1.000 €

 

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                  Preisgeld

Verbandsliga: „Altona 93 – 1. Frauen“ mit 0,83                            2.500 €

Landesliga: „Holsatia im EMTV – 1, Frauen“ 0,09                          2.000 €

Bezirksliga*:
„Barsbüttel – 1. Frauen,
GW Eimsbüttel – 2.Frauen und
SV Rugenbergen – 1. Frauen“ mit 0 bei 9 Spielen                    je 500 €

Sonderstaffeln*:
„Harburger TB – 7er Frauen und
SC Hamm – 7er Frauen“ mit 0 bei 10 Spielen             je 500 €

 

* In diesen Ligen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0. Hier entschied die Jury folgende Regelung:

„Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt."

Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 20. Oktober 2008, 00:17:58
Der aktuelle Zwischenstand der Hinrunde 08/09  ::)

http://www.spare-cent.de/sparda/hfv/zeigetabelle/id/5
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Knullov(e) am 20. Oktober 2008, 00:23:37
Der aktuelle Zwischenstand der Hinrunde 08/09  ::)

http://www.spare-cent.de/sparda/hfv/zeigetabelle/id/5

Ich dachte, wir hätten erst 11 Spiele absolviert und schon 2 Rote Karten bekommen?! Naja... will mich nicht beschweren...  :-X
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 20. Oktober 2008, 00:37:13
Ich dachte, wir hätten erst 11 Spiele absolviert und schon 2 Rote Karten bekommen?! Naja... will mich nicht beschweren...  :-X

Pokal zählt glaube ich auch mit rein. Maric,hat Zibull wohl vergessen. Maack ist wohl noch zu frisch. B08 geht heute erstmal runter.
H. Henkel  hat heute (mal wieder) "wilder Westen" gespielt.(http://smileys.sur-la-toile.com/repository/Sport_et_loisirs/foot-arbitre-carton-jaune.gif)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 20. Oktober 2008, 06:43:49

B08 geht heute erstmal runter.
H. Henkel  hat heute (mal wieder) "wilder Westen" gespielt.

Was meinst Du damit? Gelb-Rot oder Rote Karten ? Weder im SpoMi noch im hafo-Bericht taucht dazu was auf!?! Bitte Info....
P.S.: Laut Hamburger Abendblatt war Herr Zimmermann (SVNA) in Niendorf Schiri.... :P
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Quagga am 20. Oktober 2008, 08:00:54
Was meinst Du damit? Gelb-Rot oder Rote Karten ?

"Nur" gelbe Karten.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: HeinzErhard am 29. Januar 2009, 17:42:14
Laut Info aus der Mannschaft: Titelverteidigung geglückt  ;D

Gibt es jetzt noch so einen schönen Sparda Aufnäher?
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 29. Januar 2009, 17:46:06
Hallo Heinz Erhard gibt es denn eine Info vor wem man gewonnen hat? ;D
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: HeinzErhard am 29. Januar 2009, 17:54:52
Is das nicht völlig egal? Nein, weiss ich nicht. Da müssen wir uns wohl auf die offizielle Seite berufen, die aber noch nicht aktuell ist.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Otto Koch am 30. Januar 2009, 14:40:28
Endergebnis ist da       http://www.spare-cent.de/sparda/hfv/zeigetabelle/id/5

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)
 Preisgeld
 
Hamburg-Liga: „TSV Buchholz 08 - 1. Herren" mit 1,75
 3.000 €
 
Landesliga: „TSV Uetersen - 1. Herren" mit 1,94
 2.500 €
 
Bezirksliga „SV Nettelnburg-Allermöhe - 1. Herren " mit 2,12
 2.000 €
 
Kreisliga: „TuS Hamburg - 2. Herren" mit 1,63
 1.500 €
 
Kreisklasse: „SV Muslime - 1. Herren" mit 0,91
 1.000 €
 
Untere Herren „FTSV Lorbeer Rothenburgsort - 3. Herren" mit 0,20
 1.000 €
 
Alte Herren „Hoisbütteler SV - 1. Alte Herren" mit 0,09
 1.000 €
 
Senioren* „SV Wilhelmsburg - 1. Senioren" mit 0 bei 10 Spielen
 1.000 €
 

Glückwunsch

Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: HeinzErhard am 03. Mai 2009, 10:22:16
Es gibt mal wieder einen neuen Zwischenstand. In Führung liegt BU

http://www.spare-cent.de/sparda/hfv/zeigetabelle/id/5
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Dr. Meinheimer am 06. Mai 2009, 09:18:25
Da in dem Zwischenstand wenig Spiele absolviert waren, ist die Statistik leider nicht besonders aussagekräftig, momentan müsste Buchholz wieder in Front liegen. BU musste seit der Auswertung zwei Verweise für Martens hinnehmen 6 Pkte extra, und auch min einen G/R gegen 08!
Auch Vorwärts hat seit der Auswertung ordentlich gesammelt, in einem Spiel sogar G/R Kreutzer und zwei Verweise für Trainer und Co-Trainer...!
Also die Chance auf das Triple ist nicht sehr klein, wenn 08 weiter ohne Platzverweise und anderen Verweisen auskommt!
Auch Egenbüttel als Vierter sammelte seit dem schon minumum zwei G/R und eine glatt rote Karte, sollten daher auch nicht mehr allzu gefährlich sein...!
Nicht mit inbegriffen sind natürlich die gelben Karten, darüber kann ich wenig sagen...! Das könnte natürlich nochmal alles durcheinander wirbeln...!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 28. Juni 2009, 13:23:35
 :D Wer hat am Ende den ersten Platz gemacht?:D
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 14. August 2009, 16:22:14
:D Wer hat am Ende den ersten Platz gemacht?:D

Der HFV teilt mit:

20.000 Euro Belohnung für fairen Fußball durch Sparda-Bank
12 Mannschaften gewinnen im freundlich & fair - Preis


Pressekonferenz mit Ex-HSV-Keeper Richard Golz
Am Mittwoch, 19. August 2009, 13.15 Uhr

In der Sparda-Bank
Ballindamm 26, 20095 Hamburg
 

Hamburg, 14. August 2009 – Zum dritten Mal wird der Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis im Hamburger Fußball-Verband vergeben. Belohnt und gefördert wird der faire Umgang auf dem Fußball-Platz. Jetzt stehen die Gewinner für die Rückrunde der Saison 2008/2009 fest und 12 Mannschaften aus Hamburg und dem Umland können sich über ein Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro für diese Halbserie freuen.

Zur Bekanntgabe der Gewinner sind die Medienvertreter eingeladen. Anwesend werden ferner der Trainer und Spielführer des Gewinners in der Kategorie Oberliga sein.

Ein bekannter Fußballer, dem die Fairness auf dem Fußballplatz immer sehr wichtig war, wird auch dabei sein. Es ist Ex-HSV-Keeper Richard Golz, der jetzt in der Regionalliga-Mannschaft des HSV als Co-Trainer und Torwart-Trainer tätig ist. Er wird mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparda Bank, Dr. Heinz Wings, und dem Präsidenten des Hamburger Fußball-Verbandes, Dirk Fischer, zum Thema Fairness sprechen.

Ein kleiner Imbiß steht für alle Teilnehmer bereit.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 19. August 2009, 17:27:17
Buchholz 08 schafft den Hattrick!!!

12 Mannschaften gewinnen den „Sparda-Bank freundlich & fair – Preis“

Hamburg, 19. August 2009
Zum dritten Mal wird der „Sparda-Bank - freundlich & fair – Preis“ im Hamburger Fußball-Verband vergeben. Belohnt und gefördert wird der faire Umgang auf dem Fußball-Platz. Jetzt stehen die Gewinner für die Rückrunde der Saison 2008/2009 fest und 12 Mannschaften aus Hamburg und dem Umland können sich über ein Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro für diese Halbserie freuen.

Herausragend ist dabei die Oberligamannschaft vom TSV Buchholz 08 zu nennen. Unter Trainer Thomas Titze schafften sie nun schon zum dritten Mal hintereinander den Sieg in der Fainesswertung der Hamburger Oberliga. Für dieses Ergebnis überreichte Dr. Heinz Wings, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg, außerhalb des Wettbewerbs einen Ehrenpokal mit den Worten: „Eine tolle Leistung und sicherlich auch die Handschrift des Trainers. Dass in der letzten Saison sogar der 4. Platz erreicht werden konnte, zeigt wieder einmal, dass sich Fairness und gute Leistungen positiv ergänzen.“ HFV-Präsident Dirk Fischer ergänzt: „Wir sind froh, mit der Sparda-Bank einen Partner an der Seite zu haben, der faires Spielen belohnt. Ich gratuliere allen Gewinnern und bin fest davon überzeugt, dass die Prämien auch für die anderen Mannschaften im kommenden Halbjahr großer Ansporn sein werden, sich fair zu verhalten!“

Die Gewinner-Mannschaften können sich nicht nur über ein attraktives Preisgeld freuen: Der Mannschaftskapitän sowie ein Vereinsvertreter werden am 31. August beim Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes im Hotel Grand Elysee zur feierlichen Preisübergabe eingeladen, um für das freundlich & faire Verhalten geehrt zu werden.

Alle Informationen und Ergebnisse sind unter www.Spare-Cent.de/HFV abrufbar.
 

Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Rückrunde 2008/2009:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)
Preisgeld
 
Hamburg-Liga: „TSV Buchholz 08 - 1. Herren" mit 1,42
3.000 €
 
Landesliga: „TSV Neuland - 1. Herren" mit 1,43
2.500 €
 
Bezirksliga „HSV Barmbek-Uhlenhorst - 2. Herren " mit 2,12
2.000 €
 
Kreisliga: „Roland Wedel – 1. Herren" mit 1,69
1.500 €
 
Kreisklasse: „Moorburger TSV - 2. Herren" mit 0,85
1.000 €
 
Untere Herren „SV West Eimsbüttel - 3. Herren" mit 0,22
1.000 €
 
Alte Herren „Viktoria Harburg - 1. Alte Herren" mit 0,00
1.000 €
 
Senioren* „SC Ellerau - 1. Senioren" mit 0,00 bei 12 Spielen
1.000 €
 
 
Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)
Preisgeld
 
Verbandsliga: „TSV DuWO 08 - 1. Frauen" mit 0,14
2.500 €
 
Landesliga: „Wedeler TSV – 1. Frauen" 0,00
2.000 €
 
Bezirksliga: „Union 03 - 1. Frauen" 0,07
1.500 €
 
Sonderstaffeln: „Meiendorfer SV – 7er Frauen“ 0,00                     
1.000 €
 

* Bei den Senioren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0. Hier entschied die Jury folgende Regelung: „Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt."
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 19. August 2009, 20:39:30
1) glückwunsch an alle gewinner.
2) mir ist nach wie vor unverständlich, warum eine "faire" oberliga-mannschaft mehr geld erhält als eine "faire" kreisklassen-truppe...?! von der anzahl an teams, die in den jeweiligen spieklassen aktiv sind, ganz zu schweigen. absurd.
3) traurig, dass es für fairness geldpreise geben muss.
4) schade, das geld wäre im jugendfussball besser aufgehoben.

naja, immerhin engagiert sich das unternehmen. besser als i-welche boni...  :P
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 20. August 2009, 01:02:28
 ;)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Mr. Sinatra am 20. August 2009, 16:46:44
und erneut die frage was hat deine antwort mit dem posting von wortspieler zu tun?
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 22. August 2009, 23:50:45
 ;) Wortspieler kritisiert immer und  weiß alles besser,warum soll Fairness nicht belohnt werden,wenn sein Verein es wäre,gebe es nur Jubel ,Trubel ,Heiterkeit .
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 21. Januar 2010, 13:30:32
Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis

 
Der TSV Buchholz 08   gewinnt den Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis zum vierten Mal in Folge.


Die Sparda-Bank Hamburg und der Hamburger Fußball-Verband e.V. laden herzlich ein zur 4. Preisverleihung des Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis am Freitag, 5. Februar 2010, um 18.00 Uhr, im Hotel Steigenberger, Saal über den Dächern Hamburgs, Heiligengeistbrücke 4, 20459 Hamburg. Vor eineinhalb Jahren startete der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis im Hamburger Fußball-Verband. An diesem Abend werden insgesamt 15 Mannschaften aus 13 Spielklassen für ihr faires Verhalten in der Hinrunde 2009/2010 geehrt und erhalten insgesamt 20.000 Euro an Preisgeldern. 1.000,- Euro gibt es diesmal extra für die neue Kreisliga der Frauen. Die Gewinner-Mannschaften sowie die Fairness-Tabellen finden Sie bereits im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV. Akkreditierungsschluss ist der 03.02.2010, weitere Infos unter www.hfv.de


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2009/2010 im Überblick:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient), Preisgeld
 
Hamburg-Liga: TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 1,53 /  3.000 €
Landesliga: TSV Sasel - 1. Herren mit 2,00 /  2.500 €
Bezirksliga: Harburger SC - 1. Herren mit 2,05 /  2.000 €
Kreisliga: SV Muslime - 1. Herren mit 1,65 /  1.500 €
Kreisklasse: Norderstedter SV - 1. Herren mit 0,33 /  1.000 €
Untere Herren: SV Krupunder/Lohkamp - 2. Herren mit 0,09 / 1.000 €
Alte Herren*: SC Egenbüttel - 1. Alte Herren mit 0,00 bei 9 Spielen /  1.000 €
Senioren*: SG Glinde/Billstedt-Horn Senioren mit 0,00 bei 10 Spielen / 1.000 €
 
  
Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient), Preisgeld
 
Verbandsliga: FSV Harburg - 1. Frauen mit 0,30 /  2.500 €
Landesliga: FC Bergedorf 85 - 2. Frauen mit 0,10 /  2.000 €
Bezirksliga*: Union 03 - 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen /  1.500 €
Kreisliga**: SC Alstertal/Langenhorn - 2. Frauen mit 0,00 bei 6 Spielen /  1.000 €
Sonderstaffeln*/***: Altona 93 - 7er Frauen; Kummerfelder SV - 7er Frauen und Hamburger SV - 7er Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen  /  je 350 €
 

* Bei Alte Herren, Senioren, Bezirksliga-Frauen und Frauen-Sonderstaffeln gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0. Hier sagen die Wettbewerbsbedingungen: „Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt."
** Die Kreisliga-Frauen wurde neu gegründet. Hier gibt es für die Hinserie 2009/2010 einen Extrapreis von 1.000,- Euro.
*** In dem Sonderstaffeln der Frauen beträgt das Preisgeld 1.000,- Euro. Da es drei Sieger gibt, wurde das Preisgeld auf 1.050,- Euro erhöht. Dadurch ergeben sich 350,- Euro je Sieger.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 21. Januar 2010, 16:55:16
 ;) Nur vom Feinsten  ;)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Peter Strahl am 21. Januar 2010, 17:03:13
Die Frage, warum höher Klassige und teilweise entlohnte Teams mehr bekommen als etwa die Muslime,  habe ich mir allerdings auch schon bisweilen gestellt  
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Otto Koch am 06. Mai 2010, 10:57:59
Zwischenstand Rückrunde Oberliga Hamburg

1. Meiendorf  1,570
2. Buchholz 08 1,670
3. Paloma  2,500
.
.
.
18. Concordia 23,710

http://www.sparda-bank-hamburg.de/sparda/hfv/zeigetabelle/id/5
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 30. Mai 2010, 21:35:29
Vicky ist Meister,08 zum 5mal in
Folge Fairnessmeister?Man kann
sich als Sieger mehr dafuer kaufen.





Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 30. Juli 2010, 12:49:48
HFV-Media-Service:   P R E S S E – I N F O R M A T I O N
 
 
Sparda-Bank Hamburg belohnt faires Fußballspielen mit 20.000 Euro - Buchholz 08: Zum 5. Mal in Folge Fairness-Meister!


Hamburg, 30.07.2010. Zum inzwischen fünften Mal zeichnen die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften aus, die durch faires Spiel überzeugt haben – und zum fünften Mal stehen die Oberliga-Herren von Buchholz 08 ganz oben im Fairness-Ranking!

Keine Mannschaft der höchsten Hamburger Amateurklasse erhielt in den vergangenen Jahren weniger gelbe und rote Karten als die Jungs von Trainer Thomas Titze, die als punktgleicher Vizemeister in ihrer Liga der beste Beweis dafür sind, dass sich sportliche Leistung, spielerischer Erfolg und eine faire Spielweise nicht ausschließen. Dies bewiesen insbesondere auch die 3. Frauen des HSV in der höchsten Spielklasse der Frauen im HFV, der Verbandsliga: Sie wurden in der Liga Meister und siegten auch im Fairness-Wettbewerb.

„Das ist wirklich eine großartige Leistung dieser Mannschaften. Die Spielerinnen und Spieler sind im Hamburger Fußball-Verband Vorbilder und Aushängeschilder“, lobt HFV-Präsident Dirk Fischer. „In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat die Sparda-Bank Fair-Play auf dem Fußballplatz mit insgesamt 100.000 Euro belohnt. Das ist ein riesiger Ansporn für unsere Vereine für ein faires Miteinander im Sport“, so Fischer weiter.

Dr. Heinz Wings, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg überrascht die Mannschaft des fünfmaligen Fainess-Preis-Siegers Buchholz 08 mit einem besonderen Geschenk. Neben den 3.000 Euro Preisgeld für den Oberliga-Fairness-Sieg lädt er das komplette Team als Belohnung für sein nachhaltiges Fair-Play zu einem HSV-Spiel in die Sparda-Bank-Loge ein. „Das vorbildliche Verhalten von Buchholz 08, aber auch der anderen Preisträger, ist umso höher zu bewerten, weil auch im Amateurbereich die Konkurrenz zwischen den Sportlern härter geworden ist. Buchholz 08 hat in hervorragender Weise gezeigt, dass ein intaktes Mannschaftsgefüge und der respektvolle Umgang mit dem sportlichen Gegner die Eckpfeiler für Fair-Play und Erfolg im Sport sind.“

Sehr vorbildlich auch die 1. Herren des SV Muslime: sie schafften mit der aktuell dritten Ehrung den, wenn auch nicht ganz lupenreinen, Hattrick. Auch bei den Frauen können in diesem Jahr faire „Dauerbrenner“ ausgezeichnet werden: Die 7er Frauen des Kummerfelder SV schafften in der Sonderstaffel den zweiten Sieg in Folge. Und auch die 1. Frauen des Wedeler TSV holten den Sparda-Bank-Fairness-Preis zum zweiten Mal, jedoch nicht in Folge.
 
Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
 
Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Rückrunde 2009/2010:
 
Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)              Preisgeld
Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 1,56         3.000 €
Landesliga: SC Concordia - 2. Herren mit 1,67             .           2.500 €
Bezirksliga: USC Paloma - 2. Herren mit 1,07                           2.000 €
Kreisliga: SV Muslime - 1. Herren mit 1,30                                1.500 €
Kreisklasse: Escheburger SV - 2. Herren mit 1,67                    1.000 €
Untere Herren: FC St. Pauli - 7. Herren mit 0,27                       1.000 €

Alte Herren*:
TSV Hohenhorst – 1. Alte Herren mit 0,00 bei 9 Spielen  1.000 €
* Bei Alte Herren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Senioren**:
TSV Wandsbek-Jenfeld 2.Senioren mit 0,00 bei 13 Spielen      1.000 €
** Bei Senioren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
 
Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)     Preisgeld
Verbandsliga: Hamburger Sportverein - 3. Frauen mit 0,09     2.500 €
Landesliga: Wedeler TSV - 1. Frauen mit 0,09                         2.000 €
Bezirksliga*: SC Pinneberg - 1. Frauen mit 0,00 bei 12 Spielen   1.500 €
* Bei Bezirksliga gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
Kreisliga**: Spvgg. Blankenese – 1. Frauen mit 0,14        350 €
SV Lieth – 1. Frauen mit 0,14                                             350 €
Harburger SC – 1. Frauen mit 0,14                                    350 €
** Bei Kreisliga-Frauen beträgt das Preisgeld 1.000,- Euro. Da es drei Sieger gibt,
wurde das Preisgeld auf 1.050,- Euro erhöht. Dadurch ergeben sich 350,- Euro je Sieger.

Sonderstaffeln***: Kummerfelder SV – 7er Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen   1.000 €
* Bei Sonderstaffeln gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0.
 
Wettbewerbsbedingungen:
„Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt."
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: kaydy am 30. Juli 2010, 13:47:29
HFV-Media-Service:   P R E S S E – I N F O R M A T I O N
 
 
  Buchholz 08: Zum 5. Mal in Folge Fairness-Meister!


Just Amazing!!! :o :o

Vici wurde im vgl. dazu 16. !
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 30. Juli 2010, 13:48:02
Forza08, Jungs einfach genial!!!!!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Knullov(e) am 30. Juli 2010, 14:49:24
Forza08, Jungs einfach genial!!!!!

Und gar kein kult?  :-X

PS: Glückwunsch an alle!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze08 am 30. Juli 2010, 16:48:41
   ;)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: kaydy am 31. Juli 2010, 11:59:47
1. Spieltag:

Gelbe Karten:
St. Pauli II: 5
Eintracht Norderstedt, Paloma, Oststeinbek, Schnelsen: 4
Altona 93, BU, Buchholz, Condor, Niendorf, Rugenbergen: 3
Concordia: 2
Wedel, Bramfeld, Curlack-Neu. Bergedorf, Victoria, Meiendorf: 0
------------------
41 gelbe Karten

Gelb-Rote Karten:
Rugenbergen, Eintracht Norderstedt: 1
------------
2 gelb/rote Karten
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 24. August 2010, 18:11:14
Wieder Kohle für Buchholz....



HFV-Media-Service:   Verleihung des Uwe-Seeler-Preises 2010


Zwei Hamburger Vereine werden für Engagement im Jugendfußball geehrt. Das Preisrichterkollegium für die Vergabe des Uwe-Seeler-Preises hat getagt und die Preisträger für das Jahr 2010 bestimmt. Der erste Preis geht an

den TSV Buchholz von 1908 e.V. mit einem Preisgeld von 3.000 €

und

der zweite Preis geht an

den SC Victoria Hamburg von 1895 e.V. mit einem Preisgeld von 2.000 €.


Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Senatsempfanges am 20.10.2010 um 16.00 Uhr in Anwesenheit des Namensgebers statt. Der Uwe-Seeler Preis wurde vom Senat anlässlich des 50. Geburtstages des Hamburger Fußball-Idols 1986 gestiftet. Er ist mit 5.000 € dotiert.  Nach dem Satzungszweck soll der Preis jedes Jahr an Fußballvereine verliehen werden, die sich um den Jugendfußball im Bereich des Breiten- und des Leistungssports besonders verdient gemacht haben. Als Preisträger kommen alle Vereine in Betracht, die im Hamburger Fußball-Verband e.V. organisiert sind. Dazu gehören auch Vereine, die ihren Sitz nicht in Hamburg haben.



@Wortspieler: Du kennst Dich doch im Jugendfußball bestens aus. Ist die Entscheidung der Jury nachvollziehbar?
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Kev1895 am 24. August 2010, 19:02:25
Also ich muss ehrlich gestehen, ich bin etwas erstaunt da den SCV stehen zu sehen.  :o
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 24. August 2010, 21:35:22
Zitat
@Wortspieler: Du kennst Dich doch im Jugendfußball bestens aus. Ist die Entscheidung der Jury nachvollziehbar?

nein.

allerdings sage/schreibe ich das vollkommen ohne neid, denn letztlich hat jeder verein, der sich um vernünftige jugendarbeit bemüht, moralische und auch monetäre unterstützung verdient. wenn es aber um auszeichnungen geht, dann fehlen mir nicht nur dieses mal die worte...!

ich weiss nicht, wer die vorschläge macht und letztlich die entscheidungen trifft, aber es wäre nicht das erste jahr, indem vereine nicht einmal in der auswahl stehen, denen die jugendarbeit wirklich wichtiger als der herren-fussball ist. im letzten jahr wurde im rahmen der verleihung die begründung der jury veröffentlicht. ganz ohne grund wird die verleihung ja nicht sein.

bisher habe ich gedacht, dass "wir" als nicht-hamburger gar nicht in frage kommen, aber das hat sich mit den gewinnern aus niedersachsen ja dann auch erledigt. dass wir im letzten jahrzehnt der einzige neu-gegründete (= keine fusionen etc.) verein sind, der zunächst eine jugendabteilung von grundauf - wir hatten gar nichts - aufgebaut hat, mittlerweile über 500 mitglieder in knapp 25 teams hat, seit jahren alle jahrgänge (a- bis g-junioren) abgedeckt hat, trotz der widrigen aufstiegs-regularien sogar eine c-junioren-mannschaft in den leistungsbereich (= landesliga) geführt hat, in den beiden herrenteams 90% eigengewächse spielen hat, ..., scheint nicht auszureichen. schade, denn unsere geschichte ist einmalig und vor allem auf den jugendfußball aufgebaut. diese nachhaltige arbeit ist aber ind en köpfen manifestiert. das ist - zumindest mir - viel wichtiger als eine offensichtlich beliebige auszecihnung. auf die begründungen bin ich aber dennoch gespannt.

in jedem fall herzlichen glückwunsch an beide vereine. bleibt zu hoffen, dass das geld an die richtigen stellen gelangt.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 26. September 2010, 17:43:01
Nach 77 OL-Spielen (9. Spieltag, 4 Nachholspiele fehlen noch) gab es schon 42x ROT   (22x Gelb-Rot, 20x Rot):


Bergedorf: 1-0   (= 1x Gelb-Rot, 0x Rot)
Wedel: 1-0
Meiendorf: 1-0
Altona: 1-0
Curslack: 0-1
BU: 1-1
Germania: 1-1
Concordia: 2-0
Rugenbergen: 3-0
NTSV: 1-2
Pauli II: 1-2
Vicky: 0-3   (alle am Freitag gegen Pauli!)
Bramfeld: 0-3
Paloma: 1-3
Norderstedt: 4-2
Condor: 4-2


Edit:
Buchholz:  0-0
Oststeinbek: 0-0
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Ruuuuuud am 30. September 2010, 00:22:15
Cordi sah in einem Spiel zweimal rot, Paulsen und Marx...!
Da du unter diesen Thread deine Statistik hervorbringst, müsste man die Pokalspiele eigentlich auch dazu zählen, dort sah Oststeinbeck meiner Meinung nach in Persona Sosnowski einmal GR!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 30. September 2010, 06:38:08
Cordi sah in einem Spiel zweimal rot, Paulsen und Marx...!

Danke für den Hinweis! Stimmt!  (bei Cordi-B85 gab es 2x GR für Cordi).



Da du unter diesen Thread deine Statistik hervorbringst, müsste man die Pokalspiele eigentlich auch dazu zählen, dort sah Oststeinbeck meiner Meinung nach in Persona Sosnowski einmal GR!

Ich wollte keinen Extra-Thread dafür eröffnen, sondern nur einen Überblick über die R/GR-Karten geben. In der Einleitung steht: "Nach 77 OL-Spielen...."
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Oktober 2010, 00:23:45
Nach 77 OL-Spielen (9. Spieltag, 4 Nachholspiele fehlen noch) gab es schon 42x ROT   (22x Gelb-Rot, 20x Rot):


Bergedorf: 1-0   (= 1x Gelb-Rot, 0x Rot)
Wedel: 1-0
Meiendorf: 1-0
Altona: 1-0
Curslack: 0-1
BU: 1-1
Germania: 1-1
Concordia: 2-0
Rugenbergen: 3-0
NTSV: 1-2
Pauli II: 1-2
Vicky: 0-3   (alle am Freitag gegen Pauli!)
Bramfeld: 0-3
Paloma: 1-3
Norderstedt: 4-2
Condor: 4-2


Edit:
Buchholz:  0-0
Oststeinbek: 0-0

"kaydy" hat auch noch die Gelben Karten (per 26.09.):

Bergedorf: 14
Buchholz:  14
Meiendorf: 15
Bramfeld: 16
Concordia: 16
Oststeinbek: 16
Wedel: 16
Altona: 19
Pauli II: 19
Vicky: 19
Paloma: 21
NTSV: 21
Rugenbergen: 23
Norderstedt: 24
BU: 26
Condor: 27
Germania: 28
Curslack: 32
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: ersteralles am 13. Oktober 2010, 13:41:22
Sind für Landes- und Oberliga Zwischenstände einsehbar?
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 15. Oktober 2010, 13:05:51
Sind für Landes- und Oberliga Zwischenstände einsehbar?

Ja !


HFV-Media-News:

Aktuelle Informationen zum „Sparda-Bank – freundlich & fair“ - Preis:
Zwischenstand jetzt abrufbar!
 
Ab sofort steht der Zwischenstand des „Sparda-Bank – freundlich & fair“-Preises  der Hinrunde 2010/2011 im Internet bereit. Auf www.Sparda-Bank-Hamburg.de/hfv können die aktuellen Tabellen abgerufen werden.

Dass in der Oberliga auch bei der Zwischenwertung zur sechsten Preisverleihung  der fünfmalige Sieger Buchholz 08 führt, ist schon keine Überraschung mehr, trotzdem bewundernswert!

In der Landesliga führen mit dem VfL Pinneberg und dem SC Vier- und Marschlande zwei Spitzenteams und beweisen einmal mehr, dass sich gute Leistung und faires Spiel positiv ergänzen!

Bemerkenswert ist, dass auch die 2. Liga des VfL Pinneberg mit Platz 5 in der Fairnesstabelle der Kreisliga weit vorne platziert ist!
 
Dies und vieles mehr steht zum Abruf und zur Einsichtnahme bereit. Den  Zwischenstand zur Hinrunde 2010/2011 im „Sparda-Bank – freundlich & fair“ – Preis finden Sie unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/hfv.
 
Die Sparda-Bank Hamburg und der Hamburger Fußball-Verband wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Erfolg!

Zur Erinnerung: Der „Sparda-Bank – freundlich & fair“ – Preis wurde am 29.01.2008 durch die Sparda-Bank Hamburg und den Hamburger Fußball-Verband ins Leben gerufen. Ziel des Preises ist es, die Fairness im Hamburger Amateurfußball zu unterstützen und zu fördern. Hierfür hat die Sparda-Bank Hamburg insgesamt Preise im Wert von 40.000,00 € pro Saison zur Verfügung gestellt.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Andre Matz am 15. Oktober 2010, 13:09:09
Ich glaub Paloma müsste sich noch gewaltig anstrengen um "oben dran zu bleiben".

 Aber sie haben ja immerhin den sexiest Trainer  ;D
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: otzenpunk am 15. Oktober 2010, 14:44:52
Gibt es eigentlich irgendjemanden, der mir die Vergabe der "Unsportlichkeitspunkte" erklären kann? Klar, da kommt sowas rein wie Trainer hinter die Bande schicken, aber so groß ist das Trainerteam von Paloma ja nun auch nicht, dass in 10 Spielen 41 Funktionäre des Innenraums verwiesen worden sein könnten. ;)

Edit: Erst lesen, dann schreiben. Die Regeln stehen da auf der Homepage, und die 41 sind wohl u.a. die Gregori-Sperre.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 15. Oktober 2010, 16:35:19
Zitat
Bemerkenswert ist, dass auch die 2. Liga des VfL Pinneberg mit Platz 5 in der Fairnesstabelle der Kreisliga weit vorne platziert ist!

bemerkenswert, dass der vfl pinneberg II gerade am grünen tisch drei punkte verloren hat, weil sie einen nicht-spielberechtigten spieler im punktspiel gegen roland wedel (2:1) der kreisliga K07 eingesetzt haben.

dass ein fünfter platz hier einen zweizeiler geschenkt bekommt, ist schon lächerlich. dass es dann ausgerechnet noch ein verein ist, der zu doof ist, die eigenen spielberechtigungen zu überprüfen, ein glatter wahnsinn. alles nur effekthascherei und eine reine farce.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: otzenpunk am 15. Oktober 2010, 18:14:43
Zitat
Bemerkenswert ist, dass auch die 2. Liga des VfL Pinneberg mit Platz 5 in der Fairnesstabelle der Kreisliga weit vorne platziert ist!

bemerkenswert, dass der vfl pinneberg II gerade am grünen tisch drei punkte verloren hat, weil sie einen nicht-spielberechtigten spieler im punktspiel gegen roland wedel (2:1) der kreisliga K07 eingesetzt haben.
Ist da halt noch nicht mit drin. Die Daten sind anscheinend etwas älter. Victoria steht da auch noch auf Platz 3, ohne jegliche Roten Karten.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 15. Oktober 2010, 21:07:59
Zitat
Ist da halt noch nicht mit drin. Die Daten sind anscheinend etwas älter. Victoria steht da auch noch auf Platz 3, ohne jegliche Roten Karten.

naja, dann halt mehr als unglücklich. siehe daten auf der auf der HFV-homepage. alles nur geschacher und unseriös.

was haltet ihr von vereinswertungen und/oder zumindest I. + II. liga gemeinsam...? ich tue mich nach wie vor schwer, das bisherige modell gutzuheissen...!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: otzenpunk am 16. Oktober 2010, 07:27:51
was haltet ihr von vereinswertungen und/oder zumindest I. + II. liga gemeinsam...?
Wozu? Zum einen kann man dann nicht mehr pro Leistungsklasse einen Preis vergeben, und zum anderen sind die Mannschaften in vielen Vereinen wirklich stark getrennt.

Pinneberg II wird seine 5 Strafpunkte wegen Spielumwertung schon noch bekommen. Falls du der Jury nicht traust, kannst du ja auch gerne die Punkte selber mit zählen.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 09. Februar 2011, 13:47:36
Buchholz saugt sich voll! Schon wieder 3.000 Euro für die Nordheider...

http://www.landkreis-fussball.de/
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 17. Februar 2011, 12:29:10
HFV-Media-News:

Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis
 

Nicht zu toppen: Unglaublich aber wahr – schon zum 6. Mal hintereinander  gewinnt Buchholz 08 in der Oberliga Hamburg den Sparda-Bank – freundlich & fair - Preis! Freundlich und fair und darüber hinaus auch noch überaus erfolgreich sind auch der SC Vier- und Marschlande und der VfL Pinneberg. Beide Teams belegen in ihrer Landesliga-Staffel den 1. Platz und in der Wertung für den Sparda-Bank – freundlich & fair - Preis belegen die Teams Platz 1 und 2!

Schon zum 2. Mal hintereinander gewinnt die 2. Herren vom Escheburger SV den Preis in der Kreisklasse. Insgesamt 14 freundliche Mannschaften bekommen am 7. März 2011 den Sparda Bank - freundlich & fair - Preis.

Preisverleihung des Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis am Montag, 07. März 2011, um 18.00 Uhr, im Hotel Steigenberger


Vor zweieinhalb Jahren startete der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis im Hamburger Fußball-Verband. An diesem Abend werden insgesamt 14 Mannschaften aus 13 Spielklassen für ihr faires Verhalten in der Hinrunde 2010/2011 geehrt und erhalten insgesamt 21.000 Euro an Preisgeldern. Die Gewinner-Mannschaften sowie die Fairness-Tabellen finden Sie bereits im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2010/2011:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient) / Preisgeld

Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 1,35 / 3.000 €
Landesliga: SC Vier- und Marschlande - 1. Herren mit 1,40 / 2.500 €
Bezirksliga: SV Grün-Weiß Harburg - 1. Herren mit 1,29  /  2.000 €
Kreisliga: FC Teutonia von 1905 - 2. Herren mit 1,32  /  1.500 €
Kreisklasse: Escheburger SV - 2. Herren mit 0,77  /  1.000 €
Untere Herren: FC Viktoria Harburg – 3. Herren mit 0,00  /  1.000 €
Alte Herren*: Sportfreunde Uetersen - 1. Alte Herren mit 0,00 bei 6 Spielen  /  1.000 €
Senioren*: Blau-Weiß 96 Schenefeld 3. Sen. und SV Altengamme 2. Sen. 0,00 bei 11 Spielen / je 500 €


Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient) / Preisgeld

Verbandsliga: Bramfelder SV - 1. Frauen mit 0,33 / 2.500 €
Landesliga: TSC Wellingsbüttel – 1. Frauen mit 0,00 / 2.000 €
Bezirksliga*: VfL Lohbrügge - 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen / 1.500€
Kreisliga*: VSG Stapelfeld - 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen / 1.000 €
Sonderstaffeln*: TuRa Harksheide - 7er Frauen mit 0,00 bei 10 Spielen /  1.000 €


* Bei Alte Herren, Senioren, Bezirksliga-Frauen, Kreisliga-Frauen und Frauen-Sonderstaffeln gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0. Hier sagen die Wettbewerbsbedingungen: „Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt (Anm. s. Senioren)."
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 11. August 2011, 18:31:53
P R E S S E – I N F O R M A T I O N


Sparda-Bank Hamburg belohnt faires Fußballspielen mit 20.000 Euro

 

Oberliga-Vizemeister TSV Buchholz 08: Zum 7. Mal in Folge Fairness-Meister
Landesliga-Meister VfL Pinneberg und SC V.M.: Auf Platz 1 und 2
7er Frauen Kummerfelder SV: Fairness-Sieg zum dritten Mal


Hamburg, 11.08.2011.
Zum inzwischen siebten Mal zeichnen die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften aus, die durch faires Spiel überzeugt haben – und zum siebten Mal stehen die Oberliga-Herren von Buchholz 08 ganz oben im Fairness-Ranking. Keine Mannschaft der höchsten Hamburger Amateurklasse erhielt in den vergangenen Jahren weniger gelbe und rote Karten als die Jungs von Trainer Thomas Titze, die als Vizemeister in ihrer Liga der beste Beweis dafür sind, dass sich sportliche Leistung, spielerischer Erfolg und eine faire Spielweise wunderbar ergänzen. Dies bewiesen insbesondere auch die 1. Herren des VfL Pinneberg in der Landesliga Hammonia und der SC Vier- und Marschlande in der Landesliga Hansa: Beide wurden Liga-Meister und belegten Platz 1 und 2 im Fairness-Wettbewerb.

„Es macht mich persönlich unheimlich stolz“, sagte der Trainer des Seriensiegers TSV Buchholz 08, Thomas Titze: „Für mich ist dieser Preis ganz, ganz wichtig. Ich hoffe, dass das nach außen auch so rüber kommt. Der Gewinn vom Sparda-Bank – freundlich & fair - Preis ist eine Sache, die wir neben dem Fußball spielen selber beeinflussen können. Das fängt bei uns schon mit der Zusammenstellung des Kaders an!“

Sehr vorbildlich auch die 7er Frauen des Kummerfelder SV: Sie schafften mit der aktuell dritten Ehrung den, wenn auch nicht ganz lupenreinen, Hattrick. Auch andere Frauen-Mannschaften können in diesem Jahr als faire „Dauerbrenner“ ausgezeichnet werden: Die 1. Frauen des VfL Lohbrügge schafften in der Bezirksliga den zweiten Sieg in Folge. Und auch die 1. Frauen des FC Union Tornesch (Verbandsliga) und die 1. Frauen vom SC Pinneberg (Landesliga) holten den Sparda-Bank-Fairness-Preis zum zweiten Mal, jedoch nicht in Folge.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des Jahresempfangs des Hamburger Fußball-Verbandes am 29. August 2011, ab 18.30 Uhr, im Hotel Grand Elysée statt.
 

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Rückrunde 2010/2011:

 

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                       Preisgeld

Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 1,00                                     3.000 €

Landesliga: VfL Pinneberg - 1. Herren mit 1,65                                           .           2.500 €

Bezirksliga: Buxtehuder SV - 1. Herren mit 1,50                                                     2.000 €

Kreisliga: SV Wilhelmsburg - 2. Herren mit 1,54                                                     1.500 €

Kreisklasse: FC Zaza Hamburg - 2. Herren mit 0,89                                              1.000 €

Untere Herren: SC Osterbek - 2. Herren mit 0,25                                                   1.000 €

Alte Herren*: SC Wentorf – 1. Alte Herren mit 0,00 bei 7 Spielen                           1.000 €

* Bei Alte Herren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Senioren*: SG Condor/ Farmsen 2. Senioren mit 0,00 bei 12 Spielen                   1.000 €

* Bei Senioren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

 

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                        Preisgeld

Verbandsliga: FC Union Tornesch - 1. Frauen mit 0,14                                          2.250 €

Landesliga*: SC Pinneberg - 1. Frauen mit 0,00 bei 11 Spielen                             1.750 €

* Bei Landesliga gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Bezirksliga*: VfL Lohbrügge - 1. Frauen mit 0,00 bei 11 Spielen                            1.250 €

* Bei Bezirksliga gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Kreisliga*:       FC St. Pauli – 2. Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen                               1.000 €

* Bei Kreisliga gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Sonderstaffeln*:         Kummerfelder SV 7er Frauen mit 0,00 bei 13 Spielen           375 €

                                   SC Sternschanze 7er Frauen mit 0,00 bei 13 Spielen            375 €

* Bei Sonderstaffeln-Frauen beträgt das Preisgeld 750,- Euro. Da es zwei Sieger gibt,

wurde das Preisgeld geteilt.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: atze am 11. August 2011, 19:10:14
Einfach einmalig ,zur Nachahmung
empfohlen!!! "Fair "ist sooo einfach !!!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Torwarttrainer am 11. August 2011, 21:13:34
Ich glaube, Bergedorf hat diese Saison keine Chance Nachfolger von Buchholz zu werden!!! ;D
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 07. November 2011, 15:36:44
HFV-Media-News 171/2011:  Sparda-Bank Hamburg belohnt faires Fußballspielen mit 20.000 Euro
Zwischenstand Hinrunde 2011/2012 ist online

 
Oberliga-Vizemeister TSV Buchholz 08 bleibt Maß aller Dinge: Zum 8. Mal in Folge in Führung bei der Fairness-Wertung
Positiv auffällig: Der dreimalige Gewinner SV Muslime führt in der Kreisliga
In Führung: Wedeler TSV (Herren Landesliga) – Voran Ohe (Herren Bezirksliga) – Atlantik 2. (Herren-Kreisklasse) und TSC Wellingsbüttel (Frauen-Verbandsliga)
 
Zum inzwischen achten Mal werden die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften nach dem Ende der Hinrunde 2011/2012 auszeichnen. Die Spannung ist jedes Mal groß. Wer wird in den Genuss der Prämien kommen?
 
Im Internet ist jetzt ein Zwischenstand zum 2.10.2011 veröffentlicht.
 
Fast schon normal, dass Buchholz 08 – wie immer bisher – in der Oberliga führt.
Alles weitere erfahren Sie im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
 
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Elbteufel am 07. November 2011, 15:40:27
Wenigstens dort sind wir momentan oben mit dabei....... 8)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Liekedeeler am 07. November 2011, 20:54:31
Oberliga-Vizemeister TSV Buchholz 08 bleibt Maß aller Dinge: Zum 8. Mal in Folge in Führung bei der Fairness-Wertung

*gähn*
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 22. Februar 2012, 12:21:11
Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis

 
Die Sparda-Bank Hamburg und der Hamburger Fußball-Verband e.V. laden herzlich ein (allerdings nur geladene Gäste!) zur 8. Preisverleihung vom

Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis

am Freitag, 09. März 2012 um 18.00 Uhr im Tropen-Aquarium, Hagenbecks Tierpark.


Vor vier Jahren startete der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis im Hamburger Fußball-Verband. Am 9. März 2012 werden insgesamt 16 Mannschaften aus 13 Spielklassen für ihr faires Verhalten in der Hinrunde 2011/2012 geehrt und erhalten insgesamt 20.000 Euro an Preisgeldern. Die Gewinner-Mannschaften sowie die Fairness-Tabellen finden Sie bereits im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.


Schon 96 Teams gewannen den Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis

Beinahe geschlagen
Der VfL Pinneberg war in der Oberliga dem Seriensieger TSV Buchholz 08 hautnah auf den Fersen – letztlich setzten sich die Nordheider zum 8. Mal hintereinander durch und haben jetzt schon die Summe von 24.000,- Euro durch faires Spielen gewonnen. Die Gesamtwertung der Oberliga:

http://www.sparda-bank-hamburg.de/sparda/hfv/zeigetabelle/id/5



Zum zweiten Mal
Zum 2. Mal hintereinander gewinnt die 1. Alte Herren vom SC Wentorf die Fairnesswertung. Ebenfalls zum zweiten Mal bekommen die 2. Frauen vom FC Bergedorf 85 die Prämie für faires Verhalten.

Viele neue Sieger
Bis auf Buchholz 1. Herren, Wentorf AH und FC Bergedorf 2. Fr. erhalten 13 Teams zum ersten Mal den Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis. Insgesamt konnten sich bei 8 Verleihungen schon 96 Teams in die Siegerlisten für Fairplay eintragen.


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2011/2012:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                     Preisgeld

Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 1,00                                     3.000 €

Landesliga: Eimsbütteler TV - 1. Herren mit 2,00                                        .           2.500 €

Bezirksliga: MSV Hamburg - 1. Herren mit 1,83                                                      2.000 €

Kreisliga: SC Cosmos Wedel - 1. Herren mit 1,56                                                 1.500 €

Kreisklasse: Moorreger SV - 2. Herren mit 1,00                                                      1.000 €

Untere Herren: SC Osterbek - 4. Herren mit 0,00                                                  1.000 €

Alte Herren: SC Wentorf – 1. Alte Herren mit 0,11                                                  1.000 €

Senioren*/**:   SG Farmsen/Condor 4.Senioren mit 0,00 bei 11 Spielen                   500 €

                        FC Ronald Wedel 1. Senioren mit 0,00 bei 11 Spielen                       500 €

* Bei den Senioren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt

 

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                        Preisgeld

Verbandsliga: SC Eilbek - 1. Frauen mit 0,20                                                          2.250 €

Landesliga: FC Bergedorf 85 - 2. Frauen mit 0,18                                                  1.750 €

Bezirksliga*: TuS Dassendorf - 1. Frauen mit 0,00 bei 11 Spielen                         1.250 €

* In der Bezirksliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Kreisliga*: Duvenstedter SV – 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen                             1.000 €

* In der Kreisliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Sonderstaffeln*/**:     SV Nettelnburg/Allermöhe 7er Frauen mit 0,00 bei 7 Sp.        250 €

                                   Eintracht Lokstedt 7er Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen             250 €

                                   FC Alsterbrüder 7er Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen                 250 €

* In den Sonderstaffeln Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

**Da drei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt

 

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 22. Februar 2012, 15:14:31
Tolle Leistung, dicken Glückwunsch nach Buchholz!  Ein paar Worte von Trainer Thomas Titze dazu aus dem heutigen HAFO-Interview findet Ihr hier:


http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=4710


Ich glaube, Bergedorf hat diese Saison keine Chance Nachfolger von Buchholz zu werden!!! ;D

Letzter Platz. 387 Punkte! Rekord! Aber Tabellenführer....
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 16. August 2012, 17:45:03
@Lutschi: Ich pack das mal hier rein!


Sparda-Bank Hamburg belohnt faires Fußballspielen mit 20.000 Euro

Eintracht Norderstedt löst Buchholz ab: Zum 1. Mal ein anderer Sieger in der Oberliga
SC Eilbek Doppelsieger: 1. und 2. Frauen Fairness-Siegerinnen / Frauen retten Buchholzer Ehre: 7er-Frauen sind Erster in der Sonderklasse

 
Zum inzwischen neunten Mal zeichnen die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften aus, die durch faires Spiel überzeugt haben – und zum ersten Mal steht der TSV Buchholz 08 in der Oberliga Hamburg nicht an erster, sondern „nur“ an dritter Stelle. Die Liga vom FC Eintracht Norderstedt war in der Rückrunde 2011/2012 das fairste Team in Hamburgs höchster Spielklasse. Trotzdem gibt es in Buchholz Grund zum Jubeln. Denn die 7er-Frauen vom TSV Buchholz 08 gewannen in der Sonderklasse der Frauen.

Gleich zweimal kann sich der SC Eilbek freuen, denn sowohl die 1. Frauen (Verbandsliga) als auch die 2. Frauen (Kreisliga) werden als fairste Mannschaft der Rückrunde ausgezeichnet. Bemerkenswert ist dabei, dass die 1. Frauen von Eilbek schon in der Hinrunde gewannen. Ebenso, wie übrigens auch die 1. Herren von Cosmos Wedel in der Kreisliga.

„Seit viereinhalb Jahren zeichnet die Sparda-Bank als Partner des Hamburger Fußball-Verbandes Mannschaften für Fair-Play auf dem Fußballplatz aus. Die halbjährlich ausgeschütteten 20.000,- Euro sind ein riesiger Ansporn für unsere Vereine für ein faires Miteinander im Sport“, so Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes.

Dr. Heinz Wings, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg, sagte: „Allen Siegern gilt unser größter Respekt. Mit ihrem fairen Verhalten sind die Spielerinnen und Spieler sind im Hamburger Fußball-Verband Vorbilder und Aushängeschilder.“  Die Auszeichnung der Siegerteams erfolgt im Rahmen des 5. Jahresempfangs des Hamburger Fußball-Verbandes im Grand Hotel Elysée am 27. August 2012, ab 18.30 Uhr.


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Rückrunde 2011/2012:

Herren Siegerteam / Punktekoeffizient / Preisgeld
Oberliga Hamburg:   Eintracht Norderstedt mit 1,40      3.000 €

Landesliga:    SC Alstertal-Langenhorn mit 1,82      2.500 €

Bezirksliga:    SV Bergstedt mit 1,45            2.000 €

Kreisliga:       SC Cosmos Wedel mit 1,42         1.500 €

Kreisklasse:     BFSV Atlantik 97 II. mit 0,33         1.000 €

Untere Herren:    SV Tonndorf-Lohe III. mit 0,33    1.000 €
Alte Herren:       Hamdija Pozderac mit 0,00      1.000 €

Senioren*/**:    
SV Krupunder/Lohkamp - 1.Senioren mit 0,00 bei 9 Spielen      500 €
Duvenstedter SV - 2. Senioren mit 0,00 bei 9 Spielen          500 €
* Bei den Senioren gab es zwei Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
**Da beide Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.


Frauen Siegerteam / Punktekoeffizient / Preisgeld
Verbandsliga:      SC Eilbek mit 0,50               2.250 €
Landesliga:      SC Sternschanze mit 0,20            1.750 €
Bezirksliga*/**:
TuS Appen mit 0,00 bei 9 Spielen         625 €
BW 96 Schenefeld mit 0,00 bei 9 Spielen      625 €
* In der Bezirksliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Kreisliga*/**:      
SC Eilbek - 2. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen            500 €
FC Elmshorn 2. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen            500 €
* In der Kreisliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Sonderstaffeln: TSV Buchholz 08 7er Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen         750 €
* In den Sonderstaffeln Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.


Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Sascha Hamburg am 16. August 2012, 19:54:49
 :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* SV KRUPUNDER LOHKAMP SENIOREN , RESPEKT    :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-*
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Lutschi am 12. Februar 2013, 15:54:40
Zum 10. Mal gibt es den Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis

Am Ende der Rückrunde 2007/2008 wurde zum ersten Mal der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis überreicht. Am 22. Februar 2013 gibt es nun ein kleines Jubiläum und nach der 10. Ehrung werden 200.000,- Euro von der Sparda-Bank an Vereine des Hamburger Fußball-Verbandes ausgeschüttet worden sein.
Zum dritten Mal
Schon zum dritten Mal können die 1. Frauen vom SC Union 03 den Sieg im Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis erlangen. In der Rückrunde 2008/9 und in der Hinrunde 2009/10 gelangen die ersten beiden Gewinne.
Zum zweiten Mal
Der VfL Pinneberg 1. Herren war in der Oberliga schon in der Hinrunde 2011/12 auf dem 2. Platz der Fairnesswertung. Nun klappte es erstmalig mit dem Gewinn in der Oberliga! In der Rückrunde 2010/11 gewannen die Pinneberger schon einmal die Fairnesswertung in der Landesliga.
Zum zweiten Mal gewann auch die 7er-Frauen vom Lokstedter FC Eintracht von 1908 e.V.. Der erste Gewinn datiert aus der Hinrunde der Saison 2011/12.
 

Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2012/2013:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                  Preisgeld
Oberliga Hamburg:       VfL Pinneberg  - 1. Herren mit 2,20                                           3.000 €
Landesliga:                  SC Concordia - 1. Herren mit 2,20                                            2.500 €
Bezirksliga:                  Harburger TB - 1. Herren mit 1,60                                              2.000 €
Kreisliga:                      Kummerfelder SV - 2. Herren mit 1,50                                       1.500 €
Kreisklasse:                 SC Victoria - 3. Herren mit 0,54                                                1.000 €
Untere Herren:              Einigkeit Wilhelmsburg - 3. Herren mit 0,36                               1.000 €
Alte Herren:                  Rot-Weiß Wilhelmsburg - 1. Alte Herren mit 0,00                        1.000 €
Senioren */**:                FC St. Pauli  - 1. Senioren mit 0,00 bei 11 Spielen                        500 €
                                   1. FC Hellbrook - 2. Senioren mit 0,00 bei 11 Spielen                   500 €
* Bei den Senioren gab es elf Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.
 
Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                  Preisgeld
Verbandsliga:               Hamburger SV - 2. Frauen mit 0,25                                           2.250 €
Landesliga:                  SC Union 03 - 1. Frauen mit 0,00                                              1.750 €
Bezirksliga:                  SV Halstenbek-Rellingen - 1. Frauen mit 0,07                            1.250 €
Kreisliga *:                   SC Sternschanze - 2. Frauen mit 0,00 bei 10 Spielen                 1.000 €
* Bei der Kreisliga der Frauen gab es vier Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
Sonderstaffeln *:          Eintracht Lokstedt - 7er Frauen mit 0,00 bei 12 Spielen                  750 €
* Bei den Sonderstaffeln der Frauen gab es neun Teams mit dem gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
 
Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.

Wettbewerbsbedingungen:

*/** „Für den Fall eines gleichen Punktekoeffizienten wird die Bewertung/Platzierung dahingehend festgelegt, dass bei einem Punktekoeffizienten von 0 die Mannschaft besser platziert ist, die bei gleichem Punktekoeffizienten mehr Spiele bestritten hat. Haben daraufhin Erstplatzierte auch die gleiche Anzahl von Spielen bestritten oder ist der Punktekoeffizienten ungleich 0, wird das Preisgeld durch die Zahl der Gleichplatzierten geteilt."
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Lutschi am 08. August 2013, 19:37:29
P R E S S E – I N F O R M A T I O N
 
 
Faires Fußballspielen lohnt sich: 20.000 Euro von der Sparda-Bank
 
Der Seriensieger ist wieder da: Zum 9. Mal gewinnt Buchholz 08 den Fairnesspreis
Doppelsieger: TuS Appen und TuRa Harksheide gewinnen bei Herren und Frauen
 
Hamburg, 08.08.2013. Zum inzwischen elften Mal zeichnen die Sparda-Bank Hamburg eG und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften aus, die durch faires Spiel überzeugt haben.

Die Oberligamannschaft vom TSV Buchholz 08 musste nach einer Serie von acht Siegen die letzten beiden Male anderen Vereinen den Vortritt lassen. Nun ist die Mannschaft von Trainer Thomas Titze wieder unangefochten an der Spitze der Fairnesswertung in der Oberliga Hamburg.

Gleich zweimal gibt es Geld für faires Fußballspielen beim TuS Appen und bei TuRa Harlsheide. Für Appen gewannen die 1. Herren in der Kreisklasse und die 1. Frauen in der Bezirksliga (punktgleich mit Victoria). Bei TuRa Harksheide lag die 1. Herren in der Bezirksliga vorne und die 1. Frauen in der Kreisliga, wo man sich mit den Frauen vom Duvenstedter SV das Preisgeld von 1.000,- Euro teilen muss.

„Seit fünfeinhalb Jahren zeichnet die Sparda-Bank als Partner des Hamburger Fußball-Verbandes Mannschaften für Fair-Play mit halbjährlich ausgeschütteten 20.000,- Euro aus. Mit ihrem fairen Verhalten sind die Spielerinnen und Spieler im Hamburger Fußball-Verband Vorbilder und Aushängeschilder“, so Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes.

Dr. Heinz Wings, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg, sagte: „Allen Siegern gilt unser größter Respekt. Besonders freue ich mich darüber, dass mit TuRa Harksheide 1. Herren und St. Pauli 3. Herren zwei Aufsteiger bei den Fairplay-Siegern dabei sind, die damit wieder einmal bewiesen: Fairplay und Erfolg sind nicht widersprüchlich!“

Die Auszeichnung der Siegerteams erfolgt im Rahmen des 6. Jahresempfangs des Hamburger Fußball-Verbandes im Grand Hotel Elysée am 26. August 2013, ab 18.30 Uhr.

 

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Rückrunde 2012/2013:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                       Preisgeld

Oberliga Hamburg:     TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 0,88                                  3.000 €

Landesliga:                 SC Schwarzenbek - 1. Herren mit 1,55                                2.500 €

Bezirksliga:                 TuRa Harksheide - 1. Herren mit 1,53                                  2.000 €

Kreisliga:                    FC St. Pauli - 3. Herren mit 1,64                                          1.500 €

Kreisklasse:               TuS Appen - 1. Herren mit 0,82                                            1.000 €

Untere Herren:            SC Sternschanze - 5. Herren mit 0,20                                 1.000 €

Alte Herren*:               TSV Seestermüher-Marsch - 1. Alte Herren mit 0,00          1.000 €

* Bei den Alten Herren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Senioren*:                   SG Moorburg/Altenwerder - 1.Senioren mit 0,00                  1.000 €

* Bei den Senioren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

 

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                       Preisgeld

Verbandsliga:   Niendorfer TSV - 1. Frauen mit 0,00                                              2.250 €

* Bei den Verbandsliga-Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Landesliga: */**  SC Union - 1. Frauen mit 0,00 bei 9 Spielen                                   875 €

                          SC Sternschanze - 1. Frauen mit 0,00 bei 9 Spielen                       875 €

* In der Landesliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Bezirksliga*/**: TuS Appen - 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen                                   625 €

                          SC Victoria Hamburg - 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen                  625 €

* In der Bezirksliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Kreisliga*/**:     Duvenstedter SV - 1. Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen                         500 €

                          TuRa Harksheide - 1. Frauen mit 0,00 bei 7 Spielen                        500 €

* In der Kreisliga Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

**Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Sonderstaffeln*: Wedeler Turn- und Sportverein  7er Fr. mit 0,00 bei 7 Spielen       750 €

* In den Sonderstaffeln Frauen gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Februar 2014, 17:18:06
Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis:  Buchholz zum 10. Mal und Union zum 4. Mal

Am Ende der Rückrunde 2007/2008 wurde zum ersten Mal der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis überreicht. Am 14. Februar 2014 nach der 12. Ehrung werden 240.000,- Euro von der Sparda-Bank an Vereine des Hamburger Fußball-Verbandes ausgeschüttet worden sein. Besonders bemerkenswert:

Zum 10. Mal
Seriensieger TSV Buchholz 08 1. Herren musste nur zweimal insgesamt anderen Teams den Sieg überlassen. Man sieht: Fairness zahlt sich aus!

Zum 4. Mal
Schon zum vierten Mal können die 1. Frauen vom SC Union 03 den Sieg im Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis erlangen. In der Rückrunde 2008/09, in der Hinrunde 2009/10 und in der Hinrunde 2012/2013 gelangen die ersten drei Gewinne.

Zum 2. Mal
Gleich drei Teams konnten sich zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen: MSV Hamburg 1. Herren, USC Paloma 2. Herren, TSC Wellingsbüttel 2. Frauen und SV UH/Adler Frauen 7er!


Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2013/2014:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                  Preisgeld

Oberliga Hamburg:       Buchholz 08  - 1. Herren mit 1,65                                              3.000 €

Landesliga:                  MSV Hamburg - 1. Herren mit 2,19                                           2.500 €

Bezirksliga:                  Bramfelder SV - 2. Herren mit 1,85                                           2.000 €

Kreisliga:                      USC Paloma - 2. Herren mit 1,57                                              1.500 €

Kreisklasse:                 Standard Alu - 1. Herren mit 0,64                                              1.000 €

Untere Herren:              Bahrenfelder SV - 3. Herren mit 0,60                                         1.000 €

Alte Herren:                  TSV Eppendorf/Groß Borstel - 1. Alte Herren mit 0,13               1.000 €

Senioren *:                   SG Farmsen/Meiendorf - 2. Senioren mit 0,00 bei 9 Spielen       1.000 €

* Bei den Senioren gab es zwei Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

 

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                  Preisgeld

Verbandsliga:               ESV Einigkeit - 1. Frauen mit 0,17                                            2.250 €

Landesliga:                  SC Union 03 - 1. Frauen mit 0,08                                              1.750 €

Bezirksliga:                  TSC Wellingsbüttel - 2. Frauen mit 0,00 bei 12 Spielen               1.250 €

* Bei der Bezirksliga der Frauen gab es drei Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Kreisliga *:                   Ahrensburger TSV - 1. Frauen mit 0,00 bei 12 Spielen                1.000 €

* Bei der Kreisliga der Frauen gab es zwei Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

Sonderstaffeln */**:       SV Uhlenhorst-Adler - 1. Frauen 7er mit 0,00 bei 12 Spielen          375 €

                                   FSV Geesthacht – 1. Frauen 7er mit 0,00 bei 12 Spielen               375 €

*   Bei den Sonderstaffeln der Frauen gab es zwölf Teams mit dem gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.

** Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.


Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. August 2014, 15:43:13
Seriensieger: Zum 11. Mal gewinnt Buchholz in der Oberliga

http://www.hfv.de/sparda-bank-freundlich-fair-preis_454/20-000-euro-von-der-sparda-bank-hamburg-fuumlr-faire-fuszballteams_19536.htm

herzlichen glückwunsch. wir brauchen nicht darüber diskutieren, dass der stil der "08er" ein besonderer ist, der auch als "freundlich & (hart, aber) fair" bezeichnet werden kann, aber ich muss ein weiteres mal feststellen, dass nicht wenige SR der OLHH mittlerweile durchaus "beeinflusst" pfeifen bzw. ihre karten verteilen. ich habe nicht viele spiele der buchholzer in den letzten jahren gesehen, aber in nahezu allen partien hatte ich das gefühl, dass die karten ziemlich fest in der tasche saßen, während in vergleichbaren fällen - mitunter auch im selben spiel - der karton gezückt wurde. das ist nun nicht repräsentativ, aber ähnliche vorkommnisse soll es auch in weiteren spielen gegeben haben. das muss nicht heissen, dass B08 die auszeichnungen nicht zurecht erhalten würde, aber der preis wirkt für mich manipluiert in seinem ausgang...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. August 2014, 17:09:20
Zitat
Seriensieger: Zum 11. Mal gewinnt Buchholz in der Oberliga

http://www.hfv.de/sparda-bank-freundlich-fair-preis_454/20-000-euro-von-der-sparda-bank-hamburg-fuumlr-faire-fuszballteams_19536.htm

der link wurde mittlerweile entfernt...! hängt es damit zusammen, dass lohbrügge als ein einer der sieger gekürt wurde, die bekanntlich wochenlang mit nicht spielberechtigten spielern spielten, was ja neben den GK / RK in die wertung miteinfließen soll, und eine saftige geldstrafe vom HFV aufgebrummt bekamen...?!?

EDIT: mmmh...jetzt funzt es wieder...mag (m)ein browserproblem gewesen sein...lohbrügge gewann zudem bei den frauen. sorry.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 12. August 2014, 17:13:02

der link wurde mittlerweile entfernt...!

Nö:

http://www.hfv.de/sparda-bank-freundlich-fair-preis_454/20-000-euro-von-der-sparda-bank-hamburg-fuumlr-faire-fuszballteams_19536.htm


Außerdem haben die FRAUEN von Lohbrügge gewonnen...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: jürgen am 12. August 2014, 21:53:56
Seriensieger: Zum 11. Mal gewinnt Buchholz in der Oberliga

http://www.hfv.de/sparda-bank-freundlich-fair-preis_454/20-000-euro-von-der-sparda-bank-hamburg-fuumlr-faire-fuszballteams_19536.htm

herzlichen glückwunsch. wir brauchen nicht darüber diskutieren, dass der stil der "08er" ein besonderer ist, der auch als "freundlich & (hart, aber) fair" bezeichnet werden kann, aber ich muss ein weiteres mal feststellen, dass nicht wenige SR der OLHH mittlerweile durchaus "beeinflusst" pfeifen bzw. ihre karten verteilen. ich habe nicht viele spiele der buchholzer in den letzten jahren gesehen, aber in nahezu allen partien hatte ich das gefühl, dass die karten ziemlich fest in der tasche saßen, während in vergleichbaren fällen - mitunter auch im selben spiel - der karton gezückt wurde. das ist nun nicht repräsentativ, aber ähnliche vorkommnisse soll es auch in weiteren spielen gegeben haben. das muss nicht heissen, dass B08 die auszeichnungen nicht zurecht erhalten würde, aber der preis wirkt für mich manipluiert in seinem ausgang...

wenn du kaum Spiele der 08er gesehen hast, finde ich diesen Kommentar mehr als daneben !!!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. August 2014, 22:05:37
Zitat
wenn du kaum Spiele der 08er gesehen hast, finde ich diesen Kommentar mehr als daneben !!!

lieber jürgen,
meinen eindruck wirst du mir wohl kaum verbitten wollen, hier zu posten und schon gar nicht nehmen wollen...?!? es sind über die jahre einige spiele zusammengekommen, die mich diesen "bonus" feststellen lassen. und ich weiss, dass ich nicht der einzige bin, der so denkt. es war m.e. sogar einmal thema hier...! ich rede hier (nicht nur) über das letzte halbe jahr, sondern über einen längeren zeitraum...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: jürgen am 12. August 2014, 22:39:25
Zitat
wenn du kaum Spiele der 08er gesehen hast, finde ich diesen Kommentar mehr als daneben !!!

lieber jürgen,
meinen eindruck wirst du mir wohl kaum verbitten wollen, hier zu posten und schon gar nicht nehmen wollen...?!? es sind über die jahre einige spiele zusammengekommen, die mich diesen "bonus" feststellen lassen. und ich weiss, dass ich nicht der einzige bin, der so denkt. es war m.e. sogar einmal thema hier...! ich rede hier (nicht nur) über das letzte halbe jahr, sondern über einen längeren zeitraum...
[/quo
Sehe mir des öfteren die Spiele von 08 an und habe halt eine andere Meinung als du, aber hier gleich das Wort ,, Manipulation" ins Portal zu werfen, das halte ich nun wirklich für sehr daneben - in diesem Sinne ....
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: tisch am 12. August 2014, 22:48:39
...ich halte diese Diskussion alles andere als "freundlich & fair", schlicht überflüssig !!!

Herzlichen Glückwunsch nach Buchholz !!!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: jürgen am 12. August 2014, 22:53:18
...ich halte diese Diskussion alles andere als "freundlich & fair", schlicht überflüssig !!!

Herzlichen Glückwunsch nach Buchholz !!!

sehe das genauso , auch von hier - Herzlichen Glückwunsch Buchholz 08 !!!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: LarsHH am 13. August 2014, 07:48:51
Wortspieler, ich kann dich verstehen.

Sicherlich gehört Buchholz zu den faireren Mannschaften der Liga. Aber es ist mir auch in vielen Spielen aufgefallen, dass "man" einen anderen Maßstab ansetzt. Und mit "man" meine ich durchaus mich selbst. Man möchte sich gar nicht von solchen Dingen beeinflussen lassen, wenn aber eine strittige und schwer zu beurteilende Szene vorliegt, dann entscheidet man im Zweifel eher für die Mannschaft, die allgemein als "fair" gilt und in der Regel ja auch so spielt.

Das ist aber meines Erachtens völlig normal, da Schiedsrichter Menschen sind und somit niemals objektiv sein können. Und: Buchholz hat sich diesen Ruf über Jahre erarbeitet.

Es ist doch auch geschickt - es gibt halt Vereine, zu denen kommt man als SR gerne und welche wo man schnell wieder weg will. Und das können die Vereine und Verantwortliche selbst beeinflussen. Wer fährt schon gerne nach Curslack? Ist doch am A... der Welt! Aber man weiß, selbst wenn man dort absolut schlecht pfeift, dann kann man mit dem Trainer danach über alles quatschen. Das gilt für mehrere Vereine, für manche aber auch nicht. Und das alles beeinflusst einen SR doch bereits vor dem Spiel.

Bevor doofe Fragen aufkommen, ich bin in Hamburg nicht mehr aktiv.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Das Chamäleon am 13. August 2014, 08:56:37
Der Wortspieler hat Recht, muss sich aber folgende Kritik gefallen lassen: Zweimal "wollen" in einem Satz ist nicht unkorrekt, aber unschön. Eleganter wäre es gewesen, das erste wegzulassen ;D
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 13. August 2014, 13:00:53
touchée. wolle "wollen" kaufen...?!?

p.s. wir müssen uns wegen meines postings hier ja nicht in die wollen kriegen...es war/ist halt nur mein eindruck...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: IEngineer am 13. August 2014, 13:21:32
"niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten" :P
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Kassenwart am 13. August 2014, 13:46:42
Also ich bitte darum den Wortspieler zu entlasten. Da Buchholz die sparda-kohle regelmäßig im Etat hat, bleibt den HfV keine andere Entscheidung übrig -:)
Nein- Respekt vor dieser Leistung!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Altonase am 13. August 2014, 15:42:28
Ich konnte in den Duellen mit dem glorreichen AFC bisher jedenfalls auch keine übermäßige Buchholzer Fairness feststellen; es ging von beiden Seiten oft ordentlich zur Sache - was ich im Übrigen auch gar nicht schlecht finde. Zu faire Fußballspiele sind langweilig.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 13. August 2014, 16:33:05
Herzlichen Glückwunsch nach Buchholz, eine mehr als beachtliche Leistung!

Die Diskussion mit der angeblichen Bevorzugung durch die SR (seit 6 Jahren in Folge?!?) ist lächerlich. Buchholz gewinnt m.E. vor allem deshalb immer, weil es keinerlei (!) Gelben Karten für Meckern/Reklamieren gibt (weil der Trainer hierauf allergrößten Wert legt! Wer sich nicht daran hält, spielt nämlich erstmal nicht mehr...). Da kann jeder Verein, der sich hier gerade im Thread "beschwert" hat, ja mal bei sich anfangen. Eigentlich sehe ich in jedem Spiel (!) mind. 1-2 Gelbe Karten wegen Meckerns (bestes Beispiel: Gestern Pokalspiel Condor: Bei einem lockeren 9:0 meckert Kapitän Krohn mehrfach im Spiel, so dass er schließlich in der 87. GR bekommt). In/bei Buchholz gibt es sowas nicht.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: otzenpunk am 13. August 2014, 20:06:43
Auch ich habe zumindest aus den letzten Spielen des AFC gegen Buchholz denselben Eindruck, den auch WORTSPIELER geäußert hat. Taktischen Fouls oder auch klassischem "Abräumen" wird da gerne gefühlt einmal mehr mit einer mündlichen Ermahnung begegnet, als beim Gegner. An bewusste "Manipulation" glaube ich dabei nicht, aber die hier mitlesenden Unparteiischen könnten sich mal für sich selber ein paar Gedanken machen, ob sie vielleicht aufgrund des "fairen" Rufs von Buchholz da unbeabsichtigt ein paar Augen zu viel zudrücken.

Dass auf fehlendes Gemecker zurückzuführen ist jedenfalls zu simpel. Ich sehe bei weitem nicht "in jedem Spiel mind. 1-2 Gelbe Karten wegen Meckerns". Eigentlich eher die Ausnahme. (Ich kuck allerdings auch maximal 3 Condor-Spiele pro Saison.)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 13. August 2014, 23:02:19
freunde des runden plastiks,
ist doch alles nur subjektiv, während die statistik objektiv ist und somit zwar aus subjektiven beweggründen objektiv zusammengestellt wird, aber letztendlich das preisgeld an den mann bringt. somit (noch einmal) herzlichen glückwunsch an die "08er"...! die könnTen ja nichts dafür, wenn den objektiven entscheidungen subjekte einflüsse zu grunde liegen. ergo: alles im luck in der heide...

p.s. https://www.youtube.com/watch?v=oQIKcS2OUpA
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Lutschi am 03. Februar 2015, 15:21:11
Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis: Buchholz zum 12. Mal
Am Ende der Rückrunde 2007/2008 wurde zum ersten Mal der Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis überreicht. Schon damals gewann Buchholz 08 in der Oberliga. Nun gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Titze bereits zum 12. Mal und musste nur zweimal  anderen Teams den Sieg überlassen. 36.000,- Euro erspielten sich die Buchholzer durch vorbildliches und faires Verhalten auf dem Fußballplatz. Man sieht: Fairness zahlt sich aus!
 
Zum 3. Mal
Drei Frauen-Mannschaften können sich bereits zum dritten Mal über den Sieg freuen: SC Eilbek 1.Frauen, SC Sternschanze 1. Frauen und TSC Wellingsbüttel 2. Frauen.

Zum 2. Mal
Ebenfalls drei Teams konnten sich zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen: TuRa Harksheide 1. Herren, Altona 93 3. Frauen 7er und SV Rugenbergen 1. Frauen!
 

Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2014/2015:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                  Preisgeld
Oberliga Hamburg:       TSV Buchholz 08  - 1. Herren mit 1,23                                       3.000 €
Landesliga:                  TuRa Harksheide - 1. Herren mit 1,94                                        2.500 €
Bezirksliga:                  Union Tornesch - 1. Herren mit 1,47                                          2.000 €
Kreisliga:                      Moorreger SV - 1. Herren mit 1,41                                            1.500 €
Kreisklasse:                 Harburger SC - 2. Herren mit 0,83                                             1.000 €
Untere Herren:              FSV Harburg-Rönneburg - 2. Herren mit 0,43                             1.000 €
Alte Herren:                  SV Barmbek - 1. Alte Herren mit 0,22                                        1.000 €
Senioren */**:                Komet Blankenese - 1. Senioren mit 0,00 bei 9 Spielen                 500 €
                                   TSV Glinde - 2. Senioren mit 0,00 bei 9 Spielen                            500 €
* Bei den Senioren gab es sechs Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
** Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.
 
Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient)                                                                  Preisgeld
Verbandsliga:               SC Eilbek - 1. Frauen mit 0,11                                                  2.250 €
Landesliga:                  SC Sternschanze - 1. Frauen mit 0,08                                       1.750 €
Bezirksliga *:                TSC Wellingsbüttel - 2. Frauen mit 0,00 bei 10 Spielen               1.250 €
* Bei der Bezirksliga der Frauen gab es zwei Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
Kreisliga *:                   SV Rugenbergen - 1. Frauen mit 0,00 bei 8 Spielen                   1.000 €
* Bei der Kreisliga der Frauen gab es vier Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
Sonderstaffeln *:          Altona 93 - 3. Frauen 7er mit 0,00 bei 9 Spielen                            750 €
* Bei den Sonderstaffeln der Frauen gab es sechs Teams mit dem gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.
 
Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.

Wettbewerbsbedingungen:
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 20. Februar 2015, 16:03:38
Heute Abend ist übrigens Preisverleihung (im Steigenberger).

"Ungünstiger" Termin für Seriensieger TSV Buchholz 08, die zeitgleich beim FC Süderelbe anzutreten haben. Erfolgs-Coach Thomas Titze, der bekanntlich zum Saisonende aufhört, wäre gerne bei der Entgegennahme der 12. (!) Auszeichnung dabei gewesen:

"Schon etwas enttäuschend der Termin. Ich hätte mich gerne von allen persönlich verabschiedet", so Titze gegenüber HAFO.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 23. Februar 2015, 16:46:16
HFV-Media-News 27/2015: 14. Verleihung Sparda-Bank – freundlich & fair – Preis

Am 20. Februar 2015 trafen sich die Sieger der insgesamt 14 Mannschaften der Hinrunde 2014/15 mit den Vertretern der Sparda-Bank und des Hamburger Fußball-Verbandes und einigen Ehrengästen im Steigenberger Hotel zur vierzehnten Ehrung. 20.000,- Euro wurden auch diesmal an die Siegervereine des Hamburger Fußball-Verbandes ausgeschüttet.
Für die Sparda-Bank begrüßte Abteilungsdirektor Dieter Miloschik die Gäste und betonte, dass die Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fußball-Verband und die Belohnung des fairen Verhaltens auf dem Platz der Sparda-Bank sehr wichtig ist und auch in Zukunft sein wird. HFV-Präsident Dirk Fischer erinnerte in seiner Begrüßungsrede an die Initiatoren Dr. Heinz Wings (Sparda-Bank) und den jetzigen Ehrenpräsidenten des HFV Dr. Friedel Gütt und sagte: „Wir wollen einen kampfbetonten Sport, aber mit fairen Mitteln. Besonders möchte ich an dieser Stelle Thomas Titze erwähnen, der es geschafft hat, als Trainer mit seiner Mannschaft schon zum 12. Mal den Sparda-Bank freundlich und Fair-Preis zu gewinnen!“

Seit sieben Jahren wird dieser Preis ausgeschüttet, erstmals nach der Rückrunde 2007/2008. Sparda-Bank Abteilungsdirektor Dieter Miloschik und HFV-Präsident Dirk Fischer überreichten die Preise an die stolzen Gewinner.

Besonders bemerkenswert:
Zum 12. Mal
Seriensieger TSV Buchholz 08 1. Herren musste nur zweimal insgesamt anderen Teams den Sieg überlassen. Man sieht: Fairness zahlt sich aus!

Zum 3. Mal
Drei Frauen-Mannschaften können sich bereits zum dritten Mal über den Sieg freuen: SC Eilbek 1.Frauen, SC Sternschanze 1. Frauen und TSC Wellingsbüttel 2. Frauen.

Zum 2. Mal
Ebenfalls drei Teams konnten sich zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen: TuRa Harksheide 1. Herren, Altona 93 3. Frauen 7er und SV Rugenbergen 1. Frauen!

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.

Foto:
Sparda-Bank – freundlich und fair – Preis: Gruppenbild mit allen Siegern – Foto HFV - honorarfrei
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 29. März 2015, 17:18:49
chapeau. in der BZL west gab es heute eine außerordentlich bemerkenswerte situation, als der spieler der SVHR II., fabian rüßbüldt, seine "schwalbe" zugab, nachdem der SR der partie beim sc ellerau in der 80. bereits auf strafstoß entschieden hatte. das ganze beim stand von "nur" 0:1, so dass der strafstoß das spiel sicher vorzeitig entscheiden hätte können. der SR (tobias lohmeier, lauenburger sv) wollte sich erst nicht beirren lassen, wurde dann vom eher "freiwilligen fall" des SVHR-spielers überzeugt und nahm seine entscheidung glücklicherweise zurück. in der tat reichte der vorherige kurze kontakt nie im leben für einen "11m" aus und folgte der fall erst mit verzögerung. am ende gewann nicht nur das "fairplay", sondern auch die SVHR (u23) und bleibt vorerst auf dem - virtuellen - 2. platz.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 05. August 2015, 17:37:12
HFV-Media-News 107/2015


Zum 15. Mal: 20.000 Euro von der Sparda-Bank Hamburg eG für faire Fußballteams
Seriensieger: Zum 13. Mal gewinnt Buchholz in der Oberliga
Dreifachsieger: Concordia 1. Hr. und SC Pinneberg 1. Fr. gewinnen zum 3. Mal

Hamburg, 05.08.2015.
Zum mittlerweile fünfzehnten Mal zeichnen die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften aus, die durch faires Spiel überzeugt haben.

„Seit siebeneinhalb Jahren zeichnet die Sparda-Bank als Partner des Hamburger Fußball-Verbandes Mannschaften für Fair-Play mit bisher insgesamt 300.000,- ausgeschütteten Euro aus. Mit ihrem fairen Verhalten sind die Spielerinnen und Spieler im Hamburger Fußball-Verband Vorbilder und Aushängeschilder“, so Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes.

Zum dreizehnten Mal steht der TSV Buchholz 08 in der Oberliga Hamburg an erster Stelle und kann sich insgesamt über 39.000,- Euro als Belohnung für faires Verhalten auf und neben dem Platz freuen. Mithin ein großer Verdienst von Trainer Thomas Titze, der zum Serienende seine durch Fairness und Erfolg geprägte Trainertätigkeit beim TSV Buchholz 08 beendete.

Zum dritten Mal werden die 1. Herren von Concordia und die 1. Frauen vom SC Pinneberg für faires Verhalten ausgezeichnet.

Bernhard Westerhoff, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg eG: „Allen Siegern gilt unser größter Respekt. Hervorzuheben sind besonders die Fairness-Sieger, die auch sportlich vorne lagen. So haben z.B. die 1. Frauen vom TSC Wellingsbüttel auch die Meisterschaft in der Verbandsliga geschafft.“

Die Auszeichnung der Siegerteams erfolgt im Rahmen des 8. Jahresempfangs des Hamburger Fußball-Verbandes im Grand Hotel Elysée am 31. August 2015, ab 18.30 Uhr.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Kassenwart am 05. August 2015, 20:40:30
Ich zolle Hr. Titze und Buchholz den größten Respekt!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Lutschi am 17. Februar 2016, 13:21:21
16. Sparda-Bank –freundlich & fair –Preis:

Am Ende der Rückrunde 2007/2008 wurde zum ersten Mal der Sparda-Bank –freundlich & fair –Preis überreicht.

Buchholz zum 14. Mal
Überragend: Auch nach dem Trainerwechsel von Thomas Titze zu Thorsten Schneider gewann Buchholz 08 in der Oberliga. Damit gewannen die Nordheidjer in 14 von 16 Wettbewerben und sicherten sich mit dem jetzigen Sieg insgesamt 42.000,- Euro durch vorbildliches und faires Verhalten auf dem Fußballplatz. Man sieht: Fairness zahlt sich aus!
Drei Aufsteiger gewinnen bei den Frauen
Auffallend: Mit dem Walddörfer SV in der Verbandsliga, TuRa Harksheide in der Landesliga und TuS Berne in der Bezirksliga gewannen gleich drei Aufsteiger den Sparda- Bank –freundlich & fair –Preis bei den Frauen. Übrigens gewann bei den Frauen TuRa zum vierten Mal und TuS Berne sowie der SC Sternschanze 2. Frauen zum zweiten Mal den Fairnesspreis.
Die Gewinner vom Sparda-Bank - freundlich & fair - Preis Hinrunde 2015/2016:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient) Preisgeld
Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 - 1. Herren mit 1,10 3.000 €
Landesliga: SV Halstenbek-Rellingen - 2. Herren mit 1,27 2.500 €
Bezirksliga: Glashütter SV - 1. Herren mit 1,28 2.000 €
Kreisliga: TSC Wellingsbüttel - 1. Herren mit 1,13 1.500 €
Kreisklasse: Indian Football Hamburg - 1. Herren mit 0,83 1.000 €
Untere Herren: FC Süderelbe - 4. Herren mit 0,22 1.000 €
Alte Herren: SV Curslack-Neuengamme - 1. Alte Herren mit 0,09 1.000 €
Senioren *: Spvgg. Blau-Weiß 96 Schenefeld- 1. Senioren mit 0,00 1.000 €

. * Da zwei Teams an der Spitze den gleichen Punktekoeffizienten hatten, wurde nach der Spielanzahl entschieden

Frauen (Siegerteam und Punktekoeffizient) Preisgeld
Verbandsliga: Walddörfer SV –1. Frauen mit 0,18 2.250 €
Landesliga: TuRa Harksheide - 1. Frauen mit 0,00 1.750 €
Bezirksliga: TuS Berne - 1. Frauen mit 0,00 1.250 €
Kreisliga */**: SC Sternschanze - 2. Frauen mit 0,00 bei 9 Spielen 500 €
Rissener Sportverein - 1. Frauen mit 0,00 bei 9 Spielen 500 €
* Bei der Kreisliga der Frauen gab es zwei Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00 und gleicher Spielanzahl
** Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.
Sonderklasse */**: SC Poppenbüttel - 1. Frauen 7er mit 0,00 bei 8 Spielen 375 €
FC St. Pauli - 4. Frauen 7er mit 0,00 bei 8 Spielen 375 €
* Bei den Sonderklasse der Frauen gab es zwei Teams mit dem gleichen Punktekoeffizienten von 0,00 und gleicher Spielzahl
** Da zwei Teams an der Spitze auch die gleiche Anzahl von Spielen hatten, wurde das Preisgeld geteilt.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 02. August 2016, 23:38:11
HFV-Media-News 112/2016:  Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis

Achteinhalb Jahre nach der Einführung des Sparda-Bank freundlich & fair-Preises wird es eine Neuausrichtung und Optimierung der Zusammenarbeit zwischen der Sparda-Bank Hamburg eG und dem Hamburger Fußball-Verband e.V. zum wichtigen Thema Fairness geben.

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) vergibt die Sparda-Bank Hamburg erstmalig nach Abschluss der Hinrunde 2016/17 den Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis.

Die Sparda-Bank Hamburg unterstützt damit auch weiterhin den Hamburger Amateurfußball, um das Fair-Play auf den Fußballplätzen nachhaltig zu fördern. Unfaires Verhalten bis hin zur Gewalt ist leider immer wieder zu beobachten, so dass etliche Maßnahmen im Bereich Prävention und Sanktionierung ergriffen wurden. Insbesondere aber dieser jetzt geschaffene positive Anreiz wird das Thema Fairness noch stärker in den Fokus rücken.

„Mit der neuen Kooperationsvereinbarung setzen wir uns weiterhin für die Fairness im Hamburger Amateurfußball ein und unterstreichen damit auch die Nachhaltigkeit unseres Engagements“, so Bernhard Westerhoff, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg.
Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes, sagte: „Fairness im Sport prägt und fördert faires, mitmenschliches Verhalten im Leben. Das ist ganz besonders für die Entwicklung junger Menschen überaus prägend. Es ist daher wichtig, dass jetzt der Junioren- und Mädchenbereich in den Fairnesspreis mit einbezogen wird. Der HFV dankt der Sparda-Bank für diese großartige Unterstützung unseres Fußballsports und über ihn mittelbar auch unserer Gesellschaft.“

Beim Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis gibt es einige neue Aspekte:

So werden z.B. noch mehr Vereine von den Preisgeldern profitieren. Ab der Saison 2016/17 wird es pro Hin- und Rückrunde 500,- Euro Prämien für die fairsten Teams der A- bis C- Junioren und der B- und C-Mädchen geben. Im Bereich der Herren- und Frauen-Ligen werden die Preisgelder vereinheitlicht. Der Sieger jeder Klasse erhält pro Halbserie 1.000,- Euro.
Neu ist zudem, dass es zusätzlich eine ganzheitliche Betrachtung der teilnehmenden Vereine durch den neuen Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award gibt. Dieser ist einmalig pro Jahr mit 5.000,- Euro dotiert und wird auf dem Jahresempfang des HFV feierlich vergeben.

Darüber hinaus wird zum ersten Mal die Sparda-Bank Hamburg Fair-Play-Geste des Jahres gekürt. Der Sieger darf sich über 1.000,- Euro freuen.

Der Blick richtet sich aber nicht nur auf die fairsten Mannschaften. Ganz im Sinne der genossenschaftlichen Idee „Hilfe zur Selbsthilfe“ finanziert die Sparda-Bank Hamburg für die unfairsten Teams aus den Bereichen Junioren, Herren und Frauen und Mädchen je einen „Fit für Fairplay-Tag“ (Coolnesstag) a 500,- Euro pro Halbserie.

Weiterhin wird die Sparda-Bank auch das Projekt „Kicking Girls“ mit 6.000,- Euro jährlich unterstützen. Insgesamt steigert die Sparda-Bank Hamburg eG ihr jährliches Engagement für den Hamburger Amateurfußball von 40.000,- Euro auf 42.000,- Euro!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 16. August 2016, 14:20:13
HFV-Media-News 116/2016

Zum 17. Mal: 20.000 Euro von der Sparda-Bank Hamburg eG für faire Fußballteams

Seriensieger: Zum 15. Mal gewinnt Buchholz 08 in der Oberliga

Mehrfachsieger: Union 03 1. Frauen gewinnen zum 5. Mal, Sternschanze 1. Frauen zum 4. Mal und Union Tornesch 1. Frauen zum 3. Mal


Zum mittlerweile siebzehnten Mal zeichnen die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband spielklassenübergreifend die Mannschaften aus, die durch faires Spiel überzeugt haben.

„Seit achteinhalb Jahren zeichnet die Sparda-Bank als Partner des Hamburger Fußball-Verbandes Mannschaften für Fair-Play mit bisher insgesamt 340.000,- ausgeschütteten Euro aus. Mit ihrem fairen Verhalten sind die Spielerinnen und Spieler im Hamburger Fußball-Verband Vorbilder und Aushängeschilder“, so Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes.

Zum fünfzehnten Mal steht der TSV Buchholz 08 in der Oberliga Hamburg an erster Stelle und kann sich insgesamt über 45.000,- Euro als Belohnung für faires Verhalten auf und neben dem Platz freuen.

Zum fünften Mal werden die 1. Frauen von Union 03, zum vierten Mal die 1. Frauen vom SC Sternschanze und zum dritten Mal die 1. Frauen von Union Tornesch für faires Verhalten ausgezeichnet. Zweimal hintereinander schafften das die 4. Herren vom FC Süderelbe und die Alte Herren vom SV Curslack-Neuengamme.

Bernhard Westerhoff, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg eG: „Allen Siegern gilt unser größter Respekt. Hervorzuheben sind besonders die Fairness-Sieger, die es nun schon mehrfach geschafft haben ihre Fairness unter Beweis zu stellen. An der Spitze Buchholz 08 1. Herren mit fünfzehn Siegen, aber auch Union 03 1. Frauen mit fünf Siegen gilt unsere besondere Anerkennung.“

Die Auszeichnung der Siegerteams erfolgt im Rahmen des 9. Jahresempfangs des Hamburger Fußball-Verbandes im Grand Hotel Elysée am 29. August 2016, ab 18.30 Uhr.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.Sparda-Bank-Hamburg.de/HFV.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 31. März 2017, 13:34:23
HFV-Media-News 31/2017

Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis

22 Teams des HFV werden für faires Verhalten belohnt

Neun Jahre nach der Einführung des Sparda-Bank freundlich & fair-Preises gibt es eine Neuausrichtung und Optimierung der Zusammenarbeit zwischen der Sparda-Bank Hamburg eG und dem Hamburger Fußball-Verband e.V. zum wichtigen Thema Fairness. In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) vergibt die Sparda-Bank erstmalig nach Abschluss der Hinrunde 2016/17 den Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis.

Die Sparda-Bank Hamburg unterstützt damit auch weiterhin den Hamburger Amateurfußball, um das Fair-Play auf den Fußballplätzen nachhaltig zu fördern. Unfaires Verhalten bis hin zur Gewalt ist leider immer wieder zu beobachten, so dass etliche Maßnahmen im Bereich Prävention und Sanktionierung ergriffen wurden. Insbesondere aber dieser jetzt geschaffene positive Anreiz wird das Thema Fairness noch stärker in den Fokus rücken.

Beim Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis gibt es einige neue Aspekte:

So profitieren noch mehr Vereine von den Preisgeldern. Seit der Saison 2016/17 gibt es pro Hin- und Rückrunde 500,- Euro Prämien für die fairsten Teams der A- bis C- Junioren und der B- und C-Mädchen. Im Bereich der Herren- und Frauen-Ligen werden die Preisgelder vereinheitlicht. Der Sieger jeder Klasse erhält pro Halbserie 1.000,- Euro. Bei den Alten Herren und Senioren gibt es jeweils 750,- Euro.

Der Blick richtet sich aber nicht nur auf die fairsten Mannschaften. Für drei Teams, die sich in Zukunft fair verhalten möchten, finanziert die Sparda-Bank pro Halbserie je einen „Fit für Fairplay-Tag“ (Coolnesstag) a 500,- Euro.

Die Ehrung der Siegerteams (s. Anhang) wird am 28.4.2017 stattfinden. Eine gesonderte Einladung für Vertreter der Medien folgt rechtzeitig vor dem Event.

Neu ist zudem, dass pro Saison aus den gemeldeten Fair-Play-Aktionen die Fair-Play-Geste des Jahres, dotiert mit 1.000,- Euro, vergeben wird. Darüber hinaus gibt es eine ganzheitliche Betrachtung durch den neuen Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award, der mit 5.000,- Euro dotiert ist und ebenso wie die Fair-Play-Geste des Jahres einmal pro Jahr auf dem Jahresempfang des HFV vergeben wird.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter:

https://www.sparda-bank-hamburg.de/sparda/hfv

Die Gewinner vom Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis Hinrunde 2016/2017: 

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient)   Preisgeld

Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 1. Herren, 1,57 1.000 €
Landesliga: HEBC 1. Herren, 1,75  1.000 €
Bezirksliga: TSV Neuland und Umgebung 1. Herren, 1,56  1.000 €
Kreisliga:  Hausbruch Neugrabener Turnerschaft 1. Herren, 1,00  1.000 €
Kreisklasse:   FC St. Pauli 8. Herren, 9,18  1.000 €
Alte Herren:  FC Veddel United 1. Alte Herren, 0,10   750 €
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 31. März 2017, 13:41:10
HFV-Media-News 31/2017

Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis

...gibt es eine Neuausrichtung und Optimierung der Zusammenarbeit zwischen der Sparda-Bank Hamburg eG und dem Hamburger Fußball-Verband e.V. zum wichtigen Thema Fairness.

Insbesondere aber dieser jetzt geschaffene positive Anreiz wird das Thema Fairness noch stärker in den Fokus rücken.

Yo. Das ist jetzt bestimmt der totale Anreiz für Mannschaften wie RW W'hburg & Co, jetzt mal total fair und friedlich zu sein. Schließlich gibt es jetzt satte 1.000 Euro zu gewinnen - vorher waren es ja 3.000 Euro.... :P :-X
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Sherman am 03. April 2017, 09:39:35
Dieser Preis ist zumindest in der Oberliga eh überhaupt kein Anreiz für irgendeine Mannschaft, solange immer Buchholz diesen Preis gewinnt. Könnte man auch gleich in den Buchholz-Sonder-Förderpreis umbenennen...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 10. April 2017, 01:46:33
gestern spielte der SVR gg. B08 in der oberliga hamburg. zu sehen u.a. bei elbkick.tv unter dem nachfolgenden link: https://www.youtube.com/watch?v=I6HxIWvIoPA

ich sehe u.a. eine klare notbremse eines buchholzer verteidigers, die vom SR auch als solche erkannt wurde, weil er nämlich auf strafstoß entschied. es gab keinen platzverweis. nicht einmal "gelb" gab es. nach dem 4:5-siegtreffer zieht der torschütze der "08er" das trikot aus. es gab keine gelbe karte, die es laut regelwerk geben müsste.

diese infos beziehe ich aus dem freigegebenen spielbericht des SR: http://www.fussball.de/spiel/rugenbergen-1-buchholz-1/-/spiel/01SF6NJUJK000000VS54898EVUVM2J7N#!/section/course

genau das ist es, was mich an diesem wettbewerb stört. das hat auch nichts mit "pingelig" auf der einen seite oder "knappe tatsachenentscheidungen" auf der anderen seite zu tun. es ist ein unangemessener bonus, den ich schon seit jahren bemängele. dabei ist der bonus das geld, welches die "08er" sich über die jahre durchaus verdienten, aber wenn die regeln keine anwendung mehr finden, dann nervt das nur noch - und wie in x-fachen gesprächen erfahren habe, nervt es nicht nur mich...

in dem fall ist es für den SVR besonders bescheiden, denn man steht in der fairness-wertung nur knapp hinter den buchholzern. jede karte zählt. jede nicht-gegebene karte (leider) auch.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Otto Koch am 10. April 2017, 08:52:56
Dazu passend:

http://www.harburg-fussball.de/news/20170406
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: ts am 10. April 2017, 12:42:51
Lieber Wortspieler,

mit deinen Aussagen stellst du die Behauptung auf, dass wir Buchholzer grundsätzlich von den Schiedsrichtern bevorzugt werden. Wie immer im Leben gibt es aber zwei Betrachtungsweisen.

Wir glauben gelegentlich, dass genau die Tatsache als besonders faire Mannschaft bekannt zu sein, einen Nachteil darstellt. Immer wieder müssen wir erleben, wie beim ersten intensiven Zweikampf Karten für die "fairste Mannschaft der Oberliga" von Fans und auch den Gegenspielern gefordert werden. So kommt es nicht selten vor, dass wir einige gegen uns gegebene Karten als überzogen ansehen ...

Im Laufe dieser Saison sind Spieler von uns so gefoult worden, dass sie verletzt ausgewechselt werden mussten, ohne eine persönliche Strafe für den Gegenspieler ... wir haben keinen Elfmeter bekommen, obwohl gefoult wurde, aber der Gefoulte zu theatralisch hingefallen ist ... sind Gegentore trotz (vermeintlicher) Abseitsstellung  anerkannt worden ... und, und, und ...

Auf der anderen Seite hätten wir vielleicht hier und da tatsächlich eine Karte mehr bekommen können , sind uns Elfmeter zugesprochen worden, die diskussionswürdig waren ... und, und, und ...
Das ist doch ein "Alter Hut" ...

Bezüglich deiner Beispiele gestern gebe ich dir in den Einzelsituationen absolut recht. Der Schiri gestern hat aber überhaupt keine einzige Karte gezeigt. Anhand der Szenen bei Elbkick und des Spielberichtes mit dem Finger auf uns zu zeigen  halte ich daher für sehr gewagt.

Anscheinend warst du nicht vor Ort. Somit ist dir entgangen, dass die Rugenbergener vor unserem zweiten Tor ein Foul gesehen haben, wir in der ersten Hälfte einen Elfmeter haben wollten, vor dem dritten Rugenbergener Tor (Notbremse - Elfmeter) in der Entstehung eine klare Abseitsposition vorlag und ein Rugenbergener Spieler nach einem Würgegriff in Catcher-Manier nah vor einem Platzverweis stand ... Das Gute dabei: Hinterher waren sich alle einig, ein tolles Fußballspiel mit einem sehr glücklichen Ende für uns gesehen haben. Mit keiner Silbe wurden diese Situationen diskutiert ... und du lieber Wortspieler zeigst aus der Ferne mit dem Finger auf uns ...

Um dir ein Bild zu machen, ob deine Behauptungen vielleicht auch unzutreffend sein könnten, lade ich dich recht herzlich zu uns an die OKK ein. Unser nächstes Heimspiel bestreiten wir am Ostersonntag gegen Concordia.

Thorsten Schneider / TSV Buchholz 08
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 10. April 2017, 13:01:23
Genau so war es, Thorsten!

Der Schiedsrichter hätte mehrfach (auf beiden Seiten) zwingend Gelb zeigen müssen. Außerdem wäre auch zwei- oder dreimal Rot möglich gewesen (30.: Tegeler Notbremse an Gillich / 55. besagte Elfmeterszene zum 3:2 / und kurz vor Schluss Melich mit einem "Würgegriff" auf Höhe der Mittellinie).

Aber der SR hatte seine Karten vermutlich zu Hause vergessen. Zitat aus dem Spielbericht:

Zitat
Schiedsrichter: Stephan Timm (SC Egenbüttel): Der Obmann vom BSA Alster hatte seinen großzügigen Tag und ließ einfach ALLES laufen (und die Gelben Karten zu Hause).

Zitat
.-..doch Schiedsrichter Timm hatte heute nur eine Maxime: Laufen lassen!

Nach so einem tollen Spiel (mit irrem Spielverlauf) war es aber nicht weiter nötig, die SR-Leistung groß zu kritisieren. Er hat beide Klubs konsequent "verschont".
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 10. April 2017, 14:01:51
man wird mir meine subjektive sicht der dinge bitte überlassen. wobei so subjektiv ist sie ja offenbar gar nicht, sondern gegebenenfalls nur nicht vollständig. meinen eindruck habe ich indes als wiederholungstat deklariert, der am spielfeldrand in den letzten jahren durchaus geteilt wurde. es ist dabei ja auch vollkommen unerheblich, ob es abseitspositionen, fouls anderer und/oder nicht gegebene strafstöße gab.

richtig ist, ich beziehe mich - wie im posting auch deutlich erwähnt - auf die bewegten bilder und war nicht vor ort. btw: ich habe mir das spiel ja nicht deswegen angeguckt, um buchholz einen auszuwischen, sondern mir sind diese beiden genannten szenen eben sofort explizit aufgefallen. eigentlich wollte ich bei dem video nur mal schauen, in welchem zustand sich der rasen in bönningstedt befindet...

wichtig, ich habe mich weder gegen die buchholzer (spieler&verantwortliche) - und schon gar nicht mit dem finger auf euch gezeigt - noch gegen den SR gestellt, wobei diese nicht-gegebenen karten eben nicht dem regelwerk entsprechen, aber seine linie am sonntag offensichtlich eben so unfarbig war, sondern ich habe mich gegen diesen "wettbewerb" ausgesprochen. diese und viele andere diskussionen bestätigen mich darin. wenn für fairplay geld bezahlt werden muss, dann stimmt imho halt etwas nicht. von den übervorteilungen und benachteiligungen einmal ganz abgesehen.


@ottokoch
danke. wobei das problem wohl eher für die klassen ab BZL abwärts gilt. in der OL & LL läuft das ganze wohl wesentlich sorgsamer...! aber ein weiterer klarer kritikpunkt des systems.

@ts
da ich karfreitag frühzeitig losfahren müsste, um zum spielbeginn am ostersonntag bei euch zu sein, schlage ich die einladung an die OKK aus, wobei ich "quagga" gern mal wieder treffen würde. das gemeinsame bier können wir anderen ortes gerne mal trinken. hier würde ich eine einladung nur ungern ausschlagen...!

@eilbek-andi
mit verlaub: dass ausgerechnet du dich zu so einer aussage ("wetter und spiel waren tippi-toppi, da manteln wir mal til schweiger des deckens über die leistung des SR") hinreissen lässt, ist ein wenig grotesk...!

Zitat
Nach so einem tollen Spiel (mit irrem Spielverlauf) war es aber nicht weiter nötig, die SR-Leistung groß zu kritisieren. Er hat beide Klubs konsequent "verschont".

dann ist halt altona der weinende dritte. macht das ganze nicht besser.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 28. April 2017, 23:41:57
HFV-Media-News 51/2017

Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis wurde verliehen - 22 Teams des HFV wurden für faires Verhalten belohnt

Neun Jahre nach der Einführung des Sparda-Bank freundlich & fair-Preises gibt es eine Neuausrichtung und Optimierung der Zusammenarbeit zwischen der Sparda-Bank Hamburg eG und dem Hamburger Fußball-Verband e.V. zum wichtigen Thema Fairness. In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fußball-Verband (HFV) vergab die Sparda-Bank erstmalig nach Abschluss der Hinrunde 2016/17 den Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis.

Der Blick richtet sich aber nicht nur auf die fairsten Mannschaften. Für drei Teams, die sich in Zukunft fair verhalten möchten, finanziert die Sparda-Bank pro Halbserie je einen „Fit für Fairplay-Tag“ (Coolnesstag) a 500,- Euro.

Die Ehrung der Siegerteams fand am 28.4.2017 im Vereinsheim von Concordia statt. Nach den Eröffnungsreden vom Sparda-Bank Vorstandsvorsitzenden Bernhard Westerhoff und HFV-Präsident Dirk Fischer wurden die Urkunden und Schecks für die Vertreter der siegreichen fairen Teams überreicht. In festlicher Atmosphäre klang der Abend bei Speis und Trank aus.

Die Gewinner vom Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis Hinrunde 2016/2017:

Herren (Siegerteam und Punktekoeffizient) Preisgeld

Oberliga Hamburg: TSV Buchholz 08 1. Herren, 1,57, 1.000 €

Landesliga: HEBC 1. Herren, 1,75, 1.000 €

Bezirksliga: TSV Neuland und Umgebung 1. Herren, 1,56, 1.000 €

Kreisliga: Hausbruch Neugrabener Turnerschaft 1. Herren, 1,00, 1.000 €

Kreisklasse: FC St. Pauli 8. Herren, 9,18, 1.000 €

Alte Herren: FC Veddel United 1. Alte Herren, 0,10, 750 €

Senioren*: HSC/HNT/Bostelbek/Rot-Gelb 1. Sen. SG, 0,00 bei 11 Spielen, 750 €

*Bei den Senioren gab es mehrere Teams mit gleichen Punktekoeffizienten von 0,00.


Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 31. August 2017, 19:36:48
Die Gewinner vom Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis Rückrunde 2016/2017:

https://www.sparda-bank-hamburg.de/pdf/sparda/gewinner_ffpreis.pdf

Oberliga Hamburg: SV Rugenbergen 1,35  /  1.000 €

Landesliga:  FC Union Tornesch 1,00 / 1.000 €

Bezirksliga:  Rahlstedter SC 1,67 / 500 €
und FC Teutonia 05 II 1,67 /  500 €
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 13. September 2017, 11:03:27
Die bemerkenswerteste Szene beim Spiel Wedeler TSV - SC Condor spielte sich in der zwoten Halbzeit ab....
http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6121

Heute ist in der BILD dazu ein Artikel (mit großem Foto): "Der fairste Torwart Hamburgs". Gute Sache!

Hier alle Statements:

Sascha Kleinschmidt (Torwart und Kapitän des SC Condor):
„Als der Schiedsrichter gepfiffen hat, habe ich natürlich gedacht, er gibt Elfmeter. Ich habe ihn klar berührt. Deswegen bin ich zu ihm hin und habe das klargestellt. Das muss jeder selbst mit seinem Gewissen vereinbaren, aber in der Situation habe ich gedacht, es ist einfach das Richtige“.

Marcus Richter (der gefoulte Spieler vom Wedeler TSV):
"Als ich den Pfiff hörte, war für mich die Sache glasklar: Elfmeter! Der Kontakt war ziemlich eindeutig und das hat glaube ich auch jeder so im Stadion gesehen. Respekt an den Torhüter für seine faire Reaktion“.

Walter Zessin (Vorsitzender Fußball-Liga Wedeler TSV):
"Welch ein Sportsmann. Man darf ja nicht vergessen, dass die Partie zu dem Zeitpunkt noch nicht entschieden war."

Frank Ockens (Sportlicher Leiter Wedeler TSV):
"Danke Sascha, dass du uns allen heute noch einmal gezeigt hast, worauf es im Sport ankommt. Hiermit nominiere ich Sascha für den Fairplay Preis 2018"!

Jörn Großkopf (Trainer Wedeler TSV):
„Hut ab und Daumen hoch für Sascha Kleinschmidt. Das ist bei so einem Spielstand ja nicht selbstverständlich".

Christian Woike (Trainer SC Condor):
"Wir alle "brennen" für diesen geilen Sport Fußball und manchmal schießen wir aus der Emotion heraus auch übers Ziel hinaus. Dennoch erwarte ich von mir und meinen Spielern einen respektvollen Umgang mit allen Beteiligten. Ich stehe voll hinter Sascha und seiner Entscheidung. Wir alle sind stolz auf unseren Kapitän".

Thomas Bauer (Schiedsrichter vom Rahlstedter SC) hat die großartige FairPlay-Geste von Condors Keeper übrigens inzwischen ebenfalls an den Verband "gemeldet" und meinte zu der Szene:
"Leider stand ich durch den plötzlichen Richtungswechsel nicht mehr optimal. In meiner Wahrnehmung war es daher für mich ein "gesuchter Elfmeter", da der Stürmer sehr spät und eher unnatürlich hingefallen ist. Ohne die ehrliche Antwort von Sascha Kleinschmidt hätte man das selbst mit dem Videobeweis kaum aufklären können. Der Dank gilt daher defintiv ihm".


Mal sehen, ob Sascha Kleinschmidt nächstes Jahr in die Auswahl für den FairPlay-Preis der Sparda-Bank kommt...
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 06. Oktober 2017, 15:25:17
HFV-Media-News 135/2017

Condors Sascha Kleinschmidt für Fair Play-Geste des Monats ausgezeichnet

Der Landesehrenamtsbeauftragte des HFV, Andreas Hammer, ließ es sich nicht nehmen, persönlich zum SC Condor zu fahren und sich bei Condor-Keeper Sascha Kleinschmidt für sein faires Verhalten beim Oberligaspiel Wedeler TSV – SC Condor am 10.9.2017 zu bedanken und ihn für sein faires Verhalten auszuzeichnen. Folgender Sachverhalt, geschildert von  Schiedsrichter Thomas Bauer, führte zur Fair Play-Geste des Monats September 2017:

„In der 85. Spielminute lief der Spieler Richter (Nr.23, Wedel) mit dem Ball frei auf das gegnerische Tor zu. Er spielte den Ball am herausstürmenden Torwart Kleinschmidt vorbei und fiel danach zu Boden. Von meiner Position aus, nahm ich keinen Körperkontakt wahr und wollte durch das zusätzlich theatralische Fallen auf indirekten Freistoß und Verwarnung wegen Unsportlichkeit (Schwalbe) gegen Spieler Richter entscheiden. Auf Grund der unterschiedlichen Reaktionen der Beteiligten und heftigen Proteste wartete ich mit meiner Entscheidung. Um einen Wahrnehmungsfehler auszuschließen und damit eine evtl. Fehlentscheidung zu vermeiden, ging ich zur Nachfrage auf Torhüter Kleinschmidt zu. Dieser Antwortete mir, dass es keine „Schwalbe“ war. Daraufhin bedankte ich mich mit Handschlag bei Ihm, entschuldigte mich beim Spieler Richter für meine falsche Wahrnehmung und revidierte meine Entscheidung auf Strafstoß für Wedel.“

Dieser Strafstoß führte zum 3:4-Anschlusstreffer für Wedel. Wedel hätte nun in den restlichen Minuten auch noch den Ausgleich erzielen können, aber ein Tor nach einem Konter brachte das 5:3 für Condor.

Sascha Kleinschmidt sagte: „Als der SR gepfiffen hat, habe ich natürlich gedacht, er gibt Elfmeter. Ich habe ihn klar berührt. Deswegen bin ich zu ihm hin und habe das klargestellt. Das muss jeder selbst mit seinem Gewissen vereinbaren, aber in der Situation habe ich gedacht, es ist einfach das Richtige“.

Foto (HFV): Condor Trainer Christian Woike, Sascha Kleinschmidt und Andreas Hammer (v.l.n.r.)
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Zessinho am 06. Oktober 2017, 16:11:25
Super Sache, dass diese faire Aktion auch die entsprechende Wertschätzung bekommt.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 12. Februar 2018, 10:42:10
Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis - Gewinner der Hinrunde 2017/18

http://www.hfv.de/artikel/sparda-bank-hamburg-fairness-preis-gewinner-der-hinrunde-2017-18/

Nach Abschluss der Hinrunde 2017/18 werden 23 Teams für faires Verhalten in ihren Ligen belohnt. Einige Mannschaften gilt es hervorzuheben. So gewinnt die 1. Herren vom TSV Buchholz 08 mittlerweile zum 17. Mal (von 20 Möglichkeiten) die Fairnesswertung in der Oberliga-Hamburg. Zum ersten Mal hat sich zudem auch die 2. Herren von Buchholz 08 in die Siegerliste eintragen können.

Bemerkenswert auch: Der 3. Erfolg von HEBC 1. Herren in der Landesliga, der 4. Erfolg der 1. Frauen vom SC Eilbek und der 3. Erfolg vom SV Uhlenhorst/Adler 7er-Frauen.
Jubiläumsfeier im Volksparkstadion

Zum Jubiläum laden die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband in das Volksparkstadion. 10 Jahre nach der ersten Prämierung des ehemals freundlich & fair-Preises der Sparda-Bank Hamburg im Februar 2008 soll das Jubiläum gebührend gefeiert werden. In 10 Jahren hat die Sparda-Bank Hamburg 336 Teams für faires Verhalten mit einer Gesamtsumme von 370.000 Euro für faires Verhalten belohnt.

Ehrengäste bei der Preisverleihung sind Ex-Nationalspieler Marcell Jansen, Sportstaatsrat Christoph Holstein und Bundesliga-Schiedsrichter Patrick Ittrich. Die Ehrungen werden von Stephan Liesegang (Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Hamburg) und Dirk Fischer (Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes) vorgenommen.

Die Gewinner vom Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis Hinrunde 2017/2018:

http://www.hfv.de/downloads/Spielbetrieb/Sparda/Sparda-Bank%20Fairnesspreis%20-%20Gewinner%20Hinrunde%202017-18.pdf

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter:

https://www.sparda-bank-hamburg.de/sparda/hfv
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: Kassenwart am 12. Februar 2018, 17:50:08
Immer wieder erstaunlich. Hut ab Buchholz.
Man sollte sich die Tabellen wirklich mal angucken - die letzten Plätze sind interessant...
Mannschaften mit 86 Unsportlichkeiten  :-X
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. Februar 2018, 21:11:44
Immer wieder erstaunlich. Hut ab Buchholz.
Man sollte sich die Tabellen wirklich mal angucken - die letzten Plätze sind interessant...
Mannschaften mit 86 Unsportlichkeiten  :-X


hier wird m.w. nicht die anzahl der verfehlungen, sondern eine - je nach vergehen - unterschiedliche wertigkeit vorgenommen. etwaige aussagen auf pressekonferenzen werden dabei natürlich negativer belastet, als andere verfahren; z.b. wenn ein trainer hinter die barriere muss...! zudem wird jedes sportgerichtsurteil mit in die wertung genommen. ob eine anschl. erfolgreiche berufung dann noch berücksichtigt wird, darf von mir zumindest bezweifelt werden. es gibt aber in allen ligen etliche fehler bei der auswertung...

als ich einen HFV-mitarbeiter darauf hinwies, dass unser score in der letzten rückrunde nicht stimmen könne, wurde das zwar anerkannt, aber auch nicht geändert. seit dem habe ich eine ganz eigene meinung zu der geschichte...


Zitat
Hallo,
 
wo Menschen arbeiten passieren Fehler. Falls das nun [...] falsch erfasst worden ist, bitte ich um Entschuldigung.

Ich vermute, dass bei der Erfassung [...] der Fehler entstanden ist. Das lässt sich nicht mehr nachvollziehen.
 
Mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 27. Februar 2018, 11:16:22
HFV-Media-News 20/2018

Stimmungsvolle Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis-Verleihung

Jubiläumsfeier im Volksparkstadion
Zum Jubiläum luden die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband in das Volksparkstadion ein. 10 Jahre nach der ersten Prämierung des ehemals freundlich & fair-Preises der Sparda-Bank Hamburg im Februar 2008 wurde das Jubiläum gebührend gefeiert. In 10 Jahren hat die Sparda-Bank Hamburg 336 Teams für faires Verhalten mit einer Gesamtsumme von 370.000 Euro für faires Verhalten belohnt.

Prominente Gäste
Ehrengäste bei der Preisverleihung in der VIP-Lounge West am 26. Februar 2018 waren die Ex-Nationalspieler Marcell Jansen, Manfred Kaltz, Sportstaatsrat Christoph Holstein, Bundesliga-Schiedsrichter Patrick Ittrich und die ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Hamburg Dr. Heinz Wings und Bernhard Westerhoff. Die Ehrungen wurden von Stephan Liesegang (Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Hamburg) und Dirk Fischer (Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes) vorgenommen.

Buchholz 08 gewann zum 17. Mal
Nach Abschluss der Hinrunde 2017/18 wurden 23 Teams für faires Verhalten in ihren Ligen belohnt. Einige Mannschaften gilt es hervorzuheben. So gewann die 1. Herren vom TSV Buchholz 08 mittlerweile zum 17. Mal (von 20 Möglichkeiten) die Fairnesswertung in der Oberliga-Hamburg. Zur Belohnung gab es als Extra-Präsent ein Ballnetz mit 10 adidas-Bundesliga-Spielbällen von der Sparda-Bank Hamburg. Zum ersten Mal hat sich zudem auch die 2. Herren von Buchholz 08 in die Siegerliste eintragen können.  Bemerkenswert auch: Der 3. Erfolg von HEBC 1. Herren in der Landesliga, der 4. Erfolg der 1. Frauen vom SC Eilbek und der 3. Erfolg vom SV Uhlenhorst/Adler 7er-Frauen.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 16. August 2018, 15:03:07
HFV-Media-News 92/2018

Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis - 21 Teams des HFV werden für faires Verhalten belohnt

– TSV Buchholz 08 gewinnt in der Oberliga zum 18. Mal
– HEBC Gewinner in der Landesliga-Herren und Frauen-Oberliga
– TuRa Harksheide 2. Herren gewinnt Hin- und Rückrunde

Beim HFV-Jahresempfang am 3. September werden die Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preise an die fairsten Teams der Rückrunde 2017/18 vergeben.

Die Sparda-Bank Hamburg unterstützt damit auch weiterhin den Hamburger Amateurfußball, um das Fair-Play auf den Fußballplätzen nachhaltig zu fördern.

Seit der Saison 2016/17 gibt es pro Hin- und Rückrunde auch 500,- Euro Prämien für die fairsten Teams der A- bis C- Junioren und der B- und C-Mädchen. Im Bereich der Herren- und Frauen-Ligen erhält der Sieger jeder Klasse pro Halbserie 1.000,- Euro. Bei den Alten Herren und Senioren gibt es jeweils 750,- Euro.

Der Blick richtet sich aber nicht nur auf die fairsten Mannschaften. Für drei Teams, die sich in Zukunft fair verhalten möchten, finanziert die Sparda-Bank pro Halbserie je einen „Fit für Fairplay-Tag“ (Coolnesstag) a 500,- Euro.

Die Ehrung der Siegerteams (s. unten) wird am 3. September 2018 auf dem 11. Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes im Hotel Grand Elysée Hamburg stattfinden. Eine gesonderte Einladung für Vertreter der Medien wurde schon verschickt.

Neu ist zudem, dass pro Saison aus den gemeldeten Fair-Play-Aktionen die Fair-Play-Geste des Jahres, dotiert mit 1.000,- Euro, vergeben wird. Darüber hinaus gibt es eine ganzheitliche Betrachtung durch den neuen Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award, der mit 5.000,- Euro dotiert ist und ebenso wie die Fair-Play-Geste des Jahres einmal pro Jahr auf dem Jahresempfang des HFV vergeben wird. Die Gewinner der Fair-Play Geste des Jahres und des Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award werden erst auf dem HFV-Jahresempfang bekannt gegeben.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter:

https://www.hfv.de/artikel/die-fairnesstabellen-vom-sparda-bank-hamburg-fairnesspreis-rueckrunde-2017-2018/
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 19. Februar 2019, 11:55:38
HFV-Media-Service 19/2019:  Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis


14.500 Euro an faire Teams im Hamburger Fußball-Verband

Nach Abschluss der Hinrunde 2018/19 wurden 23 Teams für faires Verhalten in ihren Ligen belohnt. Bemerkenswert: Die 1. Herren vom HEBC gewann in der letzten Saison sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde in der Landesliga die Fairnesswertung und löste nun in der 1. Oberliga-Saison Seriensieger Buchholz 08 als Gewinner in der Oberliga ab.

Rasensport Uetersen 1. Herren gewann zum 2. Mal hintereinander. 2017/18 noch in der Kreisklasse und diese Saison in der Kreisliga. Bei den Frauen gelang TSC Wellingsbüttel der Doppelsieg. Die 1. und die 2. Frauen gewannen in der Oberliga und in der Landesliga und können sich über je 1.000,- Euro freuen.

Ehrung im Hotel Steigenberger mit Britta Carlson
Zur Ehrung der Sieger luden die Sparda-Bank und der Hamburger Fußball-Verband in das Hotel Steigenberger ein. Auch 11 Jahre nach der ersten Prämierung des ehemals freundlich & fair-Preises der Sparda-Bank Hamburg im Februar 2008 wurde die Ehrung stilvoll gefeiert.
Ehrengast bei der Preisverleihung war Ex-Nationalspielerin Britta Carlson. Die Co-Trainerin der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft nahm die Ehrungen zusammen mit Stephan Liesegang (Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Hamburg) und Dirk Fischer (Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes) vor.

Die Sieger bei den Herren im Überblick:

Oberliga: HEBC,
Landesliga: TuRa Harksheide
Bezirksliga: FC St. Pauli IV
Kreisliga: Rasensport Uetersen
Kreisklasse: TuS Hemdingen-Bilsen

https://www.hfv.de/artikel/die-fairnesstabellen-vom-sparda-bank-hamburg-fairnesspreis-hinrunde-2018-2019/
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 04. April 2019, 12:08:35
Neben dem "Fairness-Preis" (s.o.) schreibt die Sparda-Bank aktuell auch gerade wieder den

Sparda-Bank Hamburg Award

aus.

Zitat
Der Sparda-Bank Hamburg Award ist ein Förderwettbewerb mit Jury- und Publikumsbeteiligung. Unsere Fachjury mit Akteuren aus vielen Bereichen der Gesellschaft entscheidet über die Vergabe von 52.500 Euro. In jeder Kategorie zeichnet sie jeweils fünf Projekte aus. Darüber hinaus werden je Kategorie zehn Projekte ausgewählt, die an der Publikumsabstimmung teilnehmen. Gemeinsam mit dem Hamburger Abendblatt vergeben wir zusätzlich für ein ausgewähltes Projekt einen Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro.


Nähere Infos: https://www.sparda-award.de/wettbewerb/
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 11. Juli 2019, 14:33:40
Aus der aktuellen HFV-Info 27/2019

Fair Play Sieger des Monats Juni – Przemyslaw Osinski vom SC Condor ausgezeichnet

Mit seinem engagierten Handeln konnte der Berufsfeuerwehrmann und ausgebildete Rettungssanitäter zwei Menschen helfen. Dafür wurde er vom Landesehrenamtsbeauftragten des HFV, Andreas Hammer, ausgezeichnet.

Am 2. Juni 2019 wurden auf der Verbands-Sportanlage des HFV in Jenfeld traditionell die Pokal- und Meisterschaftsendspiele der Ü-Mannschaften ausgetragen. Das Meisterschafts-Finale der Alten Herren Ü32 bestritten die Mannschaften des SC Victoria und SC Condor, welches nach einem intensiven Spiel der SC Victoria nach Verlängerung und Elfmeterschießen
für sich entscheiden konnte. Przemyslaw Osinski ist Führungs-Spieler der Alte Herren Mannschaft Ü32 des SC Condor, die das Finalspiel trotz überlegen geführtem Spiel unglücklich im Elfmeterschießen verloren hatte.

Temperaturen von über 30 Grad

Zeitgleich endete das parallel auf dem Nebenplatz ausgetragene Pokal-Finale der Ü50 Supersenioren zwischen dem Hamburger SV und dem SC Vier- und Marschlande. Aufgrund der hohen Temperaturen waren die Spiele für alle beteiligten Akteure extrem belastend. Direkt nach der Siegerehrung brach ein Spieler der Ü50 Super-Senioren des SC Vier- und
Marschlande offensichtlich dehydriert zusammen woraufhin Przemyslaw Osinski sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriff und den Spieler bis zum Eintreffen eines herbeigerufenen Rettungswagens versorgte.

Kaum hatte der Rettungswagen die Sportanlage verlassen brach ein Spieler der Ü32 des SC Victoria ohnmächtig zusammen und prallte dabei so unglücklich mit dem Kopf auf den Beton, dass er stark blutend und regungslos liegen blieb. Auch hier war Przemyslaw Osinski wieder sofort zur Stelle, um den Spieler seiner gegnerischen Mannschaft mit sehr aufwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen zu versorgen, bis ein weiterer Rettungswagen eintraf und die Versorgung übernehmen konnte.

Vorbild an Fair Play

Für alle Spieler der beteiligten Mannschaften und auch für alle Zuschauer auf der Verbands-Sportanlage des HFV war der Einsatz von Przemyslaw Osinski ein tolles Vorbild an Fair Play und Zivilcourage. Beide Spieler sind, auch Dank des tollen Einsatzes von Przemyslaw
Osinski, heute wieder genesen.
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Juli 2019, 15:20:15
hat in meinen augen zwar nichts mit "fair play" zu tun, ist aber dennoch eine starke aktion, die auch gerne gewürdigt werden soll/muss...! da ich just auf der HFV-sportanlage eintraf, als vorfall #2 passierte, stelle ich aber fest, dass sich gleich mehrere fussis um das wohl des "patienten" kümmerten und hilfe organisierten. die gemeinschaft funktioniert(e) glücklicherweise...!

"wenn sie denn muss", möchte man ergänzen und fragt sich, warum muss immer erst was passieren, bis man zusammenrückt, statt dies zur tagesordnung zu machen und sich selbst auf die agenda zu schreiben...?!
Titel: Re: „Sparda-Bank - freundlich & fair" Preis
Beitrag von: eilbek-andi am 15. August 2019, 14:09:22
HFV-Media-Service 105/2019

Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis - 21 Teams des HFV werden für faires Verhalten belohnt

SC Sternschanze gewinnt mit drei Teams
Beim HFV-Jahresempfang werden die Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preise an die fairsten Teams der Rückrunde 2018/19 vergeben. Die Sparda-Bank Hamburg unterstützt weiterhin den Hamburger Amateurfußball, um das Fair-Play auf den Fußballplätzen nachhaltig zu fördern.

Seit der Saison 2016/17 gibt es pro Hin- und Rückrunde auch 500,- Euro Prämien für die fairsten Teams der A- bis C- Junioren und der B- und C-Mädchen. Im Bereich der Herren- und Frauen-Ligen erhält der Sieger jeder Klasse pro Halbserie 1.000,- Euro. Bei den Alten Herren und Senioren gibt es jeweils 750,- Euro.

Der Blick richtet sich aber nicht nur auf die fairsten Mannschaften. Für drei Teams, die sich in Zukunft fair verhalten möchten, finanziert die Sparda-Bank pro Halbserie je einen „Fit für Fairplay-Tag“ (Coolnesstag) a 500,- Euro. Zusätzlich wird pro Saison aus den gemeldeten Fair-Play-Aktionen die Fair-Play-Geste des Jahres, dotiert mit 1.000,- Euro, vergeben.

Darüber hinaus gibt es eine ganzheitliche Betrachtung durch den Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award, der mit 5.000,- Euro dotiert ist und ebenso wie die Fair-Play-Geste des Jahres einmal pro Jahr vergeben wird. Die Gewinner der Fair-Play Geste des Jahres und des Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award werden erst auf dem HFV-Jahresempfang bekannt gegeben.

Die Ehrung der Sieger wird am 26. August 2019 auf dem 12. Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes im Hotel Grand Elysée Hamburg stattfinden.

Die Fairness-Tabellen gibt’s im Internet unter www.hfv.de

Die Gewinner vom Sparda-Bank Hamburg Fairness-Preis Rückrunde 2018/2019:

Herren (Siegerteam / Punktekoeffizient / Preisgeld)

Oberliga Hamburg: TSV Sasel / 1,69 / 1.000 €
Landesliga: SC Sternschanze / 1,17 / 1.000 €
Bezirksliga: Kummerfelder SV / 1,09 / 1.000 €
Kreisliga: Rasensport Uetersen / 0,62 / 1.000 €
Kreisklasse: Niendorfer TSV 7. / 0,20 / 1.000 €