organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 27. November 2022, 19:52:38
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Schiedsrichter
Seiten: 1 ... 51 52 [53] 54 55 ... 71

Autor Thema: Schiedsrichter  (Gelesen 428645 mal)

Kaiser_Franz

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Schiedsrichter
« Antwort #780 am: 24. September 2015, 07:33:04 »

Die einzelnen BSA werden sicherlich statistisch nicht erhoben. Der VSA besetzt die Spiele oberhalb der BSA in ganz Hamburg.

Die Frage wäre, ob diese Statistik ein Ergebnis bringen würde, dessen Veränderung überhaupt durch den HFV zu leisten wäre?
Mit Sicherheit sind diese Probleme mit den Gesamtgesellschaftlichen identisch. Und genau dort liegt das Problem.
Ein Brief ändert keine Gesellschaft. Alle die jetzt schockiert sind sollten sich fragen, ob sie auf den Sportanlagen dieser Stadt sich immer vorbildlich gegenüber den Schiedsrichtern verhalten.
Übrigens habe ich noch nie von derartigen Problemen in anderen Sportarten gehört. Tennis, Handball, Hockey? Lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Ansonsten toller Beitrag von Sinatra.
Der Hinweis, dass die finanziellen Leistungen steigen müssen war von mir eher dahingehend gemeint, dass dies wichtig ist, um die Attraktivität des Amtes zu verbessern.
Gespeichert

kritiker

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Schiedsrichter
« Antwort #781 am: 24. September 2015, 08:47:18 »

@ Kaiser_Franz: eine Erhöhungder Spesen bringt nur bedingt etwas. Egal, wieviel bezahlt wird, es wird immer für jeden eine Schmerzgrenze geben, an der er überlegt, ist mir mein Hobby das wert, dass ich mich beleidigen oder verprügeln lassen muss. Und ob diese Grenze bei 15 Euro oder 20 oder 250 Euro liegt, ist letztendlich irrelevant. Die meisten Schiedsrichter gehen ihrem Hobby nicht nach, um Geld zu verdienen, sondern aus Leidenschaft und Überzeugung (und ja, weil die meisten nicht Fußballspielen können  ;)).  Freue mich auf meinen nächsten Einsatz.
Gespeichert

Kaiser_Franz

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Schiedsrichter
« Antwort #782 am: 24. September 2015, 08:55:12 »

Da hast du vollkommen Recht. Es kann nur selten eine Einzelmaßnahme geben, die ein komplexes Problem lösen kann.

Wenn wir aber von Nachwuchsproblemen sprechen kann man den finanziellen Aspekt nicht außer Acht lassen. Gerade für junge Schiedsrichter ist es ein Kriterium, das nicht unwesentlich ist.

Ein Ende von Gewalt und Pöbel wäre sicherlich auch hilfreich.
Gespeichert

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.050
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19.594
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #784 am: 01. Oktober 2015, 20:33:43 »

http://www.zeit.de/sport/2015-10/ultras-schiedsrichter-brigade-hartmut-strampe

 ;D ;) 8) ;D

Geiiiil!  8) :-*


Brigade Hartmut Strampe

Unsere Qualität ist Neutralität.
Sieg oder Spielbericht.
Der hat schon Gelb.
Schiri, wir wissen, wo dein Auto stand, ist aufgetankt, ist aufgetankt.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19.594
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #785 am: 10. Oktober 2015, 08:55:25 »

Heute ist im Hamburger Abendblatt ein sehr großes und ausführliches Interview (fast die komplette Seite 40!) von Mirko Schneider mit Schiedsrichter Benjamin Stello (SC Egenbüttel).

"Ein tiefes Gefühl der Hilflosigkeit"

Sehr menschlich, sehr detailliert geschildert, was in einem SR vorgeht, wenn der Pöbel einen bedroht. Tolles Interview.

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

samor

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Gespeichert

Kallebux

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
  • Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!
Re: Schiedsrichter
« Antwort #787 am: 11. Oktober 2015, 09:37:11 »



Sehr menschlich, sehr detailliert geschildert, was in einem SR vorgeht, wenn der Pöbel einen bedroht. Tolles Interview.



Stimmt, sehr emotional und nachvollziehbar, aber trotzdem mit einem Schönheitsfehler:

Er hätte es sich schenken sollen, in seiner Darstellung der Ereignisse konkrete Namen zu nennen, hier den Manager unseres Vereins Buxtehuder SV. Die Vorwürfe gegen unseren Manager werden von ihm vehement bestritten und unterliegen deshalb der sportgerichtlichen Klärung. Derzeit geht diese Sache in die 2. Instanz. Herr Stello sollte bekannt sein, dass in Deutschland die Unschuldsvermut gilt, bis die Schuld justiziabel nachgewiesen ist.
Aus Sicht unseres Managers wurde durch Zeugen nachgewiesen, dass die Vorwürfe unberechtigt sind. Das ist auch Herrn Stello bekannt, er ist ja direkter Beteiligter dieses Verfahrens.
Unser Manager prüft derzeit als Privatperson, ob er zivilrechtlich gegen diese Behauptungen vorgeht.

       
   
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19.594
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #788 am: 11. Oktober 2015, 10:15:16 »

Zivilklage gegen einen SR wegen unterschiedlicher Wahrnehmung...man man man! Rene K. hat ja wirklich gute Ideen... :P

Er glaubt ja trotz TV-Beweis immer noch, das Tor für Pinneberg war Abseits...
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
Re: Schiedsrichter
« Antwort #789 am: 11. Oktober 2015, 11:07:04 »

Ich halte es in der Tat nicht für die feine, englische Art, in so einem Interview Namen zu nennen - erst recht in Fällen, in denen das Verfahren noch offen ist. Wenn sich herausstellt, dass Herr K. im Recht ist, fallen plötzlich ganz schön viele Aussagen des Interviewten, schwuppdiwupp, auf ihn selbst zurück. Stichwort "Fremdattribution", nicht wahr, Herr Pädagoge?
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2015, 11:07:42 von Altonase »
Gespeichert

Seff

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
Re: Schiedsrichter
« Antwort #790 am: 11. Oktober 2015, 12:49:51 »

Warum sollte er auf Namensnennung verzichten? Er hat die Situation so geschildert, wie es sein Assistent wahrgenommen hat. Nicht mehr, nicht weniger! Und das sich merkwürdigerweise keiner vom BSV hinstellt und R.K. belastet, sollte auch nicht verwundern. Daher wird Aussage gegen Aussage stehen und nichts passiert. Das es im Hamburger Amateurfußball nicht an Personen im Vereinsverantwortungsbereich mangelt, die jeden quer sitzenden Pups am Schiedsrichter fest machen, liest man ja schon seit Jahren im Spomi. Man muß nur am Saisonbeginn die Namen der Vereine austauschen, da sie gerne wechselwillig sind.
Gespeichert

HaraldSpörl

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Re: Schiedsrichter
« Antwort #791 am: 12. Oktober 2015, 17:19:46 »



Sehr menschlich, sehr detailliert geschildert, was in einem SR vorgeht, wenn der Pöbel einen bedroht. Tolles Interview.



Stimmt, sehr emotional und nachvollziehbar, aber trotzdem mit einem Schönheitsfehler:

Er hätte es sich schenken sollen, in seiner Darstellung der Ereignisse konkrete Namen zu nennen, hier den Manager unseres Vereins Buxtehuder SV. Die Vorwürfe gegen unseren Manager werden von ihm vehement bestritten und unterliegen deshalb der sportgerichtlichen Klärung. Derzeit geht diese Sache in die 2. Instanz. Herr Stello sollte bekannt sein, dass in Deutschland die Unschuldsvermut gilt, bis die Schuld justiziabel nachgewiesen ist.
Aus Sicht unseres Managers wurde durch Zeugen nachgewiesen, dass die Vorwürfe unberechtigt sind. Das ist auch Herrn Stello bekannt, er ist ja direkter Beteiligter dieses Verfahrens.
Unser Manager prüft derzeit als Privatperson, ob er zivilrechtlich gegen diese Behauptungen vorgeht.

       
   

Das Niveau scheint sich in Buxtehude nicht geändert zu haben! Was ich bei Euch erleben durfte ist schon abenteuerlich.
Habt ihr nicht mal in den 2000ern vor einem Heimspiel einen Schiedsrichter auf der Titelseite eurer Stadionzeitung bloßgestellt der vor dem Spiel, zusammen mit seinem Gespann, aus dem Clubheim in die Kabine 'flüchten' musste?
Gespeichert

Gio

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Re: Schiedsrichter
« Antwort #792 am: 12. Oktober 2015, 18:31:02 »



Sehr menschlich, sehr detailliert geschildert, was in einem SR vorgeht, wenn der Pöbel einen bedroht. Tolles Interview.



Stimmt, sehr emotional und nachvollziehbar, aber trotzdem mit einem Schönheitsfehler:

Er hätte es sich schenken sollen, in seiner Darstellung der Ereignisse konkrete Namen zu nennen, hier den Manager unseres Vereins Buxtehuder SV. Die Vorwürfe gegen unseren Manager werden von ihm vehement bestritten und unterliegen deshalb der sportgerichtlichen Klärung. Derzeit geht diese Sache in die 2. Instanz. Herr Stello sollte bekannt sein, dass in Deutschland die Unschuldsvermut gilt, bis die Schuld justiziabel nachgewiesen ist.
Aus Sicht unseres Managers wurde durch Zeugen nachgewiesen, dass die Vorwürfe unberechtigt sind. Das ist auch Herrn Stello bekannt, er ist ja direkter Beteiligter dieses Verfahrens.
Unser Manager prüft derzeit als Privatperson, ob er zivilrechtlich gegen diese Behauptungen vorgeht.

       

Abendblatt-Auszug:
Einer meiner Assistenten und der Schiedsrichter-Beobachter sahen, wie Buxtehudes Manager René Klawon hinter meinem Rücken verächtlich in meine Richtung ausspuckte.

Du meinst also man muss für jede Aussage erstmal ein Gerichtsurteil abwarten bis etwas bewiesen ist und erst dann darf man sich darüber äußern? Außerdem ist es ja kein Geheimnis das gegen euren Manager gerichtlich verhandelt wird, daher kann er es so auch erwähnen.

vielleicht solltet ihr mal über eure fehler nachdenken und den schiedsrichtern den nötigen respekt entgegen bringen. ich kann mir nicht vorstellen, dass sich noch ein schiri über eine ansetzung in buxtehude freuen wird.
Gespeichert

Kallebux

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
  • Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!
Re: Schiedsrichter
« Antwort #793 am: 13. Oktober 2015, 19:48:17 »


Das Niveau scheint sich in Buxtehude nicht geändert zu haben! Was ich bei Euch erleben durfte ist schon abenteuerlich.
Habt ihr nicht mal in den 2000ern vor einem Heimspiel einen Schiedsrichter auf der Titelseite eurer Stadionzeitung bloßgestellt der vor dem Spiel, zusammen mit seinem Gespann, aus dem Clubheim in die Kabine 'flüchten' musste?

Was für eine Geisterscheiße  :(

Zivilklage gegen einen SR wegen unterschiedlicher Wahrnehmung...man man man! Rene K. hat ja wirklich gute Ideen... :P

Er glaubt ja trotz TV-Beweis immer noch, das Tor für Pinneberg war Abseits...

Also jetzt nochmal für alle, die es nicht verstanden haben oder verstehen wollen:

Wir befinden uns hier alle in einem geschlossenen Raum, die Vorkommnisse in diesem Raum (oder im Klartext: auf dem Sportplatz) werden nach den Satzungen und Ordnungen des Hamburger Fußballverbandes behandelt. Dazu gehört auch, dass die Feststellung eines Schiedsrichters ggf. sportgerichtlich untersucht und geahndet wird. Da wir uns alle diesen Regelungen unterworfen haben, ist das soweit auch alles in Ordnung. Von mir aus kann man den geschlossenen Raum auch auf dieses Forum ausdehnen. 

Was anderes ist es aber, wenn dieser Raum verlassen wird. Wenn man in der Öffentlichkeit (oder in einem Interview in der Zeitung) behauptet, man sei von XY angespuckt worden, sollte man dies beweisen können, andernfalls läuft man Gefahr, wegen Verleumdung angeklagt zu werden. Soweit verstanden?

Die Behauptung in diesem Interview, unser Manager hätte genau ähnliches getan, hat für die Zivilperson R.K. ggf. Folgen in seinem privaten oder noch eher in seinem beruflichen Leben. Es ist also legitim, wenn er dagegen zivilrechtlich vorgeht.
Hierbei hat der Manager unseres Vereins auch die volle Unterstützung des BSV.

Traurig allerdings, dass hier offenbar niemand zwischen den vermeintlichen Handlungen eines Einzelnen und dem Auftreten und dem Verhalten unser Mannschaft (also Spielern und dem Trainerstab, die zum großen Teil erst seit dieser Saison für unseren Verein tätig sind und davor nichts mit dem Buxtehuder SV zu tun hatten, differenzieren will oder kann.
Gespeichert

Kassenwart

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 379
Re: Schiedsrichter
« Antwort #794 am: 13. Oktober 2015, 20:02:20 »

Sag mal, habt ihr sie noch alle in Buxtehude bei Tante Trude?
Schiris die den Fußball am Leben halten, zivilrechtlich verklagen zu wollen, weil sie das sagen, was sie erlebt haben? Nachdem, was ihr euch in dieser Saison erlaubt habt????
Schämt euch - und sagt die Wahrheit - sonst schicken wir Räuber hotzenplotz!
Sollte das passieren, werden keine Schiedsrichter mehr in euer Dorf fahren - es ist für die Oberliga Hamburg eh das beschissenste, was es gibt! Spielt lieber gegen Otterndorf!
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2015, 09:29:35 von Kassenwart »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 51 52 [53] 54 55 ... 71
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Schiedsrichter
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2022
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!