organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 22. November 2019, 10:57:06
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Schiedsrichter
Seiten: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 68

Autor Thema: Schiedsrichter  (Gelesen 339634 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #495 am: 08. Januar 2013, 06:15:19 »


...für 15€ will sich niemand beschimpfen, verprügeln oder verarschen lassen.
 

Ketzerische Frage: Für welchen Betrag dann? Für 25 Euro? Für 50?  :P


Mit Geld allein ist das SR-Problem m.E. nicht zu lösen. Du wirst einen jungen Nachwuchsfußballer nicht dauerhaft damit motivieren können, für ein paar Kröten mehr oder weniger seine Freizeit zu opfern. Es fehlt in der heutigen (jungen) Gesellschaft einfach an der Bereitschaft, sich für ein Ehrenamt zu engagieren. Da helfen leider auch keine (Euro-)Pillen....
« Letzte Änderung: 08. Januar 2013, 06:42:23 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

HaraldSpörl

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Re: Schiedsrichter
« Antwort #496 am: 08. Januar 2013, 06:53:43 »

Korrekt, Geld allein reicht nicht. Da gebe ich dir vollkommen Recht.
Zum Thema Ehrenamt: ich denke im (Amateur)Fußball gibt es mittlerweile nur noch Ausnahmefälle die Ehrenamtlich arbeiten (Spieler, Betreuer, Trainer uw usw)
Jeder zieht für sich sein Nutzen daraus und Arbeit muss eben Be- und Entlohnt werden. Ist auch meine Meinung. Also warum sollte dieser "Ehrenamts-Quatsch" vor dem Amateurfußball -speziell in der Schiedsrichterei- halt machen?

Es gibt in der Pfeiferei nur Jung oder nur Alt. Jung ist man bis 49, alt ab 50. Dazwischen gibt es nichts. Die Obleute der Vereine sind in der Regel SR Kollegen ab 60 aufwärts. Es wird also nicht mehr lange Dauern bis den Vereinen ein großes Problem bevorsteht.

Und ein Guter Hamburger Jung lässt sich natürlich auch für 25Euro nicht vermöbeln :-)
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.063
  • tschupp tschupp
Re: Schiedsrichter
« Antwort #497 am: 08. Januar 2013, 12:59:11 »

Der gesetzliche Mindestlohn liegt in Deutschland zwischen 8 und 13 Euro, Die Schiedsrichter sind keine ungelernten, da sie ihre Lehrgänge besuchen, ich würde mal ganz pauschal sagen, € 10,-- die Stunde wäre angebracht.

90 Minuten Spiel plus 1,5 Stunden An- und Abreise, ergibt € 30,-- pro Spiel. Die Anfahrt zur "Arbeitsstätte" zahlt der Arbeitnehmer selber. Bei zwei Spielen pro Wochenende kommt der Schiedsrichter auf € 240,-- pro Monat. Er hat Trainingseinheiten bei Eugen Igel, wo er eine Anwesenheitspflicht hat. Das würde in keiner Weise das Problem der Schiedsrichterquantität oder das Problem des respektlosen miteinander minimieren.

Mal ehrlich, in dem Moment wären wir in keiner Weise mehr bei einem Unterschied zwischen Spieler und Schiedsrichter, sondern eher im Gegenteil, ein Schiedsrichter verdient mehr als einige Oberliga-, viele Landesliga, die meisten Bezirks- und wahrscheinlich alle Kreisligaspieler.

Die Spieler haben wöchentlich drei bis vier "Einheiten" (Training + Spiel) der o. gen. fleissige Schiedsrichter 3 Einheiten (1 x Training 2 x Spiel)

Ein Schiedsrichter wird sich nie über eine katastrophale Leistung einer Mannschaft ärgern, eine Mannschaft ärgert sich aber sehr wohl über eine katastrophale Schiedsrichterleistung. Der Schiedsrichter nimmt nämlich durch Fehlentscheidungen Einfluss auf die oben erwähnten Aufwandsentschädigungen bzw. Punktprämien.

Beleidigungen gegen Schiedsrichter kommen vor. Beleidigungen gegen Spieler kommen vor. Völlig unabhängig wer sie ausspricht ob Zuschauer, Spieler, Trainer etc. sind Beleidigungen auf dem Fußballplatz ein NO GO!

Die bisherigen Einträge sind mir momentan ein wenig zu einseitig. Sicherlich will sich niemand für 15,-- € beschimpfen lassen. Ein Fußballspieler der Bezirksliga, der eine Aufwandsentschädigung von € 60,-- im Monat bekommt, wird auf dem Platz auch beschimpft....für 15,-- (und vielleicht noch "bestraft" durch eine Fehlentscheidung) das kann einem das Wochenende versauen!

Mein Fazit:

1. Die Aufwandsentschädigungen im Vergleich zum Aufwand sind nicht exorbitant hoch, aber vergleiche ich die Bezüge der Schiedsrichter und aller Spieler von OL bis KL, finde ich nicht dass diese extrem hinken. Ausnahmen einiger Topverdiener der OL bestätigen die Regel, aber viele Kicker (BL+KL) bekommen keine Aufwandsentschädigung und zahlen Mitgliedsbeiträge und haben sogar mehr Aufwand als unsere Unparteiischen.
2.  Das soziale verhalten auf dem Fußballplatz spiegelt das soziale Verhalten der Gesellschaft wieder, da werden wir (HH-Amateurkicker) keinen Einfluss drauf nehmen können. Wir können Einzig und Allein versuchen die HH Amateurspieler und die Schiedsrichter häufiger zusammenzubringen und zwar nicht auf dem Platz, sondern bei anderen Events, so dass man sich besser kennenlernt und die Grenze zum Überschreiten der Respektlosigkeit angehoben wird. es fällt mir doch leichter zu jemanden Arschloch zu sagen, den ich nicht kenne, als zu jemanden den ich persönlich kenne. (@eilbek-andi: Du Arschloch!...oh doch nicht geht genauso einfach :-))

Es steht und fällt alles mit der Erziehung und den Werten die Vermittelt werden. Bevor es jetzt wieder zu politisch wird, höre ich lieber auf.

Ich stimme dem DFB Offiziellen zu, sowie auch vielen Beiträgen hier, lediglich das angeblich und pauschal verurteilte ungleiche Verhältnis zwischen Spieler- und Schiedsrichter- Aufwandsentschädigungen vermag ich nicht zu teilen, auch nicht bei der momentanen Höhe der Bezüge für Schiedsrichter, aber ich hätte kein Problem damit, wenn der Verband pro gemeldete Mannschaft (angepasst an die Ligazugehörigkeit) einen festen Kostensatz aufruft, den die Vereine direkt an den Verband halbjährlich zu entrichten haben und die Bezahlung der Schiedsrichter erfolgt direkt durch den verband. Der Kostenpunkt sollte in einem Gremium von Verband, Vereinen und Schiedsrichtern festgelegt werden.

Werden die Beiträge nicht bezahlt, drohen identische Strafen wie bei anderen vergehen (Einsatz von nicht spielberechtigten Spielern) von Punktabzug bis Ausschluss vom Spielbetrieb.

Die vereine können sich dann überlegen ob die Schiedsrichterkosten auf die Mitgliedsbeiträge umgelegt werden und gut ist.

In diesem Sinne

Francis Albert
Gespeichert

HaraldSpörl

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Re: Schiedsrichter
« Antwort #498 am: 08. Januar 2013, 14:27:32 »

Welche Schiedsrichter können denn Heute noch zwei Spiele am Wochenende Leiten?
Alleine der Aufwand für ein Spiel ist schon extrem Hoch.
30Euro ist in Hamburg das höchste der Gefühle, hier reden wir von der Oberliga Hamburg. Pro Wochenende 30Euro x 4 = 120Euro. Ich denke das jeder Oberliga-HH-Spieler für diese Summe (im Monat) nicht einmal seine Buffer zuschnüren würde.
Die Berechnung für einen KL oder BZ-Schiri sieht da hingegen ganz anders aus und ich denke nicht, dass ein Schiri in dieser Klasse auf den Monat gerechnet mehr erhalten hat als ein Spieler dieser Klasse.

Die SR Ausstattung (Pfeife, Trikot, Hose Stutzen usw usw.) trägt in der Regel jeder SR selbst.
Mind. 3x Trikots, Hosen und Stutzen. Da in der heutigen Zeit immer mehr Vereine in Schwarz spielen (schwarz ist laut Regelwerk dem SR vorenthalten) muss sich der SR zwangsläufig um weitere Trikots erweitern.

Welche Vereine können denn Heute noch neue Spieler mit "Wir können dir dreimal die Woche Training anbieten, aber die Ausrüstung zahlst du selber, du musst einen monatlichen Mitgliedsbeitrag bezahlen und Geld bekommst du hier auch nicht" ködern? Sicherlich kommen auch Vereine an ihre Grenzen, hier springen dann aber die Sponsoren ein.
Das fängt in der KK an und hört in der OL-HH auf. Mag sein das es noch Vereine gibt die so funktionieren, aber ab LL Aufwärts halte ich dies für ausgeschlossen.
Spieler verzichten doch lieber auf das gemeinsame Essen nach dem Spiel als das sie 10Euro pro Monat dafür zahlen, also bezweifle ich das die Höherklassigen Spieler einen Mitgliedsbeitrag zahlen (der im Jugendbereich selbstverständlich ist, aber nicht immer im Jugendbereich bleibt ... )

Es gab ein wunderbares Interview mit dem ehm. FIFA-SR Edgar Steinborn (erster Schiri mit Tomaten auf den Augen in der B***) der  über den Umgang mit den Medien berichtete. Dort heißt es (nachdem das Foto mit den Tomaten abgebildet wurde): "Wir machen mit euch Schiris was wir wollen". Und genau das hat sich mittlerweile auch auf den Amateurfußball ausgeweitet.

Leider muss ich nun spontan los, evtl nachher mehr.

Gruß
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.139
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Schiedsrichter
« Antwort #499 am: 08. Januar 2013, 15:09:57 »

also, der vergleich zwischen SR-spesen und spieler-"aufwandsentschädigungen" hinkt meines erachtens und sollte in der tat nicht geführt werden. es wird immer die ausreisser nach oben geben, die sogar in der KL und BZL mehr nehmen / geben, oder aber die idealisten, die auch in der BZL für lau spielen etc. ! ich denke, dass in diesem (herren-)bereich mit aufstiegsmöglichkeiten auch weniger das geld den einfluss haben würde, als eine respektive die gelebte wertschätzung, die den SR gegenüber zwar aus gesellschaftlichen gründen immer weiter herabgesetzt wurde / wird, aber ich mag mich mit dieser entwicklung nicht abfinden, denn man kann auch gegensteuern...!

mir war das aufzeigen der divergenz zwischen dem (finanziellen) aufwand und dem nutzen seitens der mitglieder viel wichtiger, bei dem für die bezahlung der SR nur noch ein bruchteil übrig bleibt. das ganze steht dann vor allem im krassen missverhältnis zu dem, was sonst so an freizeitaktivitäten ausgegeben wird - egal, ob jung oder alt...!

@"lumpi"
du bist offensichtlich im falschen verein. bei uns wird die kleidung / ausrüstung inkl. anzug etc. für die SR selbstverständlich gestellt.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #500 am: 08. Januar 2013, 15:48:22 »

Fazit:

Zahlt jedem OL-SR  pauschal 300 Euro mtl., jedem LL-SR 200 und jedem BL-SR 100 Euro. Dazu die bisher schon gültigen Spesenbeträge. Dann kommen die Freiwilligen in Scharen! Die Lehrgänge werden überfüllt sein! Der HFV wird einen Aufnahmestopp für Schiedsrichter verhängen müssen!


P.S.: Wer's glaubt wird seelig! Vielleicht würden ein paar vorhandene SR, die aus Frust mit dem Karriereende geliebäugelt hatten, weitermachen bzw. nicht aufhören, aber von der heutigen "Bushido"-Generation (Alder, Digga, Mudda...) wird man m.E. damit keinen motivieren können.

Ich sehe es eher wie WORTSPIELER: Die Vereine müssen gezwungen werden,  pro am Punktspielbetrieb teilnehmende Mannschaft (inkl. Jugend) einen SR zu melden. Ansonsten Abmeldung der überschießenden Mannschaften (10 Mannschaften, aber nur 8 SR = Abmeldung von 2 Teams). 

Meines Erachtens gibt es in Hamburg sowieso viel zu viel gemeldete Mannschaften (allein ca. 250 erste Mannschaften). Soviel gibt der Spielermarkt doch gar nicht her (siehe ständige hin- und her Wechsel). Durch diese Aufblähung (insbesondere in den unteren Ligen, aber auch zwei Landesligen in einem Stadtstaat kann mir keiner plausibel begründen) werden ja überhaupt erst soviele SR gebraucht... Aber das ist eigentlich noch ein ganz anderes Thema.

Für den „Job“ als Zeugwart, Platzwart, Co-/Jugend-Trainer, Schiedsrichter usw. braucht man Leute, die bereit sind, dem Verein (und der Gesellschaft) etwas zu GEBEN (daher der Begriff „ehrenamtlich“).  Da redet man dann nur von ein paar Euro „Aufwandsentschädigung“ – und trotzdem macht es den meisten Spaß! Geld allein motiviert nämlich immer nur sehr sehr kurzfristig. Doch von dieser Sorte Mensch gibt es heutzutage eben nicht mehr viele („Bushidos“)...die kennen nur NEHMEN. Die ganzen Castings-Shows im Fernsehen sind doch (leider) ein wunderbarer Beleg dafür: Ich bin nix, ich hab‘ nix, ich kann nix und richtig hart arbeiten will ich lieber auch nicht – aber ein Star wäre ich schon sehr gerne!

Ich sehe da keine Lösung. Man wird sich keine SR schnitzen können. Bleibt eigentlich nur die Reduzierung des Spielbetriebs (oder eben die Spiele „selbst“ leiten, ohne SR).


@Ocker: Von Dir nehme ich jede Beleidigung entgegen! Danke, dass Du mich wahrgenommen hast! :-*
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #501 am: 24. Januar 2013, 12:42:22 »

24. Herbert-Kuhr-Turnier am 26. Januar 2013 in Blankenese

Am 26.01.2013 findet das 24. Herbert-Kuhr-Turnier statt (dfas traditionelle Fußball-Turnier der Hamburger Schiedsrichter). Als Ausrichter fungiert diesmal der Bezirks-Schiedsrichterausschuss (BSA) Unterelbe. Durchgeführt wird das Turnier in der Sporthalle Sporthalle Willhöden (Willhöden 74, Blankenese).
 
Herbert Kuhr (VSA-Obmann 1960 – 1970), der Namensgeber dieses Turniers, hat in seiner langjährigen Amtszeit als Obmann und Beisitzer des Verbands-Schiedsrichterausschusses viel bewegt. Seine unnachahmliche Art, auf der einen Seite viel Verständnis für seine Schiedsrichter aufzubringen, sich aber auf der anderen Seite mit Standhaftigkeit und Durchsetzungsvermögen für die Sache dieser „besonderen Gattung“ von Fußballern einzusetzen, ist ihm zu seiner Zeit hohe Anerkennung und Respekt zuteil geworden. Er ist durch diese Tätigkeit und mit diesem Turnier für viele Schiedsrichter und für die im Schiedsrichterwesen tätigen ehrenamtlichen Mitarbeiter unvergessen.
 
Teilnehmer sind die Schiedsrichter-Mannschaften der acht BSA im Hamburger Fußball-Verband. Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften.

Gruppe A:
BSA Unterelbe
BSA Walddörfer
BSA Pinneberg
BSA Harburg

Gruppe B:
BSA Bergedorf
BSA Ost
BSA Nord
BSA Alster

Den genauen Spielplan gibt es auf www.hfv.de.

Beginn: 14:30 Uhr (Eröffnung 14:15 Uhr)
Ende: ca. 19:00 Uhr (anschl. Siegerehrung).

Gepfiffen werden die Spiele von Andreas Bandt (ETV), Markus Dahms (TuS Finkenwerder) und Ina Butzlaff (Wedeler TSV). Titelverteidiger ist der BSA Harburg.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #502 am: 15. März 2013, 11:30:12 »

Auszeichnung für gute Leistungen:

Schiedsrichter Patrick Schult (SC Osterbek) leitet zusammen mit seinen Assistenten Christopher Haase (VfL Pinneberg) und Henry Wagner (GW Eimsbüttel) das Regionalliga-Spitzenspiel TSV Havelse – Hannover 96 II (16.03., 14 Uhr).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #503 am: 19. März 2013, 17:36:55 »

Rafati mit Selbstmordversuch....?! Köln-Mainz abgesagt.


http://www.spiegel.de/sport/fussball/ex-schiedsrichter-rafati-wirft-fandel-menschliche-kaelte-vor-a-889780.html


Ganz aufschlussreich m.E. die Antwort von Fandel:

Fandel erwiderte im "Stern", Rafatis Vorwürfe träfen ihn emotional sehr. "Zu keinem Zeitpunkt hatte ich Kenntnis über sein seelisches Krankheitsbild", sagte der Vorsitzende der Schiedsrichter-Kommission...

Also keine konkrete Antwort auf die Vorwürfe ("...keinen Zuspruch erfahren, nur "Kälte" und "Unerbittlichkeit"...."...die Herabwürdigungen durch Fandel waren Tagesgespräch unter den SR-Kollegen...), sondern nur eine ausweichende Antwort: ""Zu keinem Zeitpunkt hatte ich Kenntnis über sein seelisches Krankheitsbild".....
« Letzte Änderung: 19. März 2013, 17:41:31 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Bibo

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 398
Re: Schiedsrichter
« Antwort #504 am: 20. März 2013, 07:36:05 »

Ehrenvolle Berufung für Jan Clemens Neitzel. Der Schiri von Eintracht Norderstedt wird am 20.03.2013 beim U19-Länderspiel Deutschland - Spanien im Paul-Janes-Stadion/Düsseldorf (20 Uhr, live bei Eurosport) als Schiedsrichter-Assistent dabei sein. Pfeifen wird der Bremer Sven Jablonski.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #505 am: 29. März 2013, 15:48:40 »

Aggression auf dem Platz: Amateurfußball gehen die Schiris aus

http://www.spiegel.de/sport/fussball/amateurclubs-ohne-schiedsrichter-geldstrafen-und-punktabzuege-a-891352.html


....auch die Verbände sind darum bemüht, die Vereine bei der Bindung neuer Schiedsrichter zu unterstützen. "Schiedsrichter aber auch Trainer werden in ihrer Ausbildung geschult. Gewaltprävention ist ein Thema. Außerdem gibt es ein Patenprojekt für Neulinge, die durch erfahrene Begleiter unterstützt werden", erklärt Carsten Byernetzki, Pressesprecher vom Hamburger Fußball-Verband und ehemaliger Profi-Schiedsrichter. "Die Zuschauer sehen den Schiedsrichter als eine von Woche zu Woche wechselnde Person, so behandeln sie ihn, und so muss er sich gegenüber den Leuten auch fühlen", erklärt er.  "Schiedsrichter zu sein, war und ist für mich immer noch etwas Tolles", sagt Byernetzki.....
« Letzte Änderung: 29. März 2013, 15:55:09 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

ersiees

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: Schiedsrichter
« Antwort #506 am: 29. März 2013, 22:35:54 »

Es wäre sicherlich mehr erforderlich, als "Gewaltprävention". Vor allem in den unteren Spielklassen (KL und abwärts) ist ein Umdenken aller Beteiligten zwingend erforderlich.

Wir werden in HH dazu kommen, dass die Spiele unterhalb der BL irgendwann nicht mehr mit SRA besetzt werden. Während im Profifussball pro Spiel immer mehr SR verplant werden (4. Offizieller, etc.) wird es weiter unten auf Dauer weniger werden.

Im Übrigen ist da auch der finanzielle Faktor ausschlaggebend.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #507 am: 12. April 2013, 23:13:47 »

Patrick Ittrich is back! Nach sieben Monaten Leidenszeit (nach dem dritten Kreuzbandriss Anfang September 2012) pfeift unser Hamburger Star-Schiri morgen den Landesliga-Kracher TSV Sasel - SC Poppenbüttel!
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #508 am: 17. April 2013, 21:35:27 »

Schiedsrichter Oberliga Hamburg  2012/2013
Einsätze (Stand inkl. per 23.04.2013)  Hinweis: Nachholpartien sind unter dem ursprünglichen Spieltag erfasst.

In den 224 OL-Partien (5. Spieltag nur acht Partien!) kamen 47 verschiedene Schiedsrichter zum Einsatz, davon 9 "Auswärtige" aus anderen Landesverbänden:

Bauer, Thomas (Rahlstedter SC): 3,4,11,13,17,22,27,
Bliesch, Thorsten (Niendorfer TSV): 6,10,12,27,19,
Born, Sebastian (SV Bergstedt): 4,8,17,20,29,
Braun, Jens (Niendorfer TSV): 15,16,28,
Burmester, Daniel (TSV Glinde): 10,12,17,
Deeg, Henning (TuS Hartenholm, S.-H.): 4,
Dühring, Paul (SVNA): 8,9,13,15,18,22,28,8,
Ehlert, Sven (Groß Flottbeker SV): 3,9,10,14,18,22,23,
Ehrenfort, Michael (TuRa Harksheide): 9,10,11,15,16,23,29,
Fatiras, Mehmet (TuS Berne): 5,7,12,13,17,23,27,
Gawron, Daniel (TuS Osdorf): 12,16,18,28,
Glischinski, Markus von (SC Eilbek): 4,14,27,10,29,21,
Haase, Christopher (VfL Pinneberg): 7,11,12,15,20,22,
Hass, Marcel (TuS Germania Schnelsen): 2,5,6,10,14,18,29,20,
Hittig, Jan (SC Poppenbüttel): 3,
Höhns, Adrian (TuS Dassendorf): 1,7,8,13,17,20,19,19,
Hübner, Frank (Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern): 5,
Ittrich, Patrick (MSV Hamburg): 21,
Jennerjahn, Paul (TSC Wellingsbüttel): 9,10,11,12,18,26,28,21,
Krohn, Dennis (TSV Reinbek): 1,3,8,19,23,19,
Krüger, Björn (Eintr. Norderstedt): 1,2,5,12,14,21,27,
Ladiges, John-David (FC St. Pauli): 1,7,9,10,14,
Markhoff, Florian (AWO Hagenow, Mecklenburg-Vorpommern): 9,
Mayer-Lindenberg, Johannes (HTB): 1,3,6,11,15,16,29,
Nehls, Alexander (SC Eilbek): 2,5,
Neitzel, Jan Clemens (Eintr. Norderstedt): 1,5,6,11,14,17,20,19,
Okun, Christian (BSV 19): 2,7,12,16,
Pfefferkorn, Martin (SC Urania): 15,18,29,
Porsch, Fabian (Barsbütteler SV): 1,2,6,9,14,16,28,
Quednau, Marc (SSV Großensee, S.-H.): 29,
Raschka, Andreas (SSV Großensee, S.-H.): 27,
Rau, Alexander (SG Motor Neptun Rostock): 28,
Röpke, André (TSV Altenholz, S.-H.): 13,
Schult, Patrick (SC Osterbek): 3,8,9,29,
Schwarze, Marcel (FSV Harburg): 1,4,12,29,
Steeg, Sören (TSG Nordholz, Cuxhaven): 6,
Steiner, Philipp (GW Harburg): 4,6,11,15,
Stello, Benjamin (SC Egenbüttel): 2,7,8,13,18,22,
Sternke, Jan-Erik (SC Eilbek): 13,16,28,
Teuscher, Alexander (SC Eilbek): 2,3,7,9,10,16,18,21,22,17,
Timm, Stephan (SC Egenbüttel): 2,3,7,11,15,19,
Vollmers, Ralph (FSV Geesthacht): 2,5,8,13,17,21,20,
Voß, Dennis (TuS Dassendorf): 5,11,15,22,28,20,
Wagner, Henry (GW Eimsbüttel): 4,7,8,14,27,
Weinert, Marcel (TuS Wettbergen, Hannover): 4,
Yilmaz, Murat (FC Türkiye): 1,3,6,13,16,20,21,27,28,21,
Zibull, Michael (SV Heidgraben): 4,6,14,17,18,22,23,


Infos zu den HFV-Schiedsrichtern:
http://www.hfv.de/vsa-schiedsrichter_501/index.html


Die "Austausch"-Schiedsrichter findet man u.a. hier:

http://www.nfv-www.de/page.php?id=523
http://www.shfv-kiel.de/fussball/47-Verbands-schiedsrichter.html
http://www.flb.de/Schiedsrichter/
http://www.bremerfv.de/index.php?id=529
http://www.lfvm-v.de/Schiedsrichter_Verbandsliga.12376.html?
http://www.nofv-online.de/index.php?id=landesfussballverbandmecklenbur
« Letzte Änderung: 23. April 2013, 23:05:55 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.439
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Schiedsrichter
« Antwort #509 am: 19. April 2013, 12:48:22 »

VSA neu besetzt

http://www.hfv.de/schiedsrichter_15/index.html

Der Verbands-Schiedsrichterausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes wurde am 18.4.2013 auf der turnusmäßigen Fachversammlung neu gewählt. Der VSA-Vorsitzende Wilfred Diekert begrüßte die 23 anwesenden Vertreter der 8 Bezírks-Schiedsrichterausschüsse in der HFV-Sportschule in Jenfeld.

Frühzeitig hatten die VSA Beisitzer Sven Callies (Lehrwart, seit April 2003), Werner Schenck (Beobachtungssachbearbeiter, seit April 2005) und Rüdiger Frank (Lehrstab und Futsalbeauftragter, seit Juni 2009) bekannt gegeben, dass sie nicht wieder kandidieren wollen. Ebenso steht Kirstin Warns-Becker, die als Frauenbeauftragte seit Januar 2008 kooptiertes Mitglied im VSA war, nicht mehr zur Verfügung. Diekert bedankte sich bei seinen langjährigen Mitstreitern im Ausschuss mit lobenden Worten für ihr großes ehrenamtliches Engagement in den vergangenen Jahren.

Neu gewählt als Beisitzer wurden:

Werner Tank (SC Osterbek)
Sven Ehlert (Groß-Flottbek)
Andreas Bandt (ETV)

Wieder gewählt als Beisitzer wurden Helmut Timmann (SV Curslack-Neuengamme), Christian Soltow (TuS Germania Schnelsen) und Frank Behrmann (Teutonia 10). Als kooptiertes Mitglied ergänzt weiterhin Ludwig Sprengel (SC Victoria) den VSA. Der VSA-Vorsitzende Wilfred Diekert (SuS Waldenau) stand nicht zur Wahl.

« Letzte Änderung: 19. April 2013, 12:48:41 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
Seiten: 1 ... 32 33 [34] 35 36 ... 68
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Schiedsrichter
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!