organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse Nord M
Tabelle Nord M
Ergebnisse Nord A
Tabelle Nord A

Oberliga HH
Ergebnisse M
Tabelle M
Ergebnisse A
Tabelle A

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 20. Mai 2022, 05:17:47
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 inter gsk bergedorf fusioniert....

Autor Thema: inter gsk bergedorf fusioniert....  (Gelesen 50102 mal)

fußballfachmann

  • Gast
inter gsk bergedorf fusioniert....
« am: 17. März 2008, 16:15:39 »

..... mit inter wilhelmsburg zu inter gsk hamburg.

so steht es heute im sport mikrofon.nach meinem letzten gespräch vor einigen wochen mit einer nicht unwichtigen personen aus dem bergedorfer umfeld, war schon einiges im vorwege rauszuhören.

aus dem spomi:

neuer türkischer verein: inter gsk hamburg kommt!

schon seit zwei jahren gibt es überlegungen einen türkischen großverein in hamburg zu gründen.jetzt ist es soweit! aus inter gsk bergedorf wird ab der saison 2008/2009 inter gsk hamburg! das sport mikrofon nennt alle wichtigen fakten zur fusion.

welche vereine schließen sich zusammen?

der hamburg-ligist inter gsk bergedorf und inter wilhelmsburg werden ab der kommenden saison zu dem neuen verein inter gsk hamburg fusionieren.kamuran pelek, noch vorsitzender bei inter gsk bergedorf, erklärt: "stimmt, es ist alles beschlossen und auch der verband hat es bereits abgesegnet und uns zugesagt, in der kommenden saison mit dem neuen verein im ligabetrieb teilnehmen zu können."

warum schließen sich die beiden vereine zusammen?

kamuran pelek:
"der gedanke ist, dass wir eine starke türkische mannschaft in hamburg präsentieren.wir wollen verstärkt auf die jugendarbeit setzen und wilhelmsburg ist mit etwa 15000 türken ein großer stadtteil und auch ein sogenanntes problemviertel.deswegen wollen wir uns mit dem neuen verein dort sozial engagieren.wir wollen bei der integration helfen! wenn dort eine hamburg-liga mannschaft spielen würde, wäre das sehr hilfreich."
natürlich hat die fusion aber auch sportliche gründe, denn ein starker, gut geführter türkischer verein lockt natürlich türkische landsleute.pelek bestätigt: "wir wollen eine türkische mannschaft aufbauen, wie es sie in berlin mit türkiyemspor bereits gibt, die sogar in der oberliga spielt.mit den vorteilen wie einem rasenplatz und gewaschener wäsche, werden türkische spieler, die jetzt bei deutschen vereinen spielen, leicht zu kriegen sein.ich habe keine bedenken, dass wir gute spieler dazubekommen werden!" und noch ein weiterer wichtiger faktor spielte in die entscheidung hinein.  pelek: "finanziell hat wilhelmsburg mehr potenzial.wir wollen versuchen dort mehr sponsoren zu gewinnen."

in welchen ligen wird gespielt?

kamuran pelek erklärt:
"es wird so sein, dass die erste mannschaft in der liga spielen wird, in der inter gsk bergedorf am ende der saison spielt.die heimspiele finden in wilhelmsburg auf dem rasenplatz am karl-arnold-ring statt.die zweite mannschaft (kreisliga 1) sowie die jugend spielt weiterhin in bergedorf."

wer soll trainer der ersten mannschaft werden?

das ist bis jetzt nicht entschieden, aber es gibt bereits mehrere modelle, wie pelek erklärt: "es gibt bereits ein paar neue bewerber die in frage kommen, aber auch mit durak demir (gesperrter ex-trainer von inter gsk bergedorf) wollen wir sprechen.sicher ist auf jeden fall, dass spielertrainer ilhan myumyun als co-trainer bleiben wird.
Gespeichert


eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.376
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #1 am: 17. März 2008, 16:39:27 »

Quagga schrieb es schon mal an anderer Stelle hier im Forum: Go big or go home....
Also macht die Fusion nur Sinn (siehe auch LSK + LSV = FC Hansa Lüneburg).

Witzig finde ich diese Aussage:
Zitat
mit den vorteilen wie einem rasenplatz und gewaschener wäsche, werden türkische spieler, die jetzt bei deutschen vereinen spielen, leicht zu kriegen sein

Gewaschene Wäsche als Köder....nicht schlecht !  ;)


Dem zugigen, ungemütlichen GSK-Grandplatz trauert dagegen wohl wirklich KEINER hinterher....
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

fußballfachmann

  • Gast
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #2 am: 17. März 2008, 17:08:08 »

genau die passage finde ich auch amüsant.
wegen eines frisch gewaschenen trkots würde ich nicht unbedingt einen weiteren anfahrtsweg in kauf nehmen oder den verein wechseln. ;)

einen kleinen fehler habe ich im spomi-bericht noch gefunden.die zweite mannschaft von inter gsk bergedorf spielt in der kreisliga 04, nicht in der kreisliga 01.in der kreisliga 01 spielte inter wilhelmsburg, bevor sie durch den hfv wegen fehlender gemeinnützigkeit im hsb ausgeschlossen wurden.

http://www.sport-nord.de/news/index.php?news_id=6831

ein gutes hätte der umzug von inter gsk nach kirchdorf-süd aber.der ehemalige platz vom tv jahn wilhelmsburg würde endlich mal wieder seit 2003 für höherklassigen fußball genutzt werden.
seit der fusion vom tv jahn wilhelmsburg, wilhelmsburger sv 93 und dem tsc viktoria wilhelmsburg/veddel, kickte jahrelang (mit unterbrechungen) nur noch inter wilhelmsburg auf dieser anlage.

die autobahngeräusche im hintergrund sind übrigens nichts für schwache nerven. (remember kraftwerk 1986)  ;D
« Letzte Änderung: 17. März 2008, 17:10:15 von fußballfachmann »
Gespeichert

Buffinho

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #3 am: 17. März 2008, 17:14:11 »

Denke wird eher um gewaschene und gestellte Trainingsklamotten gehen, damit die Spieler nur noch Ihr Schminktäschen bzw. die Geldkoffer mit zum Training bringen müssen.
Gespeichert

ersteralles

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 205
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #4 am: 17. März 2008, 18:24:37 »

"Hoffentlich" gibt es auch in Wilhelmsburg ordentlich Backenfutter für die Gegner von AC Inter GSK Wilhelmsburg 09  >:( Trainer wird bestimmt Chuck Norris, damit die Kicker bald den Roundhouse Kick beherrschen  :D
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.083
  • tschupp tschupp
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #5 am: 17. März 2008, 21:07:36 »

ich glaube nicht, dass es klappt.
örnek hat es versucht und ist gnadenlos gescheitert.
die strukturen müssen langsam aufgebaut werden, dann können die herrschaften vielleicht in 5 jahren ein wettbewerbsfähiges team in der hamburg-liga aufbieten, ansonsten wird es leider wieder nichts. ich gebe nur den tipp, lasst euch zeit und überstürzt nichts.
Gespeichert

Matthias

  • 2. Bundesliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.133
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #6 am: 17. März 2008, 21:22:15 »

Die Idee ist gut. Der GSK wollte ja Integrationsklub der türkischen "Fußballgemeinde" Hamburgs werden, ist an diesem Anspruch aber krachend gescheitert. Die Zuschauerresonanz ist ja die reinste Katatstrophe, selbst der gute Saisonstart hat dort keinen Hund hinterm Ofen hervorgelockt. Yakub Kaya sagte mir mal, der GSK würde leider nur als Bergedorfer Verein und nicht als Hamburger Verein wahrgenommen.
Wilhelmsburg ist da schon ein besseres Pflaster für einen türkischen Verein. Und fußballerische Klasse bringt der GSK, sollten diese Leute gehalten werden (ich hab grad nicht auf dem Schirm, ob außer dem Abgang von Kilic noch andere Wechsel feststehen), doch zweifelsohne mit: Celik, Ocak, Pappoe, Kiraz, Reich und Co. sind doch Spieler mit gehobenem Verbandsliganiveau. Barlak, Lejic, Yasar, Güler.... Also, mit wenigen guten Ergänzungen und lautstarkem Support wäre das eine Mannschaft, die in Hamburg was hermacht, oder?
« Letzte Änderung: 17. März 2008, 21:33:07 von Matthias »
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.409
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #7 am: 17. März 2008, 23:54:44 »

EIN verein mit ZWEI anlaufstellen? einmal jugend (= bergedorf), einmal liga (= wilhelmsburg)? zum scheitern verurteilt!

*off-topic*

Zitat
Go big or go home....

...or go unter...


guckt euch doch mal meinen lieblingsverein an: FC Elmshorn

damit meine ich die gesamte abteilung. nicht nur, dass nach dreifachem abstieg und einmaligem nicht-aufstieg der liga-mannschaft nur mit müh und not (= anderes wort für geld!) nunmehr im nächsten jahr wieder in der landesliga gekickt werden kann, ist die anzahl der (jugend-)mannschaften rapide gesunken. alleine in dieser woche zwei abmeldungen vom spielbetrieb! die ziele und visionen, die vor/während der fusion gesteckt wurden, sind schon jetzt bei weitem verfehlt...

@hps: du hast es immer gewusst!

Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Knullov(e)

  • 2. Bundesliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
    • TuS Dassendorf
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #8 am: 18. März 2008, 00:00:35 »

Und fußballerische Klasse bringt der GSK, sollten diese Leute gehalten werden (ich hab grad nicht auf dem Schirm, ob außer dem Abgang von Kilic noch andere Wechsel feststehen), doch zweifelsohne mit: Celik, Ocak, Pappoe, Kiraz, Reich und Co. sind doch Spieler mit gehobenem Verbandsliganiveau. Barlak, Lejic, Yasar, Güler.... Also, mit wenigen guten Ergänzungen und lautstarkem Support wäre das eine Mannschaft, die in Hamburg was hermacht, oder?

Die Frage ist allerdings, ob im Raum Bergedorf wohnhafte Spieler nach Wilhelmsburg zum Training fahren möchten. Könnte mir schon vorstellen, dass der ein oder andere dieser Gedanke nicht ganz gefällt.

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.409
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #9 am: 18. März 2008, 00:02:42 »

Zitat
Die Frage ist allerdings, ob im Raum Bergedorf wohnhafte Spieler nach Wilhelmsburg zum Training fahren möchten. Könnte mir schon vorstellen, dass der ein oder andere dieser Gedanke nicht ganz gefällt.

...vielleicht gibt es ja auch "gewaschene" autos...  :P
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

fußballfachmann

  • Gast
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #10 am: 18. März 2008, 00:23:58 »

noch ein artikel über die situation bei inter gsk bergedorf

der gsk verlässt bergedorf

team zieht nach wilhelmsburg - 0:1 gegen buchholz

bergedorf - kamuran pelek strahlte über das ganze gesicht.der vereinsvorsitzende des gsk bergedorf hatte ja auch gute nachrichten zu vermelden - zumindest aus seiner sicht. "wir spielen ab der kommenden saison in wilhelmsburg und benennen uns in gsk inter hamburg um", erklärte der präsident vor dem heimspiel der hamburg-liga-fußballer gegen den tsv buchholz 08.die verhandlungen der vergangenen wochen haben also ein überraschendes schnelles ende gefunden.die erste mannschaft des im jahr 2000 gegründeten vereins wird ab dem kommenden sommer auf dem rasen am karl-arnold-ring auflaufen, zudem mit dem dort beheimateten club inter wilhelmsburg verschmelzen. "wir erhoffen uns durch den umzug mehr sponsoren und mehr zuschauer", sagte pelek.ob das team dann allerdings noch in der hamburg-liga kickt, ist fraglich.gegen buchholz unterlag der abstiegskandidat mit 0:1.
das geschehen auf dem matschigen grandplatz am ladenbeker weg geriet jedoch ob der neuigkeiten beinahe zur nebensache.in der partie, die ähnlich trostlos wie das wetter war, sicherten sich die gäste aus der nordheide durch einen treffer von julian künkel (89.) die wichtigen drei punkte.nicht das bessere, wohl aber das zielstrebigere team durfte nach dem abpfiff jubeln.die freude der buchholzer wurde allerdings jäh gestoppt, als es in der kabine anschließend zu einem handgemenge mit gsk-akteuren kam. "die können nicht verlieren", schimpften die tsv-fußballer.von wem die tumulte ausgingen und wer an ihnen beteiligt war, blieb im verborgenen.
sehr transparent ist hingegen die liaison zwischem dem gsk und inter wilhelmsburg.mit ramazan topas war der vereinsvorsitzende des elbinsel-clubs gestern am ladenbeker weg zu gast.zudem unterstützt seit rückrundenbeginn murat siphar gsk-coach ilhan myumyun.der ehemalige inter-trainer ist derzeit allerdings auch ohne beschäftigung.denn der hamburger sportbund (hsb) und hamburger fußball-verband (hfv) haben die wilhelmsburger im vergangenen dezember wegen fehlender gemeinnützigkeit ausgeschlossen.ein einspruch scheitert.seitdem trainiert ein teil des teams bereits mit den myumyun-schützlingen.


quelle: bergedorfer zeitung, 17.03.08
Gespeichert

fußballfachmann

  • Gast
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #11 am: 18. März 2008, 09:04:56 »

Und fußballerische Klasse bringt der GSK, sollten diese Leute gehalten werden (ich hab grad nicht auf dem Schirm, ob außer dem Abgang von Kilic noch andere Wechsel feststehen), doch zweifelsohne mit: Celik, Ocak, Pappoe, Kiraz, Reich und Co. sind doch Spieler mit gehobenem Verbandsliganiveau. Barlak, Lejic, Yasar, Güler.... Also, mit wenigen guten Ergänzungen und lautstarkem Support wäre das eine Mannschaft, die in Hamburg was hermacht, oder?


Die Frage ist allerdings, ob im Raum Bergedorf wohnhafte Spieler nach Wilhelmsburg zum Training fahren möchten. Könnte mir schon vorstellen, dass der ein oder andere dieser Gedanke nicht ganz gefällt.

auch das wird wohl eine frage des geldes sein.
ich nenne als beispiel mal die tus dassendorf.wo kommen die meisten spieler bei der tus her? viele von denen wohnen auch in hamburg und fahren mehrmals die woche viele kilometer richtung sachsenwald.
« Letzte Änderung: 18. März 2008, 09:06:10 von fußballfachmann »
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.083
  • tschupp tschupp
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #12 am: 18. März 2008, 14:32:11 »

fettes brot würde sagen: das machen die penunsen.

nein mal im ernst, auch wenn es abgedroschen klingt, es geht nicht von heut auf morgen und je höher das thema aufgebauscht wird umso eher scheitert es, da es genau in dem moment viele herren geben wird die sich selber in den vordergrund spielen wollen. ich wollte es nicht nennen, aber auch die mentalität ist nicht geeignet kutzfristig das schiff nach oben zu bringen, denn wenn einer etwas in den hintergrund gerät fühlt er sich in der ehre gekränkt und macht mehr kaputt als dass er hilft. baut es in ruhe und ohne tratra auf und fangt nicht jetzt schon an von der oberliga zu träumen.
Gespeichert

HeinzErhard

  • Gast
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #13 am: 20. März 2008, 11:11:00 »



kamuran pelek:
"der gedanke ist, dass wir eine starke türkische mannschaft in hamburg präsentieren.wir wollen verstärkt auf die jugendarbeit setzen und wilhelmsburg ist mit etwa 15000 türken ein großer stadtteil und auch ein sogenanntes problemviertel.deswegen wollen wir uns mit dem neuen verein dort sozial engagieren.wir wollen bei der integration helfen! wenn dort eine hamburg-liga mannschaft spielen würde, wäre das sehr hilfreich."


Was hat eine rein türkische Mannschaft eigentlich mit Integration zu tun? Ist das nicht eher separieren? Und was passiert mit den derzeitigen nicht türkischen Spielern, die bei GSK spielen?

Und bitte nicht gleich falsch verstehen... Ich habe selbst genug türkisch-stämmige Freunde. Verstehe es eben nur nicht. Vielleicht könnt Ihr es mir ja verdeutlichen...
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.376
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: inter gsk bergedorf fusioniert....
« Antwort #14 am: 20. März 2008, 11:27:39 »

Sinnlose Diskussion, HeinzErhard ! Egal, was man da schreibt, ist immer falsch und wird immer falsch ausgelegt/gedeutet.... Ich sehe es wie Mr. Sinatra, von heute auf morgen geht sowas sowieso nicht.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 inter gsk bergedorf fusioniert....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2022
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!