organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 24. April 2024, 05:09:24
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri

Autor Thema: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri  (Gelesen 90744 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #165 am: 03. September 2018, 20:26:58 »

Zitat
...der S-Bahn Hamburg-Integrationspreis an einen Verein im Wert von 5.000,- Euro...

Gewinner: Niendorfer TSV !
Foto: Carrel Segner bei der Preisübergabe


Spieler/Trainer/SR des Jahres folgen später (wohl so gegen 22.00 Uhr)...
« Letzte Änderung: 03. September 2018, 20:52:27 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #166 am: 03. September 2018, 21:40:12 »

Schiedsrichter des Jahres:
Patrick Ittrich (MSV Hamburg)   29,9%
2. Florian Pötter (FC Voran Ohe)  27,1%
3. Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)  17,3%
4. Martin Pfefferkorn (SC Urania) 13,6%
5. Norbert Grudzinski (TSV Wandsetal) 12,1%

Trainer des Jahres:
Thomas Hoffmann/Peter Martens (TuS Dassendorf) 29,9%
2. Jean-Pierre Richter (SC Victoria)  22,8%
3. Ali Farhadi (Niendorfer TSV) 19,6%
4. Marco Fagin (HEBC) 14,2%
5. Sören Titze (Teutonia 05) 13,2%

Spieler des Jahres:
Sven Möller (TuS Dassendorf) 24,4%
2. Jeremy Wachter (TuS Osdorf) 21,8%
3. Felix Drinkuth (Eintr. Norderstedt) 21,6%
4. Nick Scharkowski (SC Victoria) 17,6%
5. Aytac Erman (Teutonia 05) 14,6%
« Letzte Änderung: 04. September 2018, 11:06:48 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #167 am: 04. September 2018, 09:49:36 »

Alle Sieger im Überblick:

Trainer des Jahres:
2018: Thomas Hoffmann/Peter Martens (TuS Dassendorf)
2017: Berkan Algan (Altona 93)
2016: Jean-Pierre Richter (FC Süderelbe)
2015: Frank Pieper-von Valtier (BU)
2014: Marco Krausz (USC Paloma)
2013: Achim Hollerieth (FC Elmshorn)
2012: Lutz Göttling (SC Victoria)
2011: Thomas Titze (TSV Buchholz 08)
2010: Bert Ehm (SC Victoria)
2009: Torsten Henke (SV Curslack-Neuengamme)
2008: Bert Ehm (SC Victoria)

Vor 2008 gab es keine "offiziellen" Wahlen.


Spieler des Jahres:
2018: Sven Möller (TuS Dassendorf)
2017: Nick Brisevac (Altona 93)
2016: Felix Brügmann (Altona 93)
2015: Jan-Marc Schneider (HR)
2014: Sascha Kleinschmidt (SC Condor)
2013: Jan Lüneburg (FC Elmshorn)
2012: Benny Hoose (SC Victoria)
2011: Arne Gillich (TSV Buchholz 08)
2010: Stephan Rahn (SC Victoria)
2009: Deran Toksöz (FC Bergedorf 85)
2008: Matthias Reincke (ASV Bergedorf 85)

Vor 2008 wurden die Wahlen von der Fussball-Vorschau und NDR 90,3 durchgeführt:
2007: Stephan Rahn (SC Victoria)
2006: Felix Luz (FC St. Pauli)
2005: Sven-Arne Klein (ASV Bergedorf 85)
2004: Matthias Reincke (ASV Bergedorf 85)
2003: Florian Mohr (SC Concordia)
2002: Philipp Albrecht (FC St. Pauli A)
2001: Hauke Brückner (FC St. Pauli A)
2000: Benjamin Kruse (HSV A)
1999: Ivan Klasnic (FC St. Pauli)
1998: Marinus Bester (VfL 93)
1997: Daniel Stendel (HSV A)
1996: Hasan Salihamidzic (HSV A)
1992: Walter Laubinger (VfL 93)
1991: Thorsten Lüneburg (Raspo Elmshorn)


Schiedsrichter des Jahres:
2018: Pattrick Ittrich (MSV Hamburg)
2017: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)
2016: Ralph Vollmers (FSV Geesthacht)
2015: Jacqueline Herrmann (TuS Osdorf)
2014: Marcel Hass (TuS Osdorf)
2013: Murat Yilmaz (FC Türkiye)
2012: Ralph Vollmers (FSV Geesthacht)
2011: Ralph Vollmers (FSV Geesthacht)
2010: Pattrick Ittrich (MSV Hamburg)
2009: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)
2008: Sandra Pansch (Ahrensburger TSV)
2007: Patrick Ittrich (MSV Hamburg)
2005: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)
2003: Norbert Grudzinski (TSV Wandsetal)
2001: Christian Soltow (Germania Schnelsen)
1999: Matthias Anklam (USC Paloma)
1997: Carsten Byernetzki (TuS Hamburg)
1995: Michael Malbranc (Hummelsbütteler SV)
1993: Reinhard Kuhne (Horner TV)
1991: Harry Gigar (Meiendorfer SV)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #168 am: 04. September 2018, 11:13:31 »

HFV-Media-News 100/2018

Tolle Gäste und gute Stimmung beim 11. HFV Jahresempfang 2018

Am Montag, 3. September 2018, war es wieder soweit. Im Hotel Grand Elysée Hamburg trafen die Vertreter der Vereine, die im Hamburger Fußball-Verband beheimatet sind, auf viele interessante Gäste aus den Bereichen Amateur- und Profifußball, Sport, Politik, Wirtschaft, Medien und Verwaltung. Wie es Tradition ist, konnte sich auf dieser Veranstaltung der Hamburger Amateur-Fußball seiner Bedeutung entsprechend in Gesellschaft und Öffentlichkeit darstellen und so den wichtigen Themen und Anliegen seiner Sportart mehr Gehör und Gewicht verschaffen.

Alle Vereine des HFV und zahlreiche Ehrengäste
Vor den geladenen Gästen standen die Vereine und Sportler im Mittelpunkt, die sich besonders verdient gemacht haben und mit  großartigen ehrenamtlichen Leistungen geglänzt haben. Von jedem Verein des HFV waren zwei Vertreter eingeladen worden.
Bereits zum 11. Mal konnte HFV-Präsident Dirk Fischer die vielen Gäste begrüßen. Er betonte in seiner Begrüßungsrede die integrative Rolle des Fußballs: „Dass Mesut Özil dem DFB Rassismus vorgeworfen hat, ist das Allerletzte. Weder beim DFB noch bei uns Landesverbänden gibt es Diskriminierung und Rassismus.“

Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg hielt das Grußwort des Senates der Freien und Hansestadt Hamburg. Zu den Ehrengästen gehörten u.a. Hamburgs Ehrenbürger und HSV-Idol Uwe Seeler, DFB-Präsident Reinhard Grindel, DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch, HSV-Präsident Bernd Hoffmann, FC St. Pauli-Geschäftsführer Andreas Rettig, Sport-Staatsrat Christoph Holstein, HSB-Präsident Dr. Jürgen Mantell, sowie die Ex-Kicker Richard Golz, Harry Bähre, Erwin Piechowiak, Bernd Wehmeyer, Alexander Laas, Karsten Kober, Klaus Neisner (HSV), Ingo Porges und Herbert Kühl (FC St. Pauli). Viel Beifall gab es für die vor einigen Jahren verunglückte Trainer-Legende Eugen Igel, der im Rollstuhl das erste Mal nach seinem Unfall 2014 wieder dabei sein konnte. 

Preise im Wert von 42.500,- Euro wurden verliehen
Verliehen wurden die Sparda-Bank – Fairness-Preise an 21 Vereine, dotiert mit insgesamt 15.000,- Euro, dazu

der Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award an Komet Blankenese, dotiert mit 5.000,- Euro

die Sparda-Bank Hamburg Fair-Play-Geste des Jahres an Damien Blohm (Rahlstedter SC), dotiert mit 1.500,- Euro

der S-Bahn Hamburg-Integrationspreis an den Niendorfer TSV im Wert von 5.000,- Euro

der Preis für Jugendfußball der scoom GmbH und der Handwerkskammer Hamburg an TuS Berne im Wert von 5.000,- Euro

der Preis für Frauen- und Mädchenfußball der Iwan Budnikowsky GmbH & Co.KG und der und der VTG AG an den VfL Pinneberg im Wert von 5.000,- Euro

Zudem gab es den Preis der Hermes Germany GmbH für die Spielerin, den Spieler, den Trainer und den Schiedsrichter des Jahres 2018, dotiert mit insgesamt 6.000,- Euro. Die Leser der Bild-Zeitung wählten online: HFV-Spielerin des Jahres 2018 ist Marie Fröhlich (Walddörfer SV); HFV-Spieler des Jahres 2018 ist Sven Möller (TuS Dassendorf); HFV-Trainer des Jahres 2018 ist das Trainergespann Peter Martens/Thomas Hoffmann (TuS Dassendorf); HFV-Schiedsrichter des Jahres 2018 ist Patrick Ittrich (MSV Hamburg). Jeder Sieger erhielt 1.500,- Euro.

Die Preisträger wurden wie immer (außer beim Sparda-Bank Fairness-Preis) erst am Veranstaltungsabend bekannt gegeben. Uwe Seeler persönlich nahm die Ehrung der Jugendspielerin und des Jugendspielers des Jahres vor. Nora Clausen (jetzt Werder Bremen) und Jann Fiete Arp (HSV) freuten sich über diese Ehre.

Freudige Gesichter gab es auch bei den Blindenfußballern vom FC St. Pauli, die als gesamtes Team eingeladen waren und für ihre Vizemeisterschaft 2018 und ihre Deutsche Meisterschaft 2017 beklatscht wurden und vom HFV für ihre weitere Arbeit als Unterstützung einen Scheck in Höhe von 1.000,- Euro entgegen nehmen konnten. Verabschiedet wurde HFV-Verbandstrainer Uwe Jahn, der nach 23 Jahren beim HFV wieder zurück in seine Heimat Berlin geht.

Sponsoren und Preisstifter finanzieren die Veranstaltung
Freuen konnten sich alle Gäste auf das feine Essen von Elysée-Chefkoch Peter Sikorra. Moderator auf der Bühne war erstmalig Marco Ostwald, Hamburg 1. Er wurde im Saal unterstützt von HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki. Möglich war diese Veranstaltung nur durch die großzügige Unterstützung von Stiftern, Sponsoren und Partnern des HFV. Der Verbandsetat wurde nicht angerührt.

Der Hamburger Fußball-Verband bedankt sich bei seinen Stiftern, Sponsoren und Partnern, ohne deren großzügige Unterstützung dieser Abend nicht durchgeführt werden könnte.


Alle Fotos vom 11. Jahresempfang des HFV gibt es auf hfv.de: https://www.hfv.de/artikel/galerie.page?id=438741&bild=1
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #169 am: 01. Juli 2019, 10:04:57 »

Wahl zum Amateur-Fußballer des Jahres:

https://www.bild.de/sport/regional-sport/regiosport-hamburg/die-grosse-hamburg-wahl-2019-wer-ist-amateur-fussballer-des-jahres-62714218.bild.html

Bis zum 5. August läuft das Voting auf BILD.de. Verkündung der Sieger dann am 26. August auf der HFV-Gala. Die Kandidaten:

Spieler des Jahres:
Dennis Bergmann (SC Victoria)
Tobias Grubba (Altona 93)
Nick Gutmann (FC Teutonia 05)
Johann von Knebel (FC Eintracht 03 Norderstedt)
Jeremy Wachter (TuS Osdorf)

Trainer des Jahres:
Berkan Algan (Altona 93)
Andjelko Ivanko (Wedeler TSV)
Sidnei Marschall (Hamm United FC)
Jean-Pierre Richter (TuS Dassendorf)
Sören Titze (FC Teutonia 05)

Schiedsrichter des Jahres:
Adrian Höhns (TuS Dassendorf)
Luca Jürgensen (FC Eintracht 03 Norderstedt)
Björn Lassen (Barsbütteler SV)
Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)
Florian Pötter (FC Voran Ohe)

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #170 am: 26. August 2019, 22:24:00 »

Trainer des Jahres: Berkan Algan (Altona 93)

Spieler des Jahres: Tobias Grubba (Altona 93)

Schiedsrichter des Jahres: Adrian Höhns (TuS Dassendorf)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #171 am: 27. August 2019, 11:14:37 »

Wahl zum Amateur-Fußballer des Jahres - Endergebnis

Spieler des Jahres:
Tobias Grubba (Altona 93)  24,1%
Johann von Knebel (FC Eintracht 03 Norderstedt)   21,3%
Dennis Bergmann (SC Victoria)   19,6%
Nick Gutmann (FC Teutonia 05)  18,6%
Jeremy Wachter (TuS Osdorf)   16,4%

Trainer des Jahres:
Berkan Algan (Altona 93)  29%
Jean-Pierre Richter (TuS Dassendorf)  25,2%
Sidnei Marschall (Hamm United FC)  22,3%
Sören Titze (FC Teutonia 05)   13,2%
Andjelko Ivanko (Wedeler TSV) 10,2%

Schiedsrichter des Jahres:
Adrian Höhns (TuS Dassendorf)  24,6%
Florian Pötter (FC Voran Ohe)     24%
Luca Jürgensen (FC Eintracht 03 Norderstedt)  22,9%
Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)   15,6%
Björn Lassen (Barsbütteler SV)   12,9%
« Letzte Änderung: 27. August 2019, 11:21:05 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #172 am: 27. Juni 2020, 16:23:49 »

Zitat
HFV-Media-Service 49/2020 - Präsidium des HFV tagte

Die Klausurtagung des HFV-Präsidiums fand am 27. Juni 2020 im Jufa-Hotel in der neuen Hafen-City statt....

...zudem wurde entschieden, den geplanten HFV-Jahresempfang, der am 31. August 2020 geplant war, abzusagen.

Damit entfallen in diesem Jahr auch die mit Geld dotierten Ehrungen für Integration, Juniorenfußball, Frauen- und Mädchenfußball, Spielerin, Spieler, Trainer und Schiedsrichter des Jahres, um auch alle Partner und Sponsoren des Jahresempfangs in dieser finanziell schweren Zeit zu entlasten.

Finden denn trotzdem die Wahlen zum Spieler/Trainer/SR des Jahres statt ???

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #173 am: 05. August 2022, 20:08:49 »

Wer wird Trainer, Schiedsrichter und Spieler des Jahres?

Jetzt abstimmen!

Am 29. August auf dem 14. Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes im Grand Elysée, zu dem alle HFV-Vereine, Partner, Sponsoren, Medien und Vertreter der Politik und Verbände eingeladen sind, gibt es das erste Mal nach der Corona-Pandemie wieder die Ehrungen des Amateurfußballs Trainer, Schiedsrichter und Spieler des Jahres. Zum ersten Mal seit Bestehen der Gala tritt das Hamburger Abendblatt als Medienpartner der Wahl auf.

Der HFV freut sich, endlich wieder den Spieler, den Schiedsrichter und den Trainer des Jahres auszeichnen zu können. Nach intensiven Diskussionen hat eine kompetente Jury aus vielen Vorschlägen jeweils fünf tolle Kandidaten benannt. Jetzt ist es an den Lesern des Hamburger Abendblatts abzustimmen. Alle 20 zur Wahl Stehenden sind zum HFV-Jahresempfang am 29. August im Hotel Grand Elysée eingeladen, und da wird es dann heißen: „And the winner is…!“

Stimmen Sie ab von Freitag, 5.8. – 19.8. online auf  https://www.abendblatt.de/sport/


Hier sind die Kandidaten, die zur Wahl stehen, in alphabetischer Reihenfolge

Spieler des Jahres 2022
Martin Harnik (TuS Dassendorf)
Fabian Istefo (FC Teutonia 05)
Jan Lüneburg (FC Eintracht Norderstedt)
Lennart Merkle (Niendorfer TSV)
Theo Schröder (ETV)

Trainer des Jahres 2022
Khalid Atamini (ETV)
Ali Farhadi (Niendorfer TSV)
Jörn Großkopf (FC Türkiye)
Jean-Pierre Richter (TuS Dassendorf)
Lewe Timm (HSV 1. Frauen)

Schiedsrichter des Jahres 2022
Björn Friedsch (SV Börnsen)
Lasse Holst (FC Türkiye)
Luca Jürgensen (FC Eintracht Norderstedt)
Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)
Jarno Wienefeld (VfL Lohbrügge)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Fladegon

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #174 am: 06. August 2022, 17:24:17 »

Gibt es einen Grund, die Wahl von Hamburgs Fußballspielerin des Jahres bei Hafo unter den Tisch fallen zu lassen?

Zur Wahl stehen:

Spielerin des Jahres 2022
Hannah Paulini (ETV)
Larissa Mühlhaus (HSV)
Sophie Nachtigall (HSV)
Emma Lisa Frings (FC St. Pauli)
Merle Oppenheim (ETV)
« Letzte Änderung: 08. August 2022, 17:33:50 von Fladegon »
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #175 am: 06. August 2022, 18:13:45 »

Gibt es einen Grund, die Wahl von Hamburgs Fußballspielerin des Jahres bei Hafo unter den Tisch fallen zu lassen?

Und der/die Futsaler/in des Jahres? Und Beachsoccer/in? Und Blindenfußball? Und Jugendfußballer/in?

Es gibt so viele Wettbewerbe/Wahlen, über die wir hier NICHT berichten. Folglich auch nicht über deren Wahlen...

P.S.: Was ist eigentlich mit der Schiedsrichterin des Jahres? Und Trainerin des Jahres?
« Letzte Änderung: 06. August 2022, 19:08:49 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Fladegon

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #176 am: 08. August 2022, 18:11:22 »

Und der/die Futsaler/in des Jahres? Und Beachsoccer/in? Und Blindenfußball? Und Jugendfußballer/in?

Stehen doch aber gar nicht zur Wahl.

Zitat
Es gibt so viele Wettbewerbe/Wahlen, über die wir hier NICHT berichten. Folglich auch nicht über deren Wahlen...

Wieso "deren" Wahl. Die Wahl wird doch vom HFV und HA veranstaltet. Und über eben diese Wahl berichtest du doch, nur leider unvollständig.

Zitat
P.S.: Was ist eigentlich mit der Schiedsrichterin des Jahres? Und Trainerin des Jahres?

Stehen auch nicht explizit zur Wahl und es könnten, da weder bei den Schiedsrichterinnen noch Trainerinnen das Geschlecht bei der Ausübung Ihrer Tätigkeit eine Rolle spielen, bei den Wahlen zum Trainer und Schiedsrichter des Jahres wohl auch Frauen nominiert werden. Würdest du die Kandidatinnen dann auch weglassen? Oder wenn der männliche Trainer eines Frauenteams nominiert wäre?

Von einer Seite, die sich Hamburger Fussball Online nennt, würde ich nicht unbedingt erwarten, dass sie sich dem Futsal, Beachsoccer oder Blindenfußball verpflichtet fühlt (aber warum eigentlich nicht?), aber Fußball zu verschweigen, weil er von Frauen gespielt wird, wird dem Anspruch, den diese Seite im Namen trägt, leider gar nicht gerecht.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #177 am: 08. August 2022, 18:45:59 »

Du bist jederzeit herzlich als Redakteur bei uns willkommen, um künftig regelmäßig über den Hamburger Frauen-Amateurfußball zu berichten! 

Und sobald das geschehen ist (regelmäßige Berichterstattung), können sich die Leser dieser Seite dann auch ein Urteil erlauben und abstimmen. Bis dahin ist das doch eine reine Alibi-Veranstaltung des HFV (powered by HA). Außer den Eltern/Verwandten kennt die zur Wahl stehenden Frauen doch wirklich niemand. Das mag man bedauern, ist aber so. Was ist also eine "Wahl" wert, wo die Abstimmenden höchstwahrscheinlich nur nach Vereinssympathie (HSV, Pauli, ETV) vorgehen (aber nicht nach tatsächlicher Leistung)?

Zum Glück steht es unserem "Medienimperium" frei, selbst zu entscheiden, in welche Ligen Ressourcen der Berichterstattung gesteckt werden (können)... Du solltest Dich mit Deinem "Klagelied" daher lieber an BILD, Mopo, HA etc. wenden. DIE ignorieren ("verschweigen") den Amateur-Frauenfußball seit Jahren (und die wären die einzigen, die dafür Mittel und Personal hätten).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.597
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #178 am: 08. August 2022, 21:20:28 »

in diesem fall würde ich eine lanze für "wandsbek-wandi" brechen wollen, denn seit jahr und tag berichtet "hafo" - und somit auch er selbst - überwiegend über die OL der herren - und in einzelfällen über die RL und LL der herren. hier gibt es keinen jugendfußball (bzw. max. im forum). und hier gibt es keinen breitensport (BZL abwärts der herren). natürlich war/ist das weglassen der "spielerinnenwahl" eine bewusste und somit provokante entscheidung von "wandsbek-wandi", aber letztendlich war/ist es konsequent und trifft imho die präferenzen der hiesigen leserschaft, auch wenn der titel "hamburger fussball online" - gegründet vor mehr als zwei (!) jahrzehnten - gegebenenfalls mehr verspricht.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.104
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #179 am: 30. August 2022, 04:58:44 »


Spieler des Jahres 2022
Lennart Merkle (Niendorfer TSV)

Trainer des Jahres 2022
Ali Farhadi (Niendorfer TSV)

Schiedsrichter des Jahres 2022
Lasse Holst (FC Türkiye)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!