organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 19. Dezember 2018, 11:26:06
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....

Autor Thema: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....  (Gelesen 435154 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1485 am: 27. Februar 2018, 16:36:50 »

Trotz der offensichtlich skandalösen Fehlentscheidung des SpA wird der Wedeler TSV nicht erneut vor das Verbandsgericht ziehen. Es bleibt also beim 2:1 für den FC Süderelbe - obwohl der Spieler T. Cosgun nachweislich ohne Spielberechtigung agierte.

Dazu gibt es nun auch ein offizielles Statement (Pressemitteilung) aus Wedel:

"Der Wedeler TSV wird keinen weiteren Einspruch beim Verbandsgericht gegen die Spielwertung und das Urteil des Sportgerichts erheben. Normalerweise bedarf eine solche Entscheidung keiner aktiven Mitteilung. Da das Verfahren jedoch große Beachtung in der Oberliga erfährt, möchten wir dies gerne wie folgt mitteilen:

Nach einem ausführlichen Telefonat mit dem Verbandsgericht wurde uns mitgeteilt, dass das neue Urteil des Verbandsgerichtes (bei erneutem Einspruch von Wedel) durchaus so ausfallen könnte, dass die Spielberechtigung von dem Spieler Cosgun ab dem 24.07.2017 rückwirkend aufgehoben wird. Die Konsequenz wäre, dass alle Spiele, gegen die dann Protest erhoben werden würde, vom Verband neu angesetzt werden müssten.

Auch unser Spiel (2:1 für Süderelbe) hätte keine automatische Umwertung, sondern eine Neuansetzung zur Folge. Eine Neuansetzung sämtlicher Spiele, gegen die Einspruch eingelegt worden wäre, würde den aktiven Spielbetrieb der Oberliga Hamburg gefährden. All diese Spiele hätten nicht mehr ausgetragen werden können und der reine Nutzen, auch für uns, stünde in keinem Verhältnis zu dem Schaden, den die Liga und evtl. auch der FC Süderelbe erlitten hätte.

Aus diesem Grunde haben wir entschieden, den Rechtsweg zu verlassen. Der allgemeine Spruch: "Recht haben heißt nicht Recht bekommen" trifft in diesem Fall zu unserem Leidwesen zu. Nichtsdestotrotz sehen wir unsere Entscheidung als alternativlos an, da alles weitere in keiner Relation geständen hätte.

Die Hoffnung, dass in Zukunft der SpA bei seinen Vergaben (der Spielberechtigung) etwas gründlicher prüft und evtl. Fehler eingesteht, bleibt wohl auch Wunsch Vater des Gedanken. Denn die am 12.02.2018 erteilte Spielgenehmigung für den Spieler Cosgun, rückwirkend zum 19.10.2017, belegt, dass man beim SpA immer noch in seiner eigenen Rechtswelt lebt. Und da die Einspruchsfrist hierfür auch schon abgelaufen ist, bleibt es so, wie es ist".

gez. Frank Ockens
Sportlicher Leiter Wedeler TSV


Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1486 am: 27. Februar 2018, 16:44:53 »

Zitat
Die Konsequenz wäre, dass alle Spiele, gegen die dann Protest erhoben werden würde, vom Verband neu angesetzt werden müssten….

Eine Neuansetzung sämtlicher Spiele, gegen die Einspruch eingelegt worden wäre, würde den aktiven Spielbetrieb der Oberliga Hamburg gefährden. All diese Spiele hätten nicht mehr ausgetragen werden können…

Eigentlich "schade", dass Wedel hier Rücksicht auf die Liga nimmt. Ich hätte mir gewünscht, dass es vor dem Verbandsgericht zum ganz großen Knall kommt und alle Spiele von Süderelbe (mit Cosgun-Beteiligung) aus der Wertung fliegen. Dann hätte der SpA wenigstens mal gemerkt, was die da verbockt haben!

Nun heißt es: "Weiter so" (und um bei Merkel zu bleiben: "Ich wüsste nicht, was wir hätten anders machen können....").

Aber im Sinne des Sports ist es wohl die richtige Entscheidung von Wedel. Genau darauf hat der SpA vermutlich auch spekuliert.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1487 am: 27. Februar 2018, 17:55:40 »

und ich freue mich auf die autobiografie von annegret krampf-ockensbauer mit dem titel:

"wie ich dem widerstand widerstand"
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.889
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1488 am: 30. März 2018, 20:23:27 »

https://www.fupa.net/tv/match/fc-tuerkiye-wilhelmsburg-fc-teutonia-05-ottensen-5273912-79240/tor-56-fc-teutonia-05-ottensen-83

erstaunlich, dass der SR nehls vor der ausführung des freistoßes zum entscheidenden 5:6 von boock deutlich auf seine pfeife zeigt, um zu signalisieren, dass er den freistoß freigeben will/wird, was bei der entfernung in sachen mauerstellung ja auch zwingend ratsam ist. die schnelle ausführung dann doch zuzulassen, halte ich für wenigstens fragwürdig. vor allem bleibt die frage, was man als defensive machen soll. stellst du dich vorn ball, kriegste GK und ggf. GR...! auch wenn das kein beweggrund für einen unparteiischen sein darf: nach einer solchen aufholjagd das depperte team auch noch zu belohnen, würde mir indes nicht einfallen...

Das sieht auch Türkiye so:

„Wir werden wohl Protest einlegen, da auf dem Bildmaterial ganz klar zu erkennen ist, dass Schiedsrichter Alexander Nehls auf seine Pfeife zeigt. Meine Spieler schwören, dass er auch noch „auf Pfiff“ gesagt haben soll, somit ist der schnell ausgeführte Freistoß irregulär, also ein Regelverstoß“, so Türkiyes Übungsleiter Michael Fischer exklusiv zu Hafo.
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1489 am: 30. März 2018, 23:00:25 »

https://www.fupa.net/tv/match/fc-tuerkiye-wilhelmsburg-fc-teutonia-05-ottensen-5273912-79240/tor-56-fc-teutonia-05-ottensen-83

erstaunlich, dass der SR nehls vor der ausführung des freistoßes zum entscheidenden 5:6 von boock deutlich auf seine pfeife zeigt, um zu signalisieren, dass er den freistoß freigeben will/wird...

„Wir werden wohl Protest einlegen, da auf dem Bildmaterial ganz klar zu erkennen ist, dass Schiedsrichter Alexander Nehls auf seine Pfeife zeigt. Meine Spieler schwören, dass er auch noch „auf Pfiff“ gesagt haben soll, somit ist der schnell ausgeführte Freistoß irregulär, also ein Regelverstoß“, so Türkiyes Übungsleiter Michael Fischer exklusiv zu Hafo.

Der Vorstand von Türkiye will morgen eine Entscheidung treffen, ob Protest eingelegt wird.

"Ich gehe aber davon aus", so Michael Fischer, der eigentlich kein Freund solcher Vorgehensweise ist, im Gespräch mit HAFO. "Aber dieses irreguläre Tor so kurz vor Schluss war spielentscheidend". Alle seine Spieler, die in der Mauer standen, können "beschwören", dass der SR  "Auf Pfiff" gesagt hat.

Auf den Videobildern ist zudem deutlich zu erkennen (siehe auch Posting Wortspieler), dass er die Hand hebt und mit der anderen auf seine Pfeife zeigt.

"Nach dem Spiel war ich beim SR in der Kabine", so Fischer, "da hat er abgestritten, "Auf Pfiff" gesagt zu haben. Aber alle meine Spieler die da in der Nähe bzw. in der Mauer standen, beschwören es". Zusammen mit den Videobildern rechnet man sich daher gute Chancen vor Gericht aus. "Es handelt sich um einen klaren Regelverstoß".

"Normalerweise darf sich der Torwart und die Mauer nicht darauf verlassen, dass der SR abwartet. Man muss immer damit rechnen, dass der Gegner den Freistoß schnell ausführt. Aber hier hat der SR es ja ausdrücklich anders gesagt und auch angezeigt. Deswegen ist die Ausführung irregulär", so Fischer abschließend.

Vor rd. zwei Jahren gab es zum Thema "Videobeweis" übrigens einen Präzedenzfall, als der SR nach Studium der Bilder (s)einen Regelverstoß zugab und deswegen eine Neuansetzung der Partie Condor II-Dersimspor erfolgte: http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=1465.msg75984#msg75984

Dies wäre jetzt daher durchaus auch möglich...
« Letzte Änderung: 30. März 2018, 23:01:52 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.031
  • tschupp tschupp
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1490 am: 31. März 2018, 07:34:42 »

Und was ist, wenn der Schiedsrichter den Spieler (Schützen) fragte: „Auf Pfiff?“ und dabei auf die Pfeiffe zeigte, dieser jedoch antwortete: „Nein“

Der Schiedsrichter ging sehr schnell und plötzlich rückwärts weg vom Ball. Kann es sein dass die Teutonen gesagt haben, dass es nicht auf Pfiff gehen soll? Boock hat so etwas ja auch zu Protokoll gegeben.

Normalerweise kenne ich es auch so, dass der Schiedsrichter beide Hände hoch hält um das Ausführen auf Pfiff anzuzeigen. So wie es auf den Bildern zu sehen ist, halb auf Hüfthöhe, hat es eh keiner gesehen und Turkiye ist erst nach dem Spiel darauf gekommen. Die Proteste hätten doch sonst schon während des Spiels viel stärker sein müssen. Fischis Kommentare direkt nach dem Spiel fielen ja auch anders aus. Aber gut, warum sollen sie nicht versuchen den kleinen Strohhalm zu ergreifen? Ist ja legitim.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1491 am: 31. März 2018, 10:52:39 »

Und was ist, wenn der Schiedsrichter den Spieler (Schützen) fragte: „Auf Pfiff?“ und dabei auf die Pfeiffe zeigte, dieser jedoch antwortete: „Nein“

Rrrrrichtig. Der SR fragt den Spieler um Erlaubnis.... ::)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Kev1895

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 551
  • www.vicky-forum.de
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1492 am: 31. März 2018, 22:43:30 »

Ja, nämlich ob der Schütze die Mauer vernünftig gestellt haben will oder lieber schnell ausführen will ggf.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1493 am: 06. April 2018, 12:49:23 »

das DFB-bundesgericht hat soeben entschieden, dass nils petersens gelb-rote karte im spiel auf schalke "aufgehoben" wurde, weil die erste "gelbe" nicht ordnungsgemäß erteilt wurde. [ http://ig-schiedsrichter.de/wp-content/uploads/2018/03/video-1522530149.mp4?_=1 ]

das "sportgericht" hatte gestern noch folgendes urteil gesprochen:

Zitat
"Die Annullierung einer Gelb-Roten Karte ist nach der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB nur bei einem offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters möglich. In diesem Fall lag allerdings ein offensichtlicher Irrtum des Spielers vor, nicht ein solcher des Unparteiischen", begründete der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz das Urteil.

#wiederherrsodasgescherr
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1494 am: 06. April 2018, 12:58:17 »

das DFB-bundesgericht hat soeben entschieden, dass nils petersens gelb-rote karte im spiel auf schalke "aufgehoben" wurde, weil die erste "gelbe" nicht ordnungsgemäß erteilt wurde. [ http://ig-schiedsrichter.de/wp-content/uploads/2018/03/video-1522530149.mp4?_=1 ]

das "sportgericht" hatte gestern noch folgendes urteil gesprochen:

Zitat
"Die Annullierung einer Gelb-Roten Karte ist nach der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB nur bei einem offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters möglich. In diesem Fall lag allerdings ein offensichtlicher Irrtum des Spielers vor, nicht ein solcher des Unparteiischen", begründete der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz das Urteil.

#wiederherrsodasgescherr

Erinnert einen tatsächlich irgendwie an einen Landesverband, wo sich das Sportgericht ständig vor dem Verbandsgericht Ohrfeigen abholt... :-X

P.S.: Wird das Spiel S04-Freiburg jetzt wiederholt? Eine Gelb-Rote Karte greift ja massiv ins Spielgeschehen ein.
« Letzte Änderung: 06. April 2018, 12:58:38 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1495 am: 06. April 2018, 13:00:55 »

Zitat
P.S.: Wird das Spiel S04-Freiburg jetzt wiederholt? Eine Gelb-Rote Karte greift ja massiv ins Spielgeschehen ein.

diese frage habe ich (mir) auch bereits gestellt...?!

Zitat
WORTSPIELER
WORTSPIELER
6. April 2018 - 12:53
btw: wenn die "gelb-rote" nun annulliert wurde, dann liegt doch ein protestgrund vor. immerhin musste SCF ja in unterzahl spielen und verlor das spiel...
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 567
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1496 am: 06. April 2018, 14:00:03 »

das DFB-bundesgericht hat soeben entschieden, dass nils petersens gelb-rote karte im spiel auf schalke "aufgehoben" wurde, weil die erste "gelbe" nicht ordnungsgemäß erteilt wurde.

Interessant. Man kann also Gelben Karten in Zukunft dadurch entgehen, dass man sich einfach wegdreht oder die Augen schließt. Oder wird dann in Zukunft bereits das Wegdrehen als Unsportlichkeit gewertet und mit Gelb-Rot bestraft? Fragen über Fragen.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

neugieriger

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 141
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1497 am: 06. April 2018, 15:06:52 »

Ein Spieler, der sich einer "Ansprache" oder dem Zeigen einer Gelben Karte durch Wegdrehen oder Weggehen zu entziehen versucht, handelt unsportlich und ist zu verwarnen, ggfls. eben gleich mit der 2. Gelben Karte (Gelb/Rot) vom Spiel auszuschliessen.

Im Fall Petersen hat der SR zwar versucht, den Spieler von hinten "anzutippen", was aber nach Ansicht des Films nicht erfolgreich war. Da hätte er "nachsetzen" müssen, der SR ist gehalten bzw. sogar verpflichtet, seine Entscheidungen deutlich zu machen. Das war ihm hier ganz offensichtlich nicht gelungen, da hätte er nicht aufgeben dürfen, insofern eine ganz schwache Leistung!
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1498 am: 06. April 2018, 19:56:42 »

vergesst mir die macht der worte nicht:

"ich verwarne ihnen" - "ich danke sie."
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1499 am: 11. April 2018, 20:21:59 »


Der Vorstand von Türkiye will morgen eine Entscheidung treffen, ob Protest eingelegt wird.

"Ich gehe aber davon aus", so Michael Fischer, der eigentlich kein Freund solcher Vorgehensweise ist, im Gespräch mit HAFO. "Aber dieses irreguläre Tor so kurz vor Schluss war spielentscheidend". Alle seine Spieler, die in der Mauer standen, können "beschwören", dass der SR  "Auf Pfiff" gesagt hat.

Auf den Videobildern ist zudem deutlich zu erkennen (siehe auch Posting Wortspieler), dass er die Hand hebt und mit der anderen auf seine Pfeife zeigt.

"Nach dem Spiel war ich beim SR in der Kabine", so Fischer, "da hat er abgestritten, "Auf Pfiff" gesagt zu haben. Aber alle meine Spieler die da in der Nähe bzw. in der Mauer standen, beschwören es". Zusammen mit den Videobildern rechnet man sich daher gute Chancen vor Gericht aus. "Es handelt sich um einen klaren Regelverstoß".

"Normalerweise darf sich der Torwart und die Mauer nicht darauf verlassen, dass der SR abwartet. Man muss immer damit rechnen, dass der Gegner den Freistoß schnell ausführt. Aber hier hat der SR es ja ausdrücklich anders gesagt und auch angezeigt. Deswegen ist die Ausführung irregulär", so Fischer abschließend.

Vor rd. zwei Jahren gab es zum Thema "Videobeweis" übrigens einen Präzedenzfall, als der SR nach Studium der Bilder (s)einen Regelverstoß zugab und deswegen eine Neuansetzung der Partie Condor II-Dersimspor erfolgte: http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=1465.msg75984#msg75984

Dies wäre jetzt daher durchaus auch möglich...


Heute war Verhandlung. Der Protest von Türkiye wurde zurückgewiesen.

Zum einen hätte das als Beweis angeführte Video mind. zwei Tage vorher eingereicht werden müssen (was wohl unterblieben ist). Das Gericht hat sich das Video aber dennoch angeschaut und kam zu der Auffassung: Der Arm des SR war nicht hoch genug...
Außerdem hat der SR in der Verhandlung ausgesagt: "Ich habe nicht auf die Pfeife gezeigt. Es hat mich auch kein Spieler von Türkiye gefragt. Nur Onur Saglam (T05) hat mich gefragt".

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!