organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 22. Juli 2018, 16:25:37
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball

Autor Thema: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball  (Gelesen 82627 mal)

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.853
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #240 am: 18. September 2017, 13:37:23 »

es wird mal wieder zeit, dass ein "hamburger" auf die ZDF-torwand losgelassen wird...!!! wenn ich freundlich um eure mithilfe bitten dürfte...?! danke.


Einmalige Chance für Alexander Keck. Einmalige Chance für den 1. FC Quickbäääm.



+++ Bitte votet für Tor #3 +++
[ >>> 55m-Treffer von der Mittellinie. ]

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

>>> Bei allem Respekt: Die beiden anderen Tore sind äußerst gewöhnlich und laaangweilig. Dennoch oder gerade deswegen bitten wir Euch inständig, fleissig für Tor #3 von  Alexander Keck (1. FC Quickborn) zu voten, weil es der Treffer aus 55m  sicherlich verdient, belohnt zu werden. Das geht aber nur mit Eurer Hilfe. Der Lohn wäre die Teilnahme am  legendären ZDF-Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio mit viel Glück gegen  einen oder mehrere aktuelle Bundesliga- / Nationalspieler und der Chance auf  einen satten Gewinn. Viel wichtiger indes wäre die bundesweite Aufmerksamkeit  vor einem Millionenpublikum und die Chance, die "orange-schwarzen" Farben weit über die Grenzen Quickborns und Hamburgs bekannt zu machen...!!!

Bericht: http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2748:einmalige-chance-fuer-alexander-keck-einmalige-chance-fuer-den-1-fc-quickbaaam&catid=1:aktuell


danke für die unterstützer und voter aus diesen reihen. es hat geklappt...! #nordkorea #zdftorwand #bäääm

http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2755




« Letzte Änderung: 18. September 2017, 13:47:30 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #241 am: 24. September 2017, 21:43:17 »

Hat jemand gestern das Sportstudio gesehen? (Ich leider nicht)
War Alexander Keck da - und gegen wen hat er an der Torwand geschossen?

P.S.: 1. FC Quickborn marschiert. Heute wieder 2:1-Sieger (gegen SC Pinneberg) mit einem Tor von Keck. Kurios: Die drei Niederlagen kassierte Quickborn gegen die Tabellen 12./14./16.!
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Nordi

  • Redakteur
  • 2. Bundesliga
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.827
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.853
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #244 am: 10. Januar 2018, 16:20:26 »

Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/


Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6178

Zitat
Und tatsächlich legte Wedel noch eine Schippe drauf. Und was für eine! Eckball Jan Eggers in den Rückraum und Ali Moslehe nimmt die Kugel aus gut und gerne 25 Metern volley. Der Ball zischt wie an der Schnur gezogen in die Maschen und schlägt unter der Latte zum 1:3 ein (73.). Wahnsinn! Das Tor des Jahres von Lothar Matthäus (vor genau 25 Jahren im November 1992) war dagegen nur eine billige Kopie ( https://www.youtube.com/watch?v=cOyAEtYq8Nc).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.853
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #245 am: 10. Januar 2018, 17:10:28 »

auch wenn tor #3 wirklich schön ist, kann es nur eine meinung geben. check.

p.s. man kann jeden tag neu abstimmen...!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #246 am: 15. Januar 2018, 11:16:35 »

Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Nordi

  • Redakteur
  • 2. Bundesliga
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.827
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #247 am: 15. Januar 2018, 12:39:47 »

Wir haben 100 Leute gefragt.......

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

auch wenn tor #3 wirklich schön ist...

Sagten auch: 6 Leute  ;D





P.S. Glückwunsch an Ali zum verdienten Auftritt im Sportstudio!  :)
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #248 am: 21. Januar 2018, 00:29:51 »

Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

Um 0.20 Uhr war es endlich soweit: Ali Moslehe vs. Hannes Wolf ("Konzept-Trainer ").
Klarer 1:0-Sieg für Wedel!  :D

Aber ZDF-Mann Jochen Breyer hatte ihn mit "Ali Moslehe aus Winsen" vorgestellt...?! Oder habe ich einen Hörfehler?
« Letzte Änderung: 21. Januar 2018, 00:30:44 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.853
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #249 am: 21. Januar 2018, 01:00:26 »

Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

Um 0.20 Uhr war es endlich soweit: Ali Moslehe vs. Hannes Wolf ("Konzept-Trainer ").
Klarer 1:0-Sieg für Wedel!  :D

Aber ZDF-Mann Jochen Breyer hatte ihn mit "Ali Moslehe aus Winsen" vorgestellt...?! Oder habe ich einen Hörfehler?

mit verlaub, ich habe ihn ja kennenlernen dürfen/müssen: jochen breyer sind die amateurkicker völlig latte. bei uns hat er es ja auch vermieden, auch nur einmal den vereinsnamen zu nennen, weil es ihm am arsch vorbeigeht. immerhin lag er mit "quickborn" damals richtig. bei ali moslehe geht es mit "winsen" (korrekt gehört) wohl um den wohnort oder gar geburtsort...?!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #250 am: 25. Januar 2018, 12:00:48 »

Neue Amateur-Talkshow: „Kalles Halbzeit im VERLIES“
 
Erste LIVE-Sendung am 5. Februar mit prominenten Gästen
 
Neue Bühne für den Hamburger Amateurfußball: Kurz bevor die Oberliga in ihre Restsaison 2017/18 startet, läuten die Hamburger Medien – ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg, Amateur Fussball Hamburg – in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“- Inhaber Michael Funk und „Kiez-Größe“ Kalle Schwensen ein brandneues Talk-Format ein.

Ab dem 5. Februar wird immer am ersten Montag im Monat über alles, was die Hamburger Amateurfußball-Gemeinde bewegt, mit illustren Gästen aus der Szene in

„Kalles Halbzeit im VERLIES“

diskutiert und gefachsimpelt. Durch die Sendung, die um 21:30 Uhr per Livestream im Internet zu sehen sein wird, führen Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden.
 
Woche für Woche hat unser geliebter Amateurfußball zahlreiche Aufreger zu bieten: Sensationen und unerwartete Resultate, Trainer-Trennungen, spektakuläre Neuzugänge, Spielabbrüche und noch so vieles mehr. Ab dem 5. Februar wird darüber diskutiert. Alle interessanten und bunten Geschichten, exklusive News sowie brandheiße Gerüchte – all das wird Inhalt des neuen Talk-Formats „Kalles Halbzeit im VERLIES“ sein! In der 45-minütigen Show werden Gäste – ob Trainer, Spieler oder anderweitige Funktionäre – und ganz besondere prominente „Specials Guests“ zu Wort kommen.
 
Gastgeber Kalle Schwensen blickt dem neuen Format schon jetzt mit großer Vorfreude entgegen: „Die Gäste werden im wahrsten Sinne vom Ambiente im VERLIES gefesselt sein“.

Derweil verrät Initiator Michael Funk, wie die Idee zu jenem Projekt entstand: „Mich interessieren am Montagmorgen in der Presse weniger die Bundesligaberichte, sondern viel mehr die Berichte über den Hamburger Amateurfußball von Vereinen, Mannschaften oder auch Spielern, die man selber persönlich kennt und gegen die man vielleicht selber vor kurzem gespielt hat. Aber leider werden diese Berichte in den Print-Medien immer knapper. So entstand die Idee, ein Format zu entwickeln, wo mindestens einmal im Monat der Amateurfußball mit all seinen Geschichten und Sensationen LIVE für alle diskutiert werden kann – und zwar ehrlich, hart und unzensiert. Und genau hierfür steht die Location ‚Das Verlies‘ und der Moderator Kalle Schwensen. Mit ‚bla bla‘ braucht man Kalle nicht zu kommen. Der fragt und bohrt nach. Und mit Niklas Heiden haben wir einen Fachmann der Amateurszene, der weiß, wo er bei jedem Gast den Hebel ansetzen muss, um die brandheißesten News zu erfahren.“

Schon die „Location“ und die besondere Atmosphäre im VERLIES versprechen Spannung und Unterhaltung pur. Dafür sorgen werden auch unsere Gäste. Für die erste Show hat sich bereits jetzt HSV-Legende Manfred Kaltz angekündigt! Der 65-Jährige absolvierte 581 Bundesliga-Spiele für die „Rothosen“ und wird sicherlich auch zu den aktuellen Geschehnissen rund um den „Liga-Dino“ Stellung beziehen.

Einen ganz besonderen Blick auf die Szene hat Marcus Marin. Der ehemalige Torjäger des FC St. Pauli, der die Kiezkicker in der Saison 1999/2000 wenige Minuten vor Abpfiff des letzten Saisonspiels gegen Rot-Weiß Oberhausen vor dem Abstieg bewahrte, ist mittlerweile als Spielerberater tätig. Einer seiner Klienten: Ex-Köln-Knipser Anthony Modeste, der vor dieser Saison für fast 30 Millionen Euro nach China wechselte.

Aber natürlich wird der Amateurfußball nicht zu kurz kommen. Ganz im Gegenteil. Elard Ostermann wird zu den Gerüchten um ein Engagement beim „Oberliga-Serienmeister“ TuS Dassendorf erstmals Stellung beziehen. Zudem blickt Ex-Profi Eric Agyemang (Wedeler TSV) auf seine bisherige Laufbahn zurück, erklärt, wie die Zukunft aussieht – und plaudert sicherlich auch ein wenig aus dem Nähkästchen.
 
Auch Ihr – alle Fans, Zuschauer, Leser und User – könnt aktiv an der Sendung teilnehmen!

Was wolltet Ihr schon immer mal von unseren Gästen wissen? Welche Geheimnisse sollen wir ihnen entlocken? Fast keine Frage ist tabu! Schickt uns ganz einfach Eure Fragen bis zum 05. Februar, 12 Uhr, an folgende Mail-Adresse zu:

talk@kalleshalbzeit.de

Die besten und interessantesten Fragen werden dann LIVE in der Sendung verlesen. Also, seid dabei, wenn es am 5. Februar um 21:30 Uhr zum ersten Mal heißt: Kalles Halbzeit im VERLIES!


Foto (KBS-Picture/Heiden):
„MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk (2.v.l.), „Kiez-Größe“ Kalle Schwensen und (rechts daneben) Moderator Niklas Heiden im „VERLIES“.
« Letzte Änderung: 25. Januar 2018, 13:23:37 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #251 am: 08. Februar 2018, 17:39:46 »

„Kalles Halbzeit im VERLIES“: Agyemang hört auf – Kaltz „ledert“ gegen HSV

„Neue Bühne für den Amateurfußball“

Am Montagabend war es soweit: Der brandneue Hamburger Fußball-Amateurtalk „Kalles Halbzeit im VERLIES“ feierte seine Uraufführung – und das mit einer illustren Talkrunde. „Die Idee dieser Sendung ist es, dem Amateurfußball eine neue Bühne zu geben“, begrüßte Gastgeber Kalle Schwensen die Zuschauer und erklärte den Hintergrund der Show, die ein gemeinsames Projekt der Hamburger Medien – ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg, Amateur Fussball Hamburg – in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk ist.

In der Premieren-Sendung freuten sich „Kiez-Legende“ Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden über den Besuch von Eric Agyemang (Wedeler TSV), Marcus Marin (ehemaliger St. Pauli-Retter), Elard Ostermann (Neu-Trainer der TuS Dassendorf) und Manfred Kaltz (HSV-Ikone). Erstgenannter weihte die Besucher im Studio als auch die Zuschauer des „Internet-Livestreams“ auf dem sozialen Netzwerk „facebook“ ein, dass er mit seinen 38 Jahren in seine letzte Rückrunde als Aktiver geht. „Leider Gottes. Ich habe schon Anrufe bekommen: ‚Nein, bitte nicht Eric. ‘ Aber es reicht. Für mich wird am Ende der Saison Schluss sein“, so Agyemang, der ergänzend ausführte: „Aus Alters- und Zeitgründen schaffe ich das alles nicht mehr. Jetzt geht es darum, zu gucken, dass ich die schöne Zeit in den letzten Wochen und Monaten so anständig wie es nur geht zu Ende bringe.“ In seiner Laufbahn ging Agyemang unter anderem für den FC St. Pauli II, Kickers Emden, 1. FC Magdeburg, Erzgebirge Aue, Wacker Burghausen und Arminia Bielefeld auf Torejagd. Mit der Arminia schaffte der Deutsch-Ghanaer sogar den Aufstieg in die Zweite Bundesliga, ehe er sich aus dem Profi-Fußball zurückzog und für die TuS Dassendorf auflief. Nach drei Hamburger Meisterschaften in Folge verabschiedete sich Agyemang vom Wendelweg und heuerte beim Liga-Kontrahenten Wedeler TSV an, wo er noch heute aktiv ist – allerdings nur noch bis zum Sommer.

Marcus Marin über Modeste-Transfer
Mit einer eigenen Spielerberater-Agentur hat sich der Angreifer bereits ein zweites Standbein aufgebaut, das nach und nach wachsen soll. Auch Marcus Marin, einstiger „Retter“ des FC St. Pauli, der die Kiezkicker in der Saison 1999/2000 wenige Minuten vor Abpfiff des letzten Saisonspiels gegen Rot-Weiß Oberhausen vor dem Abstieg bewahrte, ist heute in derselben Branche tätig. Was er unter anderem mit dem Wechsel von Anthony Modeste vom 1. FC Köln für 30 Millionen Euro nach China zu tun hat, verriet er uns im Talk.

Genauso plauderte Elard Ostermann über seine neue Aufgabe als Trainer beim „Serienmeister“ aus Dassendorf aus dem Nähkästchen. Im Sommer beerbt der ehemalige Coach des Regionalligisten Lüneburger SK das scheidende Erfolgsduo Peter Martens/Thomas Hoffmann. Was er mit der TuS vorhat und warum er sich für einen Wechsel in die Oberliga entschieden hat? Die Antworten lieferte der 49-Jährige in der ersten Show, die künftig immer am ersten Montag im Monat per Livestream im Internet zu sehen sein wird.

Kaltz: „Das ist eine absolute Katastrophe!“
Abschließend nahm HSV-Ikone Manfred Kaltz, der in seiner Karriere sagenhafte 581 Mal die „Rothose“ überstreifte, begleitet von der zauberhaften Assistentin Nadine auf dem „heißen Stuhl“ Platz – und stand zur aktuellen Lage des Bundesliga-Dinos Rede und Antwort. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn: Kaltz nahm kein Blatt vor den Mund und verlor einige deutliche Worte in Richtung Volkspark. Ein Auszug: „Jetzt ist der HSV ausgegliedert, aber wir hatten früher drei Ansprechpartner: Das waren der Trainer, Manager und Präsident. Heute sind da tausende Leute Drumherum, die mitreden und quatschen. Das ist eine absolute Katastrophe!“

„Es gibt keine Führungsspieler beim HSV“
Zur Personalunion sagt der Erfinder der „Bananenflanke“: „Es gibt einen guten Spruch, den hat mal ein großer Trainer vom HSV gesagt: Mittelmaß holt immer Mittelmaß. Und das ist natürlich tödlich, wenn du nach oben willst.“ Und weiter: „Wir haben damals auch auf die Jugend gesetzt und es hat sich bewährt. Aber wir hatten damals auch gute Leute, die Ahnung hatten und Führungsspieler auf dem Platz, die uns geholfen und geleitet haben, sodass wir uns entwickeln konnten. Das ist heute nicht der Fall. Es gibt keine Führungsspieler beim HSV. Die sogenannten Führungsspieler, wie zum Beispiel der Grieche (Kyriakos Papadopoulos; Anm. d. Red.), ist offiziell Führungsspieler, aber der kann gar nicht helfen, weil er selbst zu viele Probleme auf dem Platz hat.“ Auch zu Sportchef Jens Todt vertritt Kaltz eine klare Meinung. Nach dem Remis im Nordderby gegen Hannover 96 (1:1) sagte Todt, dass er mit dem Punkt leben könne, aber eigentlich hätte man drei holen müssen. Kaltz: „Das hat er in Karlsruhe auch schon gesagt. […] Wo Karlsruhe hingegangen ist, dass wissen wir ja.“ Diese und noch viele weitere Aussagen gab der 65-Jährige in der ersten Folge von „Kalles Halbzeit im VERLIES“ zum Besten.

Die nächste Episode mit neuen und interessanten Gästen gibt es am 5. März 2018!

Foto: Public Adress/Mirko Hannemann
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 538
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #252 am: 08. Februar 2018, 21:03:18 »

„Die Idee dieser Sendung ist es, dem Amateurfußball eine neue Bühne zu geben“

Aha.

Zitat
Was er [Marcus Marin] unter anderem mit dem Wechsel von Anthony Modeste vom 1. FC Köln für 30 Millionen Euro nach China zu tun hat, verriet er uns im Talk.
Zitat
Abschließend nahm HSV-Ikone Manfred Kaltz,[…] begleitet von der zauberhaften Assistentin Nadine ::) auf dem „heißen Stuhl“ Platz – und stand zur aktuellen Lage des Bundesliga-Dinos Rede und Antwort.

Is' klar.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.250
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #253 am: 28. Februar 2018, 19:12:27 »

Zitat
Neue Amateur-Talkshow: „Kalles Halbzeit im VERLIES“
Erste LIVE-Sendung am 5. Februar mit prominenten Gästen

„Kalles Halbzeit im VERLIES“ geht in die zweite Runde!
Vier Gäste, zwei Gastgeber und eine kultige Location

Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Monat geht „Kalles Halbzeit im VERLIES“ am kommenden Montagabend (5. März) um 21:30 Uhr in die zweite Runde. Das brandneue Amateurfußball-Talkformat – ein gemeinsames Projekt der Hamburger Medien ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg und Amateur Fussball Hamburg in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk – freut sich wieder über eine hochkarätige Runde an Gästen.

Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden dürfen diesmal Danny Zankl begrüßen. Der Trainer des TSV Sasel erklärt uns das aktuelle Erfolgsrezept des besten Oberliga-Aufsteigers und verrät zudem, was er den drei Nationalspielern Miroslav Klose, Christoph Metzelder oder auch Patrick Owomoyela voraus hat. Zudem spricht er über seine weiteren Ambitionen als Cheftrainer. Apropos Cheftrainer: Bert Ehm ist der erfolgreichste Hamburger Amateurcoach. Auch er wird in der Sendung zu Gast sein und auf seine lange Laufbahn als Übungsleiter sowie auf die letzten Monate zurückblicken. Natürlich wird er auch noch einmal zu seiner Äußerung, die er auf der Pressekonferenz nach dem Oberligaspiel TuS Dassendorf gegen FC Teutonia 05 getätigt hat, offen Stellung beziehen und über ein mögliches neues Engagement berichten.

Auf „fussifreunde.de“ fragten wir vor einiger Zeit: „Aus welcher Bezirksliga-Staffel wünscht Ihr Euch einen Gast für die kommende Show?“ Als Sieger dieser Umfrage ging die BZ Nord mit 43,94 Prozent aller Stimmen hervor. Es folgten die BZ Ost (30,30%), BZ West (15,66%) und schließlich die BZ Süd (10,10%). Der Einladung gefolgt ist Tamara Dwenger, die als Präsidentin des HFC Falke mit den „Hellmännern“ auf dem sechsten Tabellenplatz der Nord-Staffel rangiert und über die Gründung, Anfänge der „Falken“ sowie Verbindungen zum HSV erzählen wird.

Eine langjährige Vergangenheit bei den „Rothosen“ hat auch Richard Golz. Von 1985 – erst in der Jugend – bis 1998 hütete der gebürtige Hauptstädter den Kasten des HSV. Nach seinem Karriereende fungierte Golz unter anderem auch als Torwart-Trainer der rumänischen Nationalmannschaft unter Coach Christoph Daum. Mit uns blickt er auf seine Karriere zurück und verrät, was er über die aktuelle Situation beim HSV denkt und welchen Projekten er heute nachgeht. Am Montagabend um 21:30 Uhr ist es wieder so weit: „Kalles Halbzeit im VERLIES“!

Foto: KBS-Picture/Heiden
« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 19:13:20 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

ancona

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #254 am: 01. März 2018, 06:17:44 »

Sasel ist der beste Oberliga Aufsteiger? In welcher Kategorie?
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!