organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 19. Dezember 2018, 11:11:59
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball

Autor Thema: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball  (Gelesen 86090 mal)

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #270 am: 13. Juni 2018, 13:44:28 »

Zitat
Durch den Abstieg des HSV in die 2. Liga fehlen dem HFV diese Saison demnach rd. 200.000 Euro im Etat! Denn bislang gingen 2% der Zuschauereinnahmen als Abgabe an den HFV (3/5) und den Nord-FV (2/5), in der 2. Liga sind es nur noch 1% (die 50:50 mit dem Nord-FV geteilt werden).

hängt wohl auch maßgeblich vom abschneiden zu saisonbeginn ab, ob sich der zuschauerschnitt bei 35.000 oder 45.000 einpendelt...?!

dass es in der 2. liga weniger "ausschüttung" auf allen kanälen gibt und somit auch nur noch 1% statt 2% abgeführt werden, ist nachvollziehbar. dass sich der NFV aber autmatisch mehr "anteile" dieser summe sichert, um seinen eigenen elfenbeinturm nicht zu gefährden, ist mal wieder bezeichnend. schön 'n 50:50-joker eingebaut...


p.s. so lange es HFV-prämien für ein beachfussballturneir gibt, scheinen die rücklagen noch stattlich...
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #271 am: 11. Juli 2018, 13:47:07 »

Zitat
HSV vs. FC St. Pauli
>>> Sonntag, 30.09.2018 - 13.30 Uhr

herzlichen glückwunsch.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #272 am: 07. August 2018, 11:40:16 »

Innovative (oder kuriose) Idee aus Schleswig-Holstein: Der erste Spieltag der Frauen-Oberliga (mit 6 Partien) wird von 12-20 Uhr an einem Spielort durchgeführt! Ein echtes "Heimspiel" hat dabei keine der Mannschaften:

https://www.shfv-kiel.de/news/frauen-ol-sechs-auftaktpartien-an-einem-ort
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #273 am: 16. September 2018, 16:47:11 »

Finanznot im Amateurfußball trotz Boom bei den Profis

https://www.youtube.com/watch?v=5dH8a8dwMho

Die Bundesliga boomt, aber die Amateurvereine profitieren kaum davon. Denn der DFB hat die Ausgleichszahlungen im Grundlagenvertrag gedeckelt - und könnte deshalb Probleme mit dem Finanzamt bekommen.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #274 am: 24. Oktober 2018, 16:38:52 »

Ganz nett fände ich, wenn alle Hamburger Vereine inkl. der beiden Bundesligisten am Hamburger Pokal teilnehmen würden. Das würde das Interesse daran sicher steigern, die beiden müssten nicht unbedingt in jeder Runde ausschließlich mit Spielern des Profikaders antreten, sondern könnten mit ihren Nachwuchskickern mischen (wären aber zumindest nominell die 1. Mannschaften)  und der DFB-Pokal-Platz würde an den besten Amateurclub gehen - ggf. halt in einem Spiel um Platz 3.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3.955
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #275 am: 25. Oktober 2018, 00:39:00 »

als viertligist (stichwort: insolvenz) könnte der HSV vielleicht schon bald deinem wunsch entsprechen. ansonsten ist es kokolores. der "ODDSET-pokal - wie der aller übrigen landesverbände auch - ist ein wettbewerb für die amateure und/oder für die, die solche werden wollen...
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.678
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
« Antwort #276 am: 05. November 2018, 11:11:57 »

HFV-Media-Service Nr. 123/2018

DFB veranstaltet Amateurfußballkongress 2019 in Kassel

Der DFB richtet vom 22. bis 24. Februar 2019 in Kassel den 3. Amateurfußball-kongress aus. Schwerpunkte der Veranstaltung sind die aktuellen und künftigen Herausforderungen des Vereinsfußballs im Amateurbereich.

Im direkten Austausch zwischen Vertretern und Vertreterinnen des DFB, der Regional- und Landesverbände sowie von Kreisen und Vereinen aus ganz Deutschland sollen gemeinsam Lösungen und Handlungsempfehlungen zur Stabilisierung und Stärkung der Basis erarbeitet werden.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: „Die EURO 2024 in Deutschland bietet Chancen, die wir im und für den Amateurfußball nutzen wollen. Der Amateurfußballkongress soll Antworten geben, wie der DFB gemeinsam mit den Regional- und Landesverbänden den Vereinen noch besser helfen kann. Dabei muss es unter anderem um die Unterstützung bei der Gewinnung und Qualifizierung ehrenamtlichen Nachwuchses gehen. Außerdem brauchen wir eine bessere Infrastruktur für unsere Klubs. Dies sind für mich zentrale Aufgabestellungen, denen wir uns zu widmen haben.“

Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, sagt: „Die Herausforderungen, denen sich der Amateurfußball ohne Wenn und Aber stellen muss, sind vielschichtig und eng verknüpft mit dem gesellschaftlichen Wandel in einer von der Digitalisierung angetriebenen Welt. Deshalb ist es von enormer Bedeutung, zusammen mit der Basis in die Tiefe zu gehen, Problemstellungen zu erkennen, zu definieren und erste Antworten zu finden, wie sich der Amateurfußball als fester Anker unser Gesellschaft fortentwickeln kann. Dafür ist der Amateurfußballkongress da.“

Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes: „Der Amateurfußballkongress 2012 hat viele positive Ergebnisse gebracht. Die Imagekampagne „UNSERE AMATEURE. ECHTE PROFIS.“ und Maßnahmen wie der Vereinsdialog und die Einsätze des DFB-Mobils seien hier beispielhaft genannt. Im Dialog mit den Vereinsvertretern wollen wir 2019 in Kassel die Interessen der Amateurvereine artikulieren und wichtige Weichen für die Zukunft unserer Vereine stellen.“
 

Im Fokus des Kongresses stehen die Perspektive der Amateurvereine sowie die Interessen der aktiven Fußballer und Fußballerinnen. Außerdem soll sich intensiv der Frage gewidmet werden, wie der Vereinsfußball in den kommenden Jahren im Amateurbereich aufgestellt sein muss, um die Effekte der EURO 2024 in Deutschland mit Unterstützung der Verbände bestmöglich zu nutzen. Gegliedert ist der Kongress in folgende Kernthemen:

·   Amateurfußball 2024
·   Externe Rahmenbedingungen für die Vereine
·   Verbandsentwicklung
·   Qualifizierungsangebote
·   Digitalisierung

Zu jedem Thema sollen konkrete und klar priorisierte Handlungsaufträge formuliert werden.

Beteiligte aller Organisationsebenen werden sich in Kassel auf Augenhöhe begegnen und in wechselnden Konstellationen miteinander austauschen. 84 Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Kongresses rekrutieren sich aus Amateurvereinen, 42 aus den Fußballkreisen. Die Landesverbände entsenden 84 Vertreter, die weiteren Delegierten kommen aus den Regionalverbänden und vom DFB.

Dieses Format hatte sich bereits beim 2. Amateurfußballkongress 2012 bewährt, dessen Resultat der Masterplan Amateurfußball war. Der Masterplan war anschließend von der Steuerungsgruppe Amateurfußball unter der Leitung von DFB-Vizepräsident Peter Frymuth ausgestaltet worden und hatte unter anderem zur Einführung der Vereinsdialoge, einem bundesweiten Fairplay-Konzept inklusive Fairplay-Liga sowie der deutlichen Ausweitung von Vereinsservices wie den Kurzschulungen, dem DFB-Mobil oder den Online-Tools für den Spielbetrieb geführt. Auch die erfolgreiche Neuausrichtung von FUSSBALL.DE als zentrale Plattform des Amateurfußballs unter Betrieb des DFB, die Amateurfußballkampagne „Unsere Amateure. Echte Profis“ und das Projekt DFB-JUNIOR-COACH waren unmittelbare Ergebnisse des Masterplans.

Vom 22. bis 24. Februar 2019 sollen nun die nächsten Schritte eingeleitet werden, um zukunftsfähig zu bleiben. Mit digitaler Hilfe soll schon im Vorfeld, aber auch während des Kongresses eine möglichst breite Beteiligung der Basis hergestellt werden, unter anderem über die Websites und Social-Media-Kanäle des DFB sowie seiner Regional- und Landesverbände.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!