organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 20. April 2024, 02:10:48
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Spielberichte
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10 ... 15

Autor Thema: Spielberichte  (Gelesen 98462 mal)

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #105 am: 02. Dezember 2012, 13:12:55 »

UH Adler - HSV III 2:1 ( 2:0 )

In einem kampfbetonten aber spielerisch schwachem Landesligakick gab es einen verdienten Sieger. Der Schiedsrichter sollte heute hoffen, das kein Beobachter vor Ort war. Diverse haarsträubende Fehlurteile, keinerlei Linie erkennbar und am Ende fast komplett den Überblick und vor allem die Kontrolle verloren...

Nach 14 (!!) Minuten gab es genau einen einzigen Foulpfiff, dagegen gab es schon 4 Abseitspositionen. In HZ 1 plätscherte die Begegnung so vor sich hin, keine Mannschaft konnte wirklich Torgefahr ausstrahlen. Erst ein 35m Freistoß des HSV brachte Gefahr, der direkt geschossene Ball landete an der Latte. Das erst 4. Foul des gesamten Spiels ( also das 4. gepfiffene  ::) ) brachte UH einen Elfmeter. Die beiden Kontrahenten kamen sich im Laufduell in die Beine - kann man geben, muss man aber nicht. Foul war jedenfalls klar im 16er. Harry Nadolny ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:0 (25.)

Eben jener Nadolny hatte dann noch eine 1000%ige Chance, chippte den Ball aber über das Tor. Normalerweise macht er die im Schlaf. Kurz darauf dann jedoch Azarian mit dem 2:0. So ging es mit einer beruhigenden aber in der Höhe glücklichen Führung in die Kabine.

In HZ 2 erwartete man dann einen Sturmlauf des HSV um in diesem Kellerduell noch Punkte zu klauen. Aber man wartete vergeblich. UH mit einigen guten Chancen, Nadolny umkurvte zunächst den Torwart des HSV um dann beim Einschieben am grätschenden Verteidiger zu scheitern. Da wäre das Ding durch gewesen. Im Laufe der 2 HZ wurde das Spiel immer ruppiger. Viele Nickligkeiten, ausgefahrene Ellenbogen oder Vortäuschung derselben, viel Gemecker auf beiden Seiten (vom HSV eher gegen den Schiri, von UH teilweise untereinander).

Quasi aus dem Nichts dann das Anschlusstor. Der Aussen wird überhaupt nicht angegriffen und der gerade mal 1,73m grosse Hansen kann ungehindert einköpfen. Danach blieb es hektisch, aber UH hatte weiterhin grosse Chancen, die Entscheidung zu erzielen. Fritze hätte 6 Minuten vor Schluß alles klar machen müssen, traf jedoch nur das Aussennetz.

Am Ende ein absolut verdienter Erfolg im Abstiegskampf. Vom HSV kam einfach zu wenig um dieses Spiel umzubiegen. Die Schirileistung war (beidseitig) eine Katastrophe.
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #106 am: 03. März 2013, 13:42:23 »

SC Hamm 02 vs. TuS Hemdingen-Bilsen 5:3 ( 2:1 )

0:1 06.
1:1 08.
2:1 38.
---------
3:1 48.
4:1 52.
4:2 59.
4:3 74.
5:3 85. (FE)

Wie immer beste Unterhaltung in Hamm  ;D


Ein Blitzstart war das. Der Aussenseiter aus Hemdingen (Tabellenvorletzter mit 7 Punkten) ging nach einem schönen Lupfer nach nur 6 Minuten in Führung. Doch die Hammer (mit nunmehr 19 Punkten) glichen schnell aus durch einen direkt verwandelter Freistoß nach 8 Minuten. Bis zum nächsten Treffer dauerte es dann aber. Erst in der Schlußphase der ersten Halbzeit konnten die Hammer die Führung erzielen.

Nach Wiederanpfiff dann die Mahnung des Kapitäns der Hammer sofort wach zu sein. Und dem war auch so. Ein schneller Doppelpack in nicht mal 4 Minuten bedeutete die sichere Führung. Doch durch einen weiterer direkt verwandelten Freistoß und einen Torwartpatzer kamen die Hemdinger wieder ran. Ein berechtigter Elfmeter in der 85 Minute brachte dann die endgültige Entscheidung. Am Ende war der Sieg auch nie wirklich in Gefahr. Hamm damit erstmal aus den gröbsten Abstiegssorgen raus.


ein paar Bilder
« Letzte Änderung: 03. März 2013, 13:44:37 von Nordi »
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.103
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Spielberichte
« Antwort #107 am: 01. April 2013, 20:21:41 »

In der Oberliga Niedersachsen verspielt der LSK heute im Spitzenspiel beim TuS Heeslingen innerhalb weniger Minuten eine sicher geglaubte 2:0-Führung:

26.: 0:1 Tcha-Gnaou
64.: 0:2 Ioannou
73.: 1:2 Redzepagic
82.: 2:2 Müller
90.: 3:2 Friauf (FE)

Mit Thomas Friauf avancierte damit ein Ex-Hamburger (früher Lurup + Altona) zum Helden für Heeslingen, die nun mit deutlichem Vorsprung auf Platz 2 stehen. Auch auf Lüneburger Seite gibt es in Hamburg bekannte Gesichter: Oliver Ioannou und Gökhan Iscan (beides Ex-Bergedorfer), sowie Christian Degener (ETV).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #108 am: 07. April 2013, 14:04:49 »

SC Hamm 02 – Gehörlosen SV 3:9 (2:4)

Tore: 0:1 FE (5.), 1:1 (13.), 1:2 (20.), 1:3 (27.), 2:3 (29.), 2:4 (39.) - 2:5 (52.). 2:6 (54.), 2:7 (65.), 3:7 (71.), 3:8 (74.), 3:9 (86.)
Schiedsrichter: Bujor, Remus
Beste Spieler: keiner – Nr. 29, Nr. 25, Nr. 7
Zuschauer: ca. 46

Das Spiel startete ohne das sogenannte „Abtasten“ und bereits in der 2. Minute hatten die Gehörlosen den ersten Torschuß der Partie. In der 5. Minute dann ein Foul an der Nr. 25 und der fällige Elfer wurde von der Nr. 7 verwandelt. Um ein Haar wäre der Goalie der Hammer noch dran gewesen. Nach einem Abseitstor (9.) und einer weiteren Großchance war es dann die Nr. 18 der Hammer, der den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. In der 20. Minute dann aber ein direkt verwandelter Freistoß zum 1:2. Auch das 1:3 war ein direkter Freistoß. Der Hammer Keeper stand bei ca. 6m und der Schütze erkannte dies und überwand ihn aus knapp 30m (27.). Zwei Minuten später dann der  Anschlußtreffer durch die Nr. 11 (29.). Nach einem weiteren Abseitstor gelang den Gehörlosen dann der vierte Treffer durch die Nr. 10 (39.). Mit diesem Stand ging es in die Kabine, allerdings wurde den Hammern in der 42. ein durchaus berechtigter Elfmeter verweigert. Kurz vor der Pause bekam der Hammer Keeper noch bei einem Zweikampf einen Fuß an den Kopf. Zum Glück konnte er weitermachen.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter, wie es in der ersten endete. Mit Toren am Fließband. In der 52. Minute war es die Nr. 31, die zum 2:5 treffen konnte, keine 120 Sekunden später die Nr. 29, die zum 2:6 traf (54.). in der 57. Minute holte sich die Nr. 11 der Hammer die gelb-rote Karte ab und verschwand erst nach diversen Pöbeleien gegen den Schiedsrichter, den Gegner und einen Zuschauer in der Kabine. In der 65. Minute konnte erneut die Nr. 29 das 2:7 erzielen. Nach 71 Minuten durften dann noch mal die Hammer jubeln, wobei dies beim Stand von 3:7 eher gering ausfiel... Nur 3 Minuten später war der alte Abstand wieder hergestelltund die Nr. 9 konnte sich erneut in die Torschützenliste eintragen. Danach pfiff der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter noch 2 Tore für die Gehörlosen ab ehe die Nr. 17 der Hammer ebenfalls mit gelb-rot vom Platz musste (82.). Das 3:9 in der 86. Minute erzielte dann die Nr. 7. Eine weitere Abseitssituation verhinderte in der 89. Minute das zweistellige Ergebnis für die Gehörlosen.

Ein paar Bilder

Das 1:2 als Video
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.103
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Spielberichte
« Antwort #109 am: 08. April 2013, 07:37:18 »

@Nordi: Interessanter Bericht + nette Fotos!

@Wortspieler: 1.FCQ 3:2 gegen NTSV II?!! Spitzenteams scheinen Euch ja zu liegen...Berichte doch mal.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Kassenwart

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
Re: Spielberichte
« Antwort #110 am: 08. April 2013, 11:12:32 »

Und Trainer Daniel Gehrke hat sich als ehemaliger Niendorfer Trainer (B-Regio vor 3-4 Jahren) bestimmt besonders gefreut!
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.597
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Spielberichte
« Antwort #111 am: 08. April 2013, 16:44:53 »

Zitat
@Wortspieler: 1.FCQ 3:2 gegen NTSV II?!! Spitzenteams scheinen Euch ja zu liegen...Berichte doch mal.

engagiertes spiel unserer jungs, die die zweimalige führung der gäste egalisierten und kurz vor schluss der "lucky punch" setzten. spielanteile und torchancen im plus für niendorf II., die aber kaum einen abschluss aufs tor brachten und ein wenig behäbig im FCQ-strafraum wirkten. der sieg ging somit in ordnung, weil der unterschied zwischen dem "zweiten" und dem "vorletzten" nicht erkennbar war. zwei "meiner" jungs (a-jugend-landesliga) hatten maßgeblichen anteil als innenverteidiger und als torschießender mittelfeldspieler am sieg.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #112 am: 14. April 2013, 18:32:04 »

UH Adler - Wedeler TSV 3:0 (0:0)


Einen "Bericht" hab ich heute leider nicht, hab in HZ 1 aufgegeben irgendetwas mitzuschreiben, da ich bis zur 42. Minute nur ganze 5 Aktionen auf meinem Zettel hatte  ::) Die einzig wirklich nennenswerte war ein schöner Schuss an den Pfosten, der von dort dem Wedeler Keeper an den Kopf sprang und dann zur Ecke abprallte (18.) UH zwar mit einem leichten Chancenplus, aber alles in allem wirklich eine schwache HZ.

2. HZ dafür dann aber ein richtig feines Fussballspiel. Anfangs hatte man das Gefühl Wedel will, ein paar schöne Spielzüge und Torchancen, ein gut aufgelegter UH Keeper Krohn verhinderte aber einige Chancen. Dann das 1:0 für UH durch Neuzugang Dönmez (57.). Danach spielte sich UH in einen Rausch und machte mit dem sehenswerten Lupfer von Pezerovic (der ebenfalls erst in der Winterpause zurückgekehrt ist) das 2:0 (61.). Am Ende dann der Schlusspunkt per Foulelfmeter ebenfalls durch Pezerovic (82.). Wedel war ab dem 2:0 szwar sehr bemüht, musste aber halt auch hinten auf machen. Die 3 Punkte für UH gehen absolut in Ordnung, evtl. war der Endstand ein Trchen zu hoch ausgefallen.

Ein paar Bilder

Edit Andi sagt mir: Schreibe doch das Spiel dazu - macht Sinn  ;D
« Letzte Änderung: 14. April 2013, 18:45:02 von Nordi »
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

PeterPan

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Re: Spielberichte
« Antwort #113 am: 24. April 2013, 17:05:35 »

Finkenwerder - Schwarzenbek 1:1 (0:1)

Die Zuschauer hatten noch nicht zu ihren Plätzen gefunden, da lagen die Gäste schon mit 1:0 vorne.
Schwarzenbek hatte einen Einwurf kurz auf Höhe der Mittellinie. Hammel schnappte sich schnell den Ball. Die Defensive Finkenwerders kam nicht schnell genug zurück und so war es schon passiert. Hammel machte einen weiten Einwurf auf Tastekin, dieser drang schnell in den Strafraum ein und zog aus ca 14 Metern unhaltbar für den Torwart ab.
In der fünften Minute lief ein Spieler Schwarzenbeks alleine auf den Torhüter zu, legte sich den Ball aber etwas zu weit vor, und konnte sich nur noch mit einer Schwalbe helfen. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Oldhafer zeigte sofort weiterspielen an, verpasste es aber in diesem Moment den gelben Karton zu zeigen.
So zog sich das Spiel immer weiter und beide Seiten hatten noch jeweils 1-2 gute Chancen bis zur Halbzeit, die aber nicht nennenswert waren.
Beide Mannschaften gingen unverändert in die zweite Halbzeit, aber es spielte nur noch die Heimmannschaft.
Chance um Chance erspielten sie sich und verlagerten sehr geschickt das Spiel.Mal mit ruhigem Spielaufbau und dabei Schwarzenbek etwas aus der eigenen Hälfte lockend, aber dann auch wieder mit schnellem Spiel und einer gutem Überbrückung des Mittelfeldes.
Irgendwie fehlte aber der letzte Biss, oder sagen wir es anders, mit etwas Glück wäre der Ball auch schon im Gästenetz gewesen.
Ab der 65. Spielminute stezte auch der Gast aus Schwarzenbek wieder Akzente, sodass es ein absolut abwechslungsreiches Spiel wurde, mit wieder Chancen auf beiden Seiten.
In der 87. Spielminute wurde das Bemühen Finkenwerders belohnt, indem Vollpott eine schöne Flanke von rechts mit dem Kopf erreichte, und dem Gästetorwart keine Chance ließ.
Kurz danach forderte Schwarzenbek noch einen Strafstoß, ber ganz ehrlich, hierrüber konnte man nur lächeln.
Eine Minute später war dann auch Schluß.
Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Spiel, was in meinen Augen auch it dem Ergebnis gerecht ist.

Gespeichert
Ewald Lienen (Ehem. Trainer 1.FC Köln): Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.103
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Spielberichte
« Antwort #114 am: 24. April 2013, 21:50:59 »

Danke für den Bericht, Peter Pan!


Die Zuschauer hatten noch nicht zu ihren Plätzen gefunden, da lagen die Gäste schon mit 1:0 vorne....

Schon komisch.
Neulich haben alle Gästeteams 2 Tore erzielt (http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=1129.msg57146#msg57146), letzten Sonntag gab es drei verschossene Elfmeter an einem Tag (http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=1129.msg57167#msg57167) und gestern/heute drei Blitztore (Meiendorf nach 33 Sekunden, Pinneberg nach 50 Sekunden und nun Schwarzenbek).
« Letzte Änderung: 24. April 2013, 21:56:02 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #115 am: 27. April 2013, 18:13:05 »

Rahlstedter SC – SC Vorwärts Wacker Billstedt 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Göde (26.) - 1:1 Zwiewka (69.)
Schiedsrichter: Paul Dühring (SC Schwarzenbek), Hatte mitsamt seinem Gespann einen rabenschwarzen Tag. Beim 1:0 war der Ball nicht hinter der Linie, einen klaren Vorteil für Rahlstedt pfiff er zurück ohne eine Karte zu zeigen.
Zuschauer: ca. 70 (2. HZ ca. 110)

In einem kampfbetonten aber nicht unfairen Spiel war Rahlstedt in der ersten Halbzeit das überlegenere Team. Schiedsrichter Paul Dühring liess viel laufen, jedoch war keinerlei Linie zu erkennen und auch klare Fouls blieben ungeahndet. Die Rahlstedter kamen zum verdienten Führungstreffer durch Kevin Göde, der jedoch nicht hätte zählen dürfen. Die Rettungstat von Leonel Varela Monteiro war nach übereinstimmender Meinung aller Billstedter nicht hinter der Linie. In der Tat hätte Monteiro schon einen halben Meter hinter der Linie stehen müssen, um bei der Aktion ein Tor nicht zu verhindern. Am heissesten ging es aber eh an der Seitenlinie zu. Coach Wolfgang „Karotte“ Krause und Matthias Nagel kamen bei diversen Wortgefechten zu keiner gemeinsamen Meinung. Leider musste Valerij Scerbinin bereits nach 26. Minuten mit einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung !! Mit der 1:0 Führung ging es in die Pause.

In Halbzeit zwei war dann richtig Action drin. Beide Teams hatten diverse Grosschancen, waren aber auch geradezu weltmeisterlich im Auslassen eben dieser. Beide Torwarte Christian Gruhne und Thorben Joost konnten aber beweisen, warum sie in dieser Liga spielen und sich dementsprechend auszeichnen. Nach dem Ausgleich durch Marian Zwiewka kamen die Billstedter dann mit Mann und Maus nach vorne, hatten etliche Einschussmöglichkeiten, wurden aber auch diverse Male ausgekontert. Vom Spielverlauf her geht das Unentschieden in Ordnung.

Ein paar Bilder
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

PeterPan

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Re: Spielberichte
« Antwort #116 am: 29. April 2013, 09:36:20 »

ETV - SCP 1:3

Ungewöhnliche Anstoßzeit am Samstag um 17:45 Uhr.
Lag es vielleicht daran, dass der SCP die erste Viertelstunde garnicht am Spiel teilnahm, sondern einfach nur abwesend wirkte?
Man merkte keinen Willen, Punkte gegen den Abstieg zu holen, und hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn man nun schon mit mindestens drei Toren zurückgelegen hätte.
Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gäste, und man konnte sich bei Keeper Rauchhaupt und etwas beim Unvermögen des ETV bedanken, das es noch kein Gegentor gab.
Nun fingen sich die Poppenbütteler etwas und es war wenigstens der Ansatz des Kampfes zu erkennen.
Meist ist es aber so, wenn Du vorne die Dinger nicht reinmachst, passiert etwas. Dies passierte auch in der 23. Minute.
Ein Freistoß von der rechten Seite fiel Mau direkt vor die Füße, und er konnte zur schmeichelhaften Führung der Gäste einschieben.
Wer nun dachte, dass dies Sicherheit im Spiel der Gäste bringen rüde, sah sich getäuscht, denn weiterhin übernahm der ETV die Partie, wobei sie sowohl spielerisch als auch kämpferisch überlegen waren.
Kurz vor der Halbzeit belohnten sich die Gastgeber dann auch mit dem Ausgleich. Lemnos-Lala drang in den Strafraum der Gäste ein und ließ dem Keeper keine Chance.
Mit 1:1 ging es dann in die Kabinen.
Die Halbzeitansprache der Poppenbütteler musste Früchte getragen haben, denn nun nahmen sie wenigstens die Zweikämpfe an.
Schön anzusehen war das Spiel aber leider noch immer nicht.
In der 51. Minute dann fast der mehr als verdiente Führungstreffen des ETV, aber ein Poppenbütteler hatte auf der Linie noch den Fuß dazwischen und konnte klären.
Dies schien ein Weckruf für den SCP gewesen zu sein, und nun versuchten auch sie spielerisch mitzuhalten.
Es wurde nun ein abwechslungsreiches Spiel, was sich aber leider immer mehr spielerisch im Mittelfeld abspielte. Klare Torchancen waren mittlerweile Mangelware, doch plötzlich hätte sich Mau fast mit seinem zweiten Tor belohnt, aber sein Kopfball klatschte ans Lattenkreuz.
Nun schien auch der letzte Spieler des SCP gemerkt zu haben, hier kann heute doch noch was gehen.
Und so kam es auch,Kuisys war mit aufgerückt, und bekam den Ball von aussen butterweich auf seinen Kopf serviert. Kuisys drückte dann den Ball zur Gästeführung ein.
Der ETV versuchte nun noch alles um die Punkte zu behalten, aber auch der SCP spielte sich noch ute Torchancen heraus, sodass es nun ein abwechslungsreiches Spiel war, was sich die Zuschauer von Beginn an erhofft hatten.
In der 86. Minute bekam der SCP einen Strafstoß zugesprochen, nachdem ein ETVler einen Schuß der Gäste im eigenen Strafraum mit der Hand abgewehrt hatte.
Ahadi ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen, und verwandelte sicher zum 3:1 für den SCP.
Nun passierte nichts mehr, und die Gäste nahmen drei absolut wichtige Punkte im Abstiegskampf mit.
Gespeichert
Ewald Lienen (Ehem. Trainer 1.FC Köln): Wir haben nicht das Recht, jede Entscheidung des Schiedsrichters zu kommentieren. Der lacht sich ja auch nicht tot, wenn wir einen Fehlpass spielen.

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #117 am: 03. Mai 2013, 22:37:40 »

FC St. Pauli III – Gehörlosen SV 11:0 (4:0)

Tore: 1:0 Nr. 17 (1.), 2:0 Nr. 17 (17.), 3:0 Nr. 4 (29.), 4:0 Nr. 26 (34.) - 5:0 Nr. 4 (46.), 6:0 Nr. 4 (53.), 7:0 Nr. 23 (54.), 8:0 Nr. 23 (65.), 9:0 Nr. 23 (75.), 10:0 Nr. 17 (80.), 11:0 Nr. 4 (84.)
Besonderes Vorkommnis: Nr. 6 (St. Pauli III) verschiesst HE (31.)
Schiedsrichter: Thorsten Kaisen - souveräne Leitung, auch das Gespann gut. Einen Handelfmeter hätte man geben können (25.), dafür gab er den etwas umstritteneren (31.)
Zuschauer: ca. 70

Da ist er endlich. Der erste zweistellige Sieg, den der Schreiberling live vor Ort miterlebte.

In einer einseitigen Partie wurden die Fronten schnell geklärt. Die dritte Mannschaft der Kiezkicker (Tabellenführer mit nun 6 Punkten Vorsprung aber 2 Spielen weniger) ging nach einem Einwurf bereits nach nicht einmal einer Minute mit 1:0 gegen den Tabellenletzten Gehörlosen SV in Führung. In der ersten Halbzeit spielten die Gehörlosen zwar ordentlich mit, konnten aber nur wenig in Richtung des Tores von St. Pauli abfeuern. Die Hausherren zwar auch immer wieder mit kleinen Fehlern aber mit souveränen Toren konnte man sich eine sichere 4:0 Pausenführung erspielen.

In Halbzeit zwei wurde dann alles nach vorne geworfen. Auf der Seite der Sankt Paulianer erkannte man, das hinten heute nichts anbrennen kann und wollte etwas für das Torverhältnis tun. Wiederum war keine vollständige Minute gespielt als es zum fünften Mal klingelte. Die Nummer sechs und sieben fielen wiederum nach kurzer Zeit. Als von Aussen gesagt wurde, man könne dem Gegner ja wenigstens einen Ehrentreffer gönnen, kam als Antwort eines Spielers nur "dann bekommen wir den Kasten nicht!"  8)  Da wurde also die Marschroute deutlich vorgegeben. Am Ende fielen dann auch die weiteren Tore, um dem Schreiberling endlich das Gefühl zu vermitteln, wie sich so ein zweistelliges Ergebnis eines Teams anfühlt,hatte dieser es doch bisher noch nicht erlebt. Der Abend endete nach "wir wollen die Mannschaft sehen" mit einer Welle.

Ein paar wenige Bilder
« Letzte Änderung: 03. Mai 2013, 22:50:08 von Nordi »
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.056
Re: Spielberichte
« Antwort #118 am: 04. Mai 2013, 16:50:35 »

Rahlstedter SC – SC Schwarzenbek 3:3 (1:2)

Tore: 0:1 Viktor Schner (17.), 1:1 Andre Tschichholz (25.), 1:2 Kevin Koitka (35.) - 2:2 Andre Tschichholz (80.) FE, 3:2 Andre Tschichholz (89.) direkt verwandelter Eckball, 3:3 Christoph Hammel (90.+2)
Besondere Vorkommnisse: Kevin Koitka (SC Schwarzenbek) verschiesst FE (70.), Christoph Hammel (SC Schwarzenbek) verschiesst HE (75.)
Schiedsrichter: Alexander Teuscher - hatte einen sehr schwachen Assistenten an der Seite, alle Elfmeter und Karten waren berechtigt.
Zuschauer: ca. 90

Ein sehr unterhaltsames Spiel bei bestem Fussballwetter an der Scharbeutzer Strasse. Nach der Führung durch Viktor Schner hatte Schwarzenbek etwas mehr vom Spiel. Es gab noch ein (umstrittenes) Abseitstor für Schwarzenbek. Der Schiedsrichterassistent war aber, wie häufig am heutigen Tag, nicht auf Ballhöhe und entschied auf Abseits. Nachdem aber Andre Tschichholz ausgleichen konnte kämpfte sich Rahlstedt zurück in die Partie und hatte seinerseits auch einige Chancen. Kevin Koitka jedoch gelang dann der insgesamt zu dem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer für Schwarzenbek. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams einige Chancen, die erste richtig spannende Szene war ein schöner Schuss für den RSC, bei dem aber der Pfosten etwas gegen den Einschlag hatte (65.). Dann ging es Schlag auf Schlag. Schwarzenbek läuft aufs Tor zu und Kai Banasiak grätscht ihn im Strafraum um. Elfmeter und die rote Karte wegen Notbremse. Kevin Koitka kann aber Christian Gruhne nicht überwinden. Nur fünf Minuten später schiesst Schwarzenbek erneut aufs Rahlstedter Tor, Gruhne war bereits überwunden und ein Rahlstedter verhinderte mit seiner Glanzparade das sichere Tor. Handelfmeter und völlig zurecht auch die rote Karte. Christoph Hammel läuft an und schiesst den Ball Richtung Jumicar.  ;D  Rahlstedt war jetzt wie aufgedreht und spielte mit zwei Mann weniger etliche Angriffe heraus. Einer der ersten endete dann mit einem Foul eines Schwarzenbekers im Strafraum. Rahlstedt hatte heute mit Tschichholz einen gut aufgelegten Schützen, der sicher verwandelte. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit dann die Sensation des Tages. Tschichholz schiesst eine Ecke mit viel Effet an Freund und Feind vorbei und der Ball schlägt im langen Eck ein. Rahlstedt im totalen Freudentaumel aber damit auch unkonzentriert. Christoph Hammel nutzt die Chance und schliesst einen Angriff mit einem schönen Schuss zum 3:3 ab. Danach wird das Spiel nicht wieder angepfiffen.

Alleine für die Leidenschaft in Unterzahl hat sich Rahlstedt diesen Punkt redlich verdient.

Am Ende wurden noch etliche Spieler sowie Trainer Matthias Nagel und Co-Trainer Michael Gronau verabschiedet (mit Time to say goodbye).
« Letzte Änderung: 04. Mai 2013, 18:12:55 von Nordi »
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.103
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Spielberichte
« Antwort #119 am: 30. Juli 2013, 21:05:55 »


19:00 SC Eilbek II - Walddörfer SV   (Fichtestraße)
Kreisliga 5

4.: 1:0 Kerlin (Kopfball)
7.: 2:0 Kerlin (Kopfball)
27.: 3:0 Sager (Kopfball)
49.: 4:0 Wieschollek (Kopfball)
67.: 5:0 Redenius (Kopfball)
73.: 6:0 Heppner
78.: 7:0 Yakubi (FE)
Ende


Hossa. Da hat sich der selbsternannte "Favorit" Walddörfer (Gottschalk: "Ein schlafender Riese") ja mal kräftig blamiert. Indiskutable Leistung mit schlimmen Abwehrfehlern (5 Gegentore per Kopf!) und wirklich NULL Gefahr nach vorne. Außer einem abgefälschten Schuss an die Latte (wo er aufgrund seiner Körper"größe" eh nicht rangekommen wäre) hatte der SCE-Kepper NIX zu tun. Erschreckende Leistung des WSV. Die können froh sein, wenn sie im Mittelfeld landen... Kein Vergleich zu Sonntag, wo gegen SCALA im Pokal wirklich eine ordentliche Partie abgeliefert wurde.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2013, 21:07:38 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10 ... 15
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Spielberichte
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!