organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 26. Mai 2024, 07:02:54
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn

Autor Thema: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn  (Gelesen 15483 mal)

tusianer

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
    • Fan-Internet-Portal der BlauWeißRoten Kicker

Erinnerungen an große Zeiten des Quickborner Fußballs - Wiedersehen mit TuS Holsteins Meisterteam von 1985 am Pfingstmontag.
An diesen glühend heißen Tag im Juni 1985 denkt Udo Biester immer mit zwiespältigen Gefühlen zurück. Zunächst erzielte der dynamische Stürmer des TuS Holstein vor 8000 Zuschauern im Stadion von Eintracht Braunschweig das 1:0 der Quickborner, um sich kurz vor Schluss nach dem Ausgleichstreffer der Niedersachsen wegen einer Unbeherrschtheit die Rote Karte einzuhandeln.
Die restliche Aufstiegsrunde musste der Meister der Hamburger Verbandsliga dann ohne den gesperrten Torschützen auskommen. Am Ende hatte der TuS keine Chance, den Braunschweigern den Einzug in die Oberliga Nord (seinerzeit die dritthöchste deutsche Spielklasse) streitig zu machen. "Trotzdem waren es große Tage des Quickborner Fußballs", sagt Jochen Ulmer, seinerzeit der Ligaobmann. Vor allem hatte der Gemeinschaftssinn der Spieler auf die Stadtbewohner, die das Team in Scharen nach Braunschweig begleiteten, abgefärbt. "Eine schöne Zeit, bevor dann das Geld die Spieler verdorben hat", schwärmt der frühere Abteilungsleiter Uwe Langeloh. 25 Jahre danach wird darüber nochmals zu reden sein.
Das Quickborner Meisterteam mit dem damaligen Trainer Erwin Wüst feiert am Pfingstmontag ein Wiedersehen im Holstenstadion. Ein freundschaftlicher Vergleich mit den Alten Herren des 1. FC Quickborn um 15 Uhr dient als Einstimmung auf einen gewiss feucht-fröhlichen Austausch der Erinnerungen.
Eintritt selbnstverständlich frei ...... Bringt Zeit zum Klönen mit...
Mehr auch unter http://www.fussballimtusholstein.de/altliga.htm und unter http://www.fussballimtusholstein.de/presse.htm
« Letzte Änderung: 22. Mai 2010, 13:56:38 von tusianer »
Gespeichert


eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.134
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #1 am: 03. Dezember 2012, 17:17:03 »

Was ist nur aus TuS Holstein Quickborn geworden?

2003/04 noch in der Verbandsliga, danach sechs Jahre lang ein Spitzenteam der Landesliga Hammonia (Plätze 4,7,3,4,5,3), aber dann...

2010/11 Abstieg aus der LL Hammonia
2011/12 Abstieg aus der Bezirksliga West (mit nur einem Sieg aus 30 Spielen)
2012/13 aktuell Letzter der Kreisliga 8 (noch ohne Saisonsieg)

Am 17.04.2011 gewann Quickborn mit 3:2 in Blankenese (stieg am Ende aber trotzdem ab), seither gab es in 52 Punktspielen nur noch einen (!) Sieg (am 18.03.2012 mit 2:1 bei Union Tornesch). Die erschütternde Bilanz seit dem 18.04.2011: 52 Spiele, 1 Sieg, 7 Remis, 44 Niederlagen, 40:186 Tore!

Den letzten Heimsieg gab es am 6.3.2011 (2:1 gegen Egenbüttel), seither 30 Spiele zu Hause sieglos (0-3-27) bei 20:104 Toren! Aktuell in der Kreisliga hat man im Holstenstadion noch nicht mal einen Punkt geholt (8 Niederlagen, 2:22 Tore).

Aber wenigstens das Hallenturnier ( http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=2060.msg55039#msg55039 ) gibt es immer noch.... :P

« Letzte Änderung: 03. Dezember 2012, 17:17:55 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Kassenwart

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 420
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #2 am: 03. Dezember 2012, 20:21:51 »

Traurig - Helge und Björn Kossert und Eugen Igel werden schmerzlich vermisst....
Aber auch der 1 FC Quickborn - trotz toller Jugendarbeit (und toller A-Jugend) - wird wohl wieder in die Kreisliga gehen.
Armes Quickborn - armer Wortspieler....  :'(
 
Gespeichert

tusianer

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
    • Fan-Internet-Portal der BlauWeißRoten Kicker
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2012, 15:14:01 »

Der TuS Holstein gab soeben nachstehende PRESSEINFORMATION heraus;
„Die Fußballabteilung gibt bekannt, dass sich der Liga-Trainer Michael Böhnke entschlossen hat, nach acht Jahren guter Zusammenarbeit den Verein TuS Holstein Quickborn zum Jahresende hin zu verlassen.
Wir danken Herrn Böhnke für seine geleistete Arbeit und für seinen unermüdlichen Einsatz als Trainer und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.
Gleichzeitig gibt die Fußballabteilung bekannt, dass man ab dem 01. Januar 2013 Lars Landschof als Liga-Trainer verpflichtet hat.
Herr Landschof war als Trainer unter anderem bei MTV Henstedt, WSV Tangstedt, SC Ellerau und Fetihspor Kaltenkirchen sowie als Co-Trainer beim Oststeinbecker SV in der Oberliga Hamburg tätig.
Herrn Landschof wird Dierk Beste als Co-Trainer zur Seite stehen.
Wir hoffen, durch die Verpflichtung von Herrn Landschof eine Chance für den Neuaufbau zu haben und hoffen den Klassenerhalt zu schaffen.
Herr Landschof hat große Bekanntschaften, die für den TuS Holstein Quickborn sehr nützlich sein können.
Wir wünschen Herrn Landschof bei seiner neuen Aufgabe viel Glück und hoffen, dass uns der Neuaufbau gelingt und dass der traditionsreiche Verein TuS Holstein Quickborn seinen Abwärtstrend stoppen kann.
Wir haben vier neue Verpflichtungen getätigt: Die Verpflichtungen lauten: Fabian Biel und Alexandros Thomaidis vom SV Rugenbergen, Sükrü Cetin von der Kaltenkirchener TS und Marco Lindner vom SV Friedrichsgabe.
Weitere Gespräche, um eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen für den Abstiegskampf, sind noch am Laufen. Die Mitteilung erfolgt in Kürze, wenn es soweit ist.
Mit sportlichen Grüßen,Fikret Yilmaz (Jimmy)
 
Sportlicher Leiter des TuS Holstein Quickborn, Fußballabteilung.
Gespeichert

whatshallwedo

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
  • drink ?
    • Das nenn ich doch mal interessant....:-)
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2012, 22:18:54 »

Traurig - Helge und Björn Kossert und Eugen Igel werden schmerzlich vermisst....
Aber auch der 1 FC Quickborn - trotz toller Jugendarbeit (und toller A-Jugend) - wird wohl wieder in die Kreisliga gehen.
Armes Quickborn - armer Wortspieler....  :'(
 

1.FC Q: Sehe ich nicht ganz so negativ, egal welche Klasse die Herren spielen werden -  ob KL oder BZL - sie haben einen ordentlichen Unterbau, einen hohen Identifikationsgrad und werden mit der Zeit für positive Schlagzeilen sorgen ;D

Bei TuS Holstein würde ich auch behaupten, eine gute A-Jugend rückt nach (können sogar noch ein Jahr A-Jugend spielen), nur müssen die Jungs noch lernen, nicht immer auf die Schiedsrichter zu schimpfen... :P :P
Gespeichert
Acu tetigisti....

tusianer

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
    • Fan-Internet-Portal der BlauWeißRoten Kicker
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #5 am: 16. Dezember 2012, 21:39:08 »

Gestern Abschied - Heute Neubeginn:
So dicht liegt es zusammen, denn am DO, d. 13.12.12 wurde der bisherige Trainer Michael Böhnke vom Verein des TuS Holstein Quickborn und der Liga-Mannschaft offiziell verabschiedet.
Hartmut Leutner, 2.Vorsitzende des TuS Holstein, der sportliche Leiter, Fikret Yilmaz der Abteilung Liga-Fußball, sowie der Mannschaftsführer Andreas Nagorsnik dankten "Michi" in ihren Reden für die unermüdliche Arbeit und ganz besonders in den letzten schwierigen Monaten.
Mit einem riesigen Geschenkkorb und einem TuS-Schal drückte man auch optisch nochmals das Dankeschön aus. Danach saß man bei einem Klönschnack noch eine längere Zeit zusammen.

und schon einen Tag später gab´s eine Pressekonferenz, wo u. a. der Fußball-Liga-Neuaufbau der Presse vorgestellt wurde.

Fikret Yilmaz und Dierk Beste - ab 1.1.13 neuer TuS-Liga-Co-Trainer - gingen kurz auf die rasante Talfahrt des einstigen Schlachtschiffs des Quickborner Fußballs ein. Beide sagten bzw. riefen nochmals den bereits in der Presse angekündigten Neubeginn aus.
Der TuS Holstein Quickborn hat im Vorfeld im Marketing-Bereich (Banden- und Plakat-Werbung) seine Schularbeiten gemacht.
Die sportlichen Perspektiven im derzeitigen A-Nachwuchs-Bereich (1.A ein U18-Team und die 2.A ein U19-Team) sind mit super günstig zu bezeichnen und so kann man getrost von einem wirklichen Neubeginn sprechen.
Diese guten Voraussetzungen hat es lange, lange Zeit im TuS Holstein Quickborn Fußball nicht gegeben.

Dem sportlichen Leiter Fikret Yilmaz, dem A-Nachwuchs-Trainer Thomas Blaume und Dierk Beste ist es gelungen mit dem neuen Liga-Trainer Lars Landschof einen absoluten und anerkannten Fachmann auf die TuS Holstein Fußball-Liga-Trainer-Komandobrücke zu bekommen, denn Lars ist nicht nur ein sehr guter Trainer, sondern auch ein Sympathieträger.
Wer einen Dierk Beste in seinen Reihen hat, kann sich glücklich schätzen.
Alle DREI brachten es auf einen gemeinsamen Punkt; "Jetzt wird richtig geackert und nur noch nach vorne geschaut".
Aber man war sich darüber sofort im klaren, dass sich auch 100%ig im derzeitigen Ligakader etwas tun musste bzw. muss., denn sonst wären alle Anstrengungen umsonst.
Gesagt getan. Mit Fabian Biel + Alexandros Thomaidis, beide vom SV Rugenbergen, Sükrü Cetin von der Kaltenkirchener TS, Jan Grospitz von TuRa Harksheide II und Marco Lindner vom SV Friedrichsgabe konnte man bereits seit einigen Tagen Vollzug melden.
Seit heute Abend haben weitere 7 neue Spieler (nach vielen persönlichen Gesprächen und Telefongesprächen) ihre Unterschrift gegeben in Zukunft für den TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. zu spielen und mit ihrem Einsatz und dem neuen sportlichen Umfeld gemeinsam doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.
Es sind die Spieler Marvin Beste von Fetihspor Kaltenkirchen, Daniel Blank von Rapid Lübeck, Marco Brunsendorf von TuRa Harksheide I, Torben Landschof von Fetihspor Kaltenkirchen, Manuel Lath von Phönix Kisdorf, Rene Scharweit von Eintracht Ellerau 07 und Darko Simic von den Golden Predators.

Mit weiteren Spieler steht man in positiven Verhandlungen und kurz vor dem Abschluss., sodass sich in aller Kürze ein fast neues TuS Holstein-Liga-Team dem Quickborner Fußball-Fans vorstellt.
Es zeigt, dass das neue sportliche Liga-Umfeld alles erdenkliche für den Klassenerhalt möglich machen möchte und nichts dem Zufall überlässt.
Aus der Quickborner Fußball-Welt wird dem TuS Holstein Quickborn zu diesem neuen sportlichen Umfeld gratuliert und man drückt der gesamten TuS Holstein Fußball-Familie alle Daumen, dass die Anstrengungen am Ende der Saison von Erfolg gekrönt sein mögen.
Aber auch bei allen neuen Spielen spürt man förmlich, dass man wirklich alles tun wird um dieses auch in die Tat umzusetzen. Der Blick ist bei ALLEN (die Betonung liegt bei ALLEN) - das hat der Freitagabend gezeigt - nur noch nach vorne gerichtet. Eine positive und gemeinsame Aufbruchstimmung ist unverkennbar.
Auch unsere langjährige Betreuerin Inge Monecke gab ihr "JAWORT" für ein weiteres Jahr.
Thomas Blaume brachte es auf den Punkt indem er sagte; "Ich freue riesig auf die kommende gemeinsame Zusammenarbeit".

Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2012, 08:12:59 »

Uwe,

jetzt muss ich auch mal ein Lanze für Euch und ganz besonders für Dich brechen. Ich habe zwar des Öfteren kritisiert, dass Du in drei geschriebenen Sätzen, sechsmal den TuS erwähnt hast, aber wenn ich bedenke, dass ihr seit nunmehr 4-5 Jahren, von einem Loch ins nächste fallt, finde ich Euer, aber vor allen Dingen dein Engagement, aller Ehren wert. Trotz aller Abstiege, zelebriert ihr jedes Jahr ein Hallenturnier auf höchstem sportlichen Niveau und bleibt für den TuS so engagiert, als würde es nur Siege hageln. Ich ziehe meinen Hut vor solch einem ehrenamtlichen Engagement, mit eine unfassbaren Ausdauer trotz enormen Gegenwind.

Wir wünschen unserem Nachbarn vom TuS alles erdenkliche Gute, dass ihr wieder auf die Erfolgsspur kommt und die Talfahrt beendet.

Ocker
Gespeichert

Peter Strahl

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.606
  • Meister 2015
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2012, 13:09:46 »

Nicht immer kann ich Gedanken und Handlungen von Dir, meine lieber "Ocker", nachvollziehen. Aber diesmal schließe ich mich deinen Worten zum TuS und Herrn Langeloh vollinhaltlich an.

FF Peter
Gespeichert

Quickborner

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #8 am: 19. Dezember 2012, 16:32:57 »

Ich verfolge das jetzt schon seit 12 Jahren in Quickborn mit dem TuS und dem 1..FC und ich weiß nicht genau wie oft ich bei Uwe auf der Seite gelesen habe
- Jetzt der Neuanfang, Jetzt aber zu 100%, alle stehen voll dahinter-.
Der 100% Neuanfang kann nur über den Nachwuchs gehen und schauen wir uns einmal an was im Kader an neuen Spielern gekommen ist.
Da ist kein Quickborner dabei !
Die letzten Jahre hat doch überall im Amateurbereich gezeigt das mit den " gekauften Legionären " kein Schnitt zu machen ist.
Die Spieler identifizieren sich nicht mit dem Verein.
Handgeld zahlen 4 x spielen und weg sind sie wieder.
Klar das würde beim TuS nicht von heute auf morgen gehen aber der 1.FC hat es doch vorgemacht, das es gehen kann.
Schaut euch die A-Jugend vom 1.FC an.
Tabellenführer in der Landesliga !
Da sind ein groß teil schon seit der E-Jugend dabei.

Eine B-Jugend die in der Aufstiegsrunde zur LL ist.
Eine C-Jugend die in der Aufstiegsrunde zur LL ist.

Und nur so kann es in der heutigen Zeit -ohne die großen Geldgeber- gehen.
JUGENDARBEIT ist das Zauberwort und die Spieler an den Verein binden.

Ich würde mich freuen wenn der TuS die klasse halten würde, denn dann kommen die Quickborner in den Genuss eines Derbys.
Denn der 1.FCQ wird die Klasse nicht halten können.
Was da aber die nächsten Jahre nachkommt lässt auf vielen guten Fußball hoffen.



Gespeichert

Junes

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #9 am: 19. Dezember 2012, 22:38:13 »

Ich würde nicht sagen, dass diese neuen Spieler "Legionäre", denn das würde bedeuten, dass die Geld bekommen würden, was nicht der Fall ist. Die kommen weil sie zusammen spielen , auch eine Bindung zum Verein haben und diese Herausforderung annehmen wollen. Da ist der OSV doch das beste Beispiel. Da kommen 7 Futsaler von den Hamburg Panthers, alle von verschiedenen Vereinen, weil sie eben zusammen spielen wollen und die Herausforderung "Wiederaufstieg" angehen wollen. Und wo stehen sie jetzt?

Natürlich ist Jugendarbeit ein wichtiges Thema und ein wichtiger Unterbau, aber es gibt doch genügend Beispiele für Mannschaften, die keinen vernünftigen Unterbau haben und trotzdem immer noch hochklassig spielen. Siehe Lurup, Meiendorf, Curslack-Neuengamme, Paloma und so weiter.
Die Jugendarbeit des 1.FC Quickborn in allen Ehren, was die da auf die Beine gestellt haben ist wirklich klasse, trotzdem hat die 1.Herren Mannschaft im Sommer, für mich als außenstehender, relativ grundlos mehrere neue Spieler geholt. Und schauen wir jetzt, wo auf welchem Platz sie, ungerechtfertigterweise, stehen. Im übrigen sind einige von den neuen auch nur "Legionäre".
Die A-Jugend ist zweifelsfrei die beste im ganzen Kreis Pinneberg, doch es gibt immer 2 Seiten. Der "harte Kern" spielt vielleicht seit der E-Jugend zusammen, das sind allerdings auch nur 7 Spieler. Einige "Quickborner" Spieler haben die Mannschaft verlassen, viele neue sind dazugekommen, viele haben die Mannschaft nach nur einem Jahr wieder verlassen. Auch wenn ich im Jugendfussball ungern diese Wort benutze, auch dort spielen einige "Legionäre".
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2012, 22:40:55 von Junes »
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #10 am: 19. Dezember 2012, 23:42:42 »

Lieber Quickborner, lieber Junes,

Eure Meinung in allen Ehren, aber ich wollte hier keine Diskussion entfachen und schon gar keine Plattform eröffnen, die "anti-TuS" ist.

Den 1.FCQ in aller Ehren, die A Jugend als die beste im Kreis zu bezeichnen, ist vielleicht hochtrabend, aber Nichts desto Trotz: darum geht es hier nicht.

Die 7 Panther sind ja auch nicht erst gestern vom Baum gefallen, das jetzt wiederum mit den Neuanfang beim TuS vergleichen zu wollen, passt auch nicht.

Gerne können wir einen Thread über Legionäre, Jugendarbeit, den FCQ oder alles andere öffnen, aber hier in diesem Thread wollte ich lediglich die Arbeit und Ausdauer von Uwe positiv hervorheben, weil es zurzeit das einzig zählbare, positive beim TuS ist.

Wer weiß, was noch kommt.

Francis Albert
Gespeichert

Quickborner

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2012, 08:05:15 »

Lieber Mr.Sinatra,
ich wollte auch nicht eine " Anti-TuS oder Pro-1.FC " Diskussion entfachen, sondern auf den Text von Uwe antworten.


Gespeichert

Junes

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2012, 09:09:13 »

Lieber Mr.Sinatra,

Darum gehts hier auch nicht, es ist nur so, dass, wenn man diesen Vergleich mit dem 1.FC Quickborn schon zieht, und er ist gezogen worden, dann sollte man auch etwas dazu schreiben (dürfen), wenn man etwas dazu weiß.
Und ich glaube, dass es auch der Zweck dieser Plattform ist darüber zu distkuieren. ;-)

Der Vergleich mit den Futsalern hinkt auch nicht wirklich, einzig der Dimensionsvergleich. Klar spielt der OSV in ner anderen Liga, aber das lässt sich gut übertragen. Etwa die Hälfte der neuen Spieler, die jetzt im Januar zum TuS stoßen werden, spielen zusammen bei den Golden Predators. Sollten Sie die nicht kennen, so können Sie sich die gerne am 12.01 beim Preda-Cup in der Lilli-Henoch-Halle ansehen. Der TuS stellt beim Turnier dabei sogar 3 verschiedene Teams.

Natürlich leistet Uwe große Arbeit für den TuS, der Erfolg der Hallenturniere geht zum großen Teil auf ihn zurück und sehen Sie, wer da in diesem Jahr wieder alles kommen wird. Das steht für mich außer Frage!
Gespeichert

tusianer

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
    • Fan-Internet-Portal der BlauWeißRoten Kicker
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #13 am: 20. Dezember 2012, 15:15:04 »

Liebe Fussis,
möchte bzw. muss einige Anmerkungen zu den gemachten Ausführungen geben.
1.   ich bin seit 1947 durch und durch ein Blauweißroter, das ist Fakt;
2.   in dieser Zeit hatte der FC Holstein/TuS Quickborn – seit dem 18.8.1955 dann TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. - logischerweise viele Höhen und Tiefen;
3.   es wurde aber alles irgendwie gemeistert und gemeinsam durchgestanden;
4.   der TuS Holstein Quickborn von 1914 e.V. hat besonders in der Zeit 2000 bis 2009 seine einstige  hervorragende Jugendarbeit durch diverse Umstände (die man nicht direkt beeinflussen
                konnte bzw. wollte) „schleifen“ lassen;
5.   im Marketing-Bereich, besonders in der Bandenwerbung konnten keine Einnahmen (wegen eines nicht von uns verursachten Schadens der Banden im Holsten Stadion im Mai
                2010) mehr erzielt werden. Dem Liga-Bereich brach der Einnahme-Bereich völlig weg. Der Hauptverein ging in eine Art Vorleistung. Es waren ganz, ganz schlimme Zeiten;
6.   der TuS Holstein Quickborn hat ein hervorragendes und sehr spielstarkes 1.A/U18-Team. Dieses Team wird von ein überall anerkanntes Trainer-Duo Thomas Blaume und Andreas
                Sichting seit Jahren super trainiert. Dieses Team ist sportlich leider in der Vergangenheit nur durch eine schlechtere Tordifferenz nicht in die Landesliga aufgestiegen;
7.   seit nunmehr einem ½ Jahr hat man ein 2.A/U19-Team, was seit vielen, vielen Jahren eigentlich zusammenspielt und ganz vorsichtig ab der kommenden Saison 2013/14 in den Herren-
                Bereich intrigiert werden soll;
8.   am Aufbau einer B + C Nachwuchs-Mannschaft wird dran „gearbeitet“. Aber man wird sicherlich nicht den Fehler machen,  Teams ohne einen fachlich kompetenten Trainer/Betreuer-Stab  
                aufzubauen;
9.   in den dann nachfolgenden Jahrgängen – besonders im D+F/GBereich – wird sehr gute Arbeit geleistet;      
10.   es sind nicht MEINE Turniere, sondern werden gemeinsam von einem mittlerweise 80-köpfigen ehrenamtlichen Mitarbeiter-Stab organisiert, denn die Turniere sind nur so gut, weil
                man sich  auf  diese Mitarbeiter voll verlassen kann und man voll hinter dem TuS Holstein steht;
11.   das neue sportliche Umfeld (alles Fussi-Fachleute) beim TuS Holstein Quickborn – ob nun daher oder daher – ist meiner Meinung ein Geschenk des Himmels und man wird GEMEINSAM
                versuchen, dass einstige Quickborner Schlachtschiff (im Nachwuchs- und Herren-Bereich) wieder in richtige Fahrwasser zu steuern;
12.   es wurde in der letzten Zeit soviel über die Vergangenheit geredet. Dieses ist aber alles Schnee von gestern, denn auch die Finanzen – siehe oben – sind auch Dank unserer
                Sponsoren und dem Hauptverein wieder im Lot. Der Blick ist von ALLEN nur noch nach vorne gerichtet.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2012, 18:03:22 von tusianer »
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re: Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
« Antwort #14 am: 21. Dezember 2012, 09:01:50 »

aha.... ???

na dann frohes Fest!
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Saison 1984/85 - 25 Jahre DANACH - TuS Holstein Quickborn
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!