organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 20. August 2019, 15:02:54
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2014/15

Autor Thema: Regionalliga Nord 2014/15  (Gelesen 113958 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Regionalliga Nord 2014/15
« am: 24. Juni 2014, 17:11:29 »

Aus sportlichen Gesichtspunkten hätte es keine bessere Zusammensetzung der Regionalliga 14/15 geben können....

Lübeck als Aufsteiger wertet die Liga auf, ist ein Zuschauermagnet. Gerade die Derbys in Schleswig-Holstein werden mit Sicherheit alle sehr gut im vierstelligen Bereich besucht sein...

Lüneburg und Braunschweig sollten zumindest stärker sein als die Absteiger. Zumal auch Lüneburg eine gewisse Fußball-Affinität hat, die hoffentlich auflebt.

Für die Hamburger Teams heißt das aber auch, dass sie sich deutlich weiterentwickeln müssen. Das wird knackig in der zweiten Tabellenhälfte.

Zumal der HSV II mal wieder einiges umkrempelt - nicht zuletzt mit dem externen Trainer Zinnbauer. Und mit der Hypothek, dass aus der eigenen U19 wenig kommt....


Yau. Das wird - auch dank der Aufsteiger - bestimmt eine sehr interessante Saison 2014/15. Die 18 Teams im Überblick:

VfL Wolfsburg II
SV Werder Bremen II
VfB Oldenburg
SV Meppen
Goslarer SC 08
ETSV Weiche Flensburg
TSV Havelse
BSV SW Rehden
FC St. Pauli II
Eintracht Norderstedt
Hannover 96 II
BV Cloppenburg
Eintracht Braunschweig II
Hamburger SV II
VfR Neumünster
Lüneburger SK Hansa
VfB Lübeck
FT Braunschweig
Gespeichert


Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #1 am: 25. Juni 2014, 09:58:06 »

Der (vorläufige) Spielplan sollte auch in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. Ende Juni hat der Verband gesagt.
Gespeichert

mikrowellenpete

  • Redakteur
  • 2. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.136
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #2 am: 25. Juni 2014, 10:22:51 »

Hoffentlich nicht wieder so, dass direkt am ersten Spieltag fünf Nachholspiele drin sind.
Gespeichert

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #3 am: 25. Juni 2014, 11:29:58 »

Eher drei Wochen später, wenn die 1. Runde im DFB-Pokal parallel stattfindet (15.-18. August). Wobei ja nur Rehden und FT Braunschweig aus der RL Nord dabei sind.

Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #4 am: 01. Juli 2014, 16:09:52 »

Pressemitteilung 34/2014

Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Vorläufiger Spielplan

Der Spielausschuss des Norddeutschen Fußball-Verbandes hat heute den Spielplan für die
kommende Spielzeit der Regionalliga Nord der Herren vorgestellt.

Die Liga startet am 25. Juli 2014 mit dem Eröffnungsspiel FC Eintracht Norderstedt  –  VfR Neumünster im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt.

25.07. 19.00 Eintracht Norderstedt  - VfR Neumünster             
26.07. 14.00 VfB Lübeck  - SV Meppen                  
26.07. 14.00 VfL Wolfsburg II - BSV SW Rehden            
26.07. 14.00 ETSV Weiche Flensburg  - FC St. Pauli II                  
27.07. 14.00 SV Werder Bremen II    -  BV Cloppenburg                 
27.07. 14.00 Goslarer SC 08 - Hamburger SV II                  
27.07. 14.00 TSV Havelse - FT Braunschweig          
27.07. 15.00 Lüneburger SK Hansa - Eintracht Braunschweig II                
27.07. 15.00 VfB Oldenburg - Hannover 96 II                    


Die letzte Runde vor der Winterpause ist der 20. Spieltag am 06./07. Dezember 2014. Der
Auftakt ins neue Jahr erfolgt am 14./15. Februar 2015. Bitte  beachten  Sie,  dass  es  sich  bei  dem  beigefügten  Spielplan  um  einen  ersten  Entwurf handelt, der nur vorbehaltlich einer weiteren Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden und den Vereinen gilt.

Ebenso ist eine finale Ansetzung erst möglich, wenn die periodischen Fixierungen der 1. und
2. Bundesliga vorliegen. Eine Feinabstimmung erfolgt während des Staffeltages am 11. Juli 2014 in Bremen.
« Letzte Änderung: 01. Juli 2014, 16:21:29 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #5 am: 01. Juli 2014, 17:49:24 »

Der RL-Spielplan ist jetzt Online (über die linke Navigationsleiste abrufbar):

http://www.hafo.de/lmo-aufruf-rln.php?action=results&tabtype=0&file=regionalliganord1415.l98&st=1
« Letzte Änderung: 01. Juli 2014, 18:18:35 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #6 am: 24. Juli 2014, 16:52:02 »

NFV-Pressemitteilung 35/2014

Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Das Warten hat ein Ende


Jetzt  geht  es  los.  Mit  der  Partie  zwischen  dem  FC  Eintracht  Norderstedt  und  dem  VfR Neumünster wird am Freitag (19.30 Uhr) die Regionalliga Nord eröffnet. Ein paar spannende Monate warten nun auf Teams, Trainer und Zuschauer. Wer startet am
besten, was machen die Aufsteiger und wer wird sich wohl am Ende ganz oben platzieren? Die Frage nach dem kommenden Meister zählt sicher zu den interessantesten. In einer Umfrage sahen 17 von 18 Trainern den VfL Wolfsburg II erneut vorn, gefolgt von Werder  Bremen  II  (14).  Immerhin  sechs  Mal  wurde  der  SV  Meppen  als  Titelkandidat genannt,  jeweils  vier  Übungsleiter  trauen  dem  VfB  Oldenburg  und  dem  Goslarer  SC  die Spitzenposition zu.

Am  Freitag  wird  die  Saison  mit  der  Begegnung  FC  Eintracht  Norderstedt  gegen  VfR
Neumünster eröffnet. Der Norddeutsche Fußball-Verband  (NFV)  wird  ab 18 Uhr  mit einem
kleinen  Empfang  mit  Gästen  aus  Sport  und  Politik  die  neue  Spielzeit  einläuten.  Der  NFV freut  sich  sehr,  auch  den  Oberbürgermeister  der  Stadt  Norderstedt, Hans-Joachim Grote, sowie Stadtpräsidentin Kathrin Oehme begrüßen zu dürfen. Direkt  vor  der Begegnung  werden  einige  Jugendspieler  des  FC  Eintracht  Norderstedt  die Meisterschale der Regionalliga Nord präsentieren Des Weiteren ist eine kleine Talkrunde mit dem NFV-Präsidenten Eugen Gehlenborg, dem Spielausschussvorsitzenden Jürgen Stebani sowie  Verantwortlichen  der  beiden  Vereine  geplant.

„Wir  freuen  uns  sehr,  dass  die Regionalliga  Nord  bei  uns  in  Norderstedt  in  die  neue  Saison  geht.  Das  ist  nicht selbstverständlich, da wir ja erst im  zweiten  Jahr in dieser Liga  spielen“ freut sich Thomas Hochmuth, Vize-Präsident  der  Eintracht  auf  den  morgigen  Tag.  „Vielleicht  hilft  uns  so  ein Event ja, zukünftig den einen oder anderen Zuschauer mehr ins Edmund-Plambeck-Stadion zu locken.“

FC Eintracht Norderstedt – VfR Neumünster (Fr., 19.30 Uhr)
SR: Riem Hussein  (http://de.wikipedia.org/wiki/Riem_Hussein)

Thomas  Seeliger,  Trainer  der  Gastgeber,  erinnert  vor  dem  Saisonstart  daran,  dass  „das zweite Jahr nach dem  Aufstieg als besonders schwierig gilt“. Er wäre deshalb schon sehr zufrieden,  wenn  seine  Mannschaft  an  die  guten  Leistungen  der  vergangenen  Rückrunde anknüpft und sich „aus der Abstiegszone fernhalten“ kann. Immerhin: Die Eintracht kann auf bewährte  Spieler  setzen,  denn  den  sechs  Zugängen  stehen  lediglich  drei  Abgänge gegenüber. Der Gegner hatte dagegen mehr Personalwechsel zu verzeichnen. „Wir haben einen großen Umbruch hinter uns“, sagt Uwe Erkenbrecher, seit dem Frühjahr auf der Bank des  VfR  Neumünster.  Einige  erfahrene  Kräfte  gingen,  sie  wurden  vor  allem  durch  Spieler ohne  große  Regionalliga-Erfahrung  ersetzt.  Erkenbrecher:  „Unsere  Mannschaft  ist  extrem jung und muss sich erst einmal in der Liga einfinden.“ Gegen einen Sieg im Eröffnungsspiel hätten wohl beide Trainer nichts einzuwenden.


ETSV Weiche Flensburg – FC St. Pauli II (Sa., 14 Uhr)
Immerhin:  Weiche  tauchte  schon  mal  auf,  wenn  es  in  den  vergangenen  Wochen  um  die Favoriten  ging.  „In  unserem  dritten  Regionalliga-Jahr  wollen  wir  uns  weiter  festigen  und stabilisieren sowie Platz sechs aus der Vorsaison möglichst verbessern“, sagt Trainer Daniel Jurgeleit. Er hat seine Mannschaft vor allem punktuell verstärkt und kann auf das Gerüst des Vorjahres setzen. Beim Gegner drehte sich das Personal-Karussell dagegen stärker  –  wie üblich in einer U23. Dabei verzeichnete Trainer Thomas Meggle mit Fabian Boll (aus dem eigenen  Zweitligateam)  einen  „Königstransfer“.  Der  erfahrene  Ex-Profi  soll  die  junge Mannschaft führen –  und zwar möglichst schnell in gesicherte Regionen. „Wir wollen so früh wie möglich den Klassenverbleib sichern und wieder einige Spieler näher an den Profikader bringen“, so der Trainer. Ein Punkt bei den favorisierten Flensburgern würde St. Pauli sicher helfen.


Goslarer SC – Hamburger SV II (Sa., 16 Uhr)
Elf  neue  Spieler,  13  Abgänge  –  in  Goslar  passierte  einiges  in  der  Sommerpause. „Wir
mussten  erneut  einen  sehr  großen  Umbruch  verkraften  und  haben  zahlreiche Leistungsträger verloren. Der Altersschnitt ist um rund dreieinhalb Jahre gefallen“, sagt Mario
Block.  Der  Trainer  bittet  um  Geduld  in  den  kommenden  Monaten.  Und  dann  wäre  „ein gesicherter Mittelfeldplatz am Saisonende“ bereits ein Erfolg für Block. Einen Tabellenrang ohne  Sorgen  strebt  auch  Joe  Zinnbauer  als  Nachfolger  von  Rodolfo  Cardoso  mit  dem Hamburger SV II an  –  unter anderen: „Für uns ist es entscheidend, die Mannschaft und die einzelnen  Spieler  weiterzuentwickeln  und  an  den  Profikader  heranzuführen. Außerdem wollen wir so schnell wie möglich die nötigen Punkte holen, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.“ Auch im HSV-Nachwuchs herrschte reges Treiben in den vergangenen Wochen. Den acht Zugängen stehen 14 Abgänge gegenüber. Das Spiel in Goslar könnte nun erste Hinweise darauf liefern, wie schnell aus den vielen Talenten eine Mannschaft wird.


P.S.:
Das Gespann Fabian Porsch (Barsbütteler SV), Markus von Glischinski und Mehmet Fatiras leitet die Partie VfB Lübeck - SV Meppen (sicher vor 4.000 Zuschauern an der Lohmühle).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.100
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #7 am: 24. Juli 2014, 17:30:47 »

Zitat
Auch im HSV-Nachwuchs herrschte reges Treiben in den vergangenen Wochen. Den acht Zugängen stehen 14 Abgänge gegenüber.

laut transfermarkt.de besteht der kader aktuell aus 18 spielern...?! auf dem offiziellen teamfoto sind bei 4 (!) TW insgesamt 21 spieler...! die profis und die U19-spieler können ja eigentlich noch nicht helfen, da sie inmitten der vorbereitung stecken bzw. gerade erst anfangen...! bin gespannt, was da passiert, zumal die ergebnisse in den tests ja nicht zwingend überragend waren...
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #8 am: 25. Juli 2014, 15:30:11 »

NFV-Pressemitteilung 36/2014

Regionalliga Nord TV geht in die nächste Runde

Die Regionalliga Nord geht wieder auf Sendung. Nach dem Erfolg des ersten Projekts zum
Saisonausklang  der  Spielzeit  2013/2014,  wird  der  Norddeutsche  Fußball-Verband  in
Zusammenarbeit mit der TVN PRODUCTION erneut eine Sendung anbieten.

Selbstverständlich  steht  dabei  auch  die  Saisoneröffnung  mit  der  Partie  FC  Eintracht
Norderstedt gegen VfR Neumünster im Mittelpunkt.  Des Weiteren wird das Produktionsteam
bei der Begegnung des Aufsteigers VfB Lübeck gegen den SV Meppen vor Ort im Stadion
an der Lohmühle sein. Die Moderation übernimmt Maike Sidka. Kommentatoren sind Sven-Arne Görn (Norderstedt) und Fabian Greve (Lübeck).

Während der ca. 15-Minütigen Sendung werden  wieder interessante Gesprächspartner zur
Verfügung stehen. Bei  Regionalliga  Nord  TV  handelt  es  sich  um  ein  kostenfreies  Angebot  für  interessierte Online-Portale.

Ab  Sonntag,  27.07.2014,  pünktlich  zur  Primetime,  ist  die  Sendung  ebenfalls  über  die
Internetseite des Norddeutschen Fußball-Verbandes http://www.nordfv.de/start/ abrufbar.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #9 am: 26. Juli 2014, 10:42:12 »

Zitat
Auch im HSV-Nachwuchs herrschte reges Treiben in den vergangenen Wochen. Den acht Zugängen stehen 14 Abgänge gegenüber.

laut transfermarkt.de besteht der kader aktuell aus 18 spielern...?! auf dem offiziellen teamfoto sind bei 4 (!) TW insgesamt 21 spieler...! die profis und die U19-spieler können ja eigentlich noch nicht helfen, da sie inmitten der vorbereitung stecken bzw. gerade erst anfangen...! bin gespannt, was da passiert, zumal die ergebnisse in den tests ja nicht zwingend überragend waren...

http://www.mopo.de/hsv/regionalliga-statt-eroeffnungsfeier-hsv-youngster-tah-muss-nach-goslar,5067038,27950348.html

Das Trainingslager in Österreich geht allerdings bis 5. August. Bin mal gespannt, welche Truppe dann am Sonnabend (2. Aug.) gegen Norderstedt antritt.
Gespeichert

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #10 am: 28. Juli 2014, 09:30:33 »

NFV-Pressemitteilung 36/2014

Regionalliga Nord TV geht in die nächste Runde

Die Regionalliga Nord geht wieder auf Sendung. Nach dem Erfolg des ersten Projekts zum
Saisonausklang  der  Spielzeit  2013/2014,  wird  der  Norddeutsche  Fußball-Verband  in
Zusammenarbeit mit der TVN PRODUCTION erneut eine Sendung anbieten.

Selbstverständlich  steht  dabei  auch  die  Saisoneröffnung  mit  der  Partie  FC  Eintracht
Norderstedt gegen VfR Neumünster im Mittelpunkt.  Des Weiteren wird das Produktionsteam
bei der Begegnung des Aufsteigers VfB Lübeck gegen den SV Meppen vor Ort im Stadion
an der Lohmühle sein. Die Moderation übernimmt Maike Sidka. Kommentatoren sind Sven-Arne Görn (Norderstedt) und Fabian Greve (Lübeck).

Während der ca. 15-Minütigen Sendung werden  wieder interessante Gesprächspartner zur
Verfügung stehen. Bei  Regionalliga  Nord  TV  handelt  es  sich  um  ein  kostenfreies  Angebot  für  interessierte Online-Portale.

Ab  Sonntag,  27.07.2014,  pünktlich  zur  Primetime,  ist  die  Sendung  ebenfalls  über  die
Internetseite des Norddeutschen Fußball-Verbandes http://www.nordfv.de/start/ abrufbar.

Die "Primetime" fiel wohl aus??? Ich finde da nichts...
Gespeichert

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #11 am: 29. Juli 2014, 10:13:50 »

Jetzt sind die Spielberichte beim NordFV auf der Homepage. Ganz gut gemacht. Mal gucken, ob das jetzt jedes Wochenende gedreht wird.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.100
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #12 am: 29. Juli 2014, 12:23:38 »

gefällt mir sehr gut. wenn jetzt noch tochter sidka ähnlich gut vorbereitet wäre wie sie aussieht, dann könnte man sich wünschen, dass diese form der berichterstattung zur regel würde. der kommentator / sprecher gefällt mir. weiss jemand, wer das ist...? wenn man sich das elend bei etwaigen testspielen im TV ("telekom-cup") gerade antut, ist das eine echte wohltat.

p.s. "die 33. minute hätte dann die hose von erkenbrecher endgültig zum platzen gebracht"  ;D
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #13 am: 31. Juli 2014, 16:46:58 »

NFV-Pressemitteilung: Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Nachlegen oder besser machen

Die zweite Runde steht auf dem Programm, und diesmal tritt die Liga geschlossen an. Weil
ihre erste Partie verlegt werden musste, stehen Werder II und der BV Cloppenburg nun vor
ihrem Auftaktspiel. Für Spannung ist aber nicht nur in diesen Partien gesorgt.

Hamburger SV II – FC Eintracht Norderstedt (Sa., 14 Uhr)
SR: Dennis Krohn (TSV Reinbek), SRA: Markus von Glischinski, Jacqueline Herrmann

Die Sieger des ersten Spieltags treffen sich zum Derby. Dem HSV gelang mit dem 4:0 in Goslar sogar der Sprung an die Tabellenspitze. "Das war ein guter Auftakt, und wir freuen uns über den Sieg. Wir wissen aber auch, dass dies erst das erste Spiel war und es noch viel  zu  tun  gibt", so Neutrainer Joe Zinnbauer. Die Eintracht aus Norderstedt war im Eröffnungsspiel der Regionalliga Nord zu einem 2:1-Heimerfolg gegen den VfR Neumünster gekommen – und gewann in dieser Woche in der ersten Runde des Oddset-Pokals gleich mit 20:0 (12:0) gegen NCG FC Hamburg.


FC St. Pauli II – VfL Wolfsburg II (So., 14 Uhr)

Das  wird spannend.  Der FC St. Pauli wird nicht selten als mögliches  Überraschungsteam genannt, und  der VfL Wolfsburg II  befindet  sich  sogar  in  der  Rolle  des Topfavoriten.  Zum Auftakt  war  den  Niedersachsen  auch  ein  knapper  3:2-Heimsieg  gegen  den  BSV  Rehden gelungen.  Der  Erfolg  musste  angesichts  des  Kreuzbandrisses  von  Neuzugang  Dino Medjedovic allerdings teuer erkauft werden. Ohne bittere Konsequenzen war dagegen Paulis 0:0 zum Auftakt bei Weiche Flensburg geblieben. Trainer Thomas Meggle: „Die Jungs haben es  gegen  eines  der  Topteams  der  Liga  sehr  gut  gemacht,  gefightet  und  am  Ende  nicht unverdient einen Zähler geholt.“

« Letzte Änderung: 31. Juli 2014, 16:48:38 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #14 am: 07. August 2014, 17:00:19 »

NFV-Pressemitteilung 39/2014: Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Einen Schritt weiter

Noch sind längst nicht alle Fragen beantwortet, aber der 3. Spieltag der Regionalliga Nord wird vielleicht etwas zur Aufklärung beitragen – wer muss sich sorgen in den kommenden Monaten, wer zählt zu  den Überraschungen und wer platziert sich ganz oben? Wie sich der Meister in
seinem dritten Spiel schlägt, steht allerdings erst am Montag fest: Um 14 Uhr empfängt der
VfL Wolfsburg II dann das Team von Hannover 96 II.

FC Eintracht Norderstedt – SV Meppen (So., 14 Uhr)
Mit  einem  2:1  über  Neumünster  war  die  Eintracht  gestartet,  im  Derby  beim  HSV  II  folgte zuletzt allerdings eine 0:3-Niederlage.  Auch der SV Meppen musste bereits Federn lassen. Zwar war er mit einem Sieg in Lübeck (2:0) gut ins neue Spieljahr gekommen, blieb gegen Goslar dagegen überraschend ohne Sieg (1:1). Zum dritten Tabellenplatz reichte es für die Emsländer dagegen trotzdem.

Lüneburger SK Hansa – FC St. Pauli II (So., 15 Uhr)
Zwei  Achtungserfolge  stehen  bislang  in  der  Bilanz  des  Aufsteigers  aus  Lüneburg.  Weder Eintracht Braunschweig  II  (2:2)  noch  dem  BSV  Rehden  (1:1)  gelang  es,  den  LSK  zu schlagen. Die Hamburger absolvierten ein straffes Auftaktprogramm und starteten  eher durchwachsen  in  die  Saison.  Dem  Remis  bei  Weiche  Flensburg  (0:0)  folgte  eine  0:2-Niederlage  gegen  Wolfsburg  II  –  allerdings  nach  einer  guten  Leistung.  „Die Jungs  haben alles  reingehauen  und  dem  letztjährigen  Meister  der  Regionalliga  Nord  lange  Paroli geboten", meinte Trainer Thomas Meggle anerkennend.

VfB Oldenburg – Hamburger SV II (So., 15 Uhr)
Gelungen ist dem VfB der Start nicht. Nach dem 1:1 gegen Hannover 96 II zum Auftakt folgte eine  0:2-Pleite in Neumünster. Vor allem diese Partie sorgte für Enttäuschung bei Trainer Kristian  Arambasic:  „Das  war  ein  gebrauchter  Tag,  den  wir  schnell  abhaken  müssen. Wir haben von Beginn an nicht ins Spiel gefunden, das müssen wir besser machen.“ Nun kommt mit dem HSV II allerdings ausgerechnet der Tabellenführer nach Oldenburg. Die Hamburger gewannen in Goslar (4:0) und gegen Norderstedt (3:0) – viel besser geht es nicht.

Text: Stefan Freye
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2014/15
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!