organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 26. Mai 2020, 21:24:45
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2014/15
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 ... 22

Autor Thema: Regionalliga Nord 2014/15  (Gelesen 118160 mal)

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #120 am: 27. Februar 2015, 22:56:17 »

Muss man sich auch mal Revue passieren lassen.

Hinrunde: HSV mit 17 Spielen, 15 Siegen, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen, deutlicher Erster.
Rückrunde: HSV mit 5 Spielen, 0 Siegen, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen, deutlicher Letzter.*

Eine größere Diskrepanz zwischen Hin- und Rückrunde ist statistisch fast nicht möglich.

*wenn man von Goslar absieht, die aber auch zwei Spiele weniger bestritten haben
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #121 am: 06. März 2015, 16:29:19 »

NFV-Pressemitteilung 11/2015: Derbytime in Hamburg

Der 24. Spieltag der Regionalliga Nord kommt reichlich zerstückelt daher. Gleich drei Partien
der Runde wurden verlegt. Der BV Cloppenburg empfängt die U23 des Hamburger SV am Mittwoch, 1. April, (19 Uhr). Die Reserve des FC St. Pauli trifft am Ostermontag, 6. April, (15 Uhr) auf Schlusslicht FT Braunschweig und das Heimspiel des VfB Oldenburg gegen den FC Eintracht Norderstedt geht am Donnerstag, 30. April, (18.30 Uhr) über die Bühne. Dafür ist mit dem Derby zwischen den Nachwuchsteams des FC St. Pauli und des Hamburger SV eine Begegnung des 27. Spieltages auf den morgigen Sonnabend verlegt worden.

FC St. Pauli U23 – Hamburger SV U23 (Sonnabend, 15 Uhr)
Die U23 des FC St. Pauli empfängt in einer vorgezogenen Partie vom 27. Spieltag die Reserve des Hamburger SV zum „kleinen“ Hamburger Derby im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt. Dabei strebt der HSV nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge wieder einen Dreier an, um den angepeilten Meistertitel weiter im Blick zu behalten und die Konkurrenten aus Bremen und Wolfsburg nicht davonziehen zu lassen. „Ich bin davon überzeugt, dass sich die Jungs mit ihrer Willenskraft aus diesem Ergebnistief befreien werden. Die Mentalität, diese Phase umdrehen zu wollen, möchten wir bei den Spielern sehen“, sagt Bernhard Peters, Direktor Sport beim Traditionsverein. Auch St. Pauli kämpft gegen einen Negativtrend an. Aus ihren vergangenen vier Begegnungen holten die Kiez-Kicker nur zwei Zähler. Ein Grund dafür ist auch die mangelnde Gefahr vor dem gegnerischen Tor: 26 erzielte Tore stehen derzeit zu Buche. Damit stellt die Mannschaft von Trainer Remigius Elert zusammen mit dem abstiegsbedrohten VfR Neumünster den drittschlechtesten Angriff. Nur Schlusslicht FT Braunschweig (19) und der ebenfalls abstiegsgefährdete Goslarer SC (24) trafen seltener.

Text: NFV und MSPW
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #122 am: 12. März 2015, 15:37:07 »

NFV-Pressemitteilung 14/2015: Die Zielgerade in Sicht

Derby, Spitzenkampf und ein komplettes Programm mit neun Partien – am 25. Spieltag hat die Regionalliga Nord mal wieder eine Menge zu bieten. Zudem wird es natürlich immer spannender: So viele Spiele bleiben den Teams nicht mehr, um ihre Ziele umzusetzen.

Hannover 96 II – FC St. Pauli II (Sa., 13 Uhr)
Nun wird es langsam eng für 96 II: Seit acht Partien warten die Niedersachsen auf einen
dreifachen Punktgewinn, gerade zwei Zähler holte das Team von Sören Osterland in diesem
Zeitraum. Nach der 1:2-Niederlage beim BSV Rehden bemängelte der Trainer erneut die
Einstellung seiner Kicker: "Einige Spieler bringen den richtigen Biss mit, andere tragen ihn
hingegen nicht mit." Angesichts des elften Tabellenplatzes, mit nur noch fünf Punkten
Vorsprung vor einen Abstiegsplatz, soll nun gegen den FC St. Pauli ein erster Schritt in
Richtung bessere Zeiten unternommen werden. Allerdings: Obwohl die Hamburger als
Zehnter lediglich einen Rang besser platziert sind als ihr Gegner, haben sie satte sieben
Punkte mehr auf dem Konto. Zudem gelang der Zweitliga Reserve zuletzt ein 3:1-Erfolg beim
Derby gegen den Hamburger SV II.

Eintracht Norderstedt – ETSV Weiche Flensburg (So., 14 Uhr)
Der ETSV hatte sich dank einer beeindruckenden Siegesserie an das obere Drittel herangekämpft, kam zuletzt allerdings vier Mal nicht über ein Unentschieden hinaus. Während die Remis gegen Meppen (2:2), Havelse (0:0) und Lübeck (1:1) noch als Erfolg galten, kam das 2:2 gegen Goslar doch eher unerwartet. In Norderstedt wartet nun ein Gegner, der zuletzt dreimal in Folge siegreich war und sich nun auf dem vierten Tabellenplatz stabilisiert hat.

Hamburger SV II – Eintracht Braunschweig II (So., 14 Uhr)
Beim 1:3 im Derby gegen St. Pauli kassierte der HSV bereits die sechste Niederlage in Folge. Sie war natürlich nicht geeignet, die Stimmung beim einstigen Tabellenführer zu verbessern. "Wir hatten uns viel vorgenommen und sind natürlich enttäuscht. Zum Ende haben wir noch einmal alles versucht, aber wir wurden leider nicht belohnt“, meinte Daniel Petrowsky. Nun möchte der Tabellendritte gegen die Eintracht in die Erfolgsspur zurückfinden. Er trifft auf einen Gegner, der zuletzt ebenfalls ein Negativerlebnis aufzuarbeiten hatte. Die 1:2-Heimniederlage gegen Neumünster kam schließlich ziemlich überraschend.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #123 am: 16. März 2015, 16:27:04 »

Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Spielverlegung

In der Regionalliga Nord der Herren kommt es zu folgender kurzfristigen Spielverlegung:

(26. Spieltag): VfL Wolfsburg II U23 – FC Eintracht Norderstedt

Alter Termin: Montag ,06.04.2015 14:00
Neuer Termin: Donnerstag, 19.03.2015 (!) 18 :30 Uhr
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #124 am: 16. März 2015, 21:05:30 »

Am Wochenende kann übrigens nicht in Wolfsburg gespielt werden, weil die Frauen des VfL dann in der Champions League auf Rosengard treffen. Deswegen war das Spiel überhaupt erst auf Ostermontag verlegt worden.
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.076
  • tschupp tschupp
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #125 am: 16. März 2015, 22:58:20 »

Am Wochenende kann übrigens nicht in Wolfsburg gespielt werden, weil die Frauen des VfL dann in der Champions League auf Rosengard treffen. Deswegen war das Spiel überhaupt erst auf Ostermontag verlegt worden.
m

Dem Termin muss EN ja zugestimmt haben, insofern passt es schon! Bei EN spielen halt mittlerweile viele Jungs, die vom Fußball Leben könnten.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #126 am: 17. März 2015, 16:28:32 »

Ganz interessant:

FT Braunschweig hat für das Spiel gegen Hannover 96 am 26. Spieltag auf sein Heimrecht verzichtet und daher findet auch das zweite Spiel (wie in der Hinrunde) in Hannover statt.


Angesichts der Tatsache, dass H96 II noch mitten im Abstiegskampf steckt, ein m.E. nicht akzeptabler Vorteil. Insbesondere in Lüneburg, Oldenburg und Neumünster dürfte man das mit wenig Begeisterung zur Kenntnis nehmen.

 
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.219
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #127 am: 17. März 2015, 17:56:15 »

kann es sein, dass FT sonst zur eintracht hätte ausweichen müssen. H96 bringt ja einige ultras mit. ist dies vielleicht ein sicherheitsspiel mit entsprechenden NFV-vorgaben...?
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #128 am: 19. März 2015, 12:45:25 »

NFV-Pressemitteilung 16/2015: Entscheidungen stehen kurz bevor

Neun Spiele an vier Tagen: Der 26. Spieltag der Regionalliga Nord startet bereits am heutigen Abend mit der vorverlegten Partie zwischen Wolfsburg und Norderstedt. Sie dürfte den Auftakt zu einer ganzen Reihe von spannenden Duellen bilden. Schließlich befindet sich die Liga kurz vor der Zielgeraden – da möchte sich jeder eine gute Ausgangsposition verschaffen.


VfL Wolfsburg II – FC Eintracht Norderstedt (Do., 18.30 Uhr)
Ursprünglich war diese Partie auf den 6. April verlegt worden, in dieser Woche folgte nun die Terminierung auf den heutigen Abend. Die Ausgangssituation für die Norderstedter Eintracht dürfte sich dadurch nicht ändern: Der Tabellensiebte muss beim besten Heimteam antreten, dessen Siegesserie beim 2:3 gegen Lübeck zuletzt allerdings gerissen war. Mit einem erneuten Erfolg auf eigenem Platz würden die Wolfsburger trotzdem zumindest vorübergehend an Werder Bremen II vorbei an die Spitze der Liga springen. „In Wolfsburg haben wir nichts zu verlieren. Wir werden versuchen, mindestens einen Punkt zu entführen“, sagt Eintracht-Trainer Thomas Seeliger.

FC St. Pauli II – VfR Neumünster (Sa., 14 Uhr)
Während der Gastgeber zuletzt in Hannover unglücklich verlor (0:2), ist der VfR nun seit drei Partien ohne Niederlage (1-2-0). Den vorletzten Tabellenplatz – mit einem Punkt Rückstand auf den 15. BSV Rehden – belegt der Gast aber nach wie vor. Mit 34 Zählern und Rang zehn befinden sich die Hamburger dagegen im gesicherten Mittelfeld. Nach nur vier Punkten aus den vergangenen fünf Partien (1-1-3) dürfen es nun aber wieder drei Zähler sein.

BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden – Hamburger SV II (Sa., 15 Uhr)
Beim 0:0 gegen Eintracht Braunschweig II landete der HSV nach zuvor sechs Niederlagen in Folge wieder einen Punktgewinn. Nun soll in Rehden der erste Sieg folgen. Aber leicht wird das nicht. Der Gastgeber ist nun seit acht Partien ungeschlagen (2-6-0), und auch Neu-Trainer Alexander Kiene blickt noch auf eine relativ weiße Weste. „Wir haben zwei Siege eingefahren und dreimal Unentschieden gespielt. Diese Serie wollen wir nicht abreißen lassen und auch gegen Hamburg punkten“, sagt der Trainer. Der Gast wäre allerdings ein „sehr spielstarker Gegner, auch wenn sie in den vergangenen Wochen der Form hinterhergelaufen sind.“
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #129 am: 25. März 2015, 16:28:48 »

NFV-Pressemitteilung 18/2015:  Aufstiegsrunde zur Saison 2015/2016 ausgelost

Der Spielausschuss des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) hat in seiner letzten Sitzung am 24.03.2015 die Relegationsrunde zur Regionalliga Nord der Herren 2015/2016 ausgelost.
Vorbehaltlich der sportlichen Qualifikation sowie der uneingeschränkt erteilten Zulassung für die Regionalliga Nord durch die Zulassungskommission des NFV, sind die jeweils punktbesten Mannschaften aus den Landesverbänden Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein teilnahmeberechtigt. Der Meister der Oberliga Niedersachsen steigt direkt in die Regionalliga Nord auf, der Zweitplatzierte nimmt ebenfalls an der Aufstiegsrunde teil. Im Rahmen der Spielausschusssitzung am 24.03.2015 wurden folgende Paarungen ausgelost und vorläufig angesetzt:


Spielplan – 4er-Runde:
So, 31.05.
14.00  3 – 1  SHFV – BFV
14.00  4 – 2  HFV – NFV

Mi, 03.06.
19.30  1 – 2  BFV - NFV  (auf neutralem Platz!)
19.30  3 – 4  SHFV - HFV  (auf neutralem Platz!)

Sa, 06.06.
15.00  2 – 3  NFV – SHFV
15.00  1 – 4  BFV – HFV

Di, 09.06.
19.30  Entscheidungsspiel?


In der Relegation werden zwei Aufsteiger in die Regionalliga Nord in einer einfachen Punktrunde ermittelt. Aufsteiger aus der Aufstiegsrunde sind die beiden Mannschaften, die nach Durchführung aller sechs Spiele die meisten Punkte gewonnen haben.

Im Falle eines Verzichts eines Vertreters aus dem Hamburger Fußball-Verband, kommt es zu folgender vorläufigen Ansetzung:

Spielplan – 3er-Runde:
So, 31.05. 14.00  1 – 2  BFV – NFV

Mi, 03.06. 19.30  2 – 3  NFV – SHFV
oder  3 – 1  SHFV – BFV

Sa, 06.06.  15.00  3 – 1  SHFV – BFV
oder  2 – 3  NFV – SHFV

Di, 09.06.  19.30  Entscheidungsspiel?


Aufsteiger aus der Aufstiegsrunde sind die beiden Mannschaften, die nach Durchführung aller drei Spiele die meisten Punkte gewonnen haben. Im Falle einer 3er-Runde bestreitet der Verlierer des ersten Spiels das zweite Spiel; endet das erste Spiel unentschieden, finden die anderen Spiele gemäß Auslosung statt.

Für den Fall, dass Holstein Kiel die Relegation zur 2. Bundesliga spielt und gleichzeitig die U23-Mannschaft des KSV Holstein Meister der Schleswig-Holstein-Liga wird, müssen die Spiele der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord neu terminiert werden.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #130 am: 25. März 2015, 16:42:33 »

Was ist denn jetzt mit Victoria? Zulassung beantragt?
Gespeichert

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #131 am: 25. März 2015, 22:52:04 »

Weiß man überhaupt schon, wer aus den Verbänden die Lizenz beantragt hat?

Ich weiß nur, dass Jeddeloh verzichtet (Hildesheim und D/A melden also wohl) und dass aus S-H Eichede, Kiel II, Eutin und Schilksee meldeten. Aus Bremen und Hamburg weiß ich gar nichts, weitere aus NDS ebenfalls nicht.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!

Dizem

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #132 am: 25. März 2015, 22:57:18 »

Bremer SV hat beantragt. Die sollte man dieses Jahr auch aufm Zettel haben.
Ziehen immer mehr Zuschauer, Sponsoren etc. an und haben sich im Winter auch nochmal stark verstärkt.
Sehe den BSV definitiv vor Vicky...
Gespeichert

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #133 am: 26. März 2015, 08:40:00 »

Normalerweise veröffentlicht der NordFV kurz nach Ende der Antragsfrist alle Namen der Vereine, die eine Zulassung beantragt haben. Sollte noch vor Ostern bekanntgegeben werden.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.687
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #134 am: 26. März 2015, 20:36:00 »

NFV-Pressemitteilung 19/2015:  Fragen über Fragen

Der 27. Spieltag geht mit nur sieben Partien über die Bühne. Bereits Anfang März war die Paarung FC St. Pauli II - Hamburger SV II (3:1) ausgetragen worden, am 6. April folgt das Spiel zwischen dem VfB Oldenburg und dem VfL Wolfsburg II. Weniger spannend muss es deshalb nicht zugehen, denn auch diese Runde wird von interessanten Fragen begleitet. Wird etwa Werder II an die Tabellenspitze zurückkehren, während der Spitzenreiter beschäftigungslos ist? Die Bremer müssten dazu in Goslar punkten, sie treten also bei jenem Team an, das zuletzt einen 8:0-Überraschungserfolg in Lüneburg gefeiert hatte. Wie also präsentiert sich der GSC diesmal, und welche Auswirkungen hat das Ergebnis auf die Leistung des LSK?

FC Eintracht Norderstedt – Lüneburger SK Hansa (So., 14 Uhr)
Wie sollte man auf diese Niederlage auch reagieren? Als “erschütternd“ bezeichnete Elard Ostermann das 0:8 gegen Goslar, und danach rief der LSK Trainer den Abstiegskampf aus. Als Tabellenzwölfter, mit vier Punkten Vorsprung vor den Abstiegsplätzen, besitzen die Lüneburger allerdings gute Karten im Kampf um den Klassenerhalt. Der herben Klatsche gegen Goslar folgt nun allerdings ein Duell mit einer der heimstärksten Teams dieser Liga. Mit 28 Punkten aus 14 Spielen belegt die Eintracht den zweiten Rang in der Heimtabelle. Die Frage nach dem Favoriten dieses Duells erübrigt sich.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 ... 22
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2014/15
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2020
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!