organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 22. April 2019, 14:38:44
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Oddset-Pokal 2018/19

Autor Thema: Oddset-Pokal 2018/19  (Gelesen 54145 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.904
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #195 am: 08. April 2019, 08:12:05 »

Es geschehen noch Zeichen und Wunder...!  :D
Weil der Verband der Verlegung des Ostermontagspiels Dassendorf-Niendorf auf den 1. Mai zustimmte, wird jetzt doch Oster-Samstag (statt Gründonnerstag) gespielt.


Aktuelle Ansetzungen laut fussball.de:

Halbfinale:
19.04. 19:30 TuS Osdorf (OL) - FC Eintracht 03 Norderstedt (RL)
20.04. 13:00 TuS Dassendorf (OL/TV) - SC Victoria (OL)   
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.999
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #196 am: 08. April 2019, 08:14:16 »

Es geschehen noch Zeichen und Wunder...!  :D
Weil der Verband der Verlegung des Ostermontagspiels Dassendorf-Niendorf auf den 1. Mai zustimmte, wird jetzt doch Oster-Samstag (statt Gründonnerstag) gespielt.

auch der HFV weiss genau: "wer mit dem hafo-forum nach oben fährt, ..."
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.904
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #197 am: 15. April 2019, 20:36:23 »

Am Wochenende steht das Halbfinale auf dem Programm (s.o.) - und heute wurden wohl die Anstoßzeiten für das Finale festgelegt.

Beim Finaltag der Amateure (https://www.hfv.de/artikel/finaltag-der-amateure-2019-am-tag-des-dfb-pokal-finales/) hat Hamburg demnach das ganz große Los gezogen:

Anpfiff an einem ganz normalen Samstag (25. Mai) ist um - Trommelwirbel - 10.30 Uhr!

Danke, ARD!

So ist dann wohl, wenn man sich ans Fernsehen "verkauft" (u.a. gibt es von VW nochmal extra TEUR 35 für den HFV obendrauf: https://www.liga3-online.de/finaltag-der-amateure-vw-steigt-mit-735-000-euro-ein/) ...da können die "Amateure" bei einem der wichtigsten Spiele ihrer Karriere ruhig sportlergerecht morgens um 6.00 Uhr aufstehen...

Unfassbar...
« Letzte Änderung: 15. April 2019, 20:52:16 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.999
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #198 am: 15. April 2019, 22:44:53 »

wo hast du 10.30uhr her...?! habe bis dato nur die drei bisherigen "slots" (12.30uhr, 14.30uhr und 17.00uhr) gefunden...

https://www.fupa.net/berichte/fc-eisenhuettenstadt-finaltag-der-amateure-2019-ist-fix-2035328.html


btw: wie viele zuschauer sitzen von 10.00-20.00uhr respektive von 12.00-20.00uhr tatsächlich am bildschirm...?! alleine deshalb ist die splittung absurd...! sollen sie 10 live-spiele machen und den rest als zusammenfassung btw. im stream - jedes jahr im wechsel dann die landesverbände.

#tagderamateure


EDIT:
erfahre gerade, dass am 25. mai 2019 auch DFB-pokal-endspiel ist...! da wird dann wohl alles um zwei stunden vorgezogen...?! und man soll dann von 10.00 bis 24.00uhr "das erste" schauen...?!

Zitat
Grindel: "Amateurfußball hat einen so hohen Stellenwert wie nie"
« Letzte Änderung: 15. April 2019, 23:01:42 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.904
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #199 am: 15. April 2019, 23:14:26 »

wo hast du 10.30uhr her...?! habe bis dato nur die drei bisherigen "slots" (12.30uhr, 14.30uhr und 17.00uhr) gefunden...

Heute war eine HFV-Veranstaltung (Sitzung), wo die vier Halbfinalteilnehmer eingeladen waren und mit Infos rund um das Finale versorgt wurden.

Die Time-Slots sind vom letzten Jahr (2018) - für 2019 waren bisher nirgends welche veröffentlicht! Aus gutem Grund, wie sich zeigt... :P


btw: wie viele zuschauer sitzen von 10.00-20.00uhr respektive von 12.00-20.00uhr tatsächlich am bildschirm...?!

Und wie viele Zuschauer finden um 10 Uhr morgens den Weg an die Hoheluft? 1.200?
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.048
  • tschupp tschupp
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #200 am: 16. April 2019, 01:26:32 »

Lieber Herr Marschner,
Lieber Herr Fischer,

Zwei Möglichkeiten:

1. Eine einfache Entschuldigung an alle HH-Amateurfussballer!
2. Einfach Zurücktreten!

Eine dritte Möglichkeit kann es nicht geben, wenn Sie ihr Amt mit Respekt und Verantwortung ausführen.

Vielen Dank.
« Letzte Änderung: 16. April 2019, 08:26:51 von Mr. Sinatra »
Gespeichert

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.921
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #201 am: 16. April 2019, 07:00:15 »

Spätestens 2024 haben wir dann vermutlich alle 21 Pokal-Endspiele hintereinander weg im ZDF. Von Samstag 6 Uhr morgens bis Sonntag 19.45 Uhr. Unterbrochen nur durch die Neuauflage von "Wetten, dass" am Samstag Abend und den "Fernsehgarten" am Sonntag Mittag  ::)

Aber wie sagte Rainer Koch so schön  ( https://www.dfb.de/news/detail/finaltag-der-amateure-2019-am-tag-des-dfb-pokalendspiels-185633/ )

"Die Idee des DFB-Pokals als gemeinsamer Wettbewerb des gesamten deutschen Fußballs, an dem alle Vereine von der Kreisliga bis zur Bundesliga teilnehmen können, wird mit dem Finaltag der Amateure erstmals an einem Tag zusammen mit dem DFB-Pokalfinale von der ARD bundesweit ins Bild gesetzt - ein deutliches Zeichen pro Amateurfußball."


Total! Danke!
« Letzte Änderung: 16. April 2019, 08:01:55 von Nordi »
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

Paltian24

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #202 am: 16. April 2019, 07:30:13 »


Und wie viele Zuschauer finden um 10 Uhr morgens den Weg an die Hoheluft? 1.200?

10.00 Uhr oder 10.30Uhr?
Es soll in Hamburg sogar Oberliga-Vereine geben die spielen regelmässig freiwillig um 10.45 Uhr. Aber wer schaut sich diese Spiele schon an.

Schon witzig wenn man in Berlin beim großen Pokalfinale ist, dass man überall in den Kneipen jede Menge Pokalfinale sehen kann. Freu mich schon.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.904
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #203 am: 16. April 2019, 10:50:23 »

HFV-Media-Service 40/2019

Anstoßzeiten für den Finaltag der Amateure 2019 festgelegt

Der 25. Mai 2019 ist ein besonderer Tag für den deutschen Fußball. Neben dem DFB-Pokalfinale wird an diesem Tag auch der 4. Finaltag der Amateure ausgetragen. 42 Mannschaften ermitteln in 21 Endspielen die Gewinner der Landespokale. Die ARD überträgt alle Partien in einer großen Livekonferenz über den Tag verteilt. Die 21 Landesverbände haben nun die Anstoßzeiten für den Finaltag der Amateure 2019 festgelegt.

Die Landespokal-Konferenz beginnt bereits um 10:30 Uhr mit den ersten vier Endspielen. Die weiteren Begegnungen werden um 14:15 Uhr und 16:15 Uhr angepfiffen. Der Amateurfußball ist in einen großen Pokal- und Sporttag in der ARD eingebettet, der am Abend in der Übertragung des DFB-Pokalfinales aus dem Berliner Olympiastadion im Ersten mündet. Die Sieger der Landespokalendspiele sind automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert, in der sie auf einen Klub aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga treffen.

In der vierten Auflage des Finaltags der Amateure positioniert sich der Amateurfußball als Teil der großen Sportfamilie. Ebenfalls am 25. Mai 2019 ist Berlin Austragungsort des DFB-Pokalendspiels und des internationalen Formel E-Rennens. Das Rennformat besitzt Übertragungsrechte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und wird ebenso live von der ARD übertragen. Demzufolge haben der Amateurfußball, die Formel E-Rennserie und die ARD einen Kompromiss gefunden, der aus Sicht aller Beteiligten lösungsorientiert ist.

Die Lösung sieht vor, dass die ersten Landespokalendspiele vor der Übertragung der Formel E stattfinden. Erste Anstoßzeit ist daher 10:30 Uhr. In dieser Konferenz werden die Endspiele aus den Landesverbänden Berlin, Bremen und Hamburg übertragen. Zudem erfolgt der Anpfiff des Landespokalendspiels auch in Mecklenburg-Vorpommern am Vormittag, so dass insgesamt vier Begegnungen um 10:30 Uhr beginnen. Ab 13 Uhr zeigt die ARD dann die Formel E live aus Berlin. Die verbleibenden 17 Pokalendspiele starten um 14:15 Uhr und 16:15 Uhr. Die Entscheidung über die genaue Verteilung dieser Partien wird bis Anfang Mai getroffen.

Der für den Amateurfußball zuständige 1.  DFB-Vizepräsident Rainer Koch, sagt: „Der Finaltag der Amateure ist ein Erfolgsprojekt. Bereits in der vierten Auflage erhält der Amateurfußball an einem Pokaltag eine bundesweite Aufmerksamkeit. Dieses ist auch der ARD als übertragende Sendeanstalt zu verdanken. Viele Finalisten stehen beispielhaft für den Amateur-Spitzenfußball in Deutschland, hinzukommen einige Mannschaften aus der 3. Liga. Sie alle werden in mitreißenden Finalspielen einmal mehr den Zuschauern und Fans die Strahlkraft und Attraktivität des Fußballs unterhalb der beiden Bundesligen aufzeigen.“

Steffen Simon, als Sportchef des WDR verantwortlich für die Koordination der Livekonferenz im Ersten, sagt: „Der Finaltag der Amateure ist für viele der beteiligten Spieler der größte Tag ihrer Fußballkariere. Dies erfährt durch die Einbettung in einen großen Sporttag im Ersten weitere Aufwertung. Ich freue mich sehr auf die vierte Auflage dieser bundesweiten Veranstaltung, die den Fußball in seiner Vielfältigkeit einzigartig abbildet“

Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes, führt aus: „Das ODDSET-Pokalfinale in Hamburg hat eine lange Tradition und auch zur ungewöhnlichen Anstoßzeit um 10:30 Uhr am Sonnabend, 25. Mai, werden viele Zuschauer ins Stadion Hoheluft kommen. Zudem hat Hamburg den Vorteil mit nur vier Landesverbänden parallel zu spielen, so dass es viele Einblendungen in der ARD von unserem Finale geben wird. Wir sind glücklich, dass durch die Live-Übertragung der Länderpokalfinalspiele unser Amateurfußball einem breiten Publikum präsentiert wird.“
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.904
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #204 am: 16. April 2019, 10:52:58 »

Zitat
DFB-Vizepräsident Rainer Koch, sagt: „Der Finaltag der Amateure ist ein Erfolgsprojekt".

13.00 Uhr Formel E live aus Berlin in der ARD! Wichtig! Daher müssen die Amateure vorher spielen...ohne Worte!!!


Zitat
Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes: „Wir sind glücklich, dass durch die Live-Übertragung der Länderpokalfinalspiele unser Amateurfußball einem breiten Publikum präsentiert wird....und auch zur ungewöhnlichen Anstoßzeit um 10:30 Uhr am Sonnabend, 25. Mai, werden viele Zuschauer ins Stadion Hoheluft kommen..."
« Letzte Änderung: 16. April 2019, 10:54:48 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

olsen

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 85
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #205 am: 16. April 2019, 15:19:08 »

Also ich würde wetten, dass Formel E sich mehr Leute anschauen als vier Pokalendspiele ala Norderstedt gegen Dassendorf. Ich habe mich eher gewundert, warum die ARD überhaupt die ganzen Spiele überträgt (und nicht in den Regionalprogrammen) und weniger, warum jetzt schon um 10.30 Uhr. Warum soll die ARD ein Spiel zeigen, wo nur 3.000 Leute oder weniger vor Ort sind? Wenn man Essen gegen Oberhausen zeigt oder so, OK, da gehen auch 15.000 Zuschauer oder mehr ins Stadion, aber wenn nicht mal live jemand das Spiel vor Ort sehen will, warum soll die ARD dann zur Bestzeit um 15.30 Uhr ein Spiel zeigen? Daher können die Amas froh sein, dass sie überhaupt ARD-Präsenz bekommen, anstatt über 10.30 Uhr zu meckern. In England wird regelmäßig um 12.30 Uhr Ortszeit gespielt, da ist der Puff auch voll, Zuschauerzahlen liegen also nicht nur an der Uhrzeit, sondern auch an der Attraktivität des Angebots.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.904
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #206 am: 16. April 2019, 16:14:48 »

England vs. Amateurfußball HH = Toller Vergleich!  :P

Formel E kennen wahrscheinlich 80% der Leute nicht mal. Selbst die Einschaltquoten für die Formel 1 sind aktuell im Keller... Unabhängig davon: Es geht doch darum, dass den Hamburger Amateuren eine Anstoßzeit von 10.30 Uhr zugemutet wird - weil die ARD "diktiert".

Ganz ehrlich: Dann lieber Anpfiff 14.00 Uhr, auf Live-Bilder verzichten und später Zusammenschnitt zeigen.

Ein Finale ist für viele Amateurfußballer das Highlight ihrer Karriere. Und an so einem Tag sollen sie um 6.30 Uhr aufstehen, sich i-was zwischen die Kiemen pfeifen (Müsli?), um 8.30 Uhr ist Treffpunkt und um 10.30 Uhr soll man seine Top-Leistung abrufen? Na herzlichen Glückwunsch...

Und der Vergleich mit anderen Oberligisten die sonst auch um 10.45 Uhr spielen (Sonntags), ist doch völlig absurd. Da geht es um gar nix, das ist für die jeweilige Auswärtsmannschaft ein Spiel von 34. Aber im Finale geht es um Highlight/Aufregung/Titel/100.000 Euro...

Für die Fans der beiden Finalisten lässt sich so eine Uhrzeit ja vielleicht noch organsieren/verkraften, das sind dann zusammen vielleicht 1.500 Zuschauer...?!!  Aber die breite Masse der neutralen Amateursport-Interessierten, die das Hoheluft-Stadion beim Finale sonst auf 4.500 voll machen - die wird sich bedanken.  10.30 Uhr Anpfiff bedeutet ja auch für diese Zuschauer entsprechend früh aufzustehen - sofern es an einem Samstag mit den "üblichen" Verpflichtungen zu Hause überhaupt vereinbar ist (Einkäufe, Garten, Kinder etc.).

Aber gut. Mit "Paltian24" und "olsen" haben wir hier zumindest zwei Leute, die sich über 10.30 Uhr freuen. Ist doch auch etwas....
« Letzte Änderung: 16. April 2019, 16:15:29 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.999
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #207 am: 16. April 2019, 16:20:48 »

vieles richtig, olsen, ABER:

dann soll der DFB es nicht scheinheilig als "tag der amateure" bezeichnen, wenn eh nur der KSC, rot-weiss essen & co. interessieren...! ist doch klar, dass diese traditionsvereine mit profi-background mehr bundesweite aufmerksamkeit haben als ein hamburger pokalfinale mit zwei schleswig-holsteinischen teams [ gruß an "strahlemann" ] ...!

dem DFB geht es doch nullkommanull um die belange der basis, sondern nur um ein aufblähen des monetären ballons. die TV-quoten um 10.30uhr am samstag (!) mit den bundesweit unattraktiven spielen werden sicher abschrecken und ein umdenken für 2020 bewirken.

am schimmsten finde ich, dass darunter das (hamburger) event als solches leiden wird, denn um die uhrzeit am samstag (!) fussi zu gucken, ist nun wahrlich kein highlight. #keinbiervorhalbvier

in den letzten jahren hatte das "ODDSET-pokal"-finale in HH durchaus einen mehrwert - auch für den neuralen zuschauer. das hat man nun verkauft. ich erinnere in diesem zusammenhang an die hamburger hallenmeisterschaft, die gerade zu etwas großem wachsen wollte/sollte/konnte, aber dann "von oben" (stichwort: futsal) eingestampft wurde.

und was auffällt: der HFV lässt sich das als kleiner landesverband voll diktieren, weil man angst vor repressalien hat: keine länderspiele mehr. keine zuschüsse mehr. keine aufstiegsmöglichkeiten (NFV/DFB) mehr. keine sonstigen goodies und/oder besuche der DFB-spitzen bei den eigenen veranstaltungen. dafür e-sports, futsal, beachsoccer & co. -
und das alles unter dem deckmantel der "basis"...
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.048
  • tschupp tschupp
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #208 am: 16. April 2019, 19:32:10 »

Und der HFV versucht das noch positiv darzustellen! Was für eine Frechheit! Diese Personen vertreten unsere Interessen? Nein, sie vertreten ihre (persönlichen?) Verbandsinteressen. Schämen sollten sie sich, aber leider Gottes werden auch diese Verbandsfuzzies wieder ihre persönlichen Vorteile und tollen Einladungen erhalten und genießen... #Verbandsfilz
Gespeichert

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 137
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #209 am: 17. April 2019, 00:57:41 »

Tja. Danke, HFV, danke, ARD. Als Norderstedt-Fan kann ich mir das Finale – selbst wenn Norderstedt in Osdorf gewinnt – zu 100 % nicht angucken. Weil der Verband eine Horde von Arschlöchern ist, denen es scheißegal ist, wie zuschauerfreundlich ein Pokalfinale angesetzt ist, Hauptsache sie kriegen als Verband Geld vom ÖR in den Arsch gesteckt.

Es ist eine Frechheit, dass der HFV (sowie Bremen, Berlin und MV) diesem Termin zugestimmt hat. Eine bodenlose Frechheit.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Oddset-Pokal 2018/19
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!