psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
18.05.2005
Interview mit Rüdiger Schwarz (Trainer Bergedorf 85) von Birger Hamann

hafo.de: Herr Schwarz, 38 Punkte haben ihre "Elstern" bisher erbeutet. Genug für den Klassenerhalt?
Rüdiger Schwarz: Wenn das nicht reicht, dann sollten wir überlegen, unsere Mannschaft abzumelden. Aber im Ernst: Barmbek-Uhlenhorst und Meiendorf müssten ihre drei letzten Spiele alle gewinnen, wir unsere vier verlieren. Ich glaube nicht, dass das passiert.

hafo.de: Allerdings stehen fünf Niederlagen in den vergangenen fünf Partien zu Buche. Ist die Luft bei ihrer Mannschaft schon raus?
Ein wenig schon, ja. In den vergangenen Wochen machten sich insbesondere körperliche Defizite bemerkbar. Im Gegensatz zu den Top-Mannschaften aus Niedersachsen, die nahezu täglich trainieren, absolviert mein Team nur drei Übungseinheiten pro Woche. Und seitdem wir im Halbfinale des Oddset-Pokals gegen St. Pauli erst unglücklich nach Elfmeterschießen rausgeflogen sind, ist auch der Kopf nicht mehr ganz so frisch.

hafo.de: Wie gehen Sie unter diesen Umständen denn die verbleibenden vier Partien an?
Wir wollen alle gewinnen, das ist doch keine Frage. Mit Büdelsdorf, Victoria und Lübeck warten drei Absteiger auf uns, da sind Punkte drin. Es wäre auch schade, wenn eine größtenteils gute Saison am Ende durch eine Niederlagenserie verblassen würde.

hafo.de: Also sind Sie mit dem Erreichten zufrieden?
Durchaus. Zunächst einmal wollten wir in dieser neuen Liga Fuß fassen und die Klasse halten. Das ist uns bereits frühzeitig gelungen. Zudem sind wir bis ins Halbfinale des Oddset-Pokals gekommen, nur hauchdünn am Finale vorbeigeschrammt. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre natürlich nicht schlecht gewesen, aber insgesamt war die Saison okay.

hafo.de: Ihr Team bewegte sich während dieser Spielzeit in der Tabelle meistens zwischen Rang 10 und 13. Entspricht diese Region dem wahren Leitungspotential des ASV?
Das ist schwer zu beurteilen. Viele vermeintlich übermächtige Gegner aus Niedersachsen konnten wir schlagen, waren oftmals überlegen. Die Spiele gegen die direkte Hamburger Konkurrenz haben aber eine bessere Platzierung verhindert, dort haben wir zu viele Punkte gelassen.

hafo.de: Kennen Sie die Gründe dafür?
Mein Team fühlt sich wohler, wenn es reagieren kann und nicht agieren muss. Wir sind eher eine Kontermannschaft, das Spiel zu machen liegt uns nicht so. Aber genau das mussten wir vor allem gegen die Hamburger Klubs tun, da hat der Gegner tief gestanden. In den Stadtduellen waren wir ja auch oftmals Favorit und daher gefordert.

hafo.de: Das nächste Hamburger Duell wartet am Sonntag auf Sie und Ihr Team, wenn es zu Altona 93 geht. Gibt es einen Favoriten?
Vielleicht liegt der AFC Nuancen vor uns, aber bei einem solchen Derby ist immer vieles möglich. Allerdings wäre ein Sieg für mich persönlich sehr wichtig.

hafo.de: Weshalb?
Ich habe in sieben Jahren als Trainer von Bergedorf 85 noch nie gegen Altona 93 gewonnen. Oftmals war es knapp, manchmal waren wir die bessere Mannschaft und haben einen Punkt geholt. Aber drei Punkte gab’s unter meiner Leitung bisher nicht. Am Sonntag muss aber der AFC das Spiel machen und das liegt uns ja.

hafo.de: Wie wollen Sie das Problem, dass ihre Mannschaft selten die Spiele auch mal selbst in die Hand nimmt und gewinnt, beheben?
Indem wir neue Leute holen. Der Stamm bleibt, von einigen Reservisten werden wir uns aber trennen. Ich denke, dass wir unsere Mannschaft mit den potentiellen Neuzugängen qualitativ deutlich verbessern können.

hafo.de: Namen?
(schmunzelnd) Für diese Frage findet das Interview leider eine Woche zu früh statt. In einigen Tagen wissen wir und auch die Öffentlichkeit, wer nächste Saison im Trikot von Bergedorf 85 auflaufen wird.

hafo.de: Stichwort nächste Saison: Werden dann weitere Hamburger Klubs den Weg zurück in die Verbandsliga antreten müssen?
So viele kommen dafür ja nicht mehr in Frage, nach derzeitigem Stand wären wir zu viert. Aber ich glaube nicht, dass die Vereine aus Hamburg zwangsläufig zu den Abstiegskandidaten zählen. Es ist ja auch nicht so, dass die Aufsteiger aus Niedersachsen gleich voll durchstarten werden. Wir, also die Hamburger Klubs, sind konkurrenzfähig. Lediglich die Meisterschaft sehe ich bereits jetzt entschieden.

hafo.de: Obwohl die Saison noch nicht einmal angefangen hat?
Sollten die Amateure des VfL Wolfsburg und möglicherweise auch Werder Bremen aus der Regionalliga absteigen, werden die doch sofort wieder hochgehen. Dafür haben dieses Klubs das nötige Geld und Spielerpotential. Ein ambitionierter Bundesligist kann es sich doch gar nicht erlauben, dass sein Nachwuchsteam in der Oberliga kickt, die müssen dritte Liga spielen.

hafo.de: Ist denn die Regionalliga auch an den "Sander Tannen" ein Thema?
Diese Vision gibt es durchaus. In drei Jahren will der Verein dieses Ziel anpeilen und ganz oben mitspielen.

hafo.de: Mit dem Trainer Rüdiger Schwarz?
Das ist jetzt noch nicht abzusehen. Ich habe einen Vertrag bis 2007, das ist eine lange Zeit. Aber ich stehe persönlich auch voll hinter den Zielen des Vereins.

hafo.de: Welche wollen Sie denn in der kommenden Saison realisieren?
Wir wollen oben mitmischen, ein einstelliger Tabellenplatz ist unser Vorhaben. Wir können ja auch nicht den Anspruch haben, immer nur Elfter oder Zwölfter zu werden und so gerade die Klasse halten. Man braucht höhere Ziele.

hafo.de: An denen Sie sich im Falle des Misserfolgs messen lassen müssen!
Das stimmt, keine Frage. Daher wird meine Arbeit auch nicht einfacher, der Druck wird deutlich größer werden. Aber damit kann ich umgehen. Wenn ich nicht selbst nach Höherem bzw. einer besseren Platzierung streben würde, dann könnte ich doch gleich einpacken.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!