psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
10.04.2005
Klare Verhältnisse im Prestigeduell von Christian Grün



Barmbek-Uhlenhorst - Altona 93 1:4 (0:3)

BU: Wilkens - Hoffmann - Stüve, Rodrigues - Braun, Möller-Riepe, Gatica (73. Bohnhorst), Pinz - Detlaff (46. Meyer), Avarello - Hasenpusch
Altona: Hinz - Laczkowski - Arnhold, Weber - Urbszat, Bajramovic, Stilz, Hartmann (83. Henning), Sachs (78. Reiter) - Tunjic, Jurkschat
Tore: 0:1 Urbszat (7.), 0:2 Tunjic (28.), 0:3 Urbszat (42./FE), 0:4 Hartmann (58.), 1:4 Hasenpusch (60.)
Schiedsrichter: Fischer (Leer)
Zuschauer: 560
Gelb-Rote Karte: Pinz (43./Foul+Meckern)
Beste Spieler: Hasenpusch - Laczkowski, Urbszat, Sachs

Zweifacher Torschütze: Hugo Urbszat

Mit einer vor allem in der ersten Halbzeit überzeugenden Vorstellung gelang es Altona 93 vorerst die Abstiegsplätze zu verlassen. Die Gäste bewiesen, daß man auch auf einem Acker einen guten Ball spielen kann, und setzten BU von der der ersten Minute an unter starken Druck. Die schnelle Führung erzielte Urbszat aus kurzer Distanz, nachdem sich der wiederum starke Sachs auf der rechten Seite durchgesetzt hatte. Gerade als es so schien, als könnte sich die Barmbeker Abwehr stabilisieren machte Hoffmann gegen Jurkschat den van Buyten. Sprich, er ließ sich als letzter Mann den Ball vom Fuß nehmen. Wilkens konnte Jurkschats Schuß zwar noch abwehren, doch Tunjic stand bereit und beförderte die Kugel über die Linie.

Genau eine Offensivaktion von BU gab es im ersten Durchgang zu verzeichnen. Detlaff war frei durch, scheiterte aber überhastet an Hinz. Kurz vor der Pause fiel stattdessen das 0:3 durch einen von Urbszat verwandelten Elfmeter. Pinz hatte Hartmann mehr ungeschickt als vorsätzlich im 16er zu Fall gebracht und dafür die gelbe Karte gesehen. Eine Minute später war die Partie für ihn zuende, wohl weil er sich über eine Entscheidung des Unparteiischen aufgeregt hatte. Im übrigen hatte Schiedsrichter Fischer wenig Mühe mit dem überwiegend fair geführten Spiel.
Wilkens rettet vor Hartmann. BU's Hoffmann schaut zu.
Fotos von A.Matz

Altona blieb auch zu Beginn des zweiten Durchgangs am Drücker. Als Tunjic, der übrigens gerade seinen Vertrag verlängert hat, einen abgerutschten Schuß von Sachs über die Linie beförderte sah es nach einem Debakel für BU aus. (Nach Auswertung der Tages- und Fachpresse scheint wohl doch Hartmann der Torschütze gewesen zu sein). Doch wenig später konnte Hasenpusch von einer Reihe von Fehlern in der AFC-Abwehr zum 1:4 abstauben. Die Gäste schalteten danach sichtlich einen Gang zurück, so das Barmbek die Begegnung bis zum Ende immerhin ausgeglichen gestalten konnte.

Stimmen:

Andreas Prohn (Trainer AFC):
Das war für uns eines der 11 Endspiele, da wir uns mindestens noch einen Rang nach oben verbessern müssen. Deshalb war dieser Sieg sehr, sehr wichtig. Mit der ersten Halbzeit können wir dabei mehr als zufrieden sein, mit der zweiten nur bedingt. Wir sind jetzt hoffentlich auf dem richtigen Weg und können gegen Arminia noch einmal nachlegen.

Peter Martens (Trainer BU):
Das war eine ganz klare Geschichte. Altona war uns spielerisch klar überlegen, und wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen. Die vielen Ausfälle können wir einfach nicht kompensieren, und es fehlt dadurch einfach an Qualität. Klaus Degen fehlte wegen der Konfirmation seiner Tochter . Trotzdem möchte ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen, wie sie sich in der zweiten Halbzeit verkauft hat.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!