psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
04.08.2005
Saisonvorschau: Buxtehuder SV von

Von Birger Hamann

„Eine Wundertüte.“ So charakterisiert Buxtehudes Trainer Wolfgang Nitschke gern seine Mannschaft. Der BSV sei halt immer für eine Überraschung gut – in positiver wie negativer Hinsicht. Und doch schätzt der erfolgsorientierte Coach, bekannt für seinen zynischen Sarkasmus, die Ziele und Möglichkeiten seiner Elf realistisch ein: „Die Saison wird für uns ganz schwer werden, Ziel kann nur der Klassenerhalt sein.“
Die Optimisten im Buxtehuder Umfeld rechnen freilich mit mehr. Das oft zitierte schwere zweite Jahr hat der BSV überstanden, acht Neuzugängen steht lediglich ein Abgang gegenüber. Doch von all dem will Nitschke nichts wissen: „Die Verbandsliga ist stark wie nie zuvor. Fußballerisch sind uns diverse Mannschaften überlegen.“
Nitschkes Problem, gleichzeitig aber auch seine größte Herausforderung: Die jungen Talente wie Fatih Demir, Ghadi Hamze oder Hasan Ramanazoglu an die Verbandsliga heranführen. Allein fünf der acht Neuen waren in der vergangenen Saison noch in der A-Jugend aktiv. „Talent ist bei allen vorhanden. Entscheidend ist, dass sie den Willen haben, etwas lernen zu wollen“, so Nitschke. Dabei ist dem hauptamtlich arbeitenden Fußball-Trainer durchaus bewusst, dass es Zeit braucht, diese Spieler in die Mannschaft zu integrieren und sie ans gestiegene Niveau zu gewöhnen. Daher sind es andere Akteure, von denen Nitschke in der kommenden Spielzeit eine Leistungssteigerung erwartet. Alexander Schulenburg, Steffen Wülfken und Alexander Graap seien alles Spieler mit hervorragenden Anlagen. „Aber sie müssen endlich einmal über eine komplette Saison die Leistung zeigen, die sie im Stande sind zu bringen.“
Ein Problem im Buxtehuder Spiel: Zu viel hing in den beiden vergangenen Serien von den alten Haudegen wie Frank Grobitzsch, Thomas Bode, Sven Meyer oder auch Stefan Behnke ab. Daher freut sich Nitschke über drei Neuzugänge, die eigentlich gar keine sind. Bryan Schön, der ein ganz starkes Aufstiegsjahr im Angriff spielte, kehrt nach einjähriger Verletzungspause wieder in die Mannschaft zurück. Daniel König, oberligaerfahrener Mittelfeldakteur aus Greifswald, konnte wegen unzähliger Schulteroperationen überhaupt noch kein Pflichtspiel für den BSV bestreiten – obwohl er seit zwei Jahren zum Kader gehört. Dritter im Bunde ist Boris Uhlemann, der wegen einer hartnäckigen Leistenverletzung bei mehr als der Hälfte aller Spiele in der vergangenen Saison zuschauen musste, und den sein Trainer als starken Defensiv-Allrounder schätzt.
„Der Start ist wichtig. Wenn uns der gelingt, können wir auch in Ruhe arbeiten“, so Nitschke, der sich aber bereits zu Saisonbeginn Problemen gegenübersieht. Meyer steht nicht zur Verfügung, Behnke ist beruflich stark eingespannt und Bode fällt mit einem Bänderriss mehrere Wochen aus. Von den Neuzugängen sind derzeit nur wenige Spieler echte Alternativen und so wird es vor allem auf die Graaps, Prielipps, Brödes und Wülfkens ankommen, damit es auch im vierten Jahr in Folge Verbandsliga-Fußball an der Este zu sehen gibt. Man darf gespannt sein – wie bei einer Wundertüte eben.

Expertenmeinung (Wolfgang Reimers, Ex-Trainer SC Condor):
BSV-Trainer Wolgang Nitschke hatte in der Vergangenheit immer ein gutes Händchen für die Talente aus der Buxtehuder Umgebung. Es wird sich zeigen, ob es ihm auch dieses Jahr wieder gelungen ist, die Mannschaft so zu verstärken. Klar ist, dass das Team noch sehr abhängig von den „Alten“ ist. Sollten die sich wieder in einer guten Verfassung befinden, wird Buxtehude relativ zeitig den Klassenerhalt feiern können. Mehr wird wohl nicht möglich sein. Platz 11-14.

Saisonziel: Klassenerhalt
Meistertipp: SC Concordia
Mögliche erste Elf: Crüger – Nitschke, Behnke, Stahmer, Uhlemann – Prielipp, Schulenburg, Graap – Bröde, Grobitzsch, T. Bode



Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!