psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
11.08.2005
Saisonvorschau: Bergedorf 85 von

Eigentlich ist es doch schön für einen Trainer, wenn er genau weiß, woran es bei seiner Mannschaft hapert. In so einer Situation befand sich Bergedorfs Coach Rüdiger Schwarz in diesem Sommer. Die Offensive gehörte zu den stärksten Reihen in der Staffel, keine Frage. Aber die Defensive, na ja, verbesserungswürdig war sie allemal. Und das sahen auch die Bergedorfer Verantwortlichen so und besserten gehörig in die Abteilung des Toreverhinderns nach. Daniel Ahrens, Sören Warnick und nicht zuletzt Benjamin Kruse standen auf dem Wunschzettel und alle drei Akteure kamen an die Sander Tannen. „Ganz klar, wir haben unseren Kader qualitativ aufgewertet. Wir haben unsere Schwachstellen erkannt und demnach gehandelt“, freut sich Schwarz. Die Abwehr ist gestärkt, die Offensive bleibt personell auf gleichem Niveau, im Vorfeld der Saison wurde ganze Arbeit in Bergedorf geleistet.

Doch solche Neuverpflichtungen wecken nicht nur Hochgefühle, sondern auch Erwartungen. Der Druck ist größer geworden, Bergedorf will und muss höher hinaus als es der zehnte Platz in der letzten Spielzeit aussagte. „Eins ist klar, in Bergedorf verkauft sich Mittelmaß nicht. Es interessiert keinen, wenn man nach acht Spieltagen nicht mehr absteigen kann und nicht aufsteigen will. Dann kommen keine Zuschauer, man kann keine Sponsoren begeistern, es wird langweilig“, kennt Schwarz das anspruchsvolle Umfeld. Dies soll nicht heißen, dass die „Elstern“ sofort in die Regionalliga müssen, doch die Ansprüche haben sich geändert. Im Dunstkreis der absoluten Spitzengruppe will man sich bewegen, der fünfte Platz wird anvisiert. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre soll das Thema Aufstieg angegangen werden. „Wenn es vorher klappen sollte, sind wir nicht böse“, spricht Schwarz offen aus. Man ist geneigt zu sagen: endlich ein Hamburger Oberliga-Verein mit Ambitionen. „Mit diesem Druck müssen und wollen wir leben. Druck erhöht die Leistungsbereitschaft.“

Die Vorbereitung verlief den Umständen entsprechend positiv. Kein Spieler verletzte sich schwer, die meisten Protagonisten konnten voll mitziehen. Bis auf Andre Feddern, der sich im Nordhorn-Spiel der Saison 04/05 einen Riss des vorderen und hinteren Kreuzbandes zuzog, stehen alle Spieler zur Verfügung. Ob auch Robert Matiebel die Mannschaft verstärken wird, entscheidet sich die kommenden Wochen. „Wir sprechen miteinander und werden eine Lösung finden. Robert ist viel beschäftigt und wird wohl nur noch für uns die Stiefel schnüren. Man wird es sehen“, so Schwarz. Ob Matiebel, der privat und beruflich stark in der Verantwortung steht, dann aber auch das Trainingspensum von fünf Einheiten pro Woche mitmachen könnte, wird sich zeigen.

Das Ziel wird diese Saison sein, spielerisch gegen defensive Gegner Lösungen zu finden. Es soll nicht nur bestens gekontert werden, sondern auch die Initiative übernommen. Selbst ist die Mannschaft, lautet das Motto. Das Agieren soll im Vordergrund stehen, das Reagieren nur noch im Notfall angewandt werden. „Wir wollen uns weiter entwickeln, die vermeintlich leichten Punkte nicht mehr liegen lassen, wie wir es in der Vergangenheit gemacht haben“, wünscht sich Schwarz. Man will die absolute Nummer drei in Hamburg werden, die Anzeichen verheißen Gutes. Jetzt muss nur noch die Umsetzung klappen.

Expertenmeinung (Peter Martens, Trainer Barmbek-U.):
Die Mannschaft von Rüdiger Schwarz gehört zu den Mannschaften, auf die man am gespanntesten sein darf. Sie haben alle wichtigen Leistungsträger behalten und den ein oder anderen guten Spieler noch hinzu bekommen. Sie werden nicht ganz oben stehen, aber Platz Drei bis Fünf trauen ich ihnen zu.

Saisonziel: Platz 5
Meisterschaftstipp: SV Wilhelmshaven
Mögliche erste Elf: Hermes – Radtke – Warnick, Herrendörfer – Kudling, Aykurt, Kruse, Ahrens – Lindemann, Reincke, Klein



Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!