psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
22.08.2005
Taktische und personelle Umstellungen tragen Früchte von



ASV Bergedorf 85 – Brinkumer SV 2:0 (1:0)

ASV Beregdorf: Hermes – Radtke – Warnick, Herrendörfer (46. Deron) – Lund, Kruse, Aykurt, Kudling – Lindemann (71. Schulz). Reincke (86. Ballout), Klein
Brinkumer SV: Albers - Müller - Meier, Suksur, Rapp (66. Behrens) - Titz (72. Budelmann), Bounoua, Unger, van der Lej - Perdei, Ayik
Tore: 1:0 Warnick (35.), 2:0 Reincke (85.)
Schiedsrichter: Massalme (Lübeck)
Zuschauer: 250
Gelb-rote Karten: van der Lej (65.), Meier (90., beide Brinkum)

„Ein schweres Stück Arbeit“, analysierte Bergedorfs Liga-Obmann und Co-Trainer Manfred Nitschke den 2:0-Erfolg über den Aufsteiger Brinkum. Ein großer Stein fiel allen „Elstern“ von den Herzen, denn die ersten Tage in dieser neuen Saison waren alles andere als euphorisch verlaufen. Eine ernüchternde 1:3-Pleite in Altona hatte leise Zweifel aufkommen lassen, ob das angestrebte Ziel, Platz fünf, wirklich zu erreichen sei. Unter Woche konnte man zumindest im Pokal die nächste Runde erreichen (1:0 beim Landesligisten Europa) und nun konnte auch der erste Saisonsieg gefeiert werden. „Wir sind auf einem guten Weg. Die Umstellungen haben sich bezahlt gemacht“, so Nitschke.

Und die Umstellungen waren auch gravierend, sowohl taktisch, als auch personell. Mario Radtke übernahm wieder die Position des zentralen Abwehrspielers von Benjamin Kruse, der Ex-Profi rückte dafür ins defensive Mittelfeld. Neuzugang Norman Lund lief zum ersten Mal von Anfang an für die 85er auf, den Angriff bildeten mit Oliver Lindemann, Matthias Reincke und Sven-Arne Klein gleich drei Stürmer. Bergedorf begann etwas verunsichert, hatte allerdings in der ersten Halbzeit genügend Chancen, um mit einem besseren Ergebnis in die Pause zu gehen. So war es ein Schuss ins lange Eck von Verteidiger Sören Warnick, immerhin schon sein zweiter Saisontreffer, der zum einzigen Tor führte.

Brinkum traf zweimal das Aluminium. Güven Ayik (42., Pfosten) und Morad Bounuoa (64.) brachten den Sieg der „Elstern“ noch in Gefahr. Die Platzherren taten sich im zweiten Durchgang deutlich schwerer, trotz zeitweiliger Überzahl. Erst ein Fehlpass von BSV-Libero Michael Müller eröffnete Matthias Reincke die Chance zur endgültigen Entscheidung, die er auch eiskalt ausnutzte.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!