psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
12.11.2005
Nur Taktikliebhaber kamen auf ihre Kosten von


präsentiert:


VfL 93 – SV Lurup 0:0

VfL 93: Thormälen – Bagci, Laczkowski, Neumann – Reich (ab 85. Trochowski), Antoniou, Zengin, Jurkschat – Hartmann, Brehmer – Galica (ab 55. Schwinkendorf)
SV Lurup: Hencke – M. Lauschat, Wehrheim, Esbruch, Weber – Friedrich, Sander (ab 74. Suaidy), Lojewski, Carallo – Leuthold (ab 67. Windscheid), Schacht
Tore: Fehlanzeige
Gelb-Rote Karte: Lojewski (SV Lurup) (69.)
Schiedsrichter: Okun (BSV 19)
Beste Spieler: Laczkowski – M. Lauschat
Zuschauer: 200


Ein 0:0 muss nicht immer ein trostloses Gekicke sein. 200 Zuschauer im Stadion am Borgweg sahen vor allem eine starke Vorstellung beider Abwehrreihen. Für die Offensivakteure war in den 90 Minuten dagegen nichts zu holen.
Die Partie zwischen dem Tabellendritten und dem Tabellenzweiten begann mit 15-minütiger Verspätung, da einer der Linienrichter nicht rechtzeitig den Weg zum Stadtpark fand. Die Aufstellung der Gastgeber hatte eine weitere Überraschung parat: Jörn Schwinkendorf, seit fast zwei Wochen durch eine Grippe gehandicapt, nahm zunächst auf der Ersatzbank Platz. Stattdessen sollte Visar Galica im Sturm wirbeln.

Der VfL 93 fand besser ins Spiel, kam in den ersten fünf Minuten zu vier Ecken, dabei aber zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten. Danach neutralisierten sich beide Teams. Der VfL 93 hatte zwar weiterhin mehr Spielanteile, er konnte aber die diszipliniert aufspielende SVL-Abwehr nicht in Verlegenheit bringen. Die Offensive der Gäste konnte vor der Pause nur durch einen Distanzschuß in der 25. und einen Flachschuß von Philipp Lojewski in der 43. Minute auf sich aufmerksam machen. Allerdings blieb VfL-Keeper Heiner Thormählen stets Herr der Lage.

In der zweiten Halbzeit änderte sich der Spielverlauf nicht. Die Angriffsspieler beider Teams mühten sich vergebens, gegen die gut aufgestellten Defensivreihen. Wenigstens wurden die beiden Torhüter durch Distanzschüsse von David Laczkowki (48.), Ufuk Zengin (63.) auf Seiten des VfL 93 bzw. Roman Friedrich (52.) auf Luruper Seite bei Laune gehalten.
Die Hoffnungen der Gäste auf drei Punkte erhielten in der 69. Minute einen weiteren Dämpfer als der mit Gelb vorbelastete Mittelfeldakteur Lojewski im Mittelkreis zum Kopfballduell hochstieg. Lurups Trainer Oliver Dittberner sah das Unheil voraus: Schiedsrichter Christian Okun entschied auf Foul und zeigte Lojewski für seinen Einsatz gelb-rot.
In den letzten 20 Minuten spielte zwar nur noch der Gastgeber vom Borgweg; er blieb jedoch in der dicht gestaffelten Gästeabwehr hängen. Eine Viertelstunde vor Schluss ergab sich für die Truppe von Bernd Hollerbach noch einmal eine ernstzunehmende Torgelegenheit, als sich der ansonsten souveräne SVL-Torhüter Claus Hencke bei einer Flanke verschätzte. Der anschließende Flachschuss von Mario Jurkschat verfehlte jedoch den Luruper Kasten.

0:0 – dieses Ergebnis hilft im Aufstiegskampf keinem der beiden Vereine. Trotzdem konnten die Trainer der Partie viel Gutes abgewinnen. Ihre Teams erfüllten vor allem in der Defensive die taktischen Vorgaben. Dass Liebhaber des Offensivfussballs im Stadion am Borgweg nicht auf ihre Kosten kamen, lag dabei an der Natur der Sache.



Stimmen:

Oliver Dittberner (Trainer SV Lurup):
Wir haben ein flottes Spiel gesehen. Wir müssen allerdings froh sein, dass mit 10 gegen 11 noch einen Punkt geholt haben. Aber so kommen wir nach vorne.

Bernd Hollerbach (Trainer VfL 93):
Wir sind aufgrund der zweiten Halbzeit traurig, dass wir nicht gewonnen haben. Uns fehlt einfach vorne die Durchschlagskraft. Lurup hat die Räume geschickt eng gemacht. Das Spiel war für die Zuschauer nicht so attraktiv. Vom Taktischen her war es aber das beste Spiel seit ich als Trainer hier bin.



Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!