psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
29.05.2007
Dem SC Victoria gelingt gegen den VfL 93 das "Hamburger Double" von Peter Strahl


präsentiert:


SC Victoria – VfL 93 1:0 (0:0)

SC Victoria: Sager – Aktan, Schulz, Stendel, Möbius, – Blaedtke, Trimborn, Bajramovic (80. Asante) - Ude (85. Pomorin), Akgül (64. Dönmez), Rahn
VfL 93: Voss – Antoniou, Bagci, Laczkowski, Kirschstein – Henning, Marschall, Galica (75. Sager), Avcioglu – Cihan (68. Avarello), Kialka
Tore: 1:0 Rahn (62.)
Schiedsrichter: Behrmann (SC Teutonia 10)
Beste Spieler: Rahn, Blaedtke - Voss
Zuschauer: 1.982

Durften die knapp 2.000 Zuschauer Stephan Rahn anfangs noch als vom "NDR 90,3" und der "Fussball-Vorschau" gekürten "Fußballer des Jahres" Beifall spenden, so konnten sie ihn gut eine Spielstunde später auch als Schützen des einzigen Tores beklatschen. Just zu diesem Zeitpunkt ließ er drei Gegenspieler aussteigen und konnte aus etwa fünf Metern den besten Spieler, derer vom Borgweg, überwinden.

Ansonsten bekamen sie eine Partie zu sehen, der bestenfalls mittelmäßiges Hamburg-Liga-Niveau zuerkannt werden konnte. Doch das haben Spiele, bei denen es um viel Geld geht, und bei denen sich nahezu gleichwertige Mannschaften gegenüberstehen, oft so an sich. Auch das kürzlich ausgetragene englische "Cupfinal" zwischen Chelsea und ManU machte da keine Ausnahme.

Im ersten Spielabschnitt wurden die Blau-Gelben insbesondere bei Standards – fast immer von Rahn ausgeführt - gefährlich, konnten aber daraus keinerlei Vorteile ziehen, da die Hintermannschaft der Gäste gut aufgestellt, und Sebastian Voss ihr herausragender Akteur war. Auf der Seite der Gäste hingegen waren zwei, drei Torschüsse zu registrieren, von denen der Pfostentreffer nach 18 Minuten durch Gökhan Cihan aller Ehren wert war.

Als nach dem einzigen und entscheidenden Tor durch Rahn und der Einwechselung von Tamer Dönmez der Ehm-Elf aber keine weiteren Treffer gelingen wollten, beschränkte sie sich weitgehend auf das Halten des Ergebnisses gegen mehr und mehr nachlassende 93er.

Gefeiert wurde danach in bester St. Pauli-Manier und Bert Ehm und Ronald Lotz konnten sich der vielen Gratulanten zum "Double" nur schwer erwehren. Alle erwarten nun voller Spannung den 30. Juni, an dem in der Sportschau der "ARD" die Paarungen für die erste Runde im DFB-Pokal ausgelost werden. Hafo.de wünscht den Hoheluftern natürlich den FC Bayern München, oder besser noch, den Hamburger SV als ersten Gegner auf dem weiteren Wege nach Berlin….


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!