psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
18.11.2007
Von Aufstellungssorgen geplagte BUer unterliegen eindeutig von Peter Strahl



HSV Barmbek-Uhlenhorst – Eintracht 03 Norderstedt 0:3 (0:2)

HSV Barmbek-Uhlenhorst: Kleinschmidt – Brack, Möller-Riepe, Bohnhorst – Stamer, Osman, Kartal (63. Rasminda), Braun, Grudzinski (63. Schwarzer) – Hasenpusch, Bankowski (84. Hadj-Fradj)
Eintracht 03 Norderstedt: Böse – Drews, Meyer, Sterczyk, Moheit – Maaß, Arlioglu (81. Weber), Yilmaz, Krohn – Schultze (73. Heick), Hadid
Tore: 0:1 Krohn (5.), 0:2 Schultze (44.), 0:3 Hadid (50.)
Schiedsrichter: Braun (Niendorfer TSV), hat schon bessere Tage gehabt
Beste Spieler: Braun – Böse, Krohn, Hadid
Zuschauer: knapp 330

Mancher unter den Zuschauern hatte noch das qualitativ hochwertige Eröffnungspiel im Hinterkopf, als sich beide Teams 3:3 trennten und Appetit auf mehr machten. Doch zum Auftakt der Rückrunde mussten sich die Barmbeker und Garstedter darüber im Klaren sein, dass sie bislang nur partiell der hohen Erwartungshaltung ihres Anhangs gerecht werden konnten. Sei es, wie sei: Wenn die Krausz-Elf das ihnen vorgegebene Saisonziel erreichen will, musste an diesem Sonntagnachmittag unbedingt ein Dreier für sie herausspringen. Das tat er in einer sehr ansehnlichen Partie dann auch.

Zwei gefährliche Vorstöße der Barmbeker sorgen bereits in den ersten Minuten dafür, dass Gästetormann Frederic Böse sogleich warm wird. Ein Barmbeker ist es dann auch, der für den ersten Torerfolg schon nach fünf Minuten verantwortlich zeichnet. BU-Keeper Sascha Kleinschmidt legt aus der Mitte des Strafraumes, völlig unbedrängt, das Spielobjekt Andreas Krohn vor die Füße. Von dort aus nimmt es im hohen Bogen den Weg Richtung Barmbeker Tor und senkt sich in den Kasten, bevor dessen, ob seines Lapsus entsetzter, Hüter zur Stelle sein kann. Nur wenig später reagiert Kleinschmidt bei Schüssen von Mustafa Hadid und Kim Schultze aber besser. Auf der anderen Seite verfehlt Marcus Hasenpusch bei einer guten Möglichkeit knapp. Ein nett anzusehendes Zusammenspiel zwischen Bülent Arioglu, Hadid und Schultze endet ebenfalls beim BU-Goalie. Erst noch köpft Robert Bankowski nach Flanke von Thomas Braun über den Kasten, dann bringt ein Norderstedter Konter zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt bereits die Vorentscheidung. Schultze lässt mit einem Flachschuss in Minute 44 Kleinschmidt wiederum unglücklich aussehen.

Nach dem Wiederanpfiff sind erneut erst fünf Minuten gespielt, als Hadid sich auf der rechten Seite gegen drei BU-Männer durchzusetzen und einen flachen Ball in der langen Ecke des gegnerischen Gehäuses unterbringen kann. Kein Zweifel, das Spiel ist entschieden. Zwar versuchen Onur Yilmaz aus der Distanz und Schultze per Kopf, ebenso wie auf der anderen Seite Bankowski und Hasenpusch am Spielstand etwas zu verändern, doch sie bleiben ebenso erfolglos wie danach erneut Yilmaz, der eingewechselte Alte Herr Marcus Heick und schließlich Bankowski. So bleibt es beim 3:0, einem Resultat, das an diesem Tage voll in Ordnung geht.


Für die Einträchtigen folgen zwei schwere Spiele. Am nächsten Sonntag kommen die gerade der Tabellenführung verlustig gegangenen Meiendorfer an die Ochsenzoller Straße, und für den übernächsten Dienstag ist das Nachholspiel beim VfL 93 am Borgweg terminiert. Sollten diese beiden diffizilen Aufgaben von der Krausz-Elf genau so konzentriert gelöst werden, wie die heutige, dann können in Garstedt wieder berechtigte Hoffnungen aufflammen, das gesteckte Ziel zum Saisonende doch noch zu erreichen. Die Barmbeker aber werden sich wohl zunächst damit abfinden müssen, auch weiterhin das tabellarische Bollwerk zwischen " denen, da oben" und den relegationsgefährdeten Teams der Hamburg-Liga zu bilden.

Stimmen:

Marco Krausz (Trainer Norderstedt):
Wir haben sicherlich verdient heute hier drei Punkte gewonnen, wobei unsere Treffer zu denkbar günstigsten Zeitpunkten gefallen sind. Gegen eine offensiv sehr gut besetzte Elf haben wir es hinbekommen, Gegentreffer zu vermeiden. Wir sind deshalb sehr zufrieden mit dem zweiten 3:0 in Folge, insbesondere im Hinblick auf unsere gegenwärtigen personellen Voraussetzungen.

Peter Martens (Trainer BU):
Ich glaube, dass Norderstedt seine Ausfälle besser kompensiert hat, als wir die unsrigen kompensieren konnten. Auf einigen Positionen waren wir, das muss man ganz deutlich sagen, grottenschlecht. Positiv muss ich feststellen, dass die Mannschaft gut gekämpft hat, und wir uns auch einige Tormöglichkeiten erspielt haben. Insgesamt geht der Norderstedter Sieg aber voll in Ordnung.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!