psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
06.04.2008
Ohne Leistungsdruck spielt Norderstedt souverän von Peter Strahl


präsentiert:


FC Eintracht 03 Norderstedt – TSV Buchholz 08 3:0 (1:0)

Eintracht Norderstedt: Böse – Maurer, Krohn, Werwath, Sterczyk - Flatken, Gersdorf (66. Timm), Arlioglu (75. Mahnke), Suaidi – Bauer (46. Yilmaz), Hadid
TSV Buchholz 08: H. Titze - Gippner, Gege, Bowmann, Grühn – Lasseur (43. Fuhrmann), Kettner, Prielipp (46. Kaczan), S. Titze – Siemes, Kunkel
Tore: 1:0 Gersdorf (26.), 2:0 Hadid (51.), 3:0 Hadid (85.)
Schiedsrichter: Bandt (Eimsbütteler TV), leitete überzeugend
Beste Spieler: Suaidi, Gersdorf, Hadid – die Abwehr
Zuschauer: 285


Nun, da nichts mehr von ihnen erwartet wird, macht es wieder richtig Spaß, den Norderstedter Spielern zuzuschauen. Wären die Gegner nicht gerade die abwehrstarken Buchholzer gewesen, die vor diesem Spieltag mit nur 25 Treffern die wenigsten Gegentore der Liga aufwiesen, das zur Ochsenzoller Straße gepilgerte Publikum hätte mit Sicherheit noch mehr Tore zu sehen bekommen. Aber auch so konnte es voll zufrieden nach 90 Minuten den Heimweg zu Mutterns Kaffeetisch antreten.

Dabei beginnt das Spiel mit einem Paukenschlag, da nach knapp einer Minute der Ball bereits im Netz liegt, und zwar dem der Platzherren. Nur der Buchholzer Jubel stellt sich als verfrüht heraus, da der Bandt-Assistent zu Recht eine Abseitsstellung signalisiert. Nach dieser Schreckouvertüre sind es aber die Krausz-Eleven, die es unermüdlich in die Buchholzer Spielhälfte drängt, nur treffen sie auf eine kompakte und aufmerksame Defensivabteilung aus der Nordheide. So dauert es bis zur 24. Minute, ehe ein Kopfball von Andreas Krohn eine superbe Reaktion von Keeper Hendrik Titze erfordert. Unmittelbar darauf fahren die Gäste einen Konter, können sogar Goali Frederic Böse umspielen, nur findet sich im letzten Augenblick noch ein Garstedter Bein, welches den finalen Schuss am Überschreiten der Torlinie hindert. Das aber gelingt auf der anderen Seite Tormann Titze nicht, da er nach einem Eckstoß von Bülent Arlioglu den Header von Dennis Gersdorf passieren lassen muss. Weniger erfolgreich ist danach Marius Flatken, der anscheinend nur gegen Curslack treffen kann. Erst setzt er die Kugel weit über den Kasten der 08er, danach aus aussichtsreicher Position daneben. Auch Arlioglu muss mit ansehen, wie sein Knaller aus halblinker Position knapp am entfernten Lattenkreuz vorbeistreicht.

Nach dem Wiederanpfiff stürmen die Platzherren unverdrossen weiter. Doch zunächst kann Erik Gippner noch einen Ball von Mustafa Hadid vor der Torlinie wegschlagen, kann danach aber nicht verhindern, dass Hadid eine Hereingabe von Arlioglu zum 2:0 einlocht. Den nächsten Treffer hat wiederum Flatken auf dem Pantoffel, aber aus kurzer Distanz "flatkert" er erneut überweg und nach einem gelungenen Zusammenspiel über drei Stationen neben das Gästegehäuse. Zwischendurch verdienen sich auch die Nordheidjer noch einmal eine Erwähnung, als sie mit einem Flachschuss Böse zu einer guten Abwehrtat veranlassen. Schließlich aber doch noch das 3:0. Dafür sorgt erneut Hadid, indem er auf der rechten Seite fünf Minuten vor dem pünktlichen Abpfiff einen Alleingang erfolgreich abschließt.

Der Tabellenstand beider Mannschaften verändert sich trotz des klaren Ergebnisses nicht, allein der Punkteabstand zwischen ihnen hat sich zu Recht vergrößert. Nur zwingt dieser Fakt zu der Fragestellung, wo die Einträchtigen stehen könnten, hätten sie immer so gespielt, wie sie es über weite Strecken an diesem Sonntagnachmittag getan haben.

Stimmen:

Thomas Titze (Trainer Buchholz):
Das war ein völlig verdientes Ergebnis. Wir mussten unsere Abwehr leider verändern, was man dann auch merken konnte. Uns fehlt noch die Möglichkeit, einer Mannschaft wie Norderstedt mit offensiven Mitteln zu begegnen. Dafür brauchen meine jungen Spieler noch mehr Erfahrung. Deshalb bin ich auch gar nicht so unglücklich über das Ergebnis, zeigt es doch, dass unser System, das wir bislang erfolgreich gespielt haben, auch das einzige ist, was wir bislang wirklich können.

Marco Krausz (Trainer Norderstedt):
Ich finde, dass die über Jahre in Buchholz gewachsene Spielkultur sehr positiv ist. Wir hatten deshalb auch enormen Respekt vor unserem Gegner. Wir sind nur sehr schwer ins Spiel gekommen. Nach dem Gersdorf-Treffer haben wir es aber recht gut in den Griff bekommen und auch kontrollieren können. Insofern habe ich Fortschritte bei meiner Mannschaft gesehen. Nach dem 2:0 hatte ich das Gefühl, dass die Partie gelaufen war. So meine ich auch, dass unser Sieg insgesamt verdient war.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!