psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
11.04.2008
Jetzt schlägt´s dreizehn von Andreas Killat


präsentiert:


FC Voran Ohe – USC Paloma 1:1 (0:0)

FC Voran Ohe: Wilkens – Maric, Tetzlaff, Andrade, Kaba – Aksu, Rodrigues – Kudling, Lindemann (67. Carl) – Heidrich, Vo (61. Deutsch)
USC Paloma: Dröge – Stendel, Engl, Francke (16. Steinbrück), Osinski – Savelsberg, Jovic, Metin, Kwame (59. Pezerovic) – Sülün (70. Steinmetz), Kieckbusch
Tore: 1:0 Heidrich (56.), 1:1 Pezerovic (64., FE)
Schiedsrichter: Stephan Timm (SC Egenbüttel): Pfiff sehr kleinlich, aber den Elfmeter kann man geben. Hatte ansonsten wenig zu tun.
Beste Spieler: Tetzlaff – Jovic
Zuschauer: 90


Der FC Voran Ohe ist bekanntlich neu in der Liga. Deswegen hat man in der Hinrunde jedem Gegner vorm Anpfiff einen Vereinswimpel überreicht (dafür aber meist die Punkte behalten). In der Rückrunde gab es beides eher selten. Der USC Paloma war nun die erste Mannschaft, die sich an das Gastgeschenk aus der Hinrunde erinnerte und ebenfalls einen Wimpel mitbrachte. Die Farbe Weiß verbindet eben (Ballett vs. Tauben) und damit der Nettigkeiten nicht genug: Genau wie im Hinspiel (0:0) trennte man sich wieder schiedlich friedlich unentschieden. Auf durchweichtem Boden kam dabei jedoch kein sehr sehenswertes Spiel zu Stande, es glich mehr einer Rutschpartie. Über die ersten 45 Minuten sind dem Schreiber dieser Zeilen nur zwei Dinge in Erinnerung geblieben: Steven Vo, gegen Barmbek-Uhlenhorst an gleicher Stelle noch gefeierter Held, stand gefühlte zehnmal im Abseits und mit Sven Francke musste einer der USC-Leistungsträger wegen einer Knöchelverletzung früh ausgewechselt werden.

In Halbzeit zwei wurde dann wieder auf das Tor gespielt, wo gegen BU die Treffer wie reife Früchte fielen. Und siehe da: Aus dem Nichts heraus kam Matthias Heidrich halbrechts aus 14 Metern zum Schuss und erzielte seinen 13. und Ohes 50. Saisontreffer (56.) ! Von allen Seiten wurde ihm dabei eine hervorragende Schusstechnik attestiert, selbst Gäste-Coach Frank Hüllmann war voll des Lobes („So was sieht man nicht alle Tage, platziert aus dem Stand ins lange Eck“). Eigentlich war man nun bemüht, den berühmten Spruch „Wer das erste Tor schießt, gewinnt das Spiel“ zu zitieren und dementsprechend auf Ohe zu wetten. Zu dominant waren bis dahin beide Abwehrreihen. Aber in der 64. Minute ging Argetim Kaba ungeschickt in den Zweikampf mit Thiemo Kieckbusch, traf ihn hörbar und Schiedsrichter Timm zögerte keinen Augenblick und zeigte auf den Punkt. Der gerade erst eingewechselte Dusko Pezerovic, schon im Hinspiel in den letzten zehn Minuten das Oher Schreckgespenst, verwandelte sehr sicher zum 1:1. Die Schönteichler versuchten es zwar danach noch mal, aber Selim Aksu (79.) und Mike Kudling (89.) zielten über bzw. neben das Tor. Der USC Paloma bleibt damit im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen (2-4-0) und ergatterte seinen 13. Auswärtspunkt, während Voran Ohe in zehn Rückrundenspielen nur einmal gewinnen konnte (1-4-5). Vielleicht hätte man einfach noch mal an alle Gegner Wimpel verteilen sollen, wie in der glorreichen Hinrunde.


Stimmen:

Frank Hüllmann (Trainer USC Paloma):
Ich bin mit dem Punkt sehr zufrieden, vor allem nach dem Verlauf der Partie mit 0:1 Rückstand. Das Spiel war insgesamt ziemlich schlecht, da kann ich nichts schönreden. Beide Torleute hatten im gesamten Spiel kaum etwas zu tun. In den ersten 25 Minuten war Ohe flinker als wir, danach hatte ich aber das Gefühl, denen ging etwas die Puste aus. Wir haben die Partie eigentlich gut kontrolliert, aber aus dem Nichts ein perfekter Schuss von Heidrich. So muss man den Ball erst mal treffen. Es war aus meiner Sicht ein klarer Elfmeter, das 1:1 ist im Endeffekt verdient.


Jan Schönteich (Trainer FC Voran Ohe):
Ein leistungsgerechtes Ergebnis gegen einen schwer zu spielenden Gegner. Defensiv habe ich uns heute ganz stark gesehen, wir haben nichts – gar nichts – zugelassen. Aber fürs Spiel haben wir zu wenig investiert. Es ist sehr mühsam zur Zeit.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!