psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
16.04.2008
Pokal: TuS Holstein erweist Oberligisten zuviel Respekt von Peter Strahl




TuS Holstein Quickborn – ASV Bergedorf 85 1:3 (0:2)

TuS Holstein Quickborn: Jeschke – Freese, Zillmann, Kossert, Botchway – Fiedler, Draeger, Sharma (82. Voigt), Roggow (85.Obertopp) – Kurzberg, Grahn
ASV Bergedorf 85: Langen – Wille, Theißen, Savelsberg, Deron – Toksöz, Papke, Nadj, Melich – Koßatz (75. Schmer), Reincke
Tore: 0:1 Nadj (9.), 0:2 Toksöz (26.), 1:2 Grahn (74.), 1:3 Reincke (87.)
Schiedsrichter: Bandt (Eimsbütteler TV), souverän, wie zumeist
Beste Spieler: Kossert, Botchway – Toksöz, Reincke
Zuschauer: 320


"Pflichtaufgabe erfüllt, erste Halbzeit souverän, zweite Halbzeit schlecht." lauteten die Kurzsequenzen, mit denen 85-Coach Rüdiger Schwarz die Quarterfinal-Partie im Quickborner Holsten-Stadion vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse abschließend und zutreffend beurteilte.

Bereits nach neun Minuten gelingt es seiner Elf durch einen Treffer von Tibor Nadj in Führung zu gehen. Dieser frühe Torerfolg aber hat Folgen für die Dramaturgie des Spielverlaufs der ersten Halbzeit. Denn die Bergedorfer lassen nun erst einmal die Zügel ein wenig schleifen. Das hätte fatal werden können, da der lange Carsten Grahn nur fünf Minuten später die Möglichkeit zum Ausgleich auf den Fuß hat. Doch er verfehlt knapp. Auch Florian Kurzberg verzieht nach einem Abwehrfehler von Jan Savelsberg (18.). Stattdessen wieder die 85er in Gestalt von Deran Toksöz, der eine Flanke von Matthias Reincke unbedrängt zum 0:2 weiterleitet. Qickborn-Keeper Daniel Jeschke bekommt zwar noch die Finger an das Leder, lässt es aber dennoch passieren. Danach sorgen ein Kopfball von Dennis Theißen nach einem Reincke-Eckstoß und ein Freistoß von Reincke himself für Gefahr vor dem Gehäuse der Platzherren, doch das Ergebnis ändert sich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr, da Jeschke kurz davor einen Header von Savelsberg an die Unterkante der Latte lenken kann, von wo er ins Feld zurückspringt.

Der zweite Spielabschnitt sieht zunächst die Hoffmänner in der Offensive. Wiederum ist es Grahn, der nach Zuspiel von Kurzberg das Gästegehäuse verfehlt. Auf der anderen Seite sind es Patrick Kossatz und Reincke, die zwei Chancen versemmeln. Aller guten Dinge sind drei, muss sich der lange Grahn gesagt haben, denn er ist es, der ein geschädeltes Zuspiel des eingewechselten Dennis Obertopp, diesmal überlegt, in den Gästemaschen zum verständlicher Weise umjubelten Anschlusstreffer versenkt. Trotzdem lässt sich die Bergedorfer Abwehr nicht aus der Ruhe bringen und keine gefährlichen Situationen mehr zu. Als sich drei Minuten vor dem Spielende bei einem Gästekonter Benjamin Draeger und sein Goalie gegenseitig ins Gehege kommen, nutzt Altmeister Reincke die Situation eiskalt zum Endstand.

Wenn Quickborns Trainer Torsten Hoffmann meint, "Das 1:2 fällt in einer Phase, wo Bergedorfs Abwehr geschwommen ist, und dann hätte ein Standard oder irgend so etwas zum Ausgleich führen können. Danach hätten wir dann weiter sehen können." dann verkennt er nach Ansicht des Berichterstatters doch ein wenig die Realität, was schließlich auch seine Konjunktive beweisen. Dennoch hat seine Elf – im Gegensatz zum Achtelfinalspiel gegen H-R – eine starke Partie abgeliefert und konnte erhobenen Hauptes den relativ gut bespielbaren Rasen verlassen. Die Bergedorfer hingegen freuen sich nun auf das Vorschlussrundenspiel beim Nachbarn Curslack-Neuengamme, der ihnen im Winter großherzig ihren Kunstrasen zum Training zur Verfügung gestellt hatte. Ein Termin für diese Begegnung steht noch nicht fest. Da aber das Finale am Dienstag nach Pfingsten wiederum auf der Hoheluft steigen soll, muss sie in den nächsten drei Wochen über die Bühne gehen.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!