psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
17.04.2008
Vorschau: Leistet sich einer der beiden Spitzenreiter in der HH-Liga einen Ausrutscher? von Peter Strahl


präsentiert:



Beim Ausspracheabend in Jenfeld wurde es beschlossen: Die Hamburg-Liga firmiert in der kommenden Spielzeit als "Oberliga Hamburg". Das bedeutet für Lurup und Bergedorf, möglicher Weise aber auch für den Nachwuchs vom Millerntor und Altona 93, dass sie sich weiterhin als Oberligisten bezeichnen dürfen. Das gilt natürlich auch für alle Mannschaften, die sich durch Nichtabstieg die Zugehörigkeit zum fünften Level erhalten können. Auch wenn Namen nur Schall und Rauch zu sein pflegen, der 29. Spieltag wird dadurch für alle Beteiligten nicht uninteressanter:
(Zu Spielen mit drei *** sieht die hafo.de-Planung eine Berichterstattung vor).



V f L 93 (11) vs. TSV Buchholz 08 (5) *** – Freitag, 19:00 Uhr (Hinspiel: 0:2)
Borgweg

Der Ausgleichtreffer für den VfL bereits in der fünften Minute versprach am Dienstag eine torreiche Partie beim Nachbarn BU. Danach veränderte sich am Spielstand aber nichts mehr, und es blieb nach 90 Minuten beim 1:1. Nun kommt mit den Heidjern die zweitbeste Defensivabteilung der Liga in den Stadtpark und die garantiert geradezu für wenig Gegentreffer. So wie bei den Barmbekern dürfte VfL-Coach Daniel Sager am Ende mit einem erneuten Remis zufrieden, wenn nicht sogar froh über ein solches sein.

Schiedsrichter: Yilmaz (FC Türkiye)


SC Concordia (3) vs. Buxtehuder SV (16) *** – Freitag, 19:30 Uhr (Hinspiel: 3:0)
Oktaviostraße 102

Dank des Spielausfalles am Ladenbeker Weg besetzen die Concorden auch weiterhin die dritte Tabellenposition, das über alle Maßen erstaunliche 0:4 am Curslacker Elbdeich konnte ihnen somit zunächst nichts anhaben. Etwas Positives har diese Klatsche im Übrigen auch. Da der SCC in dieser Saison noch niemals zweimal in Folge punktlos blieb, müsste ihm zum Erhalt der Marienthaler Reputation nun wieder ein Erfolgserlebnis zuteil werden. Das sollte auch gelingen, gegen einen Gegner, der sich nur noch höchst theoretische Chancen auf den Klassenerhalt ausrechnen kann. Doch wie heißt es so schön? "Grau ist alle Theorie".

Schiedsrichter: Zibull (Heidgrabener SV)


Meiendorfer SV (2) vs. VfL Pinneberg (14) *** – Sonnabend, 14:00 Uhr (Hinspiel: 1:1)
Meiendorfer Straße 196

Ein Treffer mehr am vergangenen Freitag auf der Hoheluft für die Männer von der B 75 und sie hätten die Tabellenführung übernehmen können. Unmöglich war das – jedenfalls in den letzten 20 Minuten – nicht. Nun müssen die Göttlinger also auf Ausrutscher des großen Konkurrenten um den Meistertitel hoffen, was selbstverständlich eigene Erfolge voraussetzt. Gegen die Pinnau-Fischer ist folglich ein "Dreier" unabdingbar. Nur die Letzteren bedürfen selbst jedes Pünktchens und werden dem Vorhaben der Platzherren vermutlich energischen Widerstand entgegensetzten.

Schiedsrichter: Schwarze (FSV Harburg)


USC Paloma (10) vs. SC Victoria (1) *** – Sonntag, 10:45 Uhr (Hinspiel: 1:3)
Brucknerstraße

Vor zwei Wochen gelang es den Palomaten dem Zweiten des Tableaus auf eigener Scholle einen Zähler abzuknöpfen, das wollen sie nun gegen den derzeitigen Primus der Liga wiederholen. In der Vorsaison wäre es ihnen auch beinahe gelungen, allein ein mit der Hand erzielter Treffer des gelb-blauen Mirco Schulz (vormals I) verhinderte ihr Vorhaben. Auftreten und Einsatz der Ehm-Elf unter Meiendorfer Observation werden vermutlich davon abhängen, wie tags zuvor an der B 75 gespielt wurde.

Schiedsrichter: Dühring (SC Schwarzenbek)

Absicht oder nicht Absicht? Handspiel und das 1:0 für Victoria war's auf jeden Fall. So in der letzten Spielzeit.






















Eintracht 03 Norderstedt (4) vs. SC Condor (8) ***– Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 2:3)
Ochsenzoller Straße 58

Norderstedts Coach Marco Krausz war richtig sauer, als klar war, dass er und seine Mannschaft den Platz am Ladenbeker Weg unverrichteter Dinge wieder verlassen mussten. Komisch war es schon, dass der Platzwart sein Sperrschild schon aufgehängt hatte, ehe der Referee aus der Gegend von Kiel zur Platzinspektion schritt. Noch seltsamer mutet es aber an, dass das GSK-Spiel das einzige – vom fünften bis hinunter zum neunten Level – war, das witterungsbedingt im Hamburger Raum nicht stattfinden konnte. Nun müssen die Norderstedter versuchen, mit Verspätung ihren guten Lauf fortzusetzen. Ihr Gegner aus Oldenfelde offenbarte in den letzten Wochen ein großes Herz für die Notleidenden und Bedürftigen. Zweifellos ein höchst ehrbares Unterfangen, nur zu diesem Kreis zählen die Garstedter nun rein gar nicht. So bräuchte es auch keinesfalls groß zu verwundern, wenn sich die Bubis urplötzlich wieder ihrer anderer guten Fähigkeiten entsinnen und es den Platzherren schwer machen würden.

Schiedsrichter: Schwarze (FSV Harburg)


Niendorfer TSV (13) vs. FC Voran Ohe (6) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 2:4)
Sachsenweg

Bei Carrell Segner und seinem Umfeld herrscht Ratlosigkeit. Denn wie anders ist es zu erklären, dass "Carsten der Wittiber" von den Alten Herren zurückgerufen wurde, und dieser im "Hamburger Abendblatt" seiner Vereinsführung ein Armutszeugnis attestierte. Dennoch, die Niendorfer nutzten die Gunst der Stunde und die zurzeit caritative Gesinnung ihrer Widersacher, um nach viermaligen erfolglosen Bemühungen wenigstens wieder einmal den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Auch wenn ihr Treffer diskussionswürdig war, er zählte, und wer fragt dann noch? Wie die Condoraner sind auch die Oher jenseits von Gut und Böse, nur über eine gleichfalls mildtätige Einstellung der Schönteich-Elf ist bislang noch nichts bekannt geworden, auch wenn es in der Woche beim GSK am Ladenbeker Weg fast den Anschein hatte.

Schiedsrichter: Pohlmann (Kreis Steinburg)


SV Halstenbek-Rellingen (9) vs. Inter GSK Bergedorf (15) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 1:0)
Jacob-Thode-Platz Thesdorfer Weg / Lütten Hall

Zuletzt gegen Buchholz gelang es der Berndt-Elf noch nicht, die 40er-Marke zu erreichen. Das war jedoch auch nicht anders zu erwarten. Gegen die "Jugendsportler" könnte das schon anders aussehen. Nur die dürften nach ihrem Erfolg gegen Ohe und der vorläufigen Wiederaufnahme ihres verstoßenen Sohnes, Ibrahim Kilic, Blut geleckt haben, und sich bei drei Restanten noch Chancen auf den Erhalt ihres gegenwärtigen Status ausrechnen.

Schiedsrichter: Dahms (TuS Finkenwerder)


HSV Barmbek-Uhlenhorst (7) vs. Grün-Weiss Harburg(18) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 1:3)
Rupprechtplatz Steilshooper Str. 210

Nach dem Stamer-Treffer in Minute zwei sah es am letzten Dienstag nach einem bevorstehenden Schützenfest für die Martens-Elf aus, doch daraus wurde bekanntlich nichts. So musste deren 5:1 am Karfreitag im Marienthal auch weiterhin die bislang einzig erinnernswerte Großtat der Barmbeker in dieser Saison bleiben. Gegen die Harburger haben sie nun die unabdingbare Pflicht, die Pleite aus dem Hinspiel einigermaßen vergessen zu lassen. Doch die Beth-Elf zeigt noch Moral, wie sie beim 4:1 gegen die bereits resignierenden Bönningstedter bewies. Die nützt zwar nichts mehr, doch sie sollte den BU-Männern eine Warnung sein.

Schiedsrichter: Althans (FC Voran Ohe)


SV Rugenbergen (17) vs. SC Curslack-Neuengamme (12) *** – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 2:0)
Sportzentrum Bönningstedt 1 Ellerbeker Str. 29- 31

Die Bönningstedter scheinen die Erkenntnis gewonnen zu haben, dass Spiele gegen Wedel, Schnelsen, Quickborn und Eidelstedt und/oder Egenbüttel möglicher Weise interessanter sein können, als hoffnungslose Partien gegen Bergedorf, Norderstedt, Lurup, aus der Reihe der künftigen Oberligisten. Denn wie sonst anders ist die Klatsche in der Scharfschen Schlucht gegen die Beth-Elf mental fassbar? Torsten Henkes Zöglingen jedenfalls sollten diese Überlegungen gleichgültig sein, bietet sich ihnen am Sonntag und zwei Tage später beim GSK die große Chance, durch überzeugende Leistungen dem Zittern am Deich nun endlich ein Ende zu bereiten.

Schiedsrichter: Eschner (TSV Ahrensburg)


In der Oberliga Nord sieht der Spielplan für die Hamburger Vertreter ein kleines Nachbarschaftsduell sowie zwei Auswärtsspiele vor:

Sonntag, 20.04.2008

Altonaer FC 93 vs. SV Lurup *** 14:00 Uhr - Adolf- Jäger- Kampfbahn


Richtig Musik dürfte im Bezirksderby zwischen dem AFC und den zuletzt bärenstarken Lurupern stecken. Da Altona im Laufe der Woche die finanziellen Weichen gen Regionalliga gestellt hat (der Lizenzantrag für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wurde am Montag eingereicht), geht es nun darum, sportlich im Soll zu bleiben. Nachdem 93-Coach Torsten Fröhling angesichts der vorsonntäglichen 1:2-Niederlage in Oberneuland von "kollektivem Versagen" gesprochen hatte, durfte seine Elf sich am Dienstagabend an der Waidmannstraße anschauen, wie man es besser macht. Beim überraschenden 2:1-Sieg der Luruper gegen St. Pauli präsentierte sich der SVL nämlich als Vorzeige-Kollektiv, das es am Sonntag zu knacken gilt.

Schiedsrichter: Neumann (Elmshorn)

Die beiden anderen Hamburger Vertreter müssen am Sonntag nach Nordhorn (Bergedorf 85) und in die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel (St. Pauli II) reisen. Sowohl die Elstern, als mittlerweile schlechtestes hanseatisches Oberliga-Team, als auch der St. Pauli-Nachwuchs haben akuten Punktebedarf. Zumindest der Millerntor-U23 könnte dabei die aktuelle Kieler Formkrise (zwei 2:1-Auswärtsniederlagen in Folge) in die Karten spielen. Bitter für Bergedorf, dass einer der Kiel-Bezwinger - und zwar am vergangenen Dienstag – die Nordhorner waren. Die dürften hochgradig motiviert ihre verkorkste Saison zu Ende spielen wollen. Anpfiff beider Partien ist um 15 Uhr. (ASu)

Die hafo.de-Tipps zu diesen Begegnungen stammen von Thorsten Schettle und können in unserem Tippspiel nachgelesen werden.

Wie gewohnt wird hafo.de von Freitag bis Sonntag wieder auf fast allen HH-Liga-Plätzen sowie bei den Adolf-Jäger-Jüngern präsent sein und seine Leser zeitnah und ausführlich über den Verlauf dieser Begegnungen informieren.




Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!