psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
24.04.2008
Vorschau: Das Kopf- an Kopfrennen in der Hamburg-Liga geht weiter von Peter Strahl


präsentiert:



"Eins, zwei, drei im Sauseschritt, es läuft die Zeit, wir laufen mit" wusste schon Wilhelm Busch trefflich festzustellen. Gerade, so scheint es, hat sie begonnen, nun steht die Saison schon wieder fast vor ihrem Ende, zu dem sportliche Hoffnungen sich erfüllen und Träume zerplatzen. Die fünftletzte Runde hat es wieder in sich:

(Zu Spielen mit drei *** sieht die hafo.de-Planung eine Berichterstattung vor).


SC Victoria (1) vs. FC Voran Ohe (6) *** – Freitag, 19:30 Uhr (Hinspiel: 1:0)
Tribünensportplatz Hoheluft

Konnte die Ehm-Elf am vergangenen Sonntag noch abwarten, was die Konkurrenz von der B 75 vorlegen würde, so ist diesmal sie es, welche die 30. Etappe im Rennen um das Championat 2007/2008 als erste in Angriff nehmen muss. Fast schon in Vergessenheit geraten ist die Tatsache, dass es die Oher Balletteusen nur dem SV Lurup zu verdanken hatten, noch so eben in die Hamburg-Liga avancieren zu dürfen, wo sie sich dann ziemlich schnell Respekt verschaffen konnten. Obwohl sich dieser in den letzten Begegnungen relativiert hat, so befinden sie sich doch jenseits von Gut und Böse und können unbeschwert gegen die 18 Punkte besser platzierten Gastgeber aufspielen. Ob das aber reicht, soll sich im einzigen Freitagabend-Spiel erweisen.

Schiedsrichter: Okun (BSV 19)


SC Condor (9) vs. SV Halstenbek-Rellingen ***(8) – Sonnabend, 14:00 Uhr (Hinspiel: 1:1)
Berner Heerweg 190

Wer hätte gedacht, dass die Oldenfelder sich noch einmal Gedanken über einen Klassenerhalt machen müssten, als sie bereits am 24. Spieltag die 40er-Marke erreicht hatten? Auch wenn diese Überlegungen eigentlich nur theoretischer Natur sein dürften, völlig abwegig sind sie jedenfalls nicht, wie auch ihr Trainer kürzlich erkannte. Den Baumschulern hingegen schwebte zu jenem Zeitpunkt das Damoklesschwert des Abstiegs noch bedrohlich über den Köpfen, da sie gerade mal 31 Pünktchen auf der Haben-Seite verbuchen konnten. Doch aktuell haben sie nun deren 41 und damit die Bub-Elf gar überflügelt. Unter diesem Asspekt dürfte eine Punkteteilung die für alle Beteiligten beste Lösung sein.

Schiedsrichter: Henkel (VfL Lohbrügge)


Buxtehuder SV (16) vs. SV Rugenbergen (17) – Sonnabend, 14:00 Uhr (Hinspiel: 0:1)
Jahnstadion 1 (Rasen) An der Rennbahn 1 - Buxtehude

Beide Mannschaften scheinen die Zeichen der Zeit erkannt und sich mit ihrem Schicksal abgefunden zu haben. Nur Resignation ist keine Eigenschaft, die dem Buxtehuder Coach zu Eigen ist. Folglich wird er auch in diesem bedeutungslosen Spiel seine Mannschaft wieder zu fordern wissen.

Schiedsrichter: Dühring (SC Schwarzenbek)


Grün-Weiss Harburg (18) vs. Meiendorfer SV (2) *** – Sonnabend, 15:00 Uhr (Hinspiel: 0:2)
Scharfsche Schlucht

Noch eine weitere Niederlage für die Grün-Weissen würde zugleich deren auch rechnerisch nicht mehr zu vermeidende Relegation bedeuten. Selbst ein Unentschieden gegen den großen Favoriten brächte nichts, da die Tordifferenz einfach zu schlecht ist. So sollten die Gäste eigentlich ein leichtes Spiel haben, da Attituden zur Leichtfertigkeit bei ihnen bislang nicht erkennbar wurden. Nicht ohne Bedeutung dürfte dabei allerdings das Abschneiden ihres einzigen Konkurrenten am Vorabend sein.

Schiedsrichter: Arlioglu (TuS Hamburg)


SV Curslack-Neuengamme (11) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (7) – Sonnabend, 16:00 Uhr (Hinspiel: 2:3)
Gramkowweg

Nach den am Ladenbeker Weg erlebten Turbulenzen müssten sich die Männer vom Deich, die in Bergedorf spielerisch eher dürftig wirkten, auf einen gepflegten Ditsch in angenehmer Umgebung gegen einen gern gesehenen Gegner eigentlich freuen, wäre da nicht die Notwendigkeit, noch zwei, drei Pünktchen einzuheimsen. Doch das dürfte gerade in diesem Spiel ein schwieriges Unterfangen werden. Denn ihre Besucher werden mit einem Marcus Hasenpusch aufkreuzen, der nach seinen Torerfolgen in Harburg und unlängst im Marienthal, noch einmal Blut geleckt zu haben scheint. Wem aber wäre die Ehre eines Torschützenkönigs 2007/08 mehr zu gönnen, als dem "Hasen", einer der vereinstreuesten Spieler der Liga, der schon nahezu zehn Jahre für die Barmbeker seine Stiefel schnürt? Das dürfte auch Curslack-Coach Torsten Henke so sehen.

Schiedsrichter: Timm (TuRa Harksheide)


VfL Pinneberg (14) vs. USC Paloma (12) *** – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 0:3)
Fahltsweide

Die Zufälligkeiten des Spielplans führen mit dieser Begegnung ausgerechnet die beiden Teams zusammen, die eine Woche zuvor, den beiden Tabellenführern einen großen Kampf geliefert haben. War es einerseits die Uhr des Referees, die den Pinnau-Fischern einen Punkt gegen Meiendorf missgönnte, so retteten andererseits nur schusstechnische Unzulänglichkeiten der Hüllmänner und Glanztaten ihres Torwarts in der zweiten Halbzeit den amtierenden Champ vor einem Punktverlust. So bedarf es keiner großen Phantasie, um hier ein kämpferisches Großereignis zu prophezeien mit einem total offenen Ausgang.

Schiedsrichter: Krohn (MSV Hamburg)


TSV Buchholz 08 (5) vs. SC Concordia (3) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 1:1)
Seppenser Mühlenweg 44

Am Ende der Saison, wenn es um die "Mannschaft des Jahres" gehen wird, zählen die Buchholzer sicherlich mit zu den ganz heißen Anwärtern auf diesen Titel, auch wenn sie zurzeit ein wenig schwächeln. Allerdings ist bei deren Gegnern auch keine rechte Konstanz zu entdecken. So scheint eine "0" ein ganz heißer Tipp zu sein.

Schiedsrichter: Vollmers (SV Börnsen)


Inter GSK Bergdorf (15) vs. VfL 93 (10) *** – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 1:2)
Ladenbeker Weg

Der GSK ist der Landesliga, trotz zweier Nachholpartien, nach den unglücklichen Punktverlusten gegen HR und Curslack schon sehr nah. Ob der Griff der Jugendsportler nach einem der letzten Strohhalme ins Leere geht, wird auch damit zu tun haben, ob es ihnen gelingt, sich ganz dem Sportlichen zu widmen. Anders geht es den Stadtparklern. Einen Erfolg in Bergedorf vorausgesetzt, dürfte nicht mehr viel Zeit vergehen, bis Sager und Co. den Klassenerhalt feiern werden. Angesichts der Fähigkeiten, welche die Gäste besitzen, sollte deren Ligaverbleib ohnehin kaum zur Verhandlung stehen.

Hafo.de und die Hamburger Amateurfreunde jedenfalls wünschen sich, dass am Sonntag ausschließlich der Fußball und nichts als der Fußball von sich reden machen wird.

Schiedsrichter: Helms (Zewen)


Eintracht 03 Norderstedt (4) vs. Niendorfer TSV (13)*** – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 4:1)
Ochsenzoller Straße 58

Wer dem letzten Spiel der Platzherren beiwohnte, konnte nicht umhin festzustellen, dass sich einiger Sand in deren zuvor so gut geschmierten Getriebe zu befinden schien. Dennoch reichte es gegen im Verlauf der Saison zeitweilig zu den Besten, wie auch zu deren Antipoden, zählenden Bubis zu einem nie gefährdeten 2:0 und dem fünften, voll bepunkteten Erfolg hintereinander. Lediglich drei Treffer in den letzten sieben Spielen hingegen sprechen dafür, dass ihre sonntäglichen Widersacher aus Niendorf ein Problem haben. Auch aus Olims Zeiten her so bekannte Torschützen, wie Ata Yamrali und Gerrit Jakobs, vermochten im März und bisherigen April nicht mehr zu treffen. Nun also soll Carsten Wittiber es richten, aber gegen Norderstedt?

Schiedsrichter: Laws (SC Victoria)


In der Oberliga Nord müssen lediglich die Altonaer am Sonntag eine Reise antreten. Die aber hat es in sich, auch wenn der VfB Oldenburg tabellarisch zwei Punkte hinter den 93ern zu finden ist. Denn im Hinblick auf drei Oldenburger Hängepartien gegenüber einer der Bahrenfelder muss dem oberflächlichen Tabellenblick zumindest verminderte Aussagekraft attestiert werden. So sollte die Mitnahme eines Punktes vom Marschweg für den Hamburger Hoffnungsträger schon als Erfolg gewertet werden, eine Niederlage aber könnte fatale Konsequenzen nicht nur für den AFC haben.

Die Altonaer erwartet überdies aufgrund eines "Charity"-Spieles als Vorspiel für den seit 16 Jahren im Wachkoma liegenden ehemaligen Oldenburger polnischen Mitspieler Jerzy Hawrylewicz und des angegliederten "family-day" eine stattliche Zuschauerkulisse von weit mehr als 5.000 Besuchern.


In der Heimat hingegen bleiben:

FC St Pauli II (8) vs. Eintracht Braunschweig II (9) *** – Sonnabend, 15:00 Uhr (Hinspiel: 0:1)
Waidmannstrasse

Optimal für Hermann Klauck und die Seinen wären sicherlich ein eigener Dreier und ein Sieg der Altonaer Kombattanten. Im Hinblick auf die eigene schwankende Form und der schwierigen Aufgabe der anderen dürfte die Erfüllung dieses Wunsches aber äußerst unwahrscheinlich werden.


SV Lurup (14) vs. VfL Osnabrück II (12) *** – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 3:2)
Flurstraße

Was den Lurupern schon im Hinspiel gelang, sollte ihnen auf eigener Scholle eigentlich auch möglich sein. Die Klatsche zuletzt in Bahrenfeld braucht angesichts der nachbarschaftlichen Verbundenheit nicht überbewertet zu werden.


ASV Bergedorf 85 (11) vs. KSV Holstein Kiel (1) *** – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 0:4)
Sander Tannen 1 - Krusestr. 5

Die einstmals "Unbesiegbaren" haben in den letzten Wochen einiges von ihrem Nimbus eingebüßt. Also kein Grund für die 85er mit schlotternden Knien den heimischen Rasen zu betreten.


Die hafo.de-Tipps zum Spieltag stammen von André Matz und können in unserem Tippspiel nachgelesen werden.

Und immer daran denken: Ab Freitagabend gegen 22:15 Uhr erwartet hafo.de seine Leser wieder mit dem Aktuellsten aus der Hamburg-Liga.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!