psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse Nord
Tabelle Nord
Ergebnisse Süd
Tabelle Süd

Oberliga HH
Ergebnisse St.1
Tabelle St.1
Ergebnisse St.2
Tabelle St.2

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
07.09.2010
Dysphorische Gefühle: Auf der Hoheluft kochen die Emotionen hoch von Andreas Killat


präsentiert:


SC Victoria – USC Paloma 1:0 (1:0)

SC Victoria: Ludewig – Theißen, Bajramovic, Asante, Kim – Trimborn – Melich, Stilz, Rahn (82. Schulz) – Geist (75. Lauer), Kremer (70. Hamurcu)
USC Paloma: Möller – Graf (87. Carrion Gaona), Drews, Francke, Schröder – Savelsberg, Gottschalk – Jovanovic (73. Protzek), Albrecht – Frärks, Kieckbusch
Tore: 1:0 Geist (18.)
Rote Karte: Dirk Savelsberg (Paloma, 78., grobes Foulspiel)
Besondere Vorkommnisse: Bert Ehm wird für einen Schubser gegen Sven Drews auf die Tribüne verwiesen (78.)
Schiedsrichter: Sebastian Born (SV Bergstedt): Lag bei den entscheidenden Situationen richtig (kein Foul vorm 1:0 und Rote Karte für Savelsberg), gute Leistung!
Beste Spieler: Bajramovic, Rahn – Kieckbusch
Zuschauer: 207

Am Ende herrschte dicke Luft. Gewaltig sogar. Die Tumulte um die (berechtigte) Rote Karte für Dirk Savelsberg bei seinem bösen Foul gegen Roger Stilz zeigten auch auf der Pressekonferenz noch Nachwirkungen. Welcher Dialog sich zwischen den beiden Streithähnen Bert Ehm und Frank Hüllmann entwickelte, die sich schon auf dem Platz gegenseitig recht rüde angegangen waren, lesen Sie, liebe Leser, bitte am Ende unter „Stimmen“. Dabei war das Spiel bis auf diese eine Szene eigentlich ein ganz normales Oberliga-Duell, mit viel Engagement geführt, aber nie unfair. Bleibt zu hoffen, dass die beiden Trainer sich bald wieder die Hand geben (wie zu Beginn der Pressekonferenz).

Sportlich gesehen war es eine ordentliche Partie, in der sich Vicky beim Auslassen zahlreicher Chancen überbot. Nach feinem Zuspiel von Roger Stilz tauchte Jan Geist völlig frei vor Patrick Möller auf, der heute für den in Curslack desaströs „haltenden“ Tom Pöhls im Tor stand. Doch Geist wollte es zu schön machen, zielte mit dem Außenrist aufs lange Eck und schoss vorbei (12.). Drei Minuten später machte es ihm sein Sturmpartner Sascha Kremer gleich, vergab aus 12 Metern freistehend die nächste Riesenchance. Das Tor fiel dann aber doch noch: Bumjoon Kim passt in den Sechzehner, Sven Francke und Martin Schröder rempelten sich gegenseitig um und Geist war der lachende Dritte (18.). Am Ende war er damit der Matchwinner, aber zwischendurch bekam sein Trainer graue Haare, so viele Gelegenheiten vergab der Ex-Luruper. So hätte er zum Beispiel locker einen Doppelschlag schaffen können, aber sein unpräziser Kopfball (nach Ecke von Stephan Rahn) konnte Alexander Graf auf der Linie klären (21.).

In der zweiten Halbzeit hätte Geist innerhalb von zehn Minuten noch einen Hattrick drauflegen können: Schuss aus halbrechter Position (52.), Möller hält. Fehlpass Nemanja Jovanovic, Geist ist frei durch, scheitert aber erneut (55.) und schließlich eine sogenannte 1000%ige: Rahn bereitet über die linke Seite überragend vor, zieht den Ball flach vor das Tor und Geist braucht aus einem Meter nur noch den Fuß reinzuhalten – eigentlich. Der Ball landet jedoch fast auf dem angrenzenden Krankenhausgelände (62.). Für die Gäste hatte Kieckbusch die besten Aussichten auf einen Treffer. Doch weder sein schöner Distanzschuss (27.), noch sein Kopfballversuch (76.) fanden ihr Ziel.

Dann wurde es hektisch. Dirk Savelsberg hatte Stilz mit gestrecktem Bein erwischt und zu Recht die Rote Karte gesehen (78.). Anschließend kam es zur „Rudelbildung“, Sven Drews meinte „Da war gar nichts“, was Ehm ziemlich erregt veranlasste, ihn fortzustoßen, wofür er auf die Tribüne verbannt wurde (sich jedoch stattdessen wenige Meter hinter der Paloma-Bank platzierte). Als Stilz kurze Zeit nochmals gefoult wurde und Ehm wieder seine (deftigen) Kommentare abgab, platze Hüllmann der Kragen und kanzelte ihn für alle Zuschauer hörbar ab...was schließlich auf der Pressekonferenz seine Fortsetzung fand (siehe „Stimmen“). Paloma versuchte auch in Unterzahl alles, immer wieder trieben Albrecht und Kieckbusch die Bälle nach vorne, aber ein Tor wollte heute nicht gelingen. Damit bleibt es dabei: An der Hoheluft gibt es für die Tauben kein „Futter“. Sieben Spiele, sieben Niederlagen.

Punktspielstatistik aus Sicht des Gastgebers (seit 1909): 13 Spiele, 12 Siege, 1 Remis, 0 Niederlagen, 24:7 Tore


Stimmen:

Frank Hüllmann (Trainer USC Paloma):
Die Rote Karte war völlig berechtigt, kam für uns aber genau in der Phase, wo wir offensiver agieren und auf den Ausgleich gehen wollten. Die Tumulte drum herum gehören sich eigentlich nicht, aber manchmal gehören Emotionen einfach dazu und manchmal ist das natürlich auch überflüssig. Das Bert und ich uns angeschimpft haben, müssen nicht unbedingt 100 Leute mitbekommen, das muss nicht sein. Aber wir haben uns wieder vertragen. Mit dem Auftreten meiner Mannschaft bin ich insgesamt einverstanden. Wir sind gut in die Zweikämpfe gekommen, haben uns aber leider kaum Torchancen rausgespielt. Beim Gegentor hätte unser Abwehrspieler vielleicht „Schreien“ müssen, aber so war es wohl kein Foul. Die Moral war OK. Wir stehen zu Recht mit soviel Punkten da, sind aber eben noch nicht so gut wie Vicky und deswegen ist es ein verdienter Sieg.

Bert Ehm (Trainer SC Victoria):
Wir haben ein sehr emotionales Spiel gesehen, mit allem – und manchmal auch etwas mehr – was dazugehört. Ich habe mich heute auch daneben benommen. Sven Drews ist hinterher zu mir gekommen und hat sich entschuldigt, wir sind beide zu weit gegangen. Auf Roger Stilz wurde heute eine Hetzjagd veranstaltet, ich weiß gar nicht, was das sollte. Er provoziert das zwar durch seine Spielart, aber was auf den eingetreten worden ist, das war schon eine Jagd auf ihn, als wenn das angesagt worden ist. Während des Spiel haben einige USC-Spieler „Ich brech’ Dir die Knochen“ zu ihm gesagt und solche Dinger...

Frank Hüllmann: „Das finde ich nicht gut. Ich bemühe mich hier, die Emotionen runterzufahren und Du kochst das ganze wieder hoch...“

Ehm: „Weil ich das nicht gut finde, was da passiert ist. Das Spiel war gut, da war alles drin. Feuer, Leidenschaft und Torchancen en masse für uns. Und dann ist das eben sehr traurig, wenn da das Risiko eingegangen wird, dass er sich die Beine bricht. Anders kann ich das nicht sagen. Das muss ich hier mal loswerden. Ich finde, das gehört sich nicht, dass man so Fußball spielt. Ansonsten bin ich mit meiner Mannschaft zu 100% zufrieden, sie hat heute gekämpft bis zum Umfallen. Nur beim Abschluss hat sie versagt. Paloma hat gezeigt, dass sie dieses Jahr oben mitspielen können und hat dazu beigetragen, dass es heute ein tolles Fußballspiel war“.

Hüllmann: „So wie Bert das sieht, ist es natürlich Blödsinn. Ein Spieler, der so zentral wie Stilz spielt, kommt eben automatisch in viele Zweikämpfe, so wie bei uns Thiemo Kieckbusch, der heute auch ordentlich auf die Socken bekommen hat, da sage ich auch nichts. Ich finde es sehr bitter, dass Du meinst, meine Mannschaft würde eine absichtliche Hetzjagd machen. Das ist überhaupt nicht der Fall. Ich habe eine ganz tolle Mannschaft, die einen vernünftigen Fußball spielt. Wir spielen keinen brutalen Fußball und hauen keinen absichtlich um. Die Rote Karte ist völlig berechtigt, aber wir haben keine Hetzjagd auf irgendeinen Spieler gemacht. Das ist eine Frechheit, so was zu behaupten. So etwas würde ich niemals zulassen. So kannst Du nicht über meine Mannschaft reden, das finde ich frech“.

Ehm: „Unterhalt Dich mal mit Stilz darüber...“

Hüllmann: „Ja ich weiß, das ist jedes Jahr das gleiche. Das ist doch überdreht...“


Anmerkung der Redaktion: Danach war Ruhe im Presseraum (keine weiteren Fragen)....


Bilder zu diesem Spiel: http://www.wgenat.de/categories.php?sessionid=kpau869pj8fhic22dppd8186v6


Google
Web hafo.de

© 2003- 2022
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!