psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
06.10.2011
Vorschau: Die Oberliga blickt nach Schnelsen von




Ein Drittel der Saison ist vorbei. Hier und da wurden die ersten Analysen getätigt. Nach zehn Spieltagen kann man dies durchaus tun. Man wolle eben wissen, warum man hinter den Erwartungen geblieben ist, oder warum man plötzlich so weit oben steht. Nichtsdestotrotz geht es nahtlos weiter. Mit einigen interessanten Begegnungen. Vorrangig Germania Schnelsen gegen Altona 93 oder Niendorf gegen Condor. Ein persönliches Grußwort sei ausnahmsweise erlaubt: „Hülle“, schön, dass Du wieder da bist!

11. Spieltag, Oberliga Hamburg:


Eintr. Norderstedt (4) vs. Oststeinbeker SV (17)*** – Freitag, 19:00 Uhr (Letzte Saison: 3:0, 2:5)
Edmund Plambeck-Stadion, Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Zweites Heimspiel in Folge für die Eintracht. Nachdem der TSV Sasel standesgemäß und vollauf verdient mit 2:0 bezwungen wurde, soll der nächste Streich gegen den Oststeinbeker SV folgen. Die Liga ist eng beisammen, mit einem Sieg würde sich Norderstedt im oberen Drittel festbeißen. Ganz andere Ambitionen verfolgen die „Men in Black.“ Die Kohfahl-Schützlinge belegen zwar weiterhin einen der drei Abstiegsplätze, konnten aber immerhin die Rote Laterne nach Sasel abgeben. Der sensationellen Aufholjagd gegen den Meiendorfer SV sei Dank. 1:3 stand es nach 57 Minuten, dazu war der OSV mit einem Spieler weniger auf dem Platz. Am Ende hieß es 4:3 und das nächste Spektakel am Meesen war perfekt.
HAFO-Tipp: Klarer Heimsieg für die Prohn-Elf. Sa Borges Dju trifft gegen seinen ehemaligen Verein und die jungen Gäste sind um eine Erfahrung reicher: 3:0!

Schiedsrichter: Jan Hittig (SC Poppenbüttel)


SC Victoria (6) vs. SC Vorwärts/Wacker Billstedt (15) – Freitag, 19:30 Uhr
Tribünensportplatz Hoheluft, Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Perfekt läuft die Saison für den SC Victoria bislang mit Sicherheit nicht. Neben dem vollzogenen Umbruch im Personal wird das ungeheure Verletzungspech als Hauptursache angegeben. Nicht zu Unrecht. Und dennoch: Victoria ist nur drei Punkte weg von der Pole-Position und hat ebenso wenige Zähler Rückstand auf den zweiten Rang, der im Hinblick auf den Regionalliga-Aufstieg interessant werden kann. Der Zug nach oben ist lange nicht abgefahren, erst recht wenn Trainer Lutz Göttling mehr Offensivkräfte zur Verfügung stehen. Der nächste Gegner Vorwärts/Wacker avanciert immer mehr zum Unentschieden-König der Staffel. Gemeinsam mit Rugenbergen belegt man in dieser Rangliste Platz eins mit fünf Remis. Die jüngste Punkteteilung dürfte das akribisch arbeitende Trainerduo Schäfke/Heeschen besonders ärgern. Immerhin führte man gegen Niendorf mit 2:0 und verspielte diesen Vorsprung.
HAFO-Tipp: Ein sechstes V/W-Unentschieden wird es an der Hoheluft nicht geben. Vicky lieferte keine Gala ab, behält jedoch alle Punkte und gewinnt mit 2:0.

Schiedsrichter: Mehmet Fatiras (TuS Berne)


TuS Germania Schnelsen (1) vs. Altona 93 (3) *** – Freitag, 19:30 Uhr (Letzte Saison: 3:2, 1:3)
Riekbornweg 5 – 22157 Hamburg

Es ist das Top-Spiel des Hamburger Fußball-Amateur-Wochenendes! Der sich zuletzt im Urlaub befindende und nicht informierte Leser blickt auf die in den Klammern stehenden Platzierungen und gibt hafo Recht. Doch die meisten wissen genau, es steckt mehr dahinter. Natürlich – es treffen tabellarisch gesehen zwei von den aktuell besten Oberligisten aufeinander, aber: da war und ist ja noch die Geschichte mit Germanias einflussreichen Team-Manager Holger Spethmann. Verlässt er den Riekbornweg zum Saisonende? Führt sein Weg nach Altona? Fragen über Fragen. Doch freuen wir uns zunächst auf packende 90 Minuten.
HAFO-Tipp: Es werden über 400 Stehplatzkarten (Sitzplätze nicht vorhanden) verkauft. Altona kassiert in der 89. Minute den Ausgleich und in der Nachspielzeit passiert das Unfassbare: Da es am Riekbornweg keine (für die Regionalliga erforderlichen) Zäune gibt, bekommt ein Zuschauer (es war nicht Spethmann) einen Altonaer Klärungsversuch auf Höhe der Mittellinie gegen den Kopf. Von dort aus gelangt das Leder zu Stephan Rahn, der blitzschnell reagiert und den Einwurf ausführt, Björn Nadler in Szene bringt und dieser aus 30 Metern per Direktabnahme den verdutzten Oliver Hinz bezwingt – 2:1!

Schiedsrichter: Henning Deeg (TuS Hartenholm, S.-H.)


Meiendorfer SV (13) vs. FC Bergedorf 85 (11) *** – Sonnabend, 14:00 Uhr (Letzte Saison: 2:3, 2:2)
Meiendorfer Straße 196, 22145 Hamburg

Ein großer Verlierer gegen einen freudestrahlenden Sieger vom vergangenen Wochenende. Dem einen taten die Meiendorfer etwas leid. Eine über 60 Minuten starke Vorstellung beim Oststeinbeker SV wurde nicht belohnt. Schade für die junge Truppe. Andere wiederum dachten: Selbst Schuld. Wenn man gegen den Tabellenletzten mit 3:1 führt und mit einem Mann mehr auf dem Feld steht, dann muss man einfach gewinnen. Wieder konnte der MSV eine Überzahl (wie schon gegen Norderstedt) nicht nutzen. In starker Verfassung trumpften die Bergedorfer Elstern auf und besiegten den Spitzenreiter Germania verdient auf heimischem Geläuf. Wieder einmal war es Sascha de la Cuesta, der zum spielentscheidenden Akteur avancierte. Mindestens genauso sehenswert und wichtig war die Vorarbeit von Alexej Bugrov und Oliver Ioannou, die den herrlichen Spielzug über links einleiteten.
HAFO-Tipp: Obwohl die Gäste nicht in Unterzahl geraten, gibt es für Meiendorf keine Punkte. Die Bergedorfer Defensive steht und vorne wird im einstigen Skandalspiel zweimal eingelocht – 0:2!

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)


TSV Sasel (18) vs. SC Vier- und Marschlande (12) – Sonnabend, 15:00 Uhr (Letzte Saison: 0:4, 0:1)
Parkweg, Saseler Parkweg 14, 22393 Hamburg

Acht Punkte Unterschied zeigt die Tabelle zwischen den beiden Aufsteigern Sasel und Vier- und Marschlande. Beide kamen aus der Hansa-Staffel in die Oberliga – mit unterschiedlichen Vorzeichen. Während der SCVM mit einer jungen No-Name-Truppe die Liga läuferisch und spielerisch teilweise in Grund und Boden niederrang und hochverdient Meister wurde, erkämpfte sich der TSV Sasel die Versetzung in Liga fünf erst im Relegationsspiel gegen den FC Elmshorn. Beide sind typische Aufsteiger, wobei der Klassenerhalt der Saseler deutlich überraschender wäre, als ein Nichtabstieg der Schönteich-Equipe.
HAFO-Tipp: Wie in der Landesliga-Saison kein Saseler Treffer gegen den SCVM, der sich diebisch über einen wichtigen Auswärtssieg freut: 0:1!

Schiedsrichter: Paul Dühring (SV Nettelnburg/Allermöhe)


SV Curslack-Neuengamme (10) vs. SV Rugenbergen (16) *** – Sonnabend, 15:00 Uhr Uhr (Letzte Saison: 2:0, 2:0)
Gramkowweg, 21039 Hamburg

Schon klar, es wird langsam langweilig. Dennoch machen wir so lange weiter, bis sich etwas geändert hat. Wenn Curslack-Neuengamme zu Hause spielt, verweisen wir auf die klasse Heimbilanz von 15 Punkten aus fünf Spielen. Auswärts hingegen haben die „Coorslacker“ erneut nichts gerissen und sämtliche fünf Spiele in der Fremde verloren. Zuletzt gab es ein 1:3 bei Halstenbek-Rellingen. Der kommende Gast erscheint gefährlich. Zumal die Mannschaft von Coach Ralf Palapies sich in der näheren Umgebung auszukennen scheint – siehe der 5:3-Coup beim SC Vier- und Marschlande. Ob das allein reicht, um auch am Gramkowweg zu bestehen?
HAFO-Tipp: Im Osten nichts Neues. Wieder sitzt SVCN-Trainer Torsten Henke siegreich bei der Pressekonferenz. Der einzige Unterschied zu sonst ist, dass auf der Leinwand im Vereinshaus aufgrund der Länderspielpause kein Bundesligafußball zu sehen ist. Die Barlak-Brüder Mekan und Davran nehmen die Euphorie aus dem Sieg der Türkei am Vorabend gegen Deutschland mit und treffen beide: 2.0!

Schiedsrichter: Thorsten Bliesch (Niendorfer TSV)


VfL Pinneberg (8) vs. TSV Buchholz 08 (7) – Samstag, 15:00 Uhr
Stadion 2, Fahltsweide, 25421 Pinneberg

Pinneberg und Buchholz sind für die Freunde von Sportwetten zwei kaum zu tippbare Mannschaften. Pinneberg schlägt mal eben Bergedorf, gewinnt bei Altona, verliert dann aber in Meiendorf und gegen HR. Ähnlich wie Buchholz 08. Sieg bei Altona, Sieg bei Condor, zwei Tage später Klatsche in Sasel um dann eindrucksvoll in Niendorf zu triumphieren. Einzig das Remis gegen Victoria war auf dem Tippzettel keine große Überraschung. Unabhängig vom Freizeitvergnügen: Einen Favoriten zu benennen fällt ungemein schwer.
HAFO-Tipp: Wir wissen nicht warum, aber die Partie endet Unentschieden: 1:1!

Schiedsrichter: Nicolai Rühmann (FC Pfeil Broistedt, Peine)

USC Paloma (14) vs. SV Halstenbek-Rellingen (5) *** – Sonntag, 10:45 Uhr
Brucknerstraße 24, 22083 Hamburg

Erst acht Treffer erzielte Paloma in zehn Spielen – das ist Minusrekord in der Oberliga Hamburg. Trotzdem steht der USC über dem Strich. Dort will man nach Möglichkeit auch bleiben. Beim letzten Auftritt in Altona mussten die Sager-Schützlinge feststellen, dass Basketballer die besseren Fußballer sein können und unterlagen an der AJK mit 1:3. Bester Neuling und schon Fünfter ist HR. Berkan Algan scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Als Spieler und nicht als Trainer. Auch auf Grand an der Brucknerstraße?
HAFO-Tipp: Der tabellarische Unterschied ist auf dem Acker nicht zu erkennen. Beide Abwehrreihen überzeugen: 0:0!

Schiedsrichter: John David Ladiges (FC St. Pauli)

Niendorfer TSV (9) vs. SC Condor (2) *** – Sonntag, 15:00 Uhr (Letzte Saison: 0:1, 0:3)
Sachsenweg, 22455 Hamburg

Paukenschlag in Niendorf! Trainer Matthias Bub trat unter der Woche aus persönlichen Gründen zurück, mit ihm ging Co-Trainer Christian Woike. Marcus Scholz, gemeinsam mit Carsten Wittiber NTSV-Manager und als Sportjournalist (meist über den HSV schreibend) beim Hamburger Abendblatt tätig, zeigte Frank Arnesen wie schnell man einen qualifizierten Übungsleiter verpflichten kann und zauberte Ex-Paloma-Trainer Frank Hüllmann (bringt seinen Co Ali Farhadi mit) aus dem Hut. Der trifft im Debüt auf den Verein, wo er einst als Spieler tätig war, zudem ist er dem Trainergespann Meik und Volker Ehlert befreundet.
HAFO-Tipp: Bei soviel Sympathie darf es keine langen Gesichter geben: 2:2!

Schiedsrichter: Michael Ehrenfort (TuRa Harksheide)


Aus der Landesliga Hansa empfehlen wir:

Hamm United FC (4) – SC Concordia (7) *** – Freitag, 19:30 Uhr
Hammer Steindamm 131 (Hammer-Park), 20535 Hamburg

Beide Mannschaften haben die Erwartungen noch nicht erfüllt. Hamm United hatte erstmalig im Landesligabereich einen größeren Umbruch zu verzeichnen und Concordia kann bzw. konnte im Sommer nicht mal eben so auf dem Transfermarkt zuschlagen wie in früheren (und besseren) Zeiten. Ein Großteil der "Zweiten" ist nun die Erste und hat gute Erinnerungen an die Vorsaison (1:0-Sieg im Hammer Park).
HAFO-Tipp: Erste Punkteteilung für Hamm United - Concordia nimmt den Zähler gerne mit, kann sich darüber aber auch nicht wirklich freuen: 1:1

Schiedsrichter: Alexander Kahl (BU)


Google
Web hafo.de

© 2003- 2022
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!