psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
23.07.2012
Die große Pokal-Vorschau: 18 Oberligisten und ein Regionalligist auf dem Prüfstand von Andreas Killat



Endlich geht es wieder los! 208 Vereine fiebern der ersten Pokalrunde entgegen, nur der TuS Hamburg darf nicht mitfiebern, hat „leider“ ein Freilos erwischt. Von den 104 Paarungen finden am Wochenende „nur noch“ 103 statt, denn mit dem Walddörfer SV (Kreisliga) steht neben der Gesundbrunnen-Elf bereits ein weiterer Kandidat in der zweiten Runde (durch einen 2:0-Sieg am Sonntag beim 1. FC Hellbrook). Glücksfee Sandra Pansch, die sich im ersten Vorbereitungsspiel ihres Bramfelder SV (RL Damen) die Außenbänder im rechten Knie verletzte und zur Zeit im Bundeswehrkrankenhaus liegt (gute Besserung!), hat zwar keinen ganz großen Knaller aus den vier Töpfen gefischt, aber insbesondere die Oberliga-Rückkehrer Bramfeld und Lurup, sowie SCVM, Niendorf und (traditionell) Altona stehen vor durchaus ambitionierten Aufgaben, während Meiendorf und Norderstedt (übrigens nicht zum ersten Mal in den vergangenen Jahren) ihren Kreisklassen-Gegnern das Heimrecht „abnahmen“ - und daher wohl zweistellige Kantersiege einfahren werden (ebenso wie höchstwahrscheinlich Vicky, HR und Bergedorf). Für die ein oder andere (böse) Überraschung dürfte aber dennoch garantiert gesorgt sein. HAFO wirft für Sie in unserer großen Pokal-Vorschau einen Blick auf folgende 19 Partien mit Ober-/Regionalliga-Beteiligung:


SC Europa (BL) vs. SV Curslack-Neuengamme (OL) – Freitag, 20:00 Uhr
Rahewinkel/Beim Saaren 1, 22115 Hamburg

In den letzten 20 Jahren traten die Curslacker zu Bezirksliga Ost bzw. Landesliga Hansa-Zeiten ingesamt achtmal beim SC Europa an – und konnten dort nur einmal gewinnen, kassierten hingegen satte sechs (!) Niederlagen. So meinte CN-Edelfan Behrend Schulz direkt nach der Auslosung: „Das war’s wohl für uns“. Doch es gibt auch ein gutes Omen: Beim letzten Aufeinandertreffen am 25. Mai 2006 feierte der SVCN durch ein glückliches 1:1 (Ausgleich durch Sören Deutsch per Foulelfmeter in der 90. Minute) den Aufstieg in die Verbands- bzw. Oberliga und sorgt seither für Furore! HAFO-Sensationsfaktor: 38%! Die Henke-Elf tut sich schwer, gewinnt aber mit 2:0!

Schiedsrichter: Stefan Palzer (Horner TV)


Buxtehuder SV (LL) vs. Altona 93 (OL) – Samstag, 13:00 Uhr
Jahnstadion, An der Rennbahn 1, 21614 Buxtehude

Mit dem Landesliga-Aufsteiger Buxtehude, von 2003 bis 2008 selbst noch in der Verbandsliga aktiv, erwischten die 93er ein schweres Los. Doch schlimmer als letzte Saison, als der AFC zur Dittberner-Premiere sensationell beim Kreisligisten Vatan Gücü ausschied, kann es ja eigentlich auch gar nicht mehr kommen. Ganz frisch im BSV-Kader: Ishak Kocak (19) aus der A-Jugend von Altona 93! Ob ausgerechnet er für ein Altonaer Déjà-vu sorgt? HAFO-Sensationsfaktor: 28%! Altona ist im Pokal zwar immer für eine (negative) Überraschung gut, aber der AFC hinterließ in der Vorbereitung einen starken Eindruck und Stefan Winkel macht den Unterschied: 3:1 für den AFC!

Schiedsrichter: Jan-Erik Sternke (SC Eilbek)


Meiendorfer SV (OL) vs. FC Preußen Hamburg (KK) – Samstag, 14:00 Uhr
Meiendorfer Str. 196, 22145 Hamburg

Der vor knapp zwei Jahren aus einer Betriebssportmannschaft entstandende Klub aus Horn legt auf seiner Homepage Wert darauf, dass die Bezeichnung „Preußen“ keinerlei politische Gesinnung darstellt, sondern als Namensrelikt für Tradition und Disziplin steht. Diese beiden Tugenden sind zwar löblich, werden aber gegen den MSV nicht ausreichen, zumal auch der „Heimvorteil“ entfällt. HAFO-Sensationsfaktor 0%! Der MSV zieht mit einem 12:0 locker in die nächste Runde ein!

Schiedsrichter: Martin Ghafury (HSV Barmbek-Uhlenhorst)


SC Egenbüttel (BL) vs. VfL Pinneberg (OL) – Samstag, 15:00 Uhr
Moorweg, 25462 Rellingen

Ex-Teutonia-Urgestein Marc Zippel ist seit Januar in Egenbüttel tätig, wo er nur einen Steinwurf vom Sportplatz entfernt wohnt. Ziel ist ganz klar die Meisterschaft und die Rückkehr in die Landesliga, so wurde in der Vorbereitung auch gezielt auf hochkarätige Testspielgegner gesetzt. Beim „Friedrich-Lange-Cup“ tauchten zum Beispiel gleich vier Oberligisten am Moorweg auf (EN, NTSV, Elmshorn, Lurup) und auch Altona 93 gab letzte Woche seine Visitenkarte ab (und siegte mit 3:1). In der Saison 2010/11 siegten die Pinneberger in der Landesliga Hammonia gegen den späteren Absteiger Egenbüttel noch locker mit 5:0 und 4:0. HAFO-Sensationsfaktor daher maximal 35%, der VfL wird mit 3:1 in die nächste Runde einziehen!

Schiedsrichter: Mathias Fischer (HSV)


Glashütter SV (BL) vs. SC Condor (OL) – Samstag, 15:00 Uhr
SchwanArena, Poppenbütteler Str. 272, 22851 Norderstedt

Zwischen 1987 und 2002 kickte Glashütte insgesamt 11 Jahre (!) in der Verbandsliga, doch das ist nach dem zwischenzeitlichen Sturz bis in die Kreisliga schon fast in Vergessenheit geraten. In der Abstiegssaison 2001/02 gab es damals gegen den SC Condor in Hin- und Rückspiel übrigens jeweils ein 0:0. GSV-Coach Peter Roggensack hätte gegen ähnliches Ergebnis aktuell sicher nichts einzuwenden, aber sein Pendant Meik Ehlert ist nach dem Gewinn des „Sommer-Cups“ in Trittau (2:1 gegen Bergedorf 85 und 1:0 im Finale gegen den SV Eichede) mit dem Stand der Vorbereitung äußerst zufrieden und dürfte sich kaum die Pokalbutter vom Brot nehmen lassen (Matthias Bub: „Die Wichtigkeit des Wettbewerbs ist uns absolut bewusst und wir wollen sehr, sehr weit kommen“). Der junge Schiedsrichter der Partie, Enis Mejahdi (20), war übrigens schon mit 13 (!) ganz zu Beginn seiner Karriere prominent im Abendblatt vertreten ( http://www.abendblatt.de/sport/article735716/Wie-man-SCHIRI-wird.html) - und wurde just im BSA Alster zum Schiedsrichter des Jahres gewählt! Herzlichen Glückwunsch! HAFO-Sensationsfaktor: 20%! Die „Schwäne“ ziehen gegen die „Raubvögel“ mit 0:3 den Kürzeren.

Schiedsrichter: Enis Mejahdi (TuS Germania Schnelsen)


SV Barmbek (KL) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (OL) – Sonntag, 10:45 Uhr
Meister-Francke-Straße, 22309 Hamburg

Schon vor dem Oberliga-Derby in zwei Wochen gegen Paloma gibt es für Aufsteiger BU ein „Battle of Barmbek“. Eben jene Palomaten waren übrigens vor genau einem Jahr in der ersten Pokalrunde an der Meister-Francke-Straße zu Gast, taten sich sehr, sehr schwer und siegten erst in der Verlängerung mit 3:1. Frank Pieper & Co. sind also gewarnt. Beim Kreisligisten herrschte nach der Auslosung jedenfalls großer Jubel: „Nach so vielen Jahren endlich unser Traumlos“ ist auf der - sehr gut gemachten - Homepage zu lesen (siehe: http://svbarmbek.npage.de/index.html), verbunden mit imaginären Liebesgrüßen an Glücksfee Sandra Pansch. 2009 und 2011 schaffte es der SVB – der letzte Saison nur denkbar knapp den Aufstieg in die Bezirksliga verpasste - übrigens sogar jeweils bis in die 4. Runde! HAFO-Sensationsfaktor: 60%! BU muss höllisch aufpassen, wird am Ende aber doch mit einem 3:1-Sieg in die nächste Runde einziehen.

Schiedsrichter: David Fila (VfL 93)


SC Hamm 02 (KL) vs. FC Bergedorf 85 (OL) – Sonntag, 11:00 Uhr
Wendenstr. 478, 20537 Hamburg

Die Schwarz-Grünen aus Hamm sind vor allem für ihre Tipp-Kick-Turniere bekannt, doch damit werden sie die Elstern wohl kaum erschrecken können. HAFO-Sensationsfaktor 0%! Der VfL Lohbrügge gewann dort in der Vorbereitung mit 11:0, die Elstern dürften ein ähnliches Ergebnis erzielen!

Schiedsrichter: Murat Tözel (Hamm United FC)


ASV Hamburg (BL) vs. TSV Buchholz 08 (OL) – Sonntag, 12:30 Uhr
Snitgerreihe, 22111 Hamburg

Der vor fünf Jahren gegründete Afghanische Sportverein („ASV“) konnte sich in kürzester Zeit in die Bezirksliga vorarbeiten und schloss die abgelaufene Saison als Aufsteiger auf einem guten achten Platz ab. Gegen die Spitzenklubs TuS Finkenwerder und Klub Kosova konnte man dabei auf heimischer Scholle ganz gut mithalten (jeweils nur 1:2), während man gegen Buxtehude böse unterging (0:5). Die Buchholzer, vor 15 Jahren selbst noch in der Bezirksliga Süd unterwegs, träumen schon seit Jahren vergeblich vom Pokalgewinn. Doch nachdem mit der Saisoneröffnungsparty (nächste Woche gegen Condor) ein lang gehegter Wunsch ganz aktuell in Erfüllung gegangen ist, würde es HAFO nicht wundern, wenn dieses Jahr tatsächlich der ganz große Wurf gelingt und auch der Pokaltraum Realität wird. HAFO-Sensationsfaktor: 5%! Buchholz dürfte als 4:0-Sieger vom (Kunstrasen-)Platz gehen!

Schiedsrichter: Bernd Blohm (TuS Hamburg)


FC Süderelbe (LL) vs. Niendorfer TSV (OL) – Sonntag, 12:30 Uhr
Kiesbarg, 21149 Hamburg

In der Saison 2005/06 kickte der FCS noch in der Verbandsliga – und dorthin möchte man auch gerne wieder zurück. Mit Ex-Profi Erhan Albayrak (u.a. Werder Bremen, Arminia Bielefeld) hat man sich daher prominent verstärkt. In der gemeinsamen VL-Saison 05/06 siegte der NTSV übrigens mit 2:1 am Kiesbarg ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=1707) und damals wie heute war Alexander Teuscher als Schiri angesetzt! HAFO-Sensationsfaktor: 51%! Beim (heim-)starken Landesligisten muss der NTSV schon alles geben, um in die nächste Runde einzuziehen.

Schiedsrichter: Alexander Teuscher (SC Eilbek)


Barsbütteler SV (LL) vs. SC Vier- und Marschlande (OL) – Sonntag, 13:00 Uhr
Hinterm Garten 2, 22885 Barsbüttel

„Wir fahren da hin und hauen sie weg. Das muss unser Anspruch sein“, sagte SCVM-Abteilungsleiter Siegfried Niemand – wohl noch unter Schock stehend - direkt nach der Auslosung. In Wirklichkeit dürften die Vierländer aber sicher ziemlich geschluckt haben. „Wir haben das schwerste Los aller Oberligisten bekommen“, meinte denn auch Coach Benji Scherner, „aber das ist mir eigentlich sogar ganz recht, so sind wir von Anfang an gleich richtig gefordert und können uns perfekt auf den Punktspielstart einstimmen“. Dabei ist der Bezirksliga-Meister nicht mehr mit dem Team aus dem Vorjahr zu vergleichen, denn neben Erfolgscoach Oliver Zapel verließ unter anderem auch der Top-Vorbereiter der vergangenen Jahre Benedict Kummerfeldt die „Weißen Schwäne“ Richtung Eichede. Für den neuen Trainer Carsten Holst (53), der in der Vergangenheit u.a. mit Bargteheide und Willinghusen Aufstiege feiern konnte, sicher keine leichte Aufgabe, wie u.a. das 2:9 gegen Vicky in der Vorbereitung zeigt. HAFO-Sensationsfaktor: 40%, der SCVM wird sich nur knapp mit 3:2 durchsetzen!

Schiedsrichter: Björn Krüger (Eintr. Norderstedt)


Post SV (KL) vs. SC Victoria (RL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Neusurenland 66, 22159 Hamburg

„Die Bayern Hamburgs“ (aus Amateursicht) zu Gast am Neusurenland bei Neu-Trainer Alexander Born, der nach vielen Stationen in wenigen Jahren (u.a. Chefcoach bei Ilinden und HSV IV, sowie Co-Trainer beim SC Sperber und SC Persia) nun nach eigenem Bekunden bei seinem "Herzensklub" angekommen ist. Born muss nach dem letztjährigen Bezirksligaabstieg einen kompletten Neuaufbau starten, denn bis auf zwei Akteure haben alle Spieler den Verein verlassen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs ist übrigens schon etwas her: In der Saison 1954/55 gab es in der Amateurliga (damals Hamburgs höchste Spielklasse) an der Hoheluft einen 9:1-Sieg für Vicky! HAFO-Sensationsfaktor: 0%! Vicky schießt sich mit einem 10:1-Kantersieg für die Regionalliga warm.

Schiedsrichter: Andreas Jansen (Meiendorfer SV)


SC Sternschanze (KL) vs. USC Paloma (OL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Sternschanze 9, 20357 Hamburg

Der SC Sternschanze ist am 22. April 1970 aus der Fusion der Vereine SC Vineta und SC Falke entstanden und bis auf vier Bezirksliga-Jahre um die Jahrtausendwende herum (1999-2003) hielt man sich fast ausschließlich in der Kreisliga auf. Beim USC will man nach zwei Jahren des heißen Ritts auf der (Landesliga-)Rasierklinge endlich wieder in ruhigere Gewässer steuern, entsprechend hart fällt die Vorbereitung unter „Schinder“ Marco Krausz aus („Mein Lehrmeister war Felix Magath“). HAFO-Sensationsfaktor: 5%! Auch wenn der Vorgängerklub „SC Falke“ anderes verheißt - Tauben fühlen sich in der „Schanze“ traditionell wohl und werden mit einem 5:1 nach Hause flattern.

Schiedsrichter: Benjamin Stello (SC Egenbüttel)


SC Union 03 (KK) vs. SV Halstenbek-Rellingen (OL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Memellandallee, 22769 Hamburg

Der Traditionsklub aus Altona, aus dem übrigens einst der Nationalspieler Adolf Jäger hervorging, ist inzwischen leider in den Niederrungen der Kreisklasse verschwunden (vor 5 Jahren kickte man noch in der Landesliga Hammonia). Die „Jonier“ haben dabei eine desaströse Saison hinter sich (nur zwei Siege, 22:114 Tore) und dürften dieses Jahr unter Trainer Mike Stecker daher vor allem um Stabilität bemüht sein. HAFO-Sensationsfaktor: 0%! HR gewinnt leicht und locker mit 11:0!

Schiedsrichter: Birger Stülten (FTSV Komet Blankenese)


ESV Einigkeit Wilhelmsburg (BL) vs. SV Lurup (OL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Dratelnstr. 21, 21109 Hamburg

Die Bundesgartenschau 2013 wirft ihre Schatten voraus, rund um die Dratelnstraße wird seit Jahren kräftig gebaut. Und sollte der frisch gebackene Oberligist beim Sprung über die Elbe ins Straucheln geraten, hätten sie an der Flurstraße schon vor dem Punktspielstart eine ganz eigene „Baustelle“. HAFO-Sensationsfaktor: 76%! Dem ESV ist ein 2:1 zuzutrauen!

Schiedsrichter: Tobias Nawo (GW Harburg)


TSV „Gut Heil“ Heist (KL) vs. SV Rugenbergen (OL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Hamburger Straße, 25492 Heist

Die „Heistmer Jungs“ sind der klassische Underdog, seit mehr als 30 Jahren kickt der Verein ausschließlich auf Kreisebene. Aber die Fans haben schon Bundesliga-Niveau, brannten kürzlich beim „Raiba-Cup“ stimmungsvoll Pyrotechnik ab. Die Bezirksliga scheint tabu zu sein, daher liegt der HAFO-Sensationsfaktor lediglich bei 7%! Rugenbergen gewinnt mit 5:1!

Schiedsrichter: Sven Brosius (SV Halstenbek-Rellingen)


TV Haseldorf (KL) vs. TuS Germania Schnelsen (OL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Schloßparkstadion, Kamperrege, 25489 Haseldorf

„Mein Konzept heisst Erfolg“, schickte Bert Ehm kürzlich freundliche Grüße Richtung Elmshorn, als von dort seine diesbezügliche Kompetenz angezweifelt wurde. Diese Saison würde Germania daher im Pokal gerne ein Spiel mehr als letztes Jahr gewinnen. Die Haseldorfer mit Coach Jörg Dalecki hingegen sind bereits Pokalgewinner, holten sich nämlich Mitte Juli den Wanderpokal der Raiffeisenbank Elbmarsch! HAFO-Sensationsfaktor: 4%! Germania gewinnt im Schongang mit 6:0!

Schiedsrichter: Christopher Haase (VfL Pinneberg)


Eintracht Norderstedt (OL) vs. VSK Blau-Weiss Ellas (KK) – Sonntag, 15:00 Uhr
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Ob der Tausch des Heimrechts etwas mit der angespannten finanziellen Situation der Griechen (BW Ellas hat griechische Wurzeln) zu tun hat, ist nicht überliefert. Jedenfalls dürfte sich Bankkaufmann Matthias Dieterich freuen, in der heimischen Arena anzutreten und nicht nach Altona zu müssen. Die Norderstedter sind trotz einiger Abgänge (u.a. Ljubisavljevic, Monteiro, Kindler, Ribeau, Schultz und Siedschlag, der jetzt Co-Trainer ist) einer der Top-Favoriten auf den Meistertitel, schließlich hat man sich u.a. mit Jürgen Tunjic und Jan Savelsberg verstärkt. HAFO-Sensationsfaktor 0%! Tipp: 22:0!

Schiedsrichter: Lars Dethlefs (SV Rugenbergen)


VfL 93 (BL) vs. Bramfelder SV (OL) – Sonntag, 15:00 Uhr
Borgweg/Südring, 22303 Hamburg

Am Borgweg tut sich (wieder) was! Der Ex-Regionalligist hat für die neue Saison kräftig aufgerüstet: Neben Ata Yamrali (Sasel) und Michael Scholtan (Rahlstedt) kommt mit Tore Gersch (zuletzt u.a. Sportfreunde Lotte, SC Verl) eine 75.000-Euro-Granate in den Stadtpark (so sein bisheriger Marktwert bei transfermarkt.de). Aber auch beim BSV gibt es interessante Neuzugänge: „Obi“ Karimi (BU), Heiko Tetzlaff (SCVM) und die beiden Ex-Oststeinbeker (bzw. Ur-Bramfelder) Söhren Grudzinski und Mirko Schulz sollen dafür sorgen, dass das Oberliga-Abenteuer diesmal länger dauert. HAFO-Sensationsfaktor: 80%! Bramfeld mit ganz schwacher Vorbereitung (u.a. 1:5 beim MSV Hamburg), der VfL gewinnt mit 2:1!

Schiedsrichter: Tobias Friedrichs (SC Concordia)


Wedeler TSV (LL) vs. FC Elmshorn (OL) – Sonntag, 16:00 Uhr (Letzte Saison: 0:2, 0:1)
Elbestadion, Schulauer Straße, 22880 Wedel

Die knapp dem Abstieg Entronnenen gegen den souveränen Oberliga-Aufsteiger – da sind die Karten wohl klar verteilt. Aber vielleicht gibt es ja ein „Highlight“ (so der Name des Wedeler Vereinsheims). HAFO-Sensationsfaktor: 20%! Der FCE wird relativ problemlos mit 3:0 gewinnen!

Schiedsrichter: Markus von Glischinski (SC Eilbek)



Hinweis: Schon am kommenden Montag (30.07.) wird beim Hamburger Abendblatt die nächste Runde ausgelost.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!