psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
07.02.2018
Vorschau: Kaltstart für die Oberliga - Frostige Temperaturen, heiße Träume (Atemlos von Berlin nach Barmbek) von Andreas Killat




Nach 68 Tagen Pause geht es endlich los: Der Ball rollt wieder! Das kalte, aber sonnig schöne Wetter soll sich bis zum Wochenende halten und Dank Kunstrasen dürften wohl nicht nur alle vier Partien am Freitagabend stattfinden, sondern auch am Sonntag für einen nahezu vollständigen Spieltag sorgen. Nur in Bönningstedt droht sich die Ausfall-Serie fortzusetzen (wie schon gegen BU und Sasel).

Mächtig Bewegung war in der Winterpause auf dem Transfermarkt: Stolze 47 (!) Winter-Neuzugänge vermelden 14 OL-Klubs. Nur Sasel, Curslack, Osdorf und BU holten keine neuen Spieler. Auf der Soll-Seite stehen sogar insgesamt 61 Abgänge ( http://www.hafo.de/hafosmf/index.php?topic=1232.msg79864#msg79864). Als „Transfer-Weltmeister“ zeichneten sich dabei – wenig überraschend – die aktuell drei Letztplatzierten aus: HSV III, Billstedt und Türkiye kommen zusammen auf 41 Kader-Veränderungen. Ob es hilft?

Die vielen Testspiele jedenfalls sind in der Regel kein Gradmesser. Nicht nur die Fans, auch die Verantwortlichen selbst dürften daher gespannt der Punktspiel-Premiere am Wochenende entgegenblicken (die Landesliga hat – bis auf wenige Nachholspiele - noch Pause).

Oberliga Hamburg, 20. Spieltag:

SC Victoria (4) vs. SV Curslack-Neuengamme (9)*** – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 1:2)
Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Kann der Hamburger Rekordmeister (12 Titel) endlich seine Heimschwäche ablegen? Diese natürlich nicht ganz ernst gemeinte Frage zielt auf die Tatsache ab, dass der SCV diese Saison im Hoheluft-Stadion noch ohne Punkt- und Torerfolg dasteht. Allerdings gab es auch erst ein einziges Spiel auf dem neuen Kunstrasen (0:1 gegen Niendorf), denn das 2:0 gegen Türkiye fand auf dem Trainingsplatz („Area 52“) statt. Mit den Neuzugängen Nil von Appen (2013 Meister mit dem FC Elmshorn), Finn Peters und Yannick Siemsen (beide Cordi) hat die Richter-Elf nochmal deutlich an Qualität hinzugewonnen und will aus den kommenden 15 Heimspielen „30 Punkte plus X“ herausholen. Die „Blauen“ aus Curslack konnten auswärts jedenfalls erst zweimal gewinnen und sehnen sich das Ende der Winterpause herbei. „Irgendwann nerven die Testspiele. Es wird Zeit, dass es wieder losgeht“, so Coach Torsten Henke, der bekanntlich seine Trainer-Karriere im Mai beendet. „Wir können da unbeschwert hinfahren, das sind Zusatzpunkte für uns“. Die Vorbereitung war dabei alles andere als optimal, „doch ich lasse mich davon nicht verrückt machen“, so der 51jährige. Neben den „Sorgenkindern“ Stjepan Radic (seit dieser Woche wieder im Training) und Adrian Sousa (hat kürzlich erstmals wieder 60 Minuten durchgespielt) bangt Henke vor allem um Keeper Gianluca Babuschkin: „Er muss wahrscheinlich an der Schulter operiert werden und würde dann leider bis Saisonende ausfallen“. Doch die endgültige Diagnose steht noch aus. HAFO-Tipp: Die Abschieds-Tournee von Henke (Hoheluft, Barmbek, Kiesbarg, Bönningstedt, Buchholz, Billstedt, Wilhelmsburg und Jenfeld) beginnt mit einer Niederlage: 3:2

Schiedsrichter: Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)


TuS Osdorf (10) vs. WTSV Concordia (6) – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 3:1) Spiel fällt aus!
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Mit neuem Co-Trainer (Dirk Burmester, vorher Altona 93) soll die positive TuS-Serie von zuletzt drei Heimsiegen in Folge (nach zuvor sieben Niederlagen) fortgesetzt werden. Allerdings gibt es da ein „dickes Problem“. Nach der 0:7-Packung im Testspiel Ende Januar gegen die U19 des HSV beklagte sich Liga-Manager Cemil Yavas: „Einige Spieler haben in der Winterpause ihre Hausaufgaben nicht gemacht, sind mit Übergewicht erschienen“. Auf der Oberliga-Bühne erscheinen wird auch endlich wieder Keeper Frederic Böse, der bei Cordi einen Neuanfang starten will. Bleibt abzuwarten, wie die Abwehr die Abgänge von Finn Peters und Yannick Siemsen verkraftet. Bis auf Jan Bannasch (ehemals Curslack) konnte der neue Liga-Manager Daniel Domingio (bisher Co-Trainer in Wedel) noch keine großen Transfers verbuchen. HAFO-Tipp: Viele Kilos, keine Tore. Letzte Saison gab es ein 3:3-Spektakel, diesmal geht es deutlich ruhiger zu: 0:0

Schiedsrichter: Dennis Voß (TuS Dassendorf)


FC Süderelbe (8) vs. SC V/W 04 Billstedt (17) – Freitag, 20:00 Uhr (Hinrunde: 1:1)
Kiesbarg, 21149 Hamburg

Der drohende Punkteabzug aus dem Wedel-Spiel ist zwar noch nicht verbucht (der Spielausschuss lässt sich trotz des Verbandsgerichtsurteils offensichtlich sehr viel Zeit), aber die Bilanz der Fischbeker kann sich in jedem Fall sehen lassen. Mit Neuzugang Alexandar Mucunski (Cordi) wurde der Kader zudem punktuell und sinnvoll verstärkt, so dass der FCS eine gemütliche Rückrunde im Mittelfeld verleben dürfte. Davon träumen auch die Billstedter, die jedoch einem hammerharten Abstiegskampf ins Auge blicken müssen. Mit sechs neuen Spielern (bei sieben Abgängen) wurde der Kader kräftig durchgemischt (bzw. aufgefrischt). Keine leichte Aufgabe für Aydin Taneli, der vor allem noch an der bitteren 1:2-Heimniederlage vor der Winterpause gegen Mitkonkurrent HSV III zu knabbern hat. HAFO-Tipp: „Katze“ Yalcin Ceylani hält gegen seinen Ex-Klub den Kasten sauber: 2:0

Schiedsrichter: Benjamin Stello (SC Egenbüttel)


Hamburger SV III (16) vs. FC Teutonia 05 (2) – Freitag, 20:00 Uhr (Hinrunde: 0:3)
Ulzburger Str. 94, 22850 Norderstedt

Mit Ex-Profi Marcell „Cello“ Jansen zum Klassenerhalt? HSV-Coach Marcus Rabenhorst jedenfalls freut sich über seinen prominenten Neuzugang, der jedoch nur spielen kann (will), wenn es die Zeit und Fitness zulassen. Zusammen mit den anderen Neuen (u.a. Matteo Evers, Darwin Streubier und Jerry Sampaney) will man an die guten Ergebnisse vor der Winterpause anknüpfen (5:1 gegen Pinneberg, 2:1 in Billstedt). Doch das Programm ist knüppelhart. Nur noch sechs Heimspiele sind ein echter Nachteil, zumal die jeweiligen Gäste aktuell auf den Tabellenplätzen 2,3,6,12,11,5 stehen. T05-Coach Sören Titze ist zwar (vom Vater vererbt) HSV-Fan, aber im Kampf um die Vizemeisterschaft mit Niendorf und Vicky kann man sich keine Freundschaftsdienste leisten. Mit einem „Buchholz-Trio“ (Müller, Fischer, Gillich) und Weltenbummler-Rückkehrer Michael Meyer hat sich der Kader nochmal erheblich verbessert. HAFO-Tipp: „Cello“ spielt nicht mit, dafür trifft Ex-HSVer Veli Sulejmani doppelt: 0:2

Schiedsrichter: Markus von Glischinski (SC Eilbek)


SC Condor (14) vs. Niendorfer TSV (3)*** – Sonntag, 11:30 Uhr (Hinrunde: 0:2) Spiel fällt aus!
Berner Heerweg 190, 22159 Hamburg

„Dicke Luft“ herrscht bei den Raubvögeln trotz Abstiegssorgen nicht. „Wir werden den Kampf annehmen“, so Trainer Christian Woike: „Wir wollen gut ins Jahr starten und auf jeden Fall gewinnen. Wir haben uns selbst in die Situation reingebracht und werden sie gemeinsam meistern“. Da nur noch sechs Heimspiele (aber 11 Auswärtspartien) auf dem Programm stehen, zählt jeder Heimauftritt sozusagen doppelt. Deutlich entspannter ist die Lage beim Überraschungs-Team vom Sachsenweg. „Es ist keine Selbstverständlichkeit wo wir gerade stehen“, so NTSV-Coach Ali Farhadi, „aber wir wollen unseren Platz so lange wie möglich verteidigen und auf jeden Fall unter den Top Five bleiben“. Mit Neuzugang Dennis Thiessen (Altona 93) hat man den Kader nochmal entscheidend verstärkt: „Mein Wunschspieler. Er ist immer beim Training, immer mit vorbildlichem Einsatz und wird eine ganz wichtige Säule in unserem Team sein“, zeigt sich Farhadi begeistert und ist auch mit der Vorbereitung insgesamt zufrieden (u.a. am Montag 2:3 gegen Regionalligist Lüneburg). Am Sonntag erwartet der Niendorfer Trainer einen Gegner „mit Wut im Bauch“. „Das wird bestimmt ein hartes Spiel“. HAFO-Tipp: Hart aber herzlich trennt man sich 2:2

Schiedsrichter: Martin Pfefferkorn (SC Urania)


SV Rugenbergen (7) vs. TuS Dassendorf (1) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 0:3) Spiel fällt aus!
Ellerbeker Str. 29, 25474 Bönningstedt

Die Schock-Nachricht für die Bönningstedter Verantwortlichen kam Mitte Januar: Coach Ralf Palapies verkündete seinen Abschied zum Saisonende. „Wir müssen uns jetzt erstmal schütteln und dann in die Planung für die neue Saison gehen“, ließ Liga-Manager Andreas Lätsch damals verlauten und konnte am Dienstagabend Vollzug melden: Der neue Mann heißt Thomas Bohlen (bis Ende Dezember U19-Coach in Norderstedt). Doch erstmal steht die Rückrunde an, falls nach den Absagen vom 28.01. und 04.02. überhaupt gespielt werden kann. „Die Austragung der Partie ist nicht gänzlich ausgeschlossen“, formuliert es „Palla“ diplomatisch, „allerdings hat die Gemeinde das letzte Wort. In den letzten 14 Tagen ging wirklich gar nichts“, so der zum Saisonende scheidende Trainer. „Wir haben ja noch 18 Spiele, so dass ich mich von jedem Trainer-Kollegen (Ausnahme Süderelbe) persönlich verabschieden kann“. Den Stand der Vorbereitung bringt der 47jährige wie folgt auf den Punkt: „Wir konnten nicht einmal auf dem Fußballplatz trainieren, waren nur laufen oder in der Halle“. Ganz anders die Situation beim amtierenden Meister, der eine ganze Reihe von Testspielen (meist in Aumühle) absolvierte. „Das ganze Team ist heiß auf das erste Spiel. Wir wollen da weitermachen, wo wir im August angefangen und nicht da, wo wir im Dezember aufgehört haben. Denn da waren wir zuletzt nicht mehr ganz so gut“, so TuS-Trainer Thomas Hoffmann, der verspricht (bzw. der Konkurrenz „droht“): „Wir lassen nicht nach“. Mit Sascha Steinfeldt, Lennart Müller und Kristof Kurczynski kehren einige Verletzte zurück, aber für Neuzugang André Ladendorf und Jeremy Karikari (beide mit Trainingsrückstand) kommt ein Einsatz noch zu früh. „Bis auf ein Spiel war es in all den Jahren in Rugenbergen immer eine enge Geschichte. Entscheidend wird daher unsere Defensivarbeit sein“, so „Hoffi“, der glaubt: „Das wird ein schönes Spielchen werden“. HAFO glaubt das aber leider nicht, sondern tippt: Das Spiel fällt aus!

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Eintr. Norderstedt)


HSV Barmbek-Uhlenhorst (11) vs. FC Türkiye (18) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 2:0)
Dieselstr. 6, 22307 Hamburg

Mit acht Testspiel-Siegen in Folge (u.a. 11:1 gegen WSV Tangstedt, je 5:0 gegen SCALA und Lurup, 4:2 gegen Billstedt, 8:1 in Ahrensburg, 3:1 HEBC) geht BU mit breiter Brust in den Rückrunden-Auftakt. Der Vizemeister von 2016 ist zu Hause gegen die Wilhelmsburger noch verlustpunktfrei (3:1 in der Landesliga Hansa 2011 und 5:0 letzte Saison) und konnte auch das Hinspiel (2:0) für sich entscheiden, doch die 0:4-Abfuhr zum Saisonstart 2016/17 ist ebenfalls noch in frischer Erinnerung. Vorsicht ist also geboten. Während es an der Dieselstraße keinerlei (!) Zu- oder Abgänge gab, darf sich der FC Türkiye offiziell Hamburger Transfer-Weltmeister nennen. Neben der Verpflichtung Anfang Dezember von Trainer Michael Fischer wurden gleich neun Neuzugänge an die Landesgrenze gelotst (u.a. Mümin Mus, Semir Osmanbegovic, Onur Tüysüz, Sebastien Mankumbani und Roman Schmer). Dem stehen allerdings auch sieben Abgänge gegenüber. Für Coach Michael Fischer kein Problem: „Damit müssen wir leben. In den Testspielen haben wir viele sehr gute Halbzeiten abgeliefert, aber auch desolate Vorstellungen waren dabei (1:9 gegen Norderstedt)“. Dementsprechend sei man noch auf der Suche nach einem taktischen System. „Wir lassen uns was einfallen und müssen vor allem die Gegentorflut eindämmen“, so der Pädagoge, der am Sonntag direkt aus Berlin zum Match anreist: „Meine Namensvetterin gibt da ein Konzert“, so der große Helene-Fischer-Fan. HAFO-Tipp: „Atemlos“ von Berlin nach Barmbek: Türkiye gewinnt mit 2:1

Schiedsrichter: Jorrit Friedrich Eckstein-Staben (SC Wentorf)


Wedeler TSV (12) vs. TSV Buchholz 08 (13) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 4:3)
Elbestadion, Schulauer Str., 22880 Wedel

So richtig rund läuft es auch weiterhin nicht bei den Grün-Weißen (Testspiele u.a. 3:3 gegen VfL Maschen und 1:1 gegen HEBC). Ob der WTSV in der Rückrunde endlich sein „Defensivproblem“ in den Griff bekommt? Seit dem Aufstieg kassierte man in 52 Partien satte 113 Gegentore. „Wir haben uns wirklich im gesamten Trainer- und Funktionärsstab schon sehr viel mit dem Thema beschäftigt“, so Frank Ockens (Sportlicher Leiter), der leicht ironisch hinzufügt: „vielleicht können wir es auch einfach nicht und sollten uns nur noch auf die Offensive fokussieren und vorne immer eins mehr schießen“. In der Vorbereitung „hat Wille und Leistungsbereitschaft gestimmt“ und die gesamte Mannschaft habe „sehr gut mitgezogen“, so dass man optimistisch in die Rückrunde geht. In der Nordheide hat man den katastrophalen Saisonstart (nur vier Zähler aus den ersten zehn Partien) mit 13 Punkten aus den letzten sieben Spielen (4-1-2) zwischenzeitlich zwar wieder halbwegs ausgebügelt, doch von Ruhe und Harmonie kann – zumindest für Außenstehende - angesichts der überraschenden Winter-Abgänge (Karol Tocha, André Müller, Maxi Fischer) auf den ersten Blick keine Rede sein. Auch die Tatsache, dass Arne Gillich, der eigentlich seine Schuhe an den Nagel gehängt und ein Abschiedsspiel bekommen hatte, nun lieber an der Kreuzkirche kickt, sorgt bei dem ein oder anderen Fan für Kopfschütteln. Doch Coach Thorsten Schneider stellt gegenüber HAFO klar: „Von Unruhe kann bei uns überhaupt keine Rede sein! Natürlich sind die Abgänge ein herber Verlust. Aber mit Milaim Buzhala haben wir einen schnellen und dribbelstarken Vorbereiter hinzubekommen und werden das kompensieren können“. Im Testspiel gegen Schneverdingen (11:1) bereitete der Rückkehrer gleich vier Treffer in einer Halbzeit vor. „Wir müssen unsere Torausbeute verbessern“, so Schneider, der sich mit der Vorbereitung insgesamt „hochzufrieden“ zeigte (u.a. 1:1 gegen Brinkumer SV). HAFO-Tipp: Schon das Hinspiel war ein Spektakel - und auch diesmal werden die Fans nicht enttäuscht: 3:3

Schiedsrichter: Alexander Teuscher (SC Eilbek)


TSV Sasel (5) vs. VfL Pinneberg (15) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinrunde: 1:0) Spiel fällt aus!
Saseler Parkweg 14, 22393 Hamburg

Der TSV sorgte in den Winter-Testspielen für einige Überraschungen (u.a. 3:3 gegen Norderstedt und 2:1 gegen Eichede) und scheint als Aufsteiger weiter für Furore sorgen zu können. Kein Wunder, dass die Verantwortlichen den Vertrag mit Coach Danny Zankl gleich bis 2020 verlängerten ( https://www.fussifreunde.de/artikel/vollzug-am-parkweg-zankl-bleibt-bis-2020/). Reichlich Paukenschläge gab es in der Winterpause auch aus Pinneberg zu vermelden. Nicht nur der Abgang von Trainer Thorben Reibe (wechselt im Sommer zum FC Union Tornesch), sondern auch das sofortige Ausscheiden (Stichwort „Herzensangelegenheit“) von Detlef Kebbe (Sportlicher Leiter) und Thomas Bliemeister (Berater) wegen des Rückzugs eines Sponsors sorgte für mächtig Unruhe an der Fahltsweide. Ob unter diesen Voraussetzungen der Klassenerhalt möglich ist? HAFO-Tipp: Der gesperrte Alexander Borck fehlt zwar, doch dafür trifft Neuzugang Felix Schlumbohm für den VfL. Nützt nur nix, da der TSV mit 3:1 gewinnt.

Schiedsrichter: Florian Pötter (FC Voran Ohe)



Regionalliga Nord, 22. Spieltag:

SC Weiche Flensburg 08 (2) vs. Hamburger SV II (1) – Samstag, 13:30 Uhr (Hinrunde: 1:1) Spiel fällt aus!
Bredstedter Str., 24941 Flensburg

In der Hinrunde war es noch der 17. Spieltag, doch nun – nur 84 Tage später – steigt das Rückspiel dank merkwürdiger NFV-Spielplangestaltung bereits in der 22. Runde. Dabei hätte es diese absolute Spitzenbegegnung verdient gehabt, sozusagen als „Meisterschafts-Finale“ am letzten Spieltag angesetzt zu werden. Mit einem Sieg könnten die „Süd-Dänen“ mit den Rothosen gleichziehen. Daher werden sich die Flensburger sicher vorher noch einmal die Aufzeichnung des 5:3-Winter-Erfolges vor genau einem Jahr ansehen ( http://www.fussball.de/spiel/hamburger-sv-ii-etsv-weiche-flensburg/-/spiel/01SJ4NFGJO000000VS54898DVSCF1RL0#!/). HAFO-Tipp: 0:5, 2:6, 2:1, 3:2, 5:3 – so lauten die Ergebnisse an der Förde seit deren Aufstieg 2012. Und auch diesmal sind Tore garantiert: 3:3

Schiedsrichter: Lars Thiemann (TuS Wagenfeld, Diepholz)


Altona 93 (18) vs. Hannover 96 II (5) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 0:0) Spiel fällt aus!
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

Deprimierende Null (!) Punkte aus acht Heimspielen – das soll und muss in den kommenden drei Monaten (im Jahr des 125jährigen Vereinsjubiläums) deutlich besser werden! Mit der Rückkehr von einigen Langzeitverletzten (u.a. Novotny, Brisevac, Kunter, Schultz, Hadid, Balde) hat Trainer Berkan Algan auch endlich wieder mehr Alternativen. Denn trotz miserabler zehn Punkte aus der Hinrunde ist das rettende Ufer nur vier Punkte entfernt (inkl. Torverhältnis) – von Resignation daher keine Spur! HAFO-Tipp: 2:1

Schiedsrichter: Axel Martin (TSG Nordholz, Cuxhaven)


FC Eintracht 03 Norderstedt (9) vs. Eutin 08 (15) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 1:1) Spiel fällt aus!
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Seit Mitte November (2:0 gegen Wolfsburg) wartet die Eintracht nun schon auf einen Sieg. Aus den letzten vier Partien gab es gerade mal einen Zähler: 1:1 in Eutin! Und genau die tauchen nun („Dank“ des völlig verdrehten Spielplans) in Garstedt auf. Mit einem Erfolg könnte die Heyne-Elf einen großen Sprung auf Platz 4 machen. HAFO-Tipp: Und das gelingt: 3:1

Schiedsrichter: Henrik Bramlage (VfL Oythe, Vechta)


Eintr. Braunschweig II (11) vs. FC St. Pauli II (4) – Montag, 18:30 Uhr (Hinrunde: 3:2)
Hamburger Str. 210, 38112 Braunschweig

Ungewöhnlicher Montagstermin – aber das Spiel wird leider trotzdem nicht Live bei Sport1 übertragen, sondern es waren wohl ausschließlich „sicherheitstechnische Bedenken“ für die Verlegung ausschlaggebend. Die Braunschweiger „Löwen“ erkämpften sich letzten Sonntag einen wichtigen Punkt beim prestigeträchtigen Niedersachsen-Derby, während die Kiez-Kicker seit Ende November kein Pflichtspiel mehr bestritten haben. HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Marius Schlüwe (BSV Gleidingen, Laatzen)



"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!