psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
15.02.2018
Vorschau Oberliga Hamburg: Ice, Ice, Baby! von Mirko Schneider




Der unseren Lesern selbstverständlich bestens bekannte Aphoristiker Rainer Haak wusste es: „Wer sich im Sommer über die Sonne freut, trägt sie im Winter in seinem Herzen.“ Und da die Hamburger Amateurfußballszene ein fröhliches Völkchen ist, behelfen sich Präsidenten, Trainer, Spieler und Fans mit dem Blick in die (fast) eisfreie Vergangenheit. Das waren noch Zeiten, als das EIS bei 25 Grad Celsius nicht als Feind der Punktspiele daherkam. Sondern am Stiel, im Becher oder in der Waffel! HAFO, auch 2018 ihr Medium für offensichtliche Zusammenhänge im Rahmen außergewöhnlicher Experimente, lässt seinen Blick schweifen über die imaginäre Eislandschaft der Oberliga Hamburg. Wir wünschen viel Spaß und empfehlen Marketingexperten eine besonders vertiefte Lektüre – wer weiß, welches ökonomische Potenzial in den folgenden Partien steckt.

Oberliga Hamburg, 21. Spieltag:

SC Victoria (3) vs. WTSV Concordia (6) – Freitag, 19:30 Uhr (Hinspiel: 1:1)
Lokstedter Steindamm 87, Stadion Hoheluft, 22529 Hamburg

Für den SC Victoria kommt nur Split infrage. Hinrunde auswärts, Rückründe daheim, außerdem imitiert es in fröhlichem Gelb die Trikotfarbe und die Zähne durchbrechen den Mantel beim Zubeißen so zielsicher wie Nick Scharkowski die gegnerischen Abwehrreihen. Gut vorgelegt hat die Mannschaft von Jean-Pierre Richter mit einem 4:0 gegen Curslack. Scharkowski gelangen zwei Splits, ergo Treffer, und 14 weitere Heimsiege vorausgesetzt ist Dassendorf vielleicht noch abzufangen. Der WTSV Concordia präsentiert sich in dieser Saison wie eine Mischung aus Domino, Happen und Nogger. Alles Klassiker aus dem oberen Mittelfeld eben.HAFO-Tipp: Nach dem Motto Bum Bum for two schlagen Scharkowski und Klaas Kohpeiß doppelt zu. Schon wieder 4:0 für Vicky!

Schiedsrichter: Florian Pötter (FC Voran Ohe)


TuS Dassendorf (1) vs. Wedeler TSV (12)*** – Sonnabend, 13:00 Uhr (Hinspiel: 2:1) Spiel fällt aus!
Wendelweg, 21521 Dassendorf

Für den Dauer-Titelträger kommt natürlich nur das Beste infrage: Häagen-Dasz. Die Dassendorfer flunkern im Gegensatz zu den Herstellern der wohlschmeckenden Premium-Eiscreme jedoch nicht bezüglich ihrer Herkunft herum. Von Plänen, eine Landkarte von Dänemark ins Vereinswappen aufzunehmen, ist jedenfalls nichts bekannt https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4agen-Dazs Ist sowieso nicht nötig, der überragende Fußball am Wendelweg reicht als Marken(-erfolgs-)kern absolut, um die anderen Teams bei der Verfolgung mächtig ins Schlittern geraten zu lassen. Die Gäste aus Wedel spielen in der Liga dagegen eher hausbacken, der Achterbahn-Unterhaltungswert ihrer Partien ist dafür Twister-würdig. 98 (!) Treffer fielen in den 19 Partien mit Wedeler Beteiligung. 5,15 im Schnitt pro Spiel! Absoluter Bestwert der Oberliga. Und wäre es am vergangenen Wochenende bei fünf Treffern geblieben, Manager Frank Ockens & Co. wären froh gewesen. Schließlich führte Wedel gegen Buchholz 3:2 – doch am Ende schmolz die Führung so schnell wie das Sesameis im Restaurant kofookoo in der Rindermarkthalle und es hieß 3:4. HAFO-Tipp: Cremige Pässe von Sven Möller, Sahneflanken von Pascal Nägele, Torabschlüsse von Kristof Kurczynski und Marcel von Walsleben-Schied mit der Anmut von karamelisierten Haselnussstückchen und der Substanz von deliziösen Schokobrocken – 8:2!

Schiedsrichter: Enis Mejahdi (Germania Schnelsen)


FC Türkiye (18) vs. HSV III (16) – Sonnabend, 14:00 Uhr (Hinspiel: 5:2) Spiel fällt aus!
Georg-Wilhelm-Str. 6, Landesgrenze, 21107 Hamburg

Für den FC Türkiye war die Hinrunde nicht immer fair. Am Anfang galt die Mannschaft als Geheimfavorit und stand somit unter ganz doll viel Druck – das war nicht fair. Daraufhin gingen viele Spiele verloren – erst recht nicht fair. Zur Krönung meckerten irgendwie alle über den Platz an der Landesgrenze – total nicht fair. Am vergangenen Sonntag die Wende. „Der FC Türkiye ist wieder da“, rief Manager Klaus Klock lauthals und frohgemut nach dem Doppelpack von Tolga Tüter zur 2:0-Führung nach 20 Minuten. Denkste! Gegner Barmbek-Uhlenhorst hatte Standardistuationen geübt und siegte mit 5:2 – so was von scheiße nicht fair. Jetzt könnten es Klaus Klock und der neue Trainer Michael Fischer machen wie Ben & Jerry. https://www.youtube.com/watch?v=RoMj1OUzhGUSie gründen eine Eisfabrik und werden glücklich. Denselben Effekt erreichen sie mit dem Klassenerhalt – und da kommt der HSV III gerade recht. Die haben jetzt Ex-Profi Marcell Jansen mit an Bord – ist ja gar nicht fair! Hoffnung für Türkiye: Jansens Debüt brachte dem Club mit der Raute viele Sympathien, das Ergebnis nach großem Kampf gegen Teutonia (2:4) fühlte sich dennoch an wie Frozen Yoghurt. HAFO-Tipp: Fischer lässt seinen berühmten „Fußball 3000“ spielen. Libero, Manndeckung, das volle Programm. Das Ergebnis angesichts des Spielverlaufs? Total fair! 3:0 für Türkiye.

Schiedsrichter: Björn Krüger (SV Börnsen)


SV Curslack-Neuengamme (10) vs. SC Condor (14)*** – Sonnabend, 15:00 Uhr (Hinspiel: 0:0)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

Im besten Sinne oldschool wie ein Mini-Milk, dabei ein Dauerbrenner wie die Kombination Erdbeer-Schokolade-Vanille – Curslacks Trainer Torsten Henke ist Curslack pur. Deshalb wird er wissen, wie er seine Mannschaft nach dem fürchterlichen Auftritt beim SC Victoria (0:4) richtig heiß auf eine den Temperaturen entsprechend eiskalte Wende macht. Eines der vielen feinen Zitate von Condors Trainer Christian Woike lautet: „Ich bin nicht der Gute-Laune-Bär.“ Im Sommer begrüßt Condor mit Fabian Boll stattdessen, wie diese Woche bekannt wurde, den Braunen Bären auf der Co-Trainer-Position. Mehr St. Pauli als Boll geht nicht, mehr Legende auch nicht. Wenn der frühere Publikumsliebling vom Millerntor auf der Sechs zur Tat schritt, kämpfte und brüllte er sein Team teilweise fast alleine zum Sieg. Fürs Mitreißen bei den Gästen war in der Hinrunde oftmals Jannick Martens zuständig. Der treffsichere Stürmer hatte einige bärige Auftritte. HAFO-Tipp: Leon Giese und Sascha Kleinschmidt machen im Tor die Flutschfinger und so endet ein unterhaltsames Duell 4:4.

Schiedsrichter: Henry Wagner (GW Eimsbüttel)


FC Teutonia 05 (2) vs. FC Süderelbe (7) – Sonntag, 10:45 Uhr (Hinspiel: 0:2)
Tönsfeldtstr. 2, Kreuzkirche, 22763 Hamburg

Teutonia 05 hat in jeder Hinsicht einen Adelstitel verdient. Wie wäre es mit Ed von Schleck? Wobei wir niemanden im Verein in die Nähe der schlüpfrigen Werbeslogans rücken wollen („Halb schob sie ihn, halb schleckt er hin“/“Lieber gut geleckt als nicht geschleckt“), mit denen dieses Eis einst beworben wurde. Davon distanzieren wir uns empört in aller Form, sagen vielmehr politisch korrekt im besten damaligen Werbedeutsch: „Schlecken und schlürfen, muss jeder mal dürfen.“ Konkret: Eine Menge Alkohol und Eis sollte es auf der Saisonabschlussfeier an der Kreuzkirche ob des zu erwartenden starken Saisonergebnisses schon geben. Ob sich die Gäste aus Süderelbe im Mai fühlen werden wie ein Super-Cornetto oder ein einfaches Cornetto, hängt nicht nur vom Ausgang dieser Partie, sondern zudem von einigen Einsprüchen im Falle des nicht spielberechtigten Tairk Cosgun ab. HAFO-Tipp: Am Sonntag kommen für den FCS erstmal keine Punkte dazu, die ihnen wieder abgezogen werden könnten. Aytac Erman schleckt, äh, schießt den Ball dreimal rein. 3:1.

Schiedsrichter: Torben Kunde (SCALA)


Niendorfer TSV (4) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (9)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinspiel: 1:0) Spiel fällt aus!
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

„Schönen Sonntag noch. Nach Niendorf kommt ja leider keiner“, verabschiedete Barmbeks Trainer Frank Pieper die Journalisten nach dem 5:2 gegen Türkiye. Pieper hat ja fast immer recht, umso mehr ist es uns ein spaßiger Genuss, ihm diesmal ein lautes „FALSCH!“ entgegenzurufen. Hat er etwa HAFO vergessen? Wir sind natürlich bei dem Spiel. Lion Jodeit noch nicht. Erst nächste Saison tritt der neue Magnum-Angreifer seine Planstelle im Sturm am Sachsenweg an. 1,93 Meter misst das Eigengewächs von TuRa Harksheide, ist Fan von Zlatan Ibrahimovic, und holt sich bei der laufintensiven Spielweise des NTSV hoffentlich keinen Plattfuß. HAFO-Tipp: Was für ein dröges 0:0! Wie ein Milchspeiseeis mit zu vielen taktisch bedingten chemischen Zusätzen.

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)


TSV Buchholz 08 (13) vs. Tus Osdorf (11) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinspiel: 1:0)
Seppenser Mühlenweg 44, 21244 Buchholz in der Nordheide

Beide Vereine wurden bei ihrem letzten Auftritt Opfer der international operierenden Anti-Eisbande. Es handelt sich um eine Gruppe von Verschwörern, die auf Gedeih und Verderb jedes Spiel austragen wollen. Diese Spezies hat die berühmte Grün-Weiß-Schwäche, kann daher Eisstückchen auf Rasenflächen nicht erkennen. Es existieren allerdings einige Rebellen in ihren Reihen. So wie Schiedsrichter Dennis Voß https://www.fussifreunde.de/artikel.page?id=1024107 Deshalb spielte Osdorf nicht, Buchholz im Pokal unter der Woche in Hetlingen sehr wohl. Es wurde ein 5:1-Sieg – den Trainer Thorsten Schneider lieber in Heidgraben gefeiert hätte https://www.fussifreunde.de/artikel/buchholz-zieht-trotz-jeder-menge-unverstaendnis-ins-viertelfinale-ein/HAFO-Tipp: Paul Dührings Schiedsrichterkabine ist vereist, weil irgendwer die Fenster geöffnet hat. Das Schiri-Gespann zieht sich im Freien um und liegt bei drei Roten Karten und vier Elfmetern stets dank perfekter Abstimmung absolut richtig. Acht Osdorfer feiern das 1:1 später wie das achte Weltwunder.

Schiedsrichter: Paul Dühring (SVNA)


VfL Pinneberg (15) vs. SV Rugenbergen (8) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinspiel: 1:3) Spiel fällt aus!
Fahltsweide, 25421 Pinneberg

Seinem sonnigen Gemüt entsprechend kann Rugenbergens Trainer Ralf Palapies den Sommer 2018 ohne Vorbereitungsstress auf Capri verbringen. Die Rückrunde verspricht absolut entspannt zu werden. Anders ist die Lage in Pinneberg. Das Unternehmen Klassenerhalt gestaltet sich so zäh wie das Lutschen eines Calippo. Ob das Derby da eine Ausnahme macht? HAFO-Tipp: Nein. Rugenbergen ist das Heiß beim Eis und Heiß – und fünf Tore die Fruchtstückchen auf den delikaten Kugeln. 0:5!

Schiedsrichter: Thore Holst (FTSV Altenwerder)


SC Vorwärts/Wacker 04 Billstedt (17) vs. TSV Sasel (5) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinspiel: 1:1)
Öjendorfer Weg 80, 22119 Hamburg

Sasel ist wie ein Oreo-Eis. Sieht so klein aus. Fast unschuldig. Kann man so wegschmackofatzen, denkt man sich. Und ist überrascht. Oreo ist ein mächtiger Brocken. Sasel in ein paar Jahren ebenfalls, wenn die spielerische Entwicklung so weiterläuft. Trainer Danny Zankl war sogar bei den Hallenturnieren, bei denen er gar nicht an der Bande stand (z.B. Wandsbek-Cup), im Zuschauerraum bis in die Haarspitzen motiviert. Billstedt entpuppte sich in der Hinrunde als Mini-Magic-Truppe. Immer wieder ließ die Mannschaft die Klasse für die Oberliga aufblitzen. So wie beim 1:0 gegen Victoria. Auf lange Sicht gesehen wurde aber noch zu wenig geboten, um das große Ziel zu erreichen. HAFO-Tipp: Das ist so ein Spiel, wo mit Dostojewksi gesprochen nichts so unglaubwürdig ist wie die Wirklichkeit. 6:1 für Billstedt. Darauf wettet HAFO einen eisgekühlten Bommerlunder.

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Eintracht Norderstedt)


Regionalliga Nord, 23. Spieltag:

Altona 93 (18) vs. VfB Lübeck (8) – Sonnabend, 12:30 Uhr (Hinspiel: 1:2) Spiel fällt aus!
Adolf-Jäger-Kampfbahn, Griegstraße, 22763 Hamburg


HAFO-Tipp: 3:0

Schiedsrichter: Markus Büsing (SV Hellern)


Hamburger SV II (1) vs. SpVgg Drochtersen/Assel (10) – Sonnabend, 12:30 Uhr (Hinspiel: 1:0) Spiel fällt aus!
Wolfgang-Meyer-Stadion, Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg


Schiedsrichter: Daniel Fleddermann (Nordhorn)

HAFO-Tipp: 3:0


Lüneburger SK Hansa (12) vs. Eintracht Norderstedt (9) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinspiel: 0:2)
Sültenweg 20, 21339 Lüneburg


Schiedsrichter: Jost Steenken (Nordhorn)

HAFO-Tipp: 0:6


FC St. Pauli II (4) vs. SSV Jeddeloh (7) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinspiel: 6:1) Spiel fällt aus!
Edmund-Plambeck-Stadion, Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt


HAFO-Tipp: 6:0


Schiedsrichter: Malte Göttsch (TuS Hartenholm)


"***" HAFO ist da und garantiert Berichte so zartschmelzend wie Vienetta


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!