psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
03.05.2018
Vorschau: Im Rausch der Tiefe von Folke Havekost




Was sollen wir von einer Woche halten, in der Altona 93 heimstärker ist als Real Madrid? Der Mai ist gekommen, und es ist ja einfach so: Alle reden vom Wetter, wir Fußballfans reden vom Retten. Der Strohhalm, zu dem er greift, dient dem Anhänger nicht dazu, ein kühles Erfrischungsgetränk einzusaugen, sondern um dem Strudel der Unterklassigkeit sich zu entwinden. Nicht umsonst ist Luc Bessons „Im Rausch der Tiefe“ nach der jüngsten Auswertung von Cambridge Analytica bei keiner Bevölkerungsgruppe so unbeliebt wie bei Fußballfans. ( https://www.kino.de/film/im-rausch-der-tiefe-the-big-blue-1987/)
Wir kennen keine Daten, sind uns aber sicher, dass nichts beliebter sein kann als der Rausch der Oberliga – der vor einem langen russischen Sommer zum drittletzten Mal bevorsteht.


Oberliga Hamburg, 32. Spieltag:

SC Victoria (2) vs. VfL Pinneberg (11) – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 3:0)
Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg


Wie viele Kinder wurden durch den Fußball schon gerettet und davor bewahrt, auf die schiefe Bahn zu geraten? Nun, sonntags in Reden von Fußballfunktionären vermutlich mehr als im ganzen Rest der Woche. Anlässlich der Einweihung des Vicky-Kunstrasens am vergangenen Sonnabend erzählte DFB-Präsident Reinhard Grindel jedenfalls von seinen fußballerischen Anfängen bei der Victoria – und betonte selbstverständlich, wie prägend der Sport für den Nachwuchs sei. Klar, Fußball kann aufregend sein – aber wer seine Kinder langweilen will, erzählt ihnen einfach die Geschichte vom VfL Pinneberg, der jahrein, jahraus seine vielen Nachholspiele gewinnt und sich so vor dem Oberliga-Abstieg rettet. Damit die Kleinen demnächst nicht schon vorm ersten Komma gähnen, verlässt im Sommer die halbe Mannschaft den VfL, um es der nächsten Pinneberger Generation wenigstens etwas schwerer zu machen.

HAFO-Tipp: Wie bei Grindels erstem Punktspiel siegt Victoria 2:0.

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Eintracht Norderstedt)


FC Süderelbe (10) vs. Hamburger SV III (17) – Freitag, 20 Uhr (Hinrunde: 2:1)
Kiesbarg, 21149 Hamburg


Der Dino hat sich tatsächlich gerettet! Durch drei Siege im Schlussspurt sicherte sich der noch nie abgestiegene Hamburger Schachklub Anfang dieser Woche den Bundesliga-Verbleib. Nicht mal richtig spannend war’s, Bayern München wurde gleich mit 7:1 vom Brett gefegt. Dies der ersten Mannschaft des HSV e. V. zur Nachahmung empfohlen, denn auch für sie sollten es drei Siege sein, um dem drohenden Abstieg noch zu entgehen. Eins steht jedenfalls fest: Mit einer Niederlage beim Jenseits-von-Gut-und-Böse-Gastgeber Süderelbe müsste der HSV zum ersten Mal Hamburgs höchste Liga verlassen.

HAFO-Tipp: Südlich der Elbe mögen die Uhren anders ticken, sie laufen aber (noch) nicht ab – 1:3.

Schiedsrichter: Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)


SV Curslack-Neuengamme (8) vs. TuS Dassendorf (1)*** – Sonnabend, 13:30 Uhr (Hinrunde: 1:3)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg


Gerettet sind die Seelen der Oberliga-Torleute, denen der Spielplan eine Begegnung mit Dassendorf auferlegt hat: Es geht auch zu Null! Teutonen-Keeper Mirko Oest hat’s (mithilfe seiner superstarken Abwehr) im Pokalhalbfinalfight bewiesen. Dass der „wieder mal“ Meister dann noch zweimal in der Verlängerung zuschlug und so „endlich mal“ das Endspiel erreichte, muss CN-Schlussmann Fabian Lucassen nicht bekümmern. Am Deich herrschen klare Verhältnisse, da wird nix unnötig in die Länge gezogen.

HAFO-Tipp: Der Pokal fehlt dem Meister noch? Von wegen! In 90 Minuten schafft Dassendorf endlich sein erstes Remis – 0:0.

Schiedsrichter: Markus von Glischinski (SC Eilbek)


FC Türkiye (16) vs. TSV Buchholz 08 (12) – Sonnabend, 14 Uhr (Hinrunde: 0:3)
Georg-Wilhelm-Straße 6, 21107 Hamburg


Eine Rettung, mit der man nicht gerechnet hat? Gibt es eigentlich nicht mehr, denn allerorten hat längst der Rechenschieber Uli Stielikes geliebte Trainingshütchen ersetzt. Erst gerechnet, dann gerettet – darauf setzt auch Türkiye-Trainer Michael Fischer bei seiner Situationsanalyse: „Jetzt müssen wir hoffen, dass Wedel gegen Niendorf, Teutonia und uns verliert. Wir haben noch alles in der eigenen Hand.“ Eine Professur für Optimismus liegt da zwar näher als ein Lehrstuhl für Mathematik. Aber: Wen das „Hand“-Geschrei von Spielern nervt, sobald sie den Ball einmal in den gegnerischen Strafraum befördert haben ... Ja, der ist schon froh darüber, wenn endlich mal jemand von der „eigenen Hand“ spricht.

HAFO-Tipp: Wir rechnen damit, dass Optimismus belohnt wird – 2:1.

Schiedsrichter: Marcel Klein (SV Ahlerstedt/Ottendorf)


FC Teutonia 05 (4) vs. Wedeler TSV (13) – Sonntag, 10:45 Uhr (Hinrunde: 2:1)
Tönsfeldtstraße 2, 22763 Hamburg

Aufsteiger Teutonia 05 hatte zwar nie und rein gar nichts mit dem Abstiegskampf zu tun, aber dennoch herrscht an der Kreuzkirche derzeit Betriebsamkeit. Schließlich gilt es bis zum 15. Mai, die Unterlagen nachzubessern, um den norddeutschen Verband von einer Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga zu überzeugen. Rechenarbeit anderer Art leistet der Wedeler TSV, das Anti-Pinneberg der Liga: Unter der Woche versammeln sich die WTSV-Anhänger regelmäßig am Mühlenteich und blicken gebannt auf die längst dauerinstallierte Leinwand mit den Oberliganachholspielzwischenergebnissen der Konkurrenz. Wenn’s dumm läuft, finden sich die Holsteiner in einer begradigten Tabelle auf dem ominösen 15. Platz wieder. Höchste Zeit also, um im virtuellen Match um Platz drei im Oddset-Pokal zu punkten.

HAFO-Tipp: Da haben die Teutonen etwas (und genug) dagegen. Wer (wohl) als Vierter in die Aufstiegsrunde geht, sollte wenigstens im Pokal auf dem Bronzerang landen – 4:1.

Schiedsrichter: Martin Ghafury (HSV Barmbek-Uhlenhorst)


SV Rugenbergen (5) vs. SC Condor (15) – Sonntag, 14 Uhr (Hinrunde: 3:2)
Ellerbeker Straße 29-31, 25474 Bönningstedt


Gute Gäste waren die Bönningstedter am Mittwoch in Pinneberg, als sie 1:2 verloren und den heimischen VfL damit wohl schon das nächste Kapitel der Pinneberger Fußballsaga „Nachholspiele sind die beste Lebensversicherung“ (siehe oben) schreiben ließen. Wobei, ganz so sicher kann man sich ja selbst mit 38 Punkten nicht sein. Denn der diesjährige Abstiegskampf fühlt sich ja schon ein wenig so an wie eine Kap-Hoorn-Umsegelung im dichten Nebel. Sind wir schon vorbei und in Sicherheit? Oder lauert da doch noch die gefürchtete Paulianer Drittligaklippe auf uns? Condor-Coach Christian Woike rief unlängst dazu auf, das berüchtigte rettende Ufer besser zu kartografieren. „Es ist superunbefriedigend, dass die Zahl der Absteiger so spät feststeht – und dem Amateurfußball gegenüber nicht gerecht.“

HAFO-Tipp: Die Reise nach Bönningstedt ist für die Raubvögel kein Problem. Auf dem Rückflug fragen sie sich aber, ob sie mit dem Auswärtspünktchen nun näher am Ziel oder weiter weg sind – 2:2.

Schiedsrichter: Stephan Timm (SC Egenbüttel)


Niendorfer TSV (3) vs. WTSV Concordia (7)*** – Sonntag, 14 Uhr (Hinrunde: 0:1)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg


„Alles rennet, rettet, flüchtet“ – nein, das ist keine Beobachtung der Zuschauer bei den jüngsten Auftritten von Concordia, sondern eine Zeile aus Friedrich Schillers „Lied von der Glocke“. Ebendieses berühmte Bimmelbammelding wird zu guter Letzt auf den Namen „Concordia“ getauft: „Zur Eintracht, zu herzinnigem Vereine/Versammle sie die liebende Gemeine.“ Klingt doch wie bei „Cordi“, oder? Während die Wandsbek-Marienthal-Jenfelder bereits fünfmal im Hamburger Endspiel standen, hört Niendorf am 21. Mai zum ersten Mal das Pokalgeläut zu eigenen Ehren. Vorher geht’s in der erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte – die U19 feierte jüngst sogar den Bundesliga-Klassenerhalt – noch um die Vizemeisterschaft. Frisch Gesellen, seid zur Hand!

HAFO-Tipp: Die zwei Flaschen Sekt, mit denen Niendorf am Dienstag den Einzug ins Pokalendspiel begoss, haben die Abwehrbeine etwas träge gemacht. Für die Stürmer war’s dagegen genau die richtige Portion Zielwasser – 3:3.

Schiedsrichter: Alexander Nehls (SC Eilbek)


TSV Sasel (6) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (9) – Sonntag, 15 Uhr (Hinrunde: 3:2)
Saseler Parkweg 14, 22393 Hamburg


Fußballtraditionalisten vermissen an der zeitgenössischen Oberliga schon länger eine Mannschaft, die selbst auf Schotter grätscht, um jedes Grandkorn kämpft und sich mit diesem Einsatz trotz technischer Unzulänglichkeiten rettet. Vor ein paar Jahren noch waren solche Szenen beim TSV Sasel möglich. Dann kam der Kunstrasen an den Parkweg – über den inzwischen auch die Gäste aus Barmbek verfügen. Die Tränen der Traditionalisten müssen trocknen, sie sind vergebens: Spätestens seit sich selbst die Gewerkschaften am 1. Mai gegen das bedingungslose Grandeinkommen ausgesprochen haben, muss sich der TSV Sasel für seine Kunstrasen-Kicker nicht mehr genieren.

HAFO-Tipp: Sasels Plastik-Punktekonto nährt sich weiter – 3:1.

Schiedsrichter: Dennis Voß (TuS Dassendorf)


Vorwärts-Wacker Billstedt (18) vs. TuS Osdorf (14) – Sonntag, 15 Uhr (Hinrunde: 1:2)
Öjendorfer Weg 80, 22119 Hamburg


Am Dienstag sicherte sich der fangeführte AFC Wimbledon durch ein 0:0 in Doncaster ein weiteres Jahr in Englands dritter Liga – dort können die Anhänger offenbar ganz gut rechnen, retten und verwalten. Osdorfs quasi zeitgleiches 2:2 in Buchholz war zwar spektakulärer als das Geschehen in Doncaster, brachte den Jungs von Pete Wiehle aber noch keine Planungssicherheit. Jetzt werden einige Großstadtkenner sicher sagen: Osdorf ist doch nicht Wimbledon! Na ja, aber fast: Der AFC Wimbledon empfängt am Sonnabend den Tabellenletzten Bury, der TuS Osdorf reist am Sonntag zum Tabellenletzten Billstedt. Und manchmal sieht man sogar Tennisspieler auf der Straße entlang wandeln.
HAFO-Tipp: Osdorf ist nicht Wimbledon, aber Billstedt ist auch nicht Bury. Ein Punkt reicht der Wiehle-Elf diesmal nicht – 0:3.

Schiedsrichter: Falah Abed Saad (VfL 93)


Landesliga Hammonia, 28. Spieltag:

USC Paloma (4) vs. VfL Pinneberg II (14)*** – Sonntag, 10:45 Uhr (Hinrunde: 2:2)
Brucknerstraße 24, 22083 Hamburg


Für die Tauben geht’s eigentlich um nichts mehr – außer darum, die Hinspielblamage gegen den designierten Absteiger vergessen zu machen.

HAFO-Tipp: 4:1.

Schiedsrichter: Jonathan Spindler (TSV Glinde)


Regionalliga Nord, 32. Spieltag:

BSV Rehden (13) vs. FC St. Pauli II (11) – Sonnabend, 16 Uhr (Hinrunde: 1:2)
Waldsportstätten 1, 49453 Rehden


HAFO-Tipp: 3:2.

Schiedsrichter: Theodor Potiyenko (FC Hude)


Eintracht Norderstedt (7) vs. SV Drochtersen/Assel (10) – Sonntag, 14 Uhr (Hinrunde: 0:4)
Ochsenzoller Straße 58, 22848 Norderstedt


HAFO-Tipp: 2:1.

Schiedsrichter: Marius Schlüwe (BSV Gleidingen)


Altona 93 (18) vs. Hamburger SV II (1) – Montag, 18:30 Uhr (Hinrunde: 0:2)
Griegstraße 62, 22763 Hamburg


HAFO-Tipp: 4:3.

Schiedsrichter: Viatcheslav Paltchikov (Eintracht Groß-Grönau)


"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!