psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
31.08.2018
Landesliga Hansa: Hamm gewinnt das Spitzenspiel von Andreas Killat



vs.


Hamm United FC – SC V/W 04 Billstedt 2:1 (2:0)

Hamm United FC: Graudenz – Kauth, Hartung, Schlichting, Weber – Gruhle– Landau, Kamalow (84. Seifert), Schwarck, Patrin (67. Märtens) – Ayim (87. Simon)
SC V/W 04 Billstedt: Haupt – Gökmen (46. Heiling), Liebermann (64. Abdalla), Karaca, Maric – Dülsen, Ludwig – Ileri, Ates, Ziskin – Adjei-Bediako
Tore: 1:0 Ayim (22., HE), 2:0 Gökmen (41., ET), 2:1 Abdalla (74., FE)
Schiedsrichter: Lasse Holst (FC Türkiye): Hatte nicht viel zu tun. Beide Elfmeter waren berechtigt.
Beste Spieler: Schwarck, Gruhle, Kauth – Ziskin, Ates
Zuschauer: 140

Im Spitzenspiel der Landesliga Hansa (Zweiter vs. Fünfter) feierte Hamm seinen fünften Sieg in Folge und bleibt Spitzenreiter Bramfeld (heute ebenfalls 2:1-Sieger gegen Rahlstedt) mit nur einem Punkt Rückstand auf den Fersen.

Die Partie selbst bot allerdings recht wenig von einem Spitzenspiel. Insbesondere in der ersten halben Stunde tat sich rein gar nichts im Hammer Park. Bis auf eine Szene: Jan Landau mit einem harmlos gechippten Ball in den Strafraum, aber Kevin Dülsen nimmt die Hand zur Hilfe: Elfmeter! Den setzt Sturmspitze Christian Ayim sicher flach unten links zum 1:0 in die Maschen (22.).

Von den Gästen auch danach weiter nichts zu sehen, während die Hausherren mit der Führung im Rücken endlich aktiver wurden. Nach schöner Flanke von Sebastian Gruhle vergab Daniel Weber zunächst aus spitzem Winkel (30.), machte es kurz danach aber besser: Diesmal Dimitri Patrin über rechts mit feiner Vorarbeit, Weber steht völlig blank (weil Innenverteidiger Karaca unter dem Ball durchtaucht) und schießt den auf der Linie stehenden Furkan Gökmen an. Von dessen Kopf trudelt die Pille zum 2:0 über die Linie (41.).

Nach der Pause stellten die „Geächteten“ dann allerdings das Fußballspielen komplett ein und überließen den Gästen das Spielfeld. Mit dem Herz in der Hand fasste die „Notelf“ (fünf Stammspieler fehlten, u.a. Bogunovic und Ghubasaryan) plötzlich Mut und entwickelte einige spielerisch schöne Angriffe. Bis zum Sechzehner sah das nun alles sehr gefällig aus – nur in der „Box“ passierte nichts. Bis Neuzugang Torsten Hartung (kam vom USC Paloma) mit Nikola Maric aneinander rasselte und Schiri Lasse Holst auf den Punkt zeigte (74.). Ohne Videobeweis lässt sich das nicht endgültig auflösen, kann man aber wohl geben! Tarek Abdalla (früher mal SC Victoria und Niendorfer TSV) schickte Keeper Samuel Graudenz in die falsche Ecke und verwandelte sicher zum 1:2.

Doch echte Spannung kam nicht mehr auf, zu harmlos agierten die Billstedter im Angriff. Bis auf einen Schussversuch aus halbrechter Position von Adjei-Bediako (79.), der über die Latte hinein in den dunklen Park rauschte, war keine wirkliche Ausgleichsgelegenheit mehr zu verzeichnen.

Stimmen:

Hamid Derakhshan (Trainer SC V/W 04 Billstedt):
In der ersten Halbzeit hatten wir zu viel Respekt. Eigentlich hatten wir uns deutlich mehr vorgenommen. Aber uns haben fünf enorm wichtige Spieler gefehlt, das hat man gemerkt. In der zweiten Hälfte waren wir dann viel mutiger und haben genau das gespielt, was uns ausmacht. Leider sind wir aber zu selten zum Torabschluss gekommen. Insgesamt bin ich aber zufrieden, wie sich meine Mannschaft hier verkauft hat. Hamm hat sich den Sieg in der ersten Halbzeit zurechtgelegt, weil sie abgezockte und erfahrene Spieler haben. Wären wir von Anfang an mutiger gewesen, wäre hier etwas drin gewesen.

Sidnei Marschall (Trainer Hamm United FC):
Ich habe es schon eben zu meinen Spielern gesagt: Identisch wie letzte Woche. Erste Hälfte top, zweite Halbzeit flop. Ich weiß nicht, woran das liegt. Wir spielen dann einfach kein Fußball mehr und dann macht man den Gegner völlig unnötig stark. Billstedt war komplett harmlos, bis wir sie zurück ins Spiel geholt haben. Der Elfmeter gegen uns war aber meines Erachtens keiner, eher Freistoß für uns. Unterm Strich ein verdienter Sieg für uns. Es macht Spaß, mit dieser Truppe zu arbeiten. Wir haben jetzt 15 Punkte – sind aber noch lange nicht zufrieden und wollen und müssen noch mehr machen. Wir werden uns auf keinen Fall ausruhen.

Statistik:
Gesamt-Punktspiel-Bilanz aus Sicht des Gastgebers (seit Vereinsgründung 2005): 17 Spiele, 6 Siege, 6 Remis, 5 Niederlagen, 27:23 Tore

2007/08: 1:0 / 1:1 Kreisliga Staffel 4 (SC V/W Billstedt II)
2009/10: 2:2 / 1:3 Landesliga Hansa
2010/11: 1:2 / 1:2 Landesliga Hansa
2012/13: 3:1 / 1:1 Landesliga Hansa
2013/14: 3:1 / 1:1 Landesliga Hansa
2014/15: 2:0 / 3:4 Landesliga Hansa
2015/16: 3:0 / 2:2 Landesliga Hansa
2016/17: 0:0 / 0:2 Landesliga Hansa
2018/19: 2:1 / --- Landesliga Hansa


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!