psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
27.02.2019
Vorschau: Friday the 1st – Beben am Blomkamp, Wunder in Wedel und Hausaufgaben für Raubvögel von Andreas Killat




„Gott sei Dank, ein Auswärtsspiel“, freut sich der (noch) amtierende Meister aus Dassendorf vermutlich über den bevorstehenden 24. Spieltag. Denn während es in der Fremde zuletzt sieben Siege in Serie gab, wurde die Tabellenführung am heimischen Wendelweg verspielt. Ob der TuS nochmal ein Comeback gelingt, oder gibt es (ganz ähnlich wie in der Bundesliga) eine Wachablösung? HAFO traut dem Ost-Giganten auf jeden Fall noch zehn Siege aus den verbleibenden zwölf Spielen zu – doch ob 73 Punkte am Ende reichen? Ein Blick auf das jeweilige Restprogramm des Führungs-Quintetts lässt hochgerechnet folgenden Einlauf möglich erscheinen:

1. Altona, 76 Punkte
2. Victoria, 74
3. Sasel, 74
4. Dassendorf, 73
5. Teutonia, 72

Zur Wiedervorlage am 17. Mai (mit dem möglichen „Ottensener-Endspiel“ vor 4.500 Zuschauern auf der AJK).

Zurück zum Tagesgeschehen: Immerhin 104 Tore (inkl. des Barmbeker 3:0-„Zwischenstandes“ gegen Meiendorf) sind in den 25 Partien diesen Jahres schon gefallen – im Schnitt also mehr wie vier Tore pro Begegnung. HAFO trägt dem bei seinen Vorschau-Tipps Rechnung, erhöht sogar leicht auf fünf Treffer – und glaubt (bis auf Pinneberg) an insgesamt acht 3:2-Erfolge:

Oberliga Hamburg, 24. Spieltag:

Concordia (11) vs. SC Victoria (4) – Freitag, 19:00 Uhr (Hinrunde: 0:1)
Bekkamp 25, 22045 Hamburg

„Es fehlte an allem!“, so fasste Cordi-Coach Frank Pieper-von Valtier die 0:5-Klatsche in Niendorf gegenüber „fussifreunde“ im Interview mit Jan Knötzsch zusammen und ergänzte: „Wenn das „nur“ ein gebrauchter/schlechter Tag war, dann gestehe ich das jedem Spieler zu. Sollte das so gewesen sein, kann die Mannschaft das ja am Freitag zeigen“. Ob diese „Kampfansage“ Wirkung zeigt, bleibt allerdings abzuwarten. Denn mit Rekordmeister SC Victoria (12 Titel) kommt die Mannschaft der Stunde an den Bekkamp: Drei Spiele, drei Siege, 20:0 (!) Tore lautet die Pflichtspielbilanz in 2019, jahresübergreifend gewannen die Hoheluftler sogar elf der letzten zwölf Begegnungen. HAFO-Tipp: Cordi zeigt wieder Biss und Leidenschaft, aber Vicky hält dagegen: 2:3

Schiedsrichter: Dennis Voß (TuS Dassendorf)


TuS Osdorf (8) vs. Altona 93 (1)*** – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 0:2)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Derby-Time am Blomkamp! Zwar spielt Osdorf gegen Ottensen, aber beide Stadtteile gehören natürlich zum Bezirk Altona. Vor genau zwei Jahren war der AFC erstmals in seiner Vereinshistorie zu einem Oberligaspiel an den Blomkamp gereist – und wurde mit einer 0:2-Niederlage im Gepäck wieder die fünf Kilometer zurück nach Hause geschickt, durfte sich dafür am Ende der Saison aber über den RL-Aufstieg freuen. Ob Berkan Algan Einwände gegen eine Wiederholung der Ereignisse hätte? HAFO-Tipp: „Long Night at Camp Blood“ sollte der Horror-Klassiker “Freitag der 13.” ursprünglich heißen, was wir einfach frei mit „Lange Nacht am Blomkamp“ (Freitag der 1.) übersetzen. Denn die wird es für Piet Wiehle und seine (trinkfesten) Jungs mal wieder, schließlich muss der 3:2-Erfolg gebührend gefeiert werden!

Schiedsrichter: Björn Krüger (SV Börnsen)


Wedeler TSV (17) vs. Meiendorfer SV (12) – Sonntag, 11:15 Uhr (Hinrunde: 1:1)
Schulauer Str., 22880 Wedel

Gegen Platz 15 (3:1 gegen HEBC), 16 (2:0 gegen Condor) und 18 (3:1 in Pinneberg) hat es schon geklappt – nun soll auch Platz 12 „dran glauben“ und der vierte Saisonsieg für den WTSV her. Denn nur mit einem Erfolg glüht der Hoffnungsfunken auf den Klassenerhalt weiter – zumal nächste Woche dann so eine Art „Endspiel“ auf dem Reinmüller in Eimsbüttel steigt. Die Meiendorfer verschafften sich mit dem wichtigen 2:1 gegen Curslack gerade etwas Luft nach unten, das soll nun natürlich nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden. HAFO-Tipp: Das Wunder von Wedel lebt! Nach dem 3:2-Erfolg gegen Meiendorf glaubt nicht nur mehr Reporterkollege Niklas Heiden an den Klassenerhalt, sondern auch HAFO.

Schiedsrichter: Torben Kunde (SCALA)


SV Rugenbergen (14) vs. TuS Dassendorf (5) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 0:4)
Ellerbeker Str. 29, 25474 Bönningstedt

Den 28. Oktober (2:1 gegen Altona) werden sie in Bönningstedt vermutlich inzwischen schon mehrfach verflucht haben. Denn seit diesem „Sensationssieg“ scheint in den Köpfen der Spieler das Saisonziel erreicht zu sein, in den folgenden acht Partien gab es sieben (!) Niederlagen (und nur den „Pflichtsieg“ gegen Pinneberg). Doch mit dem „FC Bayern der Oberliga“ kommt jetzt vielleicht die dringend benötigte neue Motivationsspritze für die Psyche der SVR-Kicker. „Endlich“ wieder eine richtige Aufgabe, an der man sich abarbeiten und glänzen kann! Gar nicht glänzend verlief die Premiere von Jean-Pierre Richter, das 0:1 gegen seinen Ex-Klub Süderelbe war bereits die dritte Heimspielniederlage in Folge für die TuS. So etwas hatte es zuletzt vor genau 15 Jahren gegeben (zwischen dem 22. Februar und 14. März 2004: 1:3 gegen BU, 0:2 gegen Rugenbergen und 1:2 gegen Condor). Die Dimension der jetzt schon insgesamt fünf Heimpleiten (6-1-5) wird auch an einer anderen Statistik deutlich: In den letzten 100 Heimspielen (vor dieser Saison) gab es insgesamt nur neun Niederlagen (78-13-9). Doch allen Negativzahlen zum Trotz: Die Saison herschenken will man beim Meister keinesfalls. „Momentan schwimmen wir ein wenig unter der Wasseroberfläche – und beißen dafür am Ende zu“, machte sich Richter auf der Pressekonferenz selbst Mut. HAFO-Tipp: Auch ohne Maggi(o), der wegen seiner fünften Gelben Karte fehlt, ist ordentlich Würze im Spiel: 2:3

Schiedsrichter: Johannes Mayer-Lindenberg (HTB)


SV Curslack-Neuengamme (13) vs. HEBC (15)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 3:1)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

„Kann dieses Team Abstiegskampf?“, fragte die BZ nach dem 1:2 in Meiendorf (bereits die sechste Niederlagen in den vergangenen acht Partien) und CN-Coach Matthias Wulff stellte fest: „Wir haben uns selbst geschlagen“. Jetzt ist der (immense) Druck da, den man unbedingt vermeiden wollte. „Das ist eine ganz gefährliche Situation“, meldete sich auch Ex-Trainer und jetzige Berater Torsten Henke zu Wort. Wesentlich bessere Stimmung (trotz eines Punktes weniger in der Tabelle) herrscht beim Aufsteiger aus Eimsbüttel, der das 4:4-Spektakel gegen BU als Erfolg für sich verbuchte und nun sogar einen Sprung auf Platz 12 machen könnte. HAFO-Tipp: Kratzen, beißen, treten (natürlich nur sinnbildlich): In den Vierlanden herrscht im verflixten 13. Jahr (seit dem Aufstieg 2006) Vollalarm. Doch nach dem 3:2-Erfolg sind es wieder acht Punkte Vorsprung auf Platz 16

Schiedsrichter: Thore Holst (FTSV Altenwerder)


TSV Buchholz 08 (9) vs. SC Condor (16) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 3:4)
Seppenser Mühlenweg 44, 21244 Buchholz i.d.N.

Nach dem 1:2-„Ausrutscher“ in Sasel (und damit der ersten Niederlage nach 118 Tagen) zeigten sich die Nordheidjer gut erholt und setzten mit dem 1:0-Erfolg in Rugenbergen ihre imposante Aufholjagd (25 Punkte aus den letzten zehn Partien) fort. Kaum vorstellbar, dass ausgerechnet die zuletzt völlig desolaten Raubvögel dem Einhalt gebieten können. „Wir haben den Jungs eine kleine Hausaufgabe mitgegeben. Alles weitere werden wir intern besprechen“, so Co-Trainer Fabio Ansaldo nach dem 0:8-Debakel in Sasel. Doch ähnliches hörte man auch schon eine Woche zuvor (von Chef-Coach Florian Neumann) nach dem ebenfalls leblosen 0:2-Auftritt beim Vorletzten in Wedel. Quo vadis, Condor? HAFO-Tipp: „Sind Hausaufgaben überhaupt noch zeitgemäß?“, so fragte die „ZEIT“ vor einigen Monaten und die Homepage „www.eltern.de“ tritt sogar für die sofortige Abschaffung ein. Nach dem 3:2-Sieg des TSV ist die Versetzung für den SCC so oder so stark gefährdet.

Schiedsrichter: Falah Abed Saad (VfL 93)


HSV Barmbek-Uhlenhorst (7) vs. Niendorfer TSV (6) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 1:1)
Dieselstr. 6, 22307 Hamburg

„Stier kocht“, titelte die Mopo am Montag, aber ein Auftritt des BU-Trainers bei Tim Mälzer in der Koch-Show war damit nicht gemeint. Erst das (Zitat) „Chaos“ rund um das Meiendorf-Spiel und dann mal wieder das Thema „Chancenwucher“ beim 4:4 in Eimsbüttel (inkl. eines verschossenen Elfmeters in der Nachspielzeit). „Das war vogelwild“, schimpfte der 34jährige und dürfte sich nur allzu ungern an das Hinspiel in Niendorf erinnern ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6278). Für Ali Farhadi hingegen scheint nach schwieriger Hinrunde endlich wieder die Sonne. Die 5:0-Galavorstellung gegen Concordia war schon der vierte Sieg in Folge und die „Top Five“ sind wieder in Sichtweite. Tipp: HAFO empfiehlt für den Besuch des Spiels Herztabletten. Dem BU-Trainer angesichts der 2:3-Niederlage (mit 14 vergebenen Großchancen) und allen anderen Anwesenden, um die 90 dB(A)-„Reibeisenstimme“ von Jörg Steinbach unbeschadet zu überstehen.

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)


VfL Pinneberg (18) vs. FC Süderelbe (10) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinrunde: 1:5) Spiel fällt aus!
Fahltsweide, 25421 Pinneberg

„Wenn man bedenkt, dass wir kaum Oberliga-Niveau haben, war das heute richtig gut“, so Pinnebergs Co-Trainer Cristian Kullock-Braun nach der 0:3-Niederlage bei Tabellenführer Altona 93. Tatsächlich hatten viele im Umfeld nach dem 0:14-Debakel bei Vicky wohl mit einer deutlich höheren Pleite gerechnet, aber „es gibt eine tolle Trainingsbeteiligung und wir motivieren uns immer wieder neu“. Voll motiviert ging auch der FCS in Dassendorf gegen seine Ex-Trainer Richter und Walek zur Sache – und siegte sensationell mit 1:0. Die Partie an der Fahltsweide könnte nun so eine Art „Charaktertest“ werden, denn diesmal sind die Rollen komplett andersherum verteilt. HAFO-Tipp: Für den Auftritt auf der AJK gebührt dem VfL Respekt, doch die 23. Niederlage und das 110. Gegentor lassen sich dadurch am Sonntag auch nicht verhindern: 1:4

Schiedsrichter: Gerrit Breetholt (GW Eimsbüttel)


TSV Sasel (2) vs. FC Teutonia 05 (3) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinrunde: 0:4)
Saseler Parkweg 14, 22393 Hamburg

Von dem 8:0-Kantersieg gegen Condor ließ sich TSV-Coach Danny Zankl nicht blenden: „Das war keine Glanzleistung. Wir hatten nicht alle Spieler voll am Limit und haben ein paar Bälle leichtfertig hergeschenkt. Das war keine superdominante Leistung von uns“. Für das Topspiel gegen Teutonia ist also noch Luft nach oben, zumal es da noch die Scharte aus dem Hinspiel (0:4-Klatsche) auszuwetzen gilt. Sein Pendant Sören Titze durfte sich derweil über den zweiten zu-Null-Sieg in Folge (2:0 in Curslack, 3:0 gegen Wedel) und die beiden ersten Tore von Winterneuzugang Deran Toksöz freuen. Bei derzeit vier Punkten Rückstand auf „Regionalliga-Konkurrent“ Altona heißt das Motto: „Verlieren verboten“. HAFO-Tipp: Es wird ein ereignisreicher Nachmittag am Parkweg. Beide Teams liefern sich eine Offensivschlacht, an deren Ende die Kreuzkirchler jubeln: 2:3

Schiedsrichter: Martin Ghafury (HSV Barmbek-Uhlenhorst)


Landesliga, 20. Spieltag:

Hamm United FC (1) vs. Inter 2000 (12)*** – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 4:1)
Hammer Steindamm 131, 20535 Hamburg

Mit zuletzt fünf Siegen in Folge (26:3 Tore) ballerten sich die „Geächteten“ vor der Winterpause an die Tabellenspitze – und möchten von dort am Liebsten auch gar nicht mehr weg. Doch HUFC-Coach Sidnei Marschall (feiert am heutigen 27. Februar seinen 39. Geburtstag) wird nicht müde zu betonen, dass es noch ein langer Weg ist und die Konkurrenten Bramfeld und Lohbrügge ebenfalls das Zeug zur Meisterschaft haben. Insbesondere im Testspiel gegen Dassendorf (2:3) zeigten die Hammer jedoch, dass vor allem sie es sind, die ein gewichtiges Wörtchen um den Titel mitreden werden. HAFO-Tipp: 4:1

Schiedsrichter: Janik Möller (SV Lieth)


USC Paloma (1) vs. Eintracht Lokstedt (6)*** – Sonntag, 10:45 Uhr (Hinrunde: 4:0)
Brucknerstr. 24, 22083 Hamburg

Seit 17 Partien sind die „Tauben“ nun schon ungeschlagen und holten daraus sagenhafte 47 Punkte (15-2-0), doch Rivale HSV III lässt sich einfach nicht abschütteln und bleibt im spannenden Zweikampf um die Meisterschaft punktgleich am sprichwörtlichen Ball. Gegen die auswärtsstarken Lokstedter (haben die letzten vier Partien in der Fremde alle gewonnen) ist daher volle Konzentration nötig, um an der Tabellenspitze zu bleiben. HAFO-Tipp: 2:0

Schiedsrichter: Max Beyer (SCVM)


Regionalliga Nord, 24. Spieltag:

Hamburger SV II (12) vs. FC Eintracht 03 Norderstedt (13) – Samstag, 13:00 Uhr (Hinrunde: 1:3)
Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg

Nach 343 Minuten ohne Gegentor kassierten die Rothosen beim Tabellenführer in Wolfsburg mit dem Halbzeitpfiff den 1:1-Ausgleich - und mussten am Ende trotz einer starken Vorstellung (Montagabend bundesweit live auf Sport 1 zu sehen) durch einen bitteren Elfmeter mit einer 2:3-Niederlage die Heimreise antreten. Im „Städtederby“ gegen Norderstedt geht es nun für beide Teams darum, den Abstand auf Platz 15 (Relegation gegen den Niedersachsen-Vizemeister) möglichst auszubauen. HAFO-Tipp: Der HSV-Nachwuchs revanchiert sich für die Hinspielniederlage: 3:1

Schiedsrichter: Christian Scheper (SV Emstek, Cloppenburg)


FC St. Pauli II (10) vs. VfB Lübeck (2) – Samstag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 0:3)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Das 2:0 der Kiez-Kicker gegen den neuen Tabellenletzten Lupo Martini Wolfsburg sorgt vorerst für ein Fünf-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge, doch gegen die noch um die Meisterschaft kämpfenden Lübecker hängen die Trauben vermutlich sehr hoch. HAFO-Tipp: 1:3

Schiedsrichter: André Schönheit (MTV Treubund Lüneburg)



"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!