psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
04.09.2019
Vorschau: 7up – die spritzigste Oberliga aller Zeiten von Andreas Killat




Eigentlich ist er ja gar nichts Besonderes, der 7. Spieltag. Doch wer sich in der Welt der Tiefenpsychologie, der babylonischen Kultur und der römischen Mythologie auskennt, der weiß: Die Götter (Neptun bzw. Poseidon) haben ihre Finger im Spiel! Schließlich wurde das alte Rom auf sieben Hügeln erbaut, es gibt sieben Weltwunder, sieben Tugenden, sieben Laster und unsere Welt („Schöpfung“) wurde in sieben Tagen erschaffen. Und wer es gern etwas trivialer mag: Die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen, sieben auf einen Streich, die Siebenmeilenstiefel, seine Siebensachen packen, die sieben Weisen und die sieben Meere!

Und fragen Sie sich, liebe HAFO-Leser, möglicherweise gerade, ob der Redakteur dieser Zeilen noch seine sieben Sinne beisammen hat? Nun, schließlich hat sich sogar David Beckham seine Lieblingsrückennummer auf seinen rechten Unterarm tätowieren lassen – natürlich die 7! Damit wäre der Bogen zurück zum eigentlichen Thema geschlagen: Glotze aus, Stadion an - Amateurfußball braucht Fans!

Dank Länderspielpause gibt es dieses Wochenende keinen Profi-Fußball. Freuen Sie sich also auf unsere Amateure, die Basis, den Ursprung! Und ohne Werbung für die Lieblingsinsel der Deutschen zu machen: S Y L T – Support Your Local Team. Erleben Sie die schönen Vierlande, seien Sie MIB (Mitten in Barmbek), bekommen Sie Gänsehaut am Blomkamp, trinken Sie eine Hopfenkaltschale in der Flens-Arena, beobachten Sie die Aufsteiger-Duelle in Schleswig-Holstein (Norderstedt und Tornesch), erraten Sie die beste(r) Taktik der Nordheidjer am Sachsenweg, trösten Sie den Trainer in Bönningstedt und genießen Sie das Spitzenspiel an der Kreuzkirche! Hallelujah und Amen.


Oberliga Hamburg, 7. Spieltag:

SV Curslack-Neuengamme (13) vs. FC Süderelbe (15)*** – Freitag, 19:00 Uhr (letzte Saison: 4:1/4:2)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

Ernüchterung in den Vierlanden: In vier Heimspielen gab es 12 Gegentore (!) und nur vier Punkte. Das hatte man sich natürlich ganz anders ausgemalt. Glück im Unglück: Mit der vermutlichen Wiederholung des Spiel bei Hamm United (beim Stand von 0:1 in der 70. Minute wegen Flutlichtausfalls abgebrochen) hat man noch einen “Joker” fürs Punktekonto in der Hinterhand. Der FCS ist nach drei Niederlagen in Folge im Tabellenkeller angekommen, besonders das unglückliche 0:1 gegen Tornesch tut doppelt weh. Aber vielleicht kehrt ja gegen den “Angstgegner” die letztjährige Auswärtsstärke zurück? Da gewann man nämlich u.a. 3:0 in Sasel, 2:0 bei Teutonia und 1:0 in Dassendorf! HAFO-Tipp: Der Curslacker “Lieblingsgegner” ist zu Gast. Die letzten sechs Partien (egal, ob Auswärts oder zu Hause) wurden alle gewonnen (meist sogar recht deutlich). Und liebgewonnene Gewohnheiten soll man ja nicht ändern: 4:2

Schiedsrichter: Daniel Gawron (TuS Osdorf)


HSV Barmbek-Uhlenhorst (6) vs. TSV Sasel (2) – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: 2:2/3:1)
Dieselstr. 6, 22307 Hamburg

Weichenstellung: Mit den Partien gegen Sasel (ohne störende Presse) und bei Vicky stehen BU entscheidende Tage bevor. Bei weiteren Punktverlusten droht schon jetzt der Kontakt zu den Top-Five der Tabelle abzureißen, dabei wollte Coach Marco Stier eigentlich “ganz oben mitmischen”. Für den TSV gab es ein Déjà-vu: Wie schon letzte Saison, stoppte auch diesmal T05 den Sasel-Express. “Wir waren nicht stressresistent und haben verdient verloren”, brachte es Danny Zankl auf den Punkt. Doch als auswärtsstärkstes Team der Liga (drei Spiele, drei Siege) fährt man selbstbewusst nach Barmbek. HAFO-Tipp: Seit über 20 Jahren hat BU nicht mehr zu Hause gegen Sasel gewonnen (2:2, 2:3, 0:0, 0:4, 1:4, 0:0), den letzten Heimsieg gab es in der Landesliga-Saison 1997/98 (3:1). Dabei bleibt es: 2:4

Schiedsrichter: Julius-Alexander Steinhorst (SV Halstenbek-Rellingen)


TuS Osdorf (10) vs. TuS Dassendorf (1) – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: 0:2/0:3)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

“Wenig ausbalanciert”, fand Osdorfs Coach Philipp Obloch die Leistung des Schiedsrichters bei der unglücklichen 1:2-Niederlage gegen Niendorf. Und nachdem man zum Saisonstart noch vier Spiele in Folge ungeschlagen war (1-3-0), hat sich diese Serie nun in fünf sieglose Partien am Stück verwandelt (0-3-2). Obloch hatte es nach dem 3:3 in Curslack übrigens schon kommen sehen: “Drei Unentschieden in Folge machen mich ehrlich gesagt nicht wirklich glücklich“. Äußerst happy hingegen momentan die Stimmung am Wendelweg. Nach fünf Siegen in Serie (und saisonübergreifend zehn Partien ohne Niederlage, 8-2-0) ist der seit dem 12. Februar im Amt befindliche Jean-Pierre Richter erstmals in seiner Trainerkarriere Oberliga-Tabellenführer (bei Süderelbe und Vicky war es ihm nicht vergönnt) – und zudem als einziges Team der Liga noch ungeschlagen! HAFO-Tipp: Oops, we did it again: 1:6

Schiedsrichter: Thomas Bauer (Rahlstedter SC)


Meiendorfer SV (18) vs. USC Paloma (11)*** – Samstag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Meiendorfer Str. 196, 22145 Hamburg

Schlusslicht nach dem 6. Spieltag und als einziges Team der Liga noch sieglos – das hatte sich der MSV natürlich ganz anders vorgestellt. Doch neben einer gehörigen Portion “Spielpech” (in Hamm bis zur 86. Minute 1:0 geführt, gegen Dassendorf und Vicky toll mitgehalten und in Bramfeld erst kurz vor Schluss verloren), ist es vor allem die hohe Fluktuation, die Trainer Baris Saglam Sorgen bereitet. Schon 22 (!) verschiedene Spieler musste er bisher einsetzen, sei es wegen Urlaub, Arbeit, Krankheit, Verletzungen oder Sperren. Die Gäste von der Brucknerstraße waren bis vor zwei Wochen selbst noch Inhaber der Roten Laterne, doch die beiden Erfolge in Buchholz (3:1) und gegen Rugenbergen (5:2), “zeigen, dass wir in der Oberliga angekommen sind”, so Trainer Steffen Harms, der natürlich auf eine Fortsetzung der kleinen Serie hofft. HAFO-Tipp: Die “Tauben” flattern oben im Wind, Meiendorf bleibt ein Kellerkind: 2:3

Schiedsrichter: Henry Wagner (GW Eimsbüttel)


Hamburger SV III (7) vs. Hamm United FC (9) – Sonntag, 13:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Ulzburger Str. 94, 22850 Norderstedt

Die beiden Aufsteiger legten einen Bombenstart hin und stehen in der oberen Tabellenhälfte. Bei den “Rothosen” liegt dies vor allem an der starken Offensive (schon 15 Treffer), während sich die “Geächteten” (bis auf das T05-Spiel) defensiv recht stabil präsentierten. Für die “eV”-Kicker könnte es sogar noch besser kommen und ein goldener September mit einem Vorstoß auf Platz 4 oder 5 werden. Denn nächste Woche geht es zum FC Süderelbe und danach empfängt man den Bramfelder SV. Ohne den Flutlichtausfall im Hammer Park hätte HUFC vermutlich schon 11 Zähler auf dem Konto, dies will man nun mit einem Dreier in Norderstedt nachholen. HAFO-Tipp: Viele Chancen, wenig Tore: 1:1

Schiedsrichter: Janik Möller (SV Lieth)


Niendorfer TSV (4) vs. TSV Buchholz 08 (14)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 4:1/3:0)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

Einen “dreckigen” Sieg feierte der NTSV am Blomkamp: “Nur so kannst Du da bestehen”, freute sich Coach Ali Farhadi nach dem vierten Sieg in Folge: “Solche Stimmung wünschen sich ganz viele andere Mannschaften. Es ist sauschwer, da zu spielen“. Mit einem weiteren Erfolg gegen die Nordheidjer wäre aus Niendorfer Sicht alles für den „Gipfel“ am 14. September in Dassendorf angerichtet – doch erstmal wartet die „Pflicht“. Die beste(r) Taktik für die Buchholzer wird noch gesucht. Beim 4:1-Erfolg am Bekkamp rückte Coach Marinus Bester von seiner bisherigen (Titz-)Spielidee mit sehr hoch stehendem Keeper und aufgerückter Abwehr erstmals ab, wollte dies jedoch nicht als Fehlereingeständnis gewertet wissen: „Das ist keine Abkehr von dem, was ich vorhabe, sondern wir haben nur der Situation angemessen reagiert. Es bricht einem als Trainer kein Zacken aus der Krone, wenn man mal sagt: Okay, wir stehen erstmal ein bisschen kontrollierter in der Defensive“. HAFO-Tipp: Ob nun kontrollierte Offensive oder Defensive: Von 1:5 bis 4:1 war alles dabei, wenn der TSV in den letzten acht Jahren am Sachsenweg aufkreuzte. Auch diesmal sind Tore garantiert: 3:1

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (FC Eintracht 03 Norderstedt)


SV Rugenbergen (17) vs. Concordia (8) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 3:1/1:3)
Ellerbeker Str. 29, 25474 Bönningstedt

Hellseherische Fähigkeiten bewies SVR-Coach Andjelko Ivanko vor der Saison: “Enorm wichtig wird sein, wie wir in die Saison starten. Misserfolge können ein junges Team verunsichern, davor habe ich ein wenig Angst”, ist im “Fussifreunde”-Sonderheft auf Seite 45 zu lesen. Nach fünf Niederlagen in sechs Partien ist der Fehlstart Tatsache. Vor allem die (nicht vorhandene) Abwehr ist bei 24 Gegentreffern das große Sorgenkind. Und so polterte Ivanko nach dem 2:5-Debakel an der Brucknerstraße kräftig los: “Ich bin nicht nur enttäuscht, sondern entsetzt! Die einzige Vorgabe an die Mannschaft lautete, die ersten 20 Minuten ohne Gegentor zu überstehen. Aber das ist offensichtlich nicht möglich. Jede Kreisligamannschaft bekommt das besser hin. Ich bin ehrlich gesagt ratlos. So eine Situation hatte ich noch nie“. Ernüchterung auch bei Cordi. Nach drei Siegen in Folge gab es eine bittere 1:4-Klatsche gegen den Tabellenletzten Buchholz. „Wir haben zu offen gespielt. Das wurde bestraft“, analysierte Frank Pieper-von Valtier, der nun mit Rugenbergen (17.) und Meiendorf (18.) zwei weitere Kellerkinder als Gegner hat. HAFO-Tipp: Die “Abschiedsrede” von Ivanko zeigt Wirkung: Seine Spieler zerreissen sich mit Wille und Leidenschaft für ihren Coach: 4:3

Schiedsrichter: Johannes Mayer-Lindenberg (HTB)


FC Teutonia 05 (5) vs. SC Victoria (3) – Sonntag, 14:30 Uhr (letzte Saison: 2:1/1:3)
Tönsfeldtstr. 2, 22763 Hamburg

Vierter Sieg in Folge (18:4 Tore) – das beeindruckende 3:0 in Sasel untermauert nochmals ausdrücklich die Ambitionen der Teutonen. “Wir sind mit einer gewissen Demut dort hingefahren”, erklärte T05-Coach Sören Titze, “aber wir haben unsere Spielidee super umgesetzt. Ich bin sehr stolz auf die Truppe”. Doch nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel – und so bleibt keine Zeit, sich lange im Erfolg zu sonnen. Konkurrent Victoria reist mit der Empfehlung von drei Siegen in Folge an (14:1 Tore), wobei das 3:1 gegen Schlusslicht Meiendorf allerdings ein hartes Stück Arbeit war. “Unser Torhüter Dennis Lohmann hat uns den Sieg gerettet”, berichtete Pressesprecher Mathias Reß. HAFO-Tipp: Was dem einen sein Loh-Mann, ist dem anderen sein Gut-Mann: Teutonia bezwingt Vicky in einer intensiven Partie mit 3:2

Schiedsrichter: Florian Pötter (FC Voran Ohe)


FC Union Tornesch (12) vs. Bramfelder SV (16) – Sonntag, 15:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Großer Moorweg 30, 25436 Tornesch

Der 1:0-Erfolg beim FC Süderelbe hatte historische Bedeutung für die “Eisernen”, denn es war der erste Oberliga-Sieg der Vereinshistorie. Dementsprechend gut gelaunt zeigte sich Chef-Coach Thorben Reibe im HAFO-Interview: “Ich habe immer gesagt, dass wir in der Oberliga mithalten können und freuen uns sehr über den ersten Dreier. Wir hatten sicherlich etwas Glück, aber das kann man sich auch erzwingen. Wir wissen, dass wir keinen Gegner an die Wand spielen können. Wir haben andere Tugenden wie Kampf und Leidenschaft. Es gibt in der Liga sieben, acht Mannschaften die wirklich richtig gut sind, aber mit den anderen zehn Teams wollen wir uns messen. Bis auf die zweite Halbzeit beim HSV haben wir das bisher auch gut hinbekommen”. Für den BSV gilt das Motto: “Mund abwischen, weiter machen”. Denn nach den beiden deutlichen Niederlagen gegen die Top-Teams Teutonia (2:4) und BU (1:5) kommen jetzt die beiden “Monate der Wahrheit”. In den kommenden acht Wochen (bis Ende Oktober) spielen die Bramfelder gegen sechs Teams aus der unteren Tabellenhälfte. HAFO-Tipp: Dem historischen Auswärtssieg folgt der historische erste Heimsieg (nach bislang drei Unentschieden): Gegen den auswärts noch punktlosen BSV gibt es im Duell der Aufsteiger ein 2:1

Schiedsrichter: Falah Abed Saad (VfL 93)


Regionalliga Nord, 9. Spieltag:

TSV Havelse (10) vs. Hamburger SV II (12) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 1:1/0:5)
Hannoversche Str. 90, 30823 Garbsen

Nach 10 Punkten aus vier Partien musste der TSV mit dem 1:5 in Neetze gegen den LSK einen herben Dämpfer verkraften. Noch schlechter erging es dem HSV: Nach zwei grandiosen Siegen zum Saisonstart (5:1/6:0) blieb man zuletzt fünf Spiele sieglos (0-2-3), davon drei Niederlagen in Serie. HAFO-Tipp: 3:1

Schiedsrichter: Lukas Benen (SV Vorwärts Nordhorn)


FC Eintracht 03 Norderstedt (13) vs. BSV SW Rehden (11) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 5:1/1:2)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Duplizität der Ereignisse (siehe HSV II): Nach tollen sieben Punkten zu Saisonbeginn hagelte es für die Eintracht zuletzt vier Niederlagen in Folge, wobei das 0:1 in Flensburg (90.+4!) allerdings sehr bitter war. Die beiden Heimspiele gegen Rehden (Sonntag) und HSC (Mittwoch) bekommen so eine ganz wichtige Bedeutung, wenn man nicht für Wochen im Tabellenkeller festhängen will. HAFO-Tipp: 1:2

Schiedsrichter: Patrick Schwengers (TSV Travemünde)


Altona 93 (16) vs. FC St. Pauli II (14)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

So viele Chancen, doch am Ende musste Altona froh sein, durch einen Elfmeter (89.) wenigstens noch einen Punkt in Heide gerettet zu haben. Es folgen die „Wochen der Zweitvertretungen“ für den AFC: Erst Pauli, dann Kiel, dann Wolfsburg. Da wäre ein „Dreier“ gegen die Braun-Weißen als kleines Punktepolster genau richtig. Die Kiezkicker konnten bislang ebenfalls nur ein Spiel siegreich gestalten (4:2 gegen Norderstedt) und stehen daher mindestens genauso unter Druck. HAFO-Tipp: 1:0

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)




"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!