psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
01.10.2019
Vorschau: Erst die Kür (Pokal), dann die Pflicht (11. Spieltag) von Andreas Killat




Bei der Leichtathletik-WM in Doha bekommt man aktuell schon mal einen Vorgeschmack auf die Fußball-WM 2022 in Katar. Jedenfalls dürften am Mittwochabend an der Hoheluft wohl mehr Zuschauer im Stadion sein, wie beim 100m-Finale mit Christian Coleman (USA). Der hatte in diesem Jahr gleich drei Dopingtests „verpasst“ („Das kann schon mal passieren, wenn man vergisst, seine App zu aktualisieren“), durfte aber trotzdem starten. Die Hamburger „App“ (Amateure-Pokal-Punktspiele) dürfen Sie, liebe HAFO-Leser, diese Woche jedenfalls auf keinen Fall verpassen. Von Mittwoch bis Sonntag kann man jeden Tag ein Spiel genießen (Donnerstag und Sonntag mit ein bisschen Planung sogar zwei). Gleiches passiert dann übrigens Ende dieses Monats nochmal (vom 30. Oktober bis 3. November), wenn der 21. Spieltag vorgezogen wird.

HAFO präsentiert Ihnen in der Vorschau nachfolgend die drei dicksten Pokalkracher und den 11. Spieltag, der schon am Donnerstag mit der Partie in Dassendorf beginnt (übrigens erstmals in dieser Saison mit der Konstellation Spitzenreiter vs. Schlusslicht). Lassen Sie sich überraschen, ob es am Freitag im Clubhaus „Sunshine“ eine Konferenz mit Presse gibt, erleben Sie am Samstag zu „High Noon“ das Trainer-Duell Pauli vs. HSV und freuen Sie sich am Sonntag auf die (Mentalitäts-)Monster-Show in Barmbek. Wer genug Benzin im Tank hat, kann diesmal fünf von neun Partien komplett gucken!


LOTTO-Pokal, 4. Runde:

SV Curslack-Neuengamme (OL) vs. Meiendorfer SV (OL)*** – Mittwoch, 19:00 Uhr
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

In den letzten 20 Jahren war im Pokal 15x (!) schon vor dem Achtelfinale Schluss für die Vierländer. Größter Erfolg war bislang das Halbfinale am 30. April 2008 gegen den (damals noch großen) ASV Bergedorf 85 (Oberliga Nord), das mit 0:7 verloren ging. Gegen den MSV gab es schon zwei Aufeinandertreffen im Cup: 2012 verlor Curslack das Heimspiel der 3. Runde mit 1:2, siegte dafür aber 2015 in der 2. Runde mit 2:1 n.V. an der B75. In 30 Tagen folgt dann übrigens das Punktspiel (15. Spieltag am 1. November). HAFO-Tipp: 3:2

Schiedsrichter: Marco Kulawiak (SC Teutonia 10)


SC Victoria (OL) vs. Altona 93 (RL) – Mittwoch, 19:30 Uhr
Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Mehr Tradition geht nicht, wenn diese beiden Klubs zum ältesten Stadt-Derby Deutschlands aufeinander treffen. Vicky ist mit fünf Erfolgen immer noch Rekord-Pokalsieger (1990, 2007, 2010, 2012, 2013), Altona liegt mit vier Triumphen dicht dahinter (1984, 1985, 1989, 1994). Letztes Jahr scheiterten die Blau-Gelben denkbar knapp im Halbfinale mit 0:1 (88.) beim späteren Pokalgewinner Dassendorf, während für den AFC bereits in der 3. Runde (0:1 in Buchholz) Schluss war. HAFO-Tipp: 2:1 n.V.

Schiedsrichter: Fabian Porsch (Barsbütteler SV)


Niendorfer TSV (OL) vs. FC Teutonia 05 (OL)*** – Donnerstag, 14:00 Uhr
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

Beide Teams verbindet aus dem letztjährigen Pokalwettbewerb etwas: Sie schieden nämlich hintereinander gegen eine Mannschaft aus, die es heute gar nicht mehr gibt! Erst verlor der NTSV in der 4. Runde dramatisch mit 2:5 nach Elfmeterschießen (bis 90.+2 hatte man 1:0 geführt), dann flog in der nächsten Runde auch Teutonia (trotz 2:0-Führung bis zur 77. Minute) mit 2:3 raus – jeweils gegen den Wedeler TSV. Die Gastgeber möchten natürlich wie 2018 gerne nochmal ins Finale (da hatte man im Halbfinale Wedel mit 3:1 ausgeschaltet) und auch für Teutonia scheint der Weg diesmal frei zu sein, denn Stolperstein Wedel gibt es nicht mehr und Dassendorf, 2018 im Halbfinale Endstation für Sören Titze, ist bereits aus dem Wettbewerb ausgeschieden. HAFO-Tipp: 3:5 n.E.

Schiedsrichter: Lasse Holst (FC Türkiye)


Oberliga Hamburg, 11. Spieltag:

TuS Dassendorf (1) vs. Bramfelder SV (18)*** – Donnerstag, 13:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Wendelweg, 21521 Dassendorf

Alle Achtung, oder besser: Alle neune! Der glatte 4:0-Erfolg am Kiesbarg (die letzten drei Treffer erzielte man in Unterzahl!) war schon der neunte Sieg in Folge für die TuS. Zudem kassierte man in den letzten fünf Partien nur ein Gegentor (16:1), was übrigens auch ziemlich genau der Heimbilanz entspricht (5 Siege, 15:1 Tore). Die Bramfelder hingegen konnten aus den letzten sechs Begegnungen nur einen Zähler ergattern (0-1-5). Doch bis auf den 1:5-Ausrutscher gegen BU hielt man in jeder Partie gut mit, war vor allem in der ersten Hälfte häufig sogar überlegen. HAFO-Tipp: Im Duell Spitzenreiter gegen Schlusslicht gibt es bei den Wettanbietern für einen Heimsieg vermutlich nur “Negativzinsen” (Quote 0,9). Dassendorf bastelt jedenfalls weiter an seiner Serie: 3:0

Schiedsrichter: Björn Lassen (Barsbütteler SV)


Hamm United FC (11) vs. FC Süderelbe (10)*** – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: ---)
Hammer Steindamm 131, 20535 Hamburg

Der Zwist mit Niendorf wurde via gemeinsamer Presseerklärung beigelegt, nun kann man sich im Hammer Park wieder voll und ganz auf das Sportliche konzentrieren. Vor allem zu Hause (auf dem tiefen Rasen) sind die “Geächteten” bislang eine Macht und noch ungeschlagen (2-2-0). Keine schlechte Bilanz für einen Aufsteiger. Ebenfalls gut aus den Startlöchern kam der FCS, gerade auswärts ist man nur schwer zu schlagen (1-3-1). HAFO-Tipp: Das letzte Heimspiel gegen Süderelbe gab es vor sechs Jahren ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5228), diesmal wird das Ergebnis gedreht: 3:2

Schiedsrichter: Thomas Bauer (Rahlstedter SC)


TuS Osdorf (13) vs. TSV Sasel (2) – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: 2:2/2:8)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Hurra, wir leben noch! Getreu dem Simmel-Bestseller sendeten die Blomkampler nach zuvor acht sieglosen Partien (0-3-5) mit dem 3:1-Erfolg in Bramfeld ein deutliches Lebenszeichen. “Ein paar Steine sind jetzt raus aus unserem Rucksack”, war TuS-Coach Philipp Obloch sichtlich erleichtert, “das wird unserem Spiel guttun”. Der Spannung in der Tabelle tat der dritte TSV-Erfolg in Serie gut, denn mit dem hart umkämpften 3:2 gegen HSV III bleibt Sasel dem Spitzenreiter Dassendorf weiter dicht auf den Fersen (und fiebert schon dem direkten Duell nächste Woche entgegen). HAFO-Tipp: Das letzte Aufeinandertreffen vor knapp fünf Monaten verlor Osdorf mit 2:8 (!), so schlimm wird es diesmal nicht: 2:3

Schiedsrichter: Max Beyer (SCVM)


FC Union Tornesch (9) vs. Concordia (7) – Freitag, 20:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Großer Moorweg 30, 25436 Tornesch

Aufsteiger Tornesch segelt weiter auf großer Fahrt durch die Liga! Zu Hause im “Torneum” ist man noch ungeschlagen (1-4-0) und auch auswärts gab es zuletzt sechs Punkte aus drei Partien. Immer mit dabei (auf hoher See): “Spielmacher” Kai, die knallrote Gummi-Ente. “Die wurde im Mai auf der Malle-Ausfahrt “geboren” und hat uns Glück gebracht”, so Chef-Trainer Thorben Reibe nach dem 2:0-Erfolg bei Paloma. Deutlich weniger Glück hatte Cordi beim 2:3 gegen BU. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende führte man noch mit 2:1, doch ein Doppelschlag der Gäste sorgte für die Fortsetzung der “Serie” (seit dem dritten Spieltag immer zwei Siege und zwei Niederlagen im Wechsel). “Es fällt meiner jungen Mannschaft noch schwer, die Ruhe zu bewahren”, sagte Frank Pieper-von Valtier hinterher. HAFO-Tipp: Ente gut, alles gut: Die Heimserie hält: 1:1

Schiedsrichter: Adrian Höhns (TuS Dassendorf)


SC Victoria (3) vs. Hamburger SV III (8) – Samstag, 12:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Weiße Weste gewahrt: Mit dem (späten) 3:1-Erfolg gegen Curslack schraubte Vicky seine Heimbilanz auf makellose 15 Punkte aus fünf Partien – und durch den Heimrechttausch mit den “Rothosen” folgen nun direkt zwei weitere Heimspiele (HSV III, Osdorf). Bleibt abzuwarten, inwieweit sich der Pokalkracher von Mittwoch (s.o.) drei Tage später bemerkbar macht. Die Drittvertretung des HSV e.V. kommt jedenfalls relativ ausgeruht an die Hoheluft, allerdings auch mit reichlich Gegentoren (neun Stück in den letzten drei Partien). Trotzdem gab es nach der 2:3-Niederlage ein kräftiges Lob von Sasel-Trainer Danny Zankl für den HSV: “Strukturell war das mit der beste Gegner, den wir in dieser Saison hatten”. Auch Marcus Rabenhorst war gar nicht so unzufrieden: “Wenn man sieht, wie die - gegen uns als Aufsteiger – am Ende gejubelt haben, dann hat man glaube ich vieles richtig gemacht”. HAFO-Tipp: Die Helden sind müde: Nach dem Pokalerfolg gegen Altona muss sich Vicky diesmal mit einem 2:2 begnügen.

Schiedsrichter: Jorrit Eckstein-Staben (SC Wentorf)


SV Curslack-Neuengamme (12) vs. USC Paloma (17)*** – Samstag, 18:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

Bis drei Minuten vor Schluss hatten die Vierländer einen Punktgewinn auf der Hoheluft “im Sack”, doch erneut machten späte Gegentore (87./90.+2) alle Träume zunichte. „Es bleibt letztlich unser Thema, dass wir hinten raus immer Schwierigkeiten bekommen. Wir werden den Bock nur umstoßen, wenn wir am Ende noch ein paar Körner draufpacken“, so Co-Trainer Daniel Grosse. Kaum besser ist die aktuelle Stimmungslage in Barmbek. Bei der deprimierenden 0:2-Niederlage gegen Tornesch bemühte jedenfalls auch USC-Coach Steffen Harms die Redensart mit der männlichen Version der Ziege: „Das tut uns sehr weh, wir wollten heute unbedingt den Bock umstoßen. Aber da müssen wir nun durch. Wir haben noch viele Ideen im Köcher, um die Saison positiv zu gestalten“. HAFO-Tipp: Curslack holt die Körner für die Schlussphase raus – und füttert die Tauben in den Schlussminuten mit Gegentoren: 4:1

Schiedsrichter: Fabian Porsch (Barsbütteler SV)


Niendorfer TSV (6) vs. Meiendorfer SV (15)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 1:1/7:0)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

“Wir haben eine katastrophale erste Halbzeit gespielt. Dass wir doch noch einen Punkt geholt haben, spricht dann aber auch für die gute Moral unser Truppe“, hatte NTSV-Coach Ali Farhadi nach dem 1:1 bei Aufsteiger Hamm United gesagt. Doch der „richtige“ Ärger kam erst am nächsten Tag, als sich die Niendorfer und Farhadi plötzlich dem Vorwurf ausgesetzt sahen, „aus Arroganz und Respektlosigkeit“ der Pressekonferenz ferngeblieben zu sein. Nach einer klarstellenden Pressemitteilung durch Liga-Manager Marcus Scholz („Wir wurden gar nicht zur PK eingeladen“) haben sich beide Klubs inzwischen aber ausgesprochen – gut so! MSV-Trainer Baris Saglam musste derweil nach dem 0:2 in Rugenbergen die fünfte Auswärtsniederlage der Saison erklären: „Wir sind nicht optimal in die Partie gestartet, hatten viele lange Bälle und eine extrem hohe Quote an Fehlpässen. Aber solche Tage dürfen meine Jungs auch mal haben“. HAFO-Tipp: Niendorf zu Hause ungeschlagen (3-2-0), Meiendorf auswärts noch punktlos (0-0-5), was liegt da näher, als ein 3:1?

Schiedsrichter: Björn Lassen (Barsbütteler SV)


HSV Barmbek-Uhlenhorst (5) vs. TSV Buchholz 08 (16) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 2:5/4:3)
Dieselstr. 6, 22307 Hamburg

“Meine Jungs waren echte Mentalitäts-Monster, haben brutal alle Rückschläge weggesteckt und am Ende verdient gewonnen“, jubelte BU-Coach Marco Stier nach dem 3:2-Sieg (nach 1:2-Rückstand) bei Concordia. Damit schafften die Barmbeker erstmals in dieser Saison zwei Siege hintereinander (zuvor ebenfalls 3:2 gegen Paloma) – und der dritte Streich folgt am besten sogleich?! Gegen die ausgeruhten Nordheidjer gab es letzte Saison allerdings eine ziemlich böse Klatsche (2:5 – nach 1:0 und 2:1-Führung). HAFO-Tipp: BU schaftt den Hattrick: Dritter Sieg in Folge, natürlich 3:2

Schiedsrichter: Jarno Wienefeld (VfL Lohbrügge)


FC Teutonia 05 (4) vs. SV Rugenbergen (14) – Sonntag, 14:30 Uhr (letzte Saison: 5:4/3:2)
Tönsfeldtstr. 2, 22763 Hamburg

Der (regenbedingte) Spielausfall in Buchholz kam Teutonia äußerst ungelegen. Zum einen haben die 08er aktuell bekanntlich eher einen Neagtivlauf und zum anderen dürfte der Nachholtermin wegen fehlenden Flutlichts erst Mitte Dezember stattfinden. Und bis dahin hat man nun einen “optisch unangenehmen” Rückstand von neun Punkten auf die Tabellenspitze. Exakt diese neun Punkte hat nun der SVR auf dem Konto. Der 2:0-Erfolg (zu Null! Rugenbergen!) gegen Konkurrent Meiendorf war für die junge Truppe enorm wichtig und dürfte mächtig Auftrieb geben. „Es ist fantastisch, wie diszipliniert die Mannschaft sich präsentiert und die Aufgaben erfüllt hat“, war Coach Andjelko Ivanko hochzufrieden. HAFO-Tipp: 14 Tore fielen letzte Saison in den Duellen der beiden Teams (5:4/3:2). Und auch diesmal gibt’s an der Kreuzkirche ein Tor-Festival: 5:2

Schiedsrichter: Daniel Gawron (TuS Osdorf)


Regionalliga Nord, 13. Spieltag:

Hannover 96 II (12) vs. Hamburger SV II (15) – Freitag, 16:30 Uhr (letzte Saison: 1:1/0:3)
Clausewitzstr. 4, 30175 Hannover

Das war bitter! Durch einen „doppelten“ Elfmeter in der Nachspielzeit verlor der HSV-Nachwuchs extrem unglücklich 2:3 gegen Tabellenführer Lübeck. Coach Hannes Drews war entsprechend angefressen: „Das war ein Geschenk des Schiedsrichters“. Mit einem Sieg gegen den „kleinen HSV“ aus Hannover könnte nun aber trotzdem der Sprung ins Mittelfeld gelingen. HAFO-Tipp: 1:2

Schiedsrichter: Rene-Alexander Rose (TSG Bad Harzburg)


TSV Havelse (7) vs. FC Eintracht 03 Norderstedt (8) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 0:1/2:1)
Hannoversche Str. 90, 30823 Garbsen

Geradezu sensationell mutete der 3:1-Erfolg der Norderstedter in Bremen an. EN-Coach Olufemi Smith, der auf seinem Profilbild das Motto „Du kannst! Ende der Geschichte“ vorlebt, äußerte sich gegenüber HAFO dazu wie folgt: „Trotz des 0:1-Rückstandes zur Halbzeit haben wir weiter daran geglaubt und dann auch verdient das Spiel gedreht. Es war ganz wichtig, endlich auch mal auswärts etwas zu holen“. HAFO-Tipp: Die “Serie” wird fortgesetzt: 0:1

Schiedsrichter: Felix Bahr (SV Ahlerstedt/Ottendorf)


FC St. Pauli II (16) vs. Holstein Kiel II (4) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 1:0/1:0)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Endlich wieder ein Sieg! Der Treffer von Jakub Bednarczyk (43.) zum 1:0-Erfolg gegen Havelse beendete eine 48 Tage lange Durststrecke - und bedeutete zugleich den Sprung von Platz 18 auf Platz 16. Mit der Holstein-Reserve kommt nun möglicherweise genau der richtige Gegner, denn schließlich konnte man letzte Saison zweimal gegen die Kieler gewinnen (natürlich jeweils 1:0). HAFO-Tipp: 1:0

Schiedsrichter: Jost Steenken (SV Vorwärts Nordhorn)


Altona 93 (14) vs. SC Weiche Flensburg 08 (3)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

Mit acht Punkten aus den letzten fünf Partien (2-2-1) hat sich der AFC auf Platz 14 vorgearbeitet – und ist damit noch vor den „Profi-Reserven“ von HSV und Pauli bestes Hamburger Team in der Regionalliga (die Eintracht kommt ja bekanntlich aus Schleswig-Holstein). Und wer den (Ex-)Tabellenführer Wolfsburg mit 4:1 nach Hause schickt, der muss sich natürlich auch nicht vor dem Dritten aus Flensburg fürchten. HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Hendrik Duschner (SC Borgfeld, Bremen)




"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!