psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
01.11.2019
Vorschau: Comeback in den Vierlanden - Rückkehr des Glaubens in Bönningstedt von Andreas Killat




45 Tore konnten die Fans am 21. Spieltag (Mittwoch/Donnerstag) bejubeln – allerdings gewannen ausschließlich Klubs aus der oberen Tabellenhälfte (und lieferten sich dabei mit 6:0, 6:2, 6:3 einen „Tennis-Wettkampf“), während von Platz 9 bis 18 kein Team dreifach punkten konnte. So bleibt es im „Keller“ (ab Platz 10) spannend – genau wie oben! Nach dem Rückrundenstart steht jetzt der 15. Spieltag auf dem Programm, erstmals in dieser Saison ohne Freitagsspiel! Stattdessen spielen alle typischen „Freitagsmannschaften“ durch den Wochenspieltag diesmal erst am Sonntag (Bramfeld, Süderelbe, HUFC, Osdorf).

Oberliga Hamburg, 15. Spieltag:

SV Curslack-Neuengamme (13) vs. Meiendorfer SV (16)*** – Samstag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 0:0/1:2)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

„Der Geist passt, wir haben Comeback-Mentalität gezeigt und auch fitnesstechnisch ein bisschen zugelegt“, war CN-Coach Matthias Wulff nach dem 3:3-Spektakel (in Unterzahl) am Blomkamp sehr zufrieden. Mit einem Erfolg gegen den MSV könnte man nun den Vorsprung nach unten auf fünf Zähler ausbauen. Nicht dabei helfen kann Gökhan Iscan, der eine harte Rote Karte in Osdorf kassierte. „Er war den Tränen nahe, es war seine erste Rote Karte im Herrenbereich“, so Wulff. Die Meiendorfer wollen natürlich ihren Pokalsieg von vor vier Wochen am Gramkowweg wiederholen (3:2), kamen aber am Donnerstag nicht über ein 1:1 gegen Schlusslicht Bramfeld hinaus. „Die reinste Katastrophe, was wir abgeliefert haben“, war Baris Saglam stinksauer, „das war von vorne bis hinten inklusive der Ersatzbank eine komplette Fehlerkette“. HAFO-Tipp: Die Vierländer feiern das nächste Comeback: Nach 1:2-Rückstand gelingt noch ein 3:2-Sieg – und damit die Pokalrevanche.

Schiedsrichter: Henry Wagner (GW Eimsbüttel)


Bramfelder SV (18) vs. TSV Sasel (3) – Sonntag, 13:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Ellernreihe 88, 22179 Hamburg

„Das war ganz sicher kein gutes Fußballspiel“, sagte BSV-Coach Carsten Henning nach dem 1:1 in Meiendorf, „aber nach der Niederlagenserie war es wichtig, mal nicht als Verlierer vom Platz zu gehen“. Da auch die Konkurrenz nicht dreifach punkten konnte, wurde der Abstand aufs rettende Ufer sogar auf sechs Punkte reduziert. Der TSV hingegen konnte vom Punktverlust der Victorianer profitieren und kletterte durch den 4:1-Sieg in Rugenbergen auf Platz 3. „Wir waren kaltschnäuzig und haben verdient gewonnen“, so Danny Zankl nach dem Abpfiff. Tipp: Zwischen Sensation und Klatsche ist irgendwie alles möglich. Die HAFO-Redaktion kann sich tatsächlich einen 3:2-Sieg für Bramfeld vorstellen – aber vermutlich endet es doch eher 1:5

Schiedsrichter: Leif Jischkowski (VfL 93)


FC Süderelbe (12) vs. SC Victoria (4) – Sonntag, 13:00 Uhr (letzte Saison: 0:3/0:3)
Kiesbarg, 21149 Hamburg

0:5 in Sasel, 0:4 bei Teutonia – und insgesamt 22 Gegentore in den letzten sechs Partien. Für den FCS kommt es momentan knüppeldick. Mit Rekordmeister Victoria wartet nun direkt die nächste Herkules-Aufgabe und es droht eine weitere Klatsche. Der SCV ließ beim 2:2 in Buchholz (auf schwer bespielbarem Rasen) überraschend zwei Zähler liegen. „Die Leistung der Mannschaft war nicht gut, unser Keeper Hendrik Rabe hat uns den Punkt gerettet“, so Pressesprecher Mathias Reß. HAFO-Tipp: In den letzten drei Jahren ließ Vicky am Kiesbarg nichts anbrennen (3:0, 3:1, 4:1). Auch diesmal entführen die Blau-Gelben die Punkte: 2:5

Schiedsrichter: Björn Lassen (Barsbütteler SV)


TuS Dassendorf (1) vs. Concordia (7)*** – Sonntag, 13:30 Uhr (letzte Saison: 1:0/4:2)
Wendelweg, 21521 Dassendorf

Nach dem „Ausrutscher“ an der Brucknerstraße drehte die TuS nach beschwerlicher Anreise am Mittwochabend so richtig auf und fertigte Tornesch mit 6:0 ab (mit sechs verschiedenen Torschützen). „Der Kunstrasen kam uns natürlich sehr entgegen“, so Liga-Manager Alexander Knull, „wir waren total überlegen, uns wurden vom Schiri sogar noch zwei Tore weggepfiffen“. Die „Jenfelder“ (formerly known as „Marienthaler“) können nach dem 1:0 gegen Paloma erstmal kräftig durchpusten. Man hat zwar weiterhin neun Zähler Rückstand auf die „Top 6“ (wo man gerne hin will), aber vor allem neun Punkte Vorsprung auf Platz 16. HAFO-Tipp: Cordi kann befreit aufspielen, tut dies auch und ärgert den Favoriten lange Zeit. Erst im Endspurt gelingt der TuS ein knapper 2:1-Sieg.

Schiedsrichter: Marco Kulawiak (SC Teutonia 10)


Niendorfer TSV (6) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (5)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 1:1/1:1)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

„Wir haben statisch, langweilig, einfrierend und ohne Inspiration gespielt“ – wer dieses Statement von NTSV-Coach Ali Farhadi hörte, der musste annehmen, sein Team habe soeben verloren. Doch die Worte fielen am Donnerstag nach dem 6:3 gegen HSV III. „Wir hatten Glück, dass beim HSV der Stammtorwart fehlte, sonst hätten wir niemals sechs Tore erzielt“. Die Barmbeker zeigten sich nach dem 0:2 bei Teutonia gut erholt und fertigten Aufsteiger Hamm United mit 6:2 ab – da dürfte auch Marco Stier mal mit der Chancenverwertung zufrieden gewesen sein. HAFO-Tipp: Nur der Sieger bleibt ganz oben dran – und das sind die Niendorfer, die einen offenen Schlagabtausch mit 3:2 gewinnen.

Schiedsrichter: Fabian Porsch (Barsbütteler SV)


SV Rugenbergen (14) vs. Hamburger SV III (8) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Ellerbeker Str. 29, 25474 Bönningstedt

Kurz vor der Halbzeit ging der SVR am Donnerstag gegen Favorit Sasel mit 1:0 in Führung – doch mit einem Doppelschlag binnen 120 Sekunden stand es plötzlich 1:2. „Ich verliere langsam den Glauben“, war Coach Andjelko Ivanko nach der 1:4-Niederlage bitter enttäuscht: „Es ist wie immer bei uns, mir fällt nichts mehr ein. Es läuft alles gegen uns, das habe ich in meiner ganzen Karriere noch nicht erlebt. Vielleicht sollten wir lieber zu Hause auf dem Sofa sitzen und der Ball fliegt dann mit dem Wind rein“. Auch bei den „Rothosen“ gibt es nach dem 3:6 in Niendorf einiges aufzuarbeiten. Coach Marcus Rabenhorst jedenfalls war bedient: „Hinten waren wir destruktiv, haben schlecht und katastrophal verteidigt“. HAFO-Tipp: Nach dem Spiel heißt es “I believe” – Rugenbergen gibt seinem Trainer den Glauben zurück und schlägt die Drittvertretung mit 3:1

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)


FC Union Tornesch (11) vs. FC Teutonia 05 (2) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Großer Moorweg 30, 25436 Tornesch

Gleich mit 0:6 ging Union (auf Kunstrasen) am Mittwochabend gegen Dassendorf unter. „Die spielen einfach in einer anderen Liga“, hatte Thorben Reibe schon nach dem Hinspiel gesagt. Ähnliches gilt im Prinzip auch für Teutonia, die mit dem 4:0 gegen Süderelbe ihre Serie auf 12 ungeschlagene Partien ausbauten (11-1-0). HAFO-Tipp: Auf Rasen läuft es etwas besser: Erst nach großer Gegenwehr zieht Union den Kürzeren: 1:2

Schiedsrichter: Martin Ghafury (HSV Barmbek-Uhlenhorst)


Hamm United FC (9) vs. USC Paloma (15)*** – Sonntag, 15:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Hammer Steindamm 131, 20535 Hamburg

Erstmals in dieser Saison mussten die „Geächteten“ zwei Niederlagen in Folge verkraften. Dem 0:3 bei Vicky folgte am Donnerstag eine bittere 2:6-Klatsche bei BU. Erst beim Stand von 0:4 erwachten nach gut einer Stunde die Lebensgeister – zu spät! Trauer auch bei den „Tauben“: Nach zuletzt vier Partien ohne Niederlage (1-3-0) gab es ein 0:1 bei Concordia – und die große Chance, in der Tabelle ordentlich Boden gutzumachen, wurde vertan. HAFO-Tipp: Das letzte Duell der beiden Teams gab es vor 30 Monaten (28.4.17) – und wie damals endet es auch diesmal: 2:2

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (FC Eintracht 03 Norderstedt)


TuS Osdorf (10) vs. TSV Buchholz 08 (17) – Sonntag, 15:00 Uhr (letzte Saison: 5:1/2:3)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

„Brutal enttäuscht“ war TuS-Coach Philipp Obloch nach dem 3:3 gegen Curslack und ergänzte: „Das fühlt sich wie eine Niederlage an“. So sind es weiter nur fünf Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Dort stehen überraschend die Gäste aus Buchholz, die nach den vielen Enttäuschungen der vergangenen Wochen ein respektables 2:2 gegen Victoria holten. „Wir sind noch lange nicht ratlos“, sagte ein entschlossener B08-Trainer Marinus Bester dazu gegenüber dem „Wochenblatt“. HAFO-Tipp: Zwar nicht ratlos, aber punktlos: Osdorf gewinnt mit 3:1

Schiedsrichter: Martin Pfefferkorn (SC Urania)


Regionalliga Nord, 17. Spieltag:

SSV Jeddeloh (13) vs. FC Eintracht 03 Norderstedt (10) – Samstag, 16:00 Uhr (letzte Saison: 1:1/0:1)
Wischenstr. 46, 26188 Edewecht

Auswärts „hui“, zu Hause „pfui“. Denn während die letzten drei Heimspiele alle verloren wurden, konnte die Eintracht im gleichen Zeitraum drei Auswärtssiege verbuchen. Diese Serie soll im Ammerland natürlich ausgebaut werden. HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf (SpVgg Hülsen-Westerloh, Haselünne)


FC St. Pauli II (15) vs. BSV SW Rehden (5) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 1:0/0:0)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Sechs „Heimspiele“ in Folge haben die Kiezkicker, wobei das unglückliche 1:1 im Derby am Dienstag gegen den HSV (der Ausgleich fiel erst in der Nachspielzeit) bereits abgezogen werden muss. Aus den kommenden fünf Partien (Rehden, Oldenburg, Bremen, Norderstedt, Lübeck) soll nun ordentlich „tabellarischer Winterspeck“ angesammelt werden. HAFO-Tipp: 3:2

Schiedsrichter: Christian Meermann (Vechta)


Lüneburger SK Hansa (9) vs. Hamburger SV II (11) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 0:3/0:3)
Bleckeder Landstr. 21, 21398 Neetze

Nach einem sensationellen Saisonstart mit 23 Punkten aus den ersten 13 Partien (Platz 5) mussten die Lüneburger zuletzt drei Niederlagen in Folge verkraften. Für den HSV-Nachwuchs war es dagegen ein wahrlich „goldener Oktober“ mit 10 Punkten aus vier Spielen (inkl. dem 1:1 im Derby am Dienstag bei Pauli II). HAFO-Tipp: 1:3

Schiedsrichter: Marco Scharf (TSV Altenwalde, Cuxhaven)


Altona 93 (16) vs. SV Werder Bremen II (6) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

Durch den Punktgewinn der Kiezkicker am Dienstagabend sind die 93er wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Aber während man im Abstiegsjahr 2018 bis zur Winterpause nur 10 Punkte aus 17 Partien verbuchen konnte, stehen jetzt immerhin schon 13 Zähler auf dem Konto. Mit vier Heimspielen bis zur Winterpause (Bremen, Norderstedt, H96, Jeddeloh) sollten daher 20 Punkte das realistische Ziel sein (die Auswärtsbegegnungen in Lübeck und Drochtersen dürften wohl eher „Bonusspiele“ sein). HAFO-Tipp: 1:3

Schiedsrichter: Christopher Horn (SSV Lunden, Dithmarschen)



"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!