psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
04.03.2020
Vorschau: In der Oberliga geht es stürmisch zu von Olaf Both




„Heute kann es regnen, stürmen oder schneien“, singt Rolf Zuckowski mit seinen Freunden in „Schön, dass du geboren bist“. Und momentan fegt über Deutschland ein Sturmtief nach dem anderen. So früh wie schon lange nicht mehr waren die alphabetischen Namensgebungen der Tiefdruckgebiete im zweiten Durchlauf (zuletzt 2008 gab es sogar noch mehr Tiefs, siehe: http://www.met.fu-berlin.de/wetterpate/tief2020/ ). Bereits am 23. Februar erreichte „Amelie“ Deutschland und während aktuell noch „Diana“ für viel Regen sorgt, nähert sich pünktlich zum 25. Spieltag der Oberliga mit „Elli“ bereits das 31. Tiefdruckgebiet des Jahres. Stürmisch geht es diese Saison allerdings auch auf den Plätzen zu. 868 Tore bedeuten immerhin einen Schnitt von 4,1 Toren pro Spiel. Im Vergleich zu den Profis lohnt sich ein Besuch der Oberliga also (2. Bundesliga Ø 2,8 Tore/Spiel, 1. Bundesliga Ø 3,3 Tore/Spiel). Also raus auf die Plätze, getreu nach dem Motto: „support your local football team“!

Oberliga Hamburg, 25. Spieltag:

TuS Osdorf (8) vs. Hamm United FC (10) – Freitag, 19:30 Uhr (Hinspiel: 1:2)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Mit Sturm kennen sie sich aus am Blomkamp. Philipp „Orkan“ Obloch hat schließlich mit Jeremy Wachter einen der erfolgreichsten Oberliga-Stürmer bei seiner TuS. Im November erzielte er sein bereits 100. Oberligator (im 117. Oberliga-Spiel!) und machte – nach überstandener Verletzung und Treuebekenntnis zu seinem Verein – in einem Vorstellungsvideo beim Kicker ( https://www.kicker.de/1000002051396/video/anw-rter-auf-torj-ger-kanone-jeremy-wachter-ber-seine-tor-garantie) eine Ansage: „dann gibt es auch noch ne Menge Tore in der Oberliga von mir zu sehen“. Bei den Gästen aus Hamm können sie von so vielen Toren nur Träumen. In der gesamten Saisonausbeute stehen gerade mal acht Tore mehr zu buche als Wachter alleine geschossen hat. Tabellarisch sieht es jedoch weiterhin entspannt aus beim HUFC. 27 Punkte und noch zwei Nachholspiele in der Hand, da kann man auch verkraften, dass das neue Jahr so anfing wie das alte endete – mit einer Niederlage. HAFO-Tipp: Ein böiger Abend am Blomkamp endet mit 4:2

Schiedsrichter: Kevin Rosin (SV Lieth)


Hamburger SV III (7) vs. FC Süderelbe (9) – Freitag, 20 Uhr (Hinspiel: 3:4)
Paul-Hauenschild-Plätze, Ulzburger Str. 94, 22850 Norderstedt

Mit „Tropensturm Trochowski“ und „Cyclone Cello“ verfügt die Drittvertretung des HSV quasi über die Profis unter den Wirbelstürme(r)n. Doch bei aller Effektivität, die Marcel Jansen mitbringt (alle ~78 Minuten einen Scorperpunkt) wird der mit großem Abstand erfolgreichste Offensivakteur unter den Norderstedtern gerne außen vor gelassen: Sepehr Nikroo. Mit 28 Scorerpunkten (16 Tore, 12 Vorlagen) spielt der ehemalige Niendorfer und Victorianer seine mit Abstand beste Saison. Das wird auch den Gästen aus Fischbek aufgefallen sein, die zwar defensiv (63 Gegentore) gerne mal straucheln, jedoch mit 29 Punkten auch in dieser Saison vermutlich wieder einmal nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben werden. Im stürmischen Hinspiel erzielte übrigens ein anderer „Cello“ zwei seiner neun Saisontore und wird darauf brennen, dies zu wiederholen... HAFO-Tipp: Doch das Tor von Marcel Rodrigues reicht am Ende nur zur Ergebniskosmetik: 4:1

Schiedsrichter: Lasse Holst (FC Türkiye)


SV Curslack-Neuengamme (11) vs. Bramfelder SV (18)*** – Samstag, 14 Uhr (Hinspiel: 3:1)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

Wirbelsturm Woike übernahm das Curslacker Ausflugsboot in schwerer See und ist nach sieben Punkten in drei Partien auf dem besten Weg, den Kutter die ruhige Dove-Elbe bis zum Gramkowweg runter zu schippern. Dabei ist (personell) im Sturm gerade Flaute in den Vierlanden. „Offensiv sind wir gut, auch wenn uns gerade gefühlt 48 Mittelstürmer verletzt fehlen“, sagte „Crille“ nach dem Punkt im Derby in Dassendorf. In der Tat wiegt der Ausfall von Marco Schubring schwer, doch im Kollektiv kann Curslack vieles auffangen. Zuletzt sprang unter anderem Neuzugang Mustafa Ercetin mit einem Doppelpack ein und auch Hamed Mokhlis erzielte in jedem Spiel im Jahr 2020 einen Scorerpunkt. Mit dem BSV kommt jetzt (zusammen mit Meiendorf) die schlechteste Offensive der Oberliga. Nach der Winterpause gab es drei Niederlagen (insgesamt fünf in Folge) für die Elf von Carsten Henning und Mirko Schulz. Vieles spricht für einen weiteren Abstieg am Saisonende. Doch solange noch ein Windhauch an der Ellernreihe weht, wird man sich damit nicht so einfach abfinden und heiter weiter auf Punkte hoffen. HAFO-Tipp: Beldzik Rogge Iscan Spiewak Ercetin = Es weht eine starke B R I S E: 5:0

Schiedsrichter: Florian Pötter (Voran Ohe)


Meiendorfer SV (17) vs. Concordia (12)*** – Samstag, 14 Uhr (Hinspiel: 1:2)
Meiendorfer Straße 196, 22145 Hamburg

Über den Meiendorf-Monsun vor und während der Winterpause ist alles gesagt worden. Der neu formierten Mannschaft wurden in drei Ligaspielen 15 Gegentore eingeschenkt, da waren die zwei eigenen Tore eher ein laues Lüftchen. Und wie harmlos die Offensivabteilung ist, konnte man letzten Sonntag beim USC wunderbar beobachten. Cordi konnte von den letzten elf Spielen nur eins gewinnen (1-4-6). Immerhin sind die Marienthaler in diesem Jahr noch ungeschlagen. Im Falle einer Niederlage gegen den designierten Absteiger werden die Sturmglocken wohl wieder sehr viel lauter läuten als bisher. HAFO-Tipp: Doch dazu wird es nicht kommen. Ein vom Winde verwehter, direkt verwandelter Eckball sorgt für das vorentscheidende 1:2 beim 1:4 an der B75.

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (FC Eintracht Norderstedt)


FC Teutonia 05 (2) vs. USC Paloma (15) – Sonntag, 11.30 Uhr (Hinspiel: 3:1)
Kreuzkirche, Tönsfeldtstraße, 22763 Hamburg

„Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen“, sagte Sören Titze nach der Niederlage im Topspiel beim SCV letzten Freitag. Damit endete eine beeindruckende Serie an gefühlsmäßigen Hochdruckgebieten an der Tönsfeldtstraße. 21 Spiele (17-4-0) waren die Regionalliga-Anwärter ungeschlagen nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Osdorf und Dassendorf. Der Rückstand auf letztere ist damit wieder auf sechs Punkte angewachsen. Und der windige Atem von BU ist im Nacken zu spüren. Nun kommen die Palomaten nach Ottensen. Man könnte meinen: Eine klare Angelegenheit! Doch der Hafo-Wetterdienst gibt eine Wetterwarnung heraus. Denn Steffen „Hurrikan“ Harms hat mit seinen Jungs sternenklare sechs Punkte mit 7:0 Toren nach der Winterpause ergattert. Und nebenbei noch einmal die Verpflichtung von Ex-Profi Stephan Vujcic bekannt gegeben, der im Juli 2018 noch in der Europa-League Qualifikation gegen die Glasgow Rangers spielte. HAFO-Tipp: Eine Wetterwarnung muss kein Unwetter werden. T05 wird sich wie immer perfekt auf den Gegner einstellen und den Sturmlauf der Barmbeker vorerst beenden: 3:0

Schiedsrichter: n.n.


HSV Barmbek-Uhlenhorst (3) vs. SC Victoria (4) – Sonntag, 14 Uhr (Hinspiel: 2:4)
Dieselstraße, 22307 Hamburg

Im Moment lacht über ganz Barmbek die Fußball-Sonne (siehe Paloma-Vorschau). Auch für die Stier-Stürme(r) gab es im Jahr 2020 immer volle Punktzahl. Neun Punkte, 10:1 Tore und nur noch fünf Punkte Rückstand auf Platz 2. Wie ein Blizzard fegt BU momentan über seine Gegner hinweg. Zum ersten Topspiel des 25. Spieltages kommt auch die Ebbers-Elf wieder ins Rollen. Nach der unerwarteten Niederlage gegen Rugenbergen und dem Pflichtsieg gegen Meiendorf kam der Erfolg gegen Teutonia genau zum richtigen Zeitpunkt. Man wird jetzt quasi mit einer großen Motivations-Flutwelle an die Dieselstraße gespült. HAFO-Tipp: Dieses für die Zuschauer mehr als spektakuläre 4:4 fühlt sich für die beiden ehrgeizigen (und Gegentore hassenden) Ex-Profis wie eine Schlechtwetterfront an.

Schiedsrichter: Devin Wengorz (TuS Hamburg)


SV Rugenbergen (13) vs. TSV Buchholz (16) – Sonntag, 14 Uhr (Hinspiel: 2:1)
Ellerbeker Straße 29-31, 25474 Bönningstedt

Ähnlich wie bei den direkten Konkurrenten im (Paloma sechs Punkte aus zwei Spielen, Curslack sieben Punkte aus drei Spielen) konnte auch der RUG mit vier Punkten aus den beiden ausgetragenen Partien seine gute Form nach der Winterpause auf den Platz bringen. Andelko „Azorenhoch“ Ivanko wird da gewiss seinen Anteil dran haben. Nun, wo sein Nachfolger feststeht, sei ihm ein erfolgreicher Abschluss mit dem Klassenerhalt in Bönningstedt gegönnt. Da kommt der TSV als Gegner wohl genau richtig. Noch ohne Punktgewinn in diesem Jahr konnte Rudiger Meyer bisher noch kein Mittelmeerklima in der Nordheide erschaffen. Zehn Spiele bleiben noch, um dem Abstieg noch zu entkommen. Immerhin ist Buchholz zusammen mit dem SVCN (beide seit 13 Saisons) nach dem NTSV (15 Saisons) am längsten durchgehend dabei im Hamburger Oberhaus. HAFO-Tipp: Wenn der kalte „Norden“ auf den warmen „Süden“ trifft, gewittert es. 0:0

Schiedsrichter: Henry Wagner (GW Eimsbüttel)


Niendorfer TSV (5) vs. TuS Dassendorf (1)*** – Sonntag, 14 Uhr (Hinspiel: 0:2)
Sachsenweg, 22455 Hamburg

Das Prunkstück der Niendorfer ist der Sturm nicht unbedingt (mit 48 geschossenen Toren nur eins mehr als Curslack – dafür aber 20 Punkte mehr geholt). Das zeigt sich schon darin, dass Außenverteidiger Daniel „Bohne“ Brückner mit sieben Treffern zweitbester Torschütze des Teams ist (nach Ilyas Afsin mit 11 Toren). Dafür steht die Defensive wie ein stabiles Hochdruckgebiet über der Nordsee. Hier kann der aufmerksame Verfolger von Hamburgs Eliteklasse auch leicht erkennen, dass die Top 6 zu Recht da oben stehen. Dassendorf (18), Teutonia (26), Sasel und Vicky (je 31), Niendorf (32) und BU (36) haben deutlich weniger Gegentore gefangen als die nächstbeste Abwehr (Paloma, 48!). Nun kommt mit der TuS (für die Gegner oft nur Tsunami und Sturzflut) ausgerechnet der Spitzenreiter zum zweiten Topspiel des Spieltages. Beste Abwehr, zweitbester Sturm, nur eine Niederlage in dieser Saison. Über Dassendorf scheint wie eigentlich immer die Sonne. HAFO-Tipp: Die AbSCHIEDsshow geht weiter. Schiedi macht das entscheidende 0:1 in der 87. Minute bei strahlendem Sonnenschein.

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)


Union Tornesch (14) vs. TSV Sasel (6) – Sonntag, 15 Uhr (Hinspiel: 0:5)
Großer Moorweg, 25436 Tornesch

„Tornado“ Tornesch fuhr zuletzt einen enorm wichtigen Dreier gegen Bramfeld ein und konnte sich so ein ganz klein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Das Nachholspiel im Hammer Park hat die Reibe-Elf noch in der Hinterhand, doch die Atem-Druckluft von Paloma spüren die Unioner deutlich im Nacken. Und dann kommt mit Sasel auch noch eines dieser Top-6-Teams. Danny „Zyklon“ Zankl und seine Jungs werden auf Wiedergutmachung der 0:2 Niederlage zu Hause gegen BU brennen (nicht nur am 29.03. im Pokalspiel) und gehen im Torneum als klarer Favorit in die Partie. Hafo ist sich sicher, dass es im Torneum auch wieder mit dem Raumdruck klappen wird ( siehe PK nach dem BU-Spiel: https://www.fussifreunde.de/artikel/ein-schokoriegel-leitet-wahnsinn-ein-da-ist-selbst-mir-schwindelig-geworden-das-war-ja-fast-champions-league/) HAFO-Tipp: Tornesch macht es wesentlich besser, als viele erwarten, aber Todd „Taifun“ Tuffour wird mit sechs Glanzparaden zum Matchwinner beim 0:2

Schiedsrichter: Jarno Wiedefeld (VfL Lohbrügge)



Regionalliga Nord, 25. Spieltag:

SSV Jeddeloh (15) vs. FC St. Pauli II (13) – Samstag, 16 Uhr (Hinspiel: 0:0)
53acht Arena, Wischenstraße 46, 26188 Edewecht

HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Christopher Horn (SSV Lunden)


Hamburger SV II (14) vs. VfB Oldenburg (8) – Sonntag, 13 Uhr (Hinspiel: 2:3)
Hagenbeckstr., 22345 Hamburg

HAFO-Tipp: 2:2

Schiedsrichter: Max Rosenthal (VfL Bad Schwartau)


Eintracht Norderstedt (6) vs. SC Weiche Flensburg 08 (3) – Sonntag, 14 Uhr (Hinspiel: 0:1)
Edmund-Planbeck-Stadion, Ochsenzoller Straße 58, 22848 Norderstedt

HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichterin: Andre Schönheit (MTV Treubund Lüneburg)


Altona 93 (16) vs. Heider SV (17)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinspiel: 2:2)
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

HAFO-Tipp: 2:1

Schiedsrichter: Marco Scharf (TSV Altenwalde)


*** Hafo zeigt wie immer -trotz Sturm, Schnee, Regen oder Frost – vollen Einsatz und berichtet schnellstmöglich über die gekennzeichneten Partien.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2020
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!