psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
10.03.2020
Vorschau: Erwachet! Der HAFO-Wachturm beobachtet vom Fußballvirus infizierte Menschen von Andreas Killat




Die Zeugen Jehovas haben aktuell vermutlich ihren „Spaß“. Denn die Endzeit-Sekte hatte bekanntlich schon mehrfach dem „Jüngsten Gericht“ entgegengefiebert (u.a. jeweils zum Jahresende von 1914, 1918, 1925, 1975 und 1999), doch die Welt wollte einfach nicht untergehen. Aber seit COVID-19, besser bekannt als „Coronavirus“, wird täglich (nein, stündlich!) eine neue Eskalationsstufe der Panikmache gezündet. Wir werden alle sterben! Das ist inhaltlich natürlich vollkommen richtig. Nur der Zeitpunkt ist strittig. Geht es nach den Medien und führenden Virologen, droht der Tod angeblich bereits beim nächsten Stadion- oder Konzertbesuch („zum Glück“ aber nicht in der überfüllten U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit!). Die organisierte Planlosigkeit hat das Kommando übernommen! Börsencrash und Hamsterkäufe. Willkommen in den „goldenen Zwanzigern“ (was übrigens nichts mit dem Ex-DFB-Präsidenten zu tun hat).

Was das alles mit Amateurfußball zu tun hat? Keine Ahnung! Aber „das Virus“ legt ja gefühlt gerade die gesamte Welt lahm. Somit also irgendwie auch die Oberliga Hamburg. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser HAFO-Vorschau hatte der Hamburger Fußballverband allerdings unverständlicherweise noch keinerlei Maßnahmen ergriffen. HAFO fordert: Ein Schnelltest auf SARS-CoV-2 für jeden Zuschauer, Mundschutz für Spieler und Schiedsrichter (nicht zu verwechseln mit Maulkorb) und eine Flasche Sagrotan als Prämie für jeden Treffer.

Finden Sie übertrieben? Wir auch! Aber eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema (an einer stinknormalen Grippe sterben zum Beispiel jedes Jahr deutlich mehr Menschen) ist in diesen Zeiten ja nicht möglich. Also nehmen Sie es – wie diese Vorschau – bitte mit Humor!

Zeigen Sie Haltung und besuchen Sie am Wochenende demonstrativ den Lieblingsklub Ihrer Wahl. Schließlich haben wir auch die Afrikanische Schweinepest (2019), Legionellen (2013), EHEC (2011), Schweinegrippe (2009), Vogelgrippe (2006), Sars-Epidemie (2002) und BSE/Rinderwahnsinn (1992-1996) überstanden. Redet heute kein (Medien-)Mensch mehr drüber!


Update:
CORONA - ALARM

Am Freitag, 13. März um 12:38 Uhr hat der HFV alle Spiele bis zum 31. März ausgesetzt!


Oberliga Hamburg, 26. Spieltag:

Bramfelder SV (18) vs. Hamburger SV III (7) – Freitag, 19:00 Uhr (Hinrunde: 2:2)
Ellernreihe 88, 22179 Hamburg

Ein Stadtteil wie Bramfeld, wo u.a. der Otto-Versand (seit 1960) und Max Bahr (seit 1879) ihre Wurzeln haben, kann so leicht nichts erschüttern. Und so wäre der (ziemlich sichere) Oberligaabstieg auch nicht das Ende der Welt. So hat das Trainer-Duo Mirko Schulz und Carsten Henning immer noch Ziele: „Wir arbeiten daran, dass es besser wird und wir mal wieder ein Erfolgserlebnis haben“. Bei den „Rothosen“ feierte man nach mehr als vier Monaten endlich wieder einen Heimsieg (7:1 gegen Süderelbe) – und auswärts ist man sowieso bärenstark (zuletzt vier Siege in Folge). HAFO-Tipp: Der BSV-Virus setzt “Troche” und “Cello” matt: 3:2

Schiedsrichter: k.A. (krankheit Angina?)


Hamm United FC (12) vs. TuS Dassendorf (1)*** – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 4:0)
Hammer Steindamm 131, 20535 Hamburg

Seit drei Monaten warten die „Geächteten“ auf einen Heimsieg und in den letzten drei Punktspielen gelang nicht mal mehr ein eigener Treffer (0:1, 0:3, 0:1). „Wir haben die Pest“, hört man da häufig Trainer sagen, zumal die Hammer der KO in Osdorf erst in der Nachspielzeit ereilte. Dennoch sind es noch zehn Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Einen Zähler weniger (nämlich neun) hat die TuS nach dem 2:1-Sieg in Niendorf zwischen sich und „Verfolger“ Teutonia gelegt. „Das muss die Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft sein“, lässt Sportchef Jan Schönteich kaum noch Zweifel aufkommen. HAFO-Tipp: Nur ein kollektiver septischer Schock könnte die TuS noch stoppen. Im Hammer Park ist es allerdings der Rasen, der beiden Teams Probleme bereitet: 0:0

Schiedsrichter: Martin Pfefferkorn (SC Urania)


SC Victoria (4) vs. FC Union Tornesch (15) – Freitag, 19:30 Uhr (Hinrunde: 2:2)
Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Der Rekordmeister leidet am “Anakusis-Virus”. Trainer Marius Ebbers jedenfalls war nach dem 0:5-Desaster in Barmbek bedient: “Man sagt es den Spielern zehnmal und denkt, die Jungs haben es gehört. Aber zwischen hören und umsetzen ist es ein weiter Weg”. Deshalb passieren immer wieder die gleichen Fehler, so der Ex-Profi. Zur “Belohnung” gab es am Montag Trainingsfrei (“Ich habe keinen Bock, die Jungs am Montag zu trainieren”). Die “Eisernen” leiden an “Sideropenie” und sind nach dem 0:4 gegen Sasel erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder auf Platz 15 angekommen. HAFO-Tipp: Ebbers verpasst seinem Team eine Ohrspülung – und ab sofort versteht jeder seine Anweisungen: 6:1

Schiedsrichter: Thomas Bauer (Rahlstedter SC)


FC Süderelbe (11) vs. TuS Osdorf (8) – Freitag, 20:00 Uhr (Hinrunde: 2:0)
Kiesbarg, 21149 Hamburg

Ohne den erkrankten Coach Timucin Gürsan (hoffentlich keine Grippe!) musste der FCS eine ganz bittere Pille schlucken und ging mit 1:7 beim HSV unter. „Wir sind eine Hü-Hopp-Truppe“, stellte Kapitän Martin Sobczyk fest: „nach solchen Spielen folgten oft tolle Partien am Kiesbarg“. Jubel hingegen im Polizeikommissariat 26. Nach sechs sieglosen Partien (0-4-2) endlich wieder ein „Dreier“ durch einen abgefälschten Freistoßtreffer in der Nachspielzeit. HAFO-Tipp: Jeweils 35 Gegentore haben die Neugraben-Fischbeker zu Hause wie auch auswärts kassiert. Diese Art von “Diarrhoe” nutzen die Gäste zu einem 2:1-Sieg.

Schiedsrichter: Jarno Wienefeld (VfL Lohbrügge)


USC Paloma (13) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (3)*** – Sonntag, 10:45 Uhr (Hinrunde: 2:3)
Brucknerstr. 24, 22083 Hamburg

Über Paloma und die „Vogelgrippe“ sind wirklich schon alle Witze gemacht. Aber spätestens seit der Winterpause ist den Gegnern das Lachen im Collum stecken geblieben. Mit drei Siegen (9:0 Tore!) startete der USC auf Platz 13 durch – und das soll noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. „Ich bin richtig stolz auf die Mannschaft“, jubelte Coach Steffen Harms nach dem 2:0-Sensationssieg an der Kreuzkirche. Sogar noch beeindruckender ist die BU-Bilanz 2020: Vier Spiele, vier Siege (15:1 Tore). „Ich denke, wir gehören nicht in die Oberliga, sondern schon ein Stück höher“, sprudelte es aus einem glückseligen Marco Stier nach dem 5:0 (!) gegen Victoria heraus. HAFO-Tipp: Im „Battle of Barmbek“ zeigen die beiden Teams der Stunde ein begeisterndes 2:2

Schiedsrichter: Marco Kulawiak (SC Teutonia 10)


TSV Buchholz 08 (16) vs. Meiendorfer SV (17) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 1:4)
Seppenser Mühlenweg 44, 21244 Buchholz i.d.N.

Nur mickrige drei Saisonsiege gelangen dem MSV bislang: Gegen Paloma, Tornesch – und Buchholz! Diese 1:4-Klatsche verursacht beim TSV immer noch eine akute Gastroenteritis. Durch die eigenen Spielausfälle und die fleißig punktende Konkurrenz gerät das rettende Ufer zudem immer mehr außer Sichtweite. Ein Sieg gegen den Vorletzten ist daher PFLICHT. Gänzlich ohne Druck können hingegen die Gäste aufspielen, denn der Abstieg ist längst besiegelt (auch wenn der „General“ trotz vier Niederlagen und 2:17 Toren noch vom Gegenteil überzeugt ist). HAFO-Tipp: Beide Teams leiden sozusagen an einer Atemwegserkrankung – die Luft in der Oberliga wird nämlich immer dünner. Zumindest der TSV wittert aber nochmal Morgenluft: 3:1

Schiedsrichter: Adrian Höhns (TuS Dassendorf)


SV Rugenbergen (14) vs. Niendorfer TSV (6) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 1:6)
Ellerbeker Str. 29, 25474 Bönningstedt

SVR – das steht auch für „Sachverständigenrat“ (zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen). Im Hinblick auf die aktuelle Pandemie-Diskussion dürften die Epidemiologen zur Zeit daher mächtig zu tun haben – während der Bönningstedter SVR seine letzten beiden Heimspiele (Paloma, Buchholz) mangels bespielbarem Untergrund zur Regeneration nutzen konnte. Ein Thema in den Besprechungen von Coach Andjelko Ivanko könnte dabei die 1:6-Hinspielklatsche gewesen sein. Für den NTSV, der zuletzt nur fünf Punkte aus vier Partien verbuchen konnte (1-2-1), stehen jetzt vier Teams aus der unteren Tabellenhälfte auf dem Programm (SVR, HUFC, MSV, FCS). Da kann man mächtig Boden gutmachen – oder verlieren! HAFO-Tipp: Das 0:7 gegen Vicky aus der Hinrunde hat der SVR bereits ausgemerzt (1:0-Sieg auf der Hoheluft). Jetzt wird auch die zweithöchste Saisonniederlage ausgebügelt: 2:1

Schiedsrichter: Dennis Voß (TuS Dassendorf)


Concordia (10) vs. FC Teutonia 05 (2) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinrunde: 0:3)
Bekkamp 25, 22045 Hamburg

COVID-19 – das könnte eventuell auch „COncordia Valtier Insgesamt Daheim 19“ (Punkte) bedeuten. Die letzten vier Heimspiele endeten alle Unentschieden (3x 2:2, 1x 1:1), so dass sich die magere Ausbeute am Bekkamp erklärt (5-4-3). Mit dem 2:0-Sieg in Meiendorf hat Cordi aber zumindest in der Auswärtstabelle einen Abstiegsplatz verlassen und kann auch für 2020/21 mit der Oberliga planen. Für eine Liga höher würden hingegen gerne die Kreuzkirchler planen. Doch zwei Niederlagen in Folge und nur ein eigener Treffer in den vergangenen drei Partien lassen gerade ein paar Zweifel an der Tauglichkeit aufkommen. HAFO-Tipp: Fußball ist wie Malaria (oder wie heißt das Lied von Lotto King Karl nochmal?). Und bei Teutonia zeigt die “Fieberkurve” ab sofort wieder nach oben: 3:1 für die Titze-Elf!

Schiedsrichter: Devin Wengorz (TuS Hamburg)


TSV Sasel (5) vs. SV Curslack-Neuengamme (9) – Sonntag, 15:00 Uhr (Hinrunde: 2:1)
Saseler Parkweg 14, 22393 Hamburg

Die Freiwillige Feuerwehr ist in Sasel nur wenige Schritte vom Kunstrasen entfernt – übrigens genau wie in den Vierlanden. Beide Teams sind also bestens versorgt, sollte es einmal zu einem Seuchen-Alarm kommen. Insbesondere Gäste-Trainer Christian Woike hat jedoch seit seinem Amtsantritt alles dafür getan, dass der SVCN am Ende der Saison nicht von einem „Seuchenjahr“ sprechen muss. Mit nunmehr 12 Punkten Vorsprung auf Platz 16 scheint der Klassenerhalt bereits jetzt weitestgehend gesichert. HAFO-Tipp: Am 29. Oktober 2017 war Woike zuletzt im Rahmen eines Punkstpiels am Parkweg zu Gast (mit dem SC Condor). Der damalige Spielverlauf (0:4), viele Rote Karten, strittige (Fehl-)Entscheidungen des Schiedsrichters – noch heute sträuben sich bei “Crille” die Nackenhaare, wenn er daran denkt. Doch der Referee von damals hat gerade erst letzte Woche die Vierländer gepfiffen, so dass dieses Mal einem besseren Ende nichts entgegensteht. 3:2 für die Gäste!

Schiedsrichter: Dominik Kopmann (FC Eintracht 03 Norderstedt)


Regionalliga Nord, 26. Spieltag:

BSV SW Rehden (8) vs. FC Eintracht 03 Norderstedt (6) – Samstag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 0:1)
Waldsportstätten 1, 49453 Rehden

Der letzte EN-Sieg in Rehden liegt schon sechs Jahre zurück (2:0 am 2. November 2014), seither gab es dort fast nichts zu holen (1:2, 2:2, 0:2, 2:4). Mit einem Sieg würde man weiter im Kampf um einen Platz unter den Top Five mitmischen - und gleichzeitig einen ordentlichen Puffer auf Platz 8 schaffen. HAFO-Tipp: 1:2

Schiedsrichter: Benjamin Schmidt (Spvg Laatzen)


FC St. Pauli II (12) vs. Altona 93 (16) – Samstag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 1:2)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

3:0 gegen Drochtersen und 0:0 in Jeddeloh – der März läuft für die Kiezkicker bislang fast optimal. Die Algan-Elf hingegen kennt das Wort „Punktspiel“ inzwischen fast nur noch vom Hörensagen. Von fünf geplanten Begegnungen in 2020 sind vier ausgefallen – und das einzige Pflichtspiel in diesem Jahr (gegen Jeddeloh) ging mit 1:4 verloren. HAFO-Tipp: 3:0

Schiedsrichter: Carsten Wessel (TSV Lamstedt)


Hamburger SV II (14) vs. TSV Havelse (10) – Sonntag, 13:00 Uhr (Hinrunde: 2:3)
Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg

Drei Spielausfälle in Folge (Weiche, Rehden, Oldenburg) und davor sieben Partien sieglos (0-2-5) – beim HSV muss man sich ernsthafte Sorgen um den Klassenerhalt machen. Die DFB-Schiedsrichterin Franziska Wildfeuer (26) feiert übrigens ihre Regionalliga-Premiere bei den Herren. HAFO-Tipp: 3:0

Schiedsrichter: Franziska Wildfeuer (VfB Lübeck)




"***" HAFO trotzt den Viren und hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2020
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!