psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse Nord
Tabelle Nord
Ergebnisse Süd
Tabelle Süd

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
12.06.2020
Der Hamburger Fussball in den Händen von Außerirdischen oder die Welt ist keine Scheide! von Stefan Knauß

Hallo. Da bin ich mal wieder. Wie alle nichtsnutzigen „Schreiberlinge“ melde ich mich aus dem Coronafreien Home Office. Erneut im Auftrag des sagenumwobenen, allmächtigen Medienkonzerns Hafo.de. Immerhin habe ich schon wieder reale Erfahrungen beim Training sammeln dürfen! Viele Neuigkeiten gibt es deshalb! Und nach wie vor gilt: ich habe keine Ahnung von Fußball, bin gehässig, mäkelnd, nörgelnd, weiter hin übergewichtig und kritisiere ausschließlich negativ! Also überwiegend fake news!

Die allgemeine Lage ist immer noch ernst! Auch wenn sich nicht mehr all zu viele entnervte Hausfrauen zum Sitzstreik auf die Laufbänder vor der Kasse hocken, weil sie nur zwei Packungen Toilettenpapier kaufen dürfen. Aber können Sie unter diesen Masken irgendwie atmen? Und fragen sie mal meine Fussballfreunde nach Corona! Die Antwort ist meistens die gleiche: „Digger, Sch … Virus! Das ist doch alles erlogen und erstunken!“ Deshalb bestellen sich die Jungs auch wieder ihren Lieblingsfriseur nach Hause. Verschwörungstheorien wabern wie Aerosole durch den Alltag. Frei nach dem Motto, es gibt gar keinen Virus, wir werden von Bill Gates und Microsoft gejagt und unser Bundeskanzler, Frau Dr. Merkel ist ein außerirdischer „Reptiloid“!

Vor allem die letzte Theorie ist interessant! Außerirdische überall! Denn es sieht so aus, als ob bereits einige Hamburger Fußballvereine von Außerirdischen Reptilien, diesen sog. „Reptiloiden“ gelenkt werden. Dabei meine ich nicht den HSV, auch wenn der gute Herr K. gelegentlich eine große Ähnlichkeit mit einem Krokodil zeigt. Rein gebissmäßig. Nein, beim HSV ist es völlig anders. Insider vermuten es bereits seit längerem. Da könnte angeblich eine von FCP Ultras heimlich verlegte Wasserader unterhalb der Torlinie vor der Nordkurve für die späten Gegentore verantwortlich sein. An den überragenden Spielern und der tollen Abwehr kann es doch nicht liegen. Oder? Na ja, jede Saison die gleiche Geschichte.

Dann wenden wir uns lieber den wirklich interessanten Vereinen zu. Seit neuestem darf der „gemeine“ Hamburger Amateur-Fussballer wieder trainieren. Also so was ähnliches wie Training meine ich. Die Spieler laufen für sich,im geeigneten Abstand zum Nebenmann, mit der Kugel am Fuß und schießen ab und an aufs Tor. Den Ball anfassen darf nur ein Torwart. Oder der Trainer mit medizinischen Handschuhen. So sieht jeder Coach aus wie ein Doktor. Auch toll! Bewegungstherapie. Und doch ganz anders als die geliebten Alsterläufe, die über eine App gespeichert werden sollen. Kollege Juro lief angeblich 120 km in zwei Wochen und sieht trotzdem aus wie nach der dritten Cevapcici-Orgie am Tag! Zweikämpfe? Geht nicht! Duschen? Geht nicht! Ist aber für die meisten Spieler nicht so richtig schlimm, weil sie bereits seit Jahren ausschließlich in Boxershorts geduscht haben. Ja, meine Damen und Herren. Sie lesen richtig! Die meisten Spieler duschen in Unterwäsche! Fragen Sie mich bitte nicht, warum! Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ist dafür nicht der zunehmende überdimensionale Wachstumsvirus der männlichen Geschlechtsorgane (Coglied 19 genannt) verantwortlich! Vielmehr scheint es religiöse, ethische Ursachen zu geben, Aber genau das werden wir bald von Herrn Drosten erfahren.

Die Hamburger Oberliga ist jedenfalls top vorbereitet! Hurra! Es gibt keine Absteiger! Nur Aufsteiger! Jedenfalls, wer will! Die TuS Dassendorf feiert traditionell (verdient wie immer!) die Meisterschaft, fährt deshalb seit Wochen mit dem Bus über die Reeperbahn und in der Barkasse auf der Elbe! Marcel von Walsleben-Schied, Finn-Lasse Thomas, Christian Gruhne, Pascal Nägele und Mark Hinze sind wegen Se(e)(h)krankheit inzwischen ausgestiegen. Der Rest fährt und feiert weiter. Neue Passagiere sind willkommen und bereits shanghait! Auf zur nächsten Meisterschaft! Geht auch ohne Außerirdische!

Das war für die Macher vom FC Teutonia 05 ja so gar kein Ziel! Es ging lediglich um den Aufstieg in die Regionalliga. Und das hat man jetzt erreicht! Die Trainer-Entlassung von Chief Sören Titze und Co Matten Reincke nach zwei katastrophalen Niederlagen in Folge erwies sich als die einzig wahre und richtige Entscheidung! Erster Aufsteiger wurde Erfolgstrainer Achim Hollerieth! Ohne ein Training! Sagenhaft! Großartig! Herausragend! Zukunftsweisend! Hamburgs erster Online-Aufsteiger! Da kann man nur hoffen, dass Titze und Reincke eine satte Aufstiegsprämie vereinbart haben?! Glückwunsch an Euch Beide! Ihr habt das toll gemacht! Lassen übrigens auch die Verantwortlichen verlautbaren. Auch wenn das eher nach einer außerirdischen Botschaft klingt! Außerdem ist der Kader ausgedünnt/rasiert worden. Mastermind Deran Toksöz nahm den (Alu)Hut wie so viele andere auch. Der(an) und „Quick Nick“ Gutmann werden ganz sicher fehlen. Aber immerhin hat man die Pokalsieger von BU HatHat und Abrahamyan verpflichten können. Gute Jungs! Fehlt eigentlich nur noch der Stier? Den könnte man doch jetzt gut gebrauchen. Der gute Hollerieth Achim ist für die Pressevertreter ja eher eine zähe Nuss.

Knapp dahinter rangiert der „Pokalsieger“ HSV Barmbek-Uhlenhorst. Inzwischen überraschenderweise ohne Trainer Marco Stier, der den Pokalsieg fest gebucht hatte. Also den hatte er auf alle Fälle schon fest verplant! Das hat er sogar selbst geglaubt! Außerirdisch? Und jetzt? Kein Mensch weiß, wo Marco ist. Möglicherweise schon wieder im Orbit auf dem Rückweg zum Planet Krypton? Dabei ahnt niemand, wie und ob der Pokal noch ausgespielt wird. Selbst der HFV nicht. Was sollen die auch machen? Ist doch eh alles falsch! Egal, was der HFV entscheidet, irgendjemand findet das bestimmt rassistisch, verachtend, schlimm, antisemitisch, doof, Klimaschädlich, tendenziös und falsch! Da warten wir mal den Verbandstag entspannt ab.

In jedem Fall kann der Meiendorfer SV mit dem einzigen General der Oberliga weiter diszipliniert die Meisterschaft bzw. den punktlosen Klassenerhalt planen. Nach Antritt des gewieften Strategen gab es zwar keine Punkte. Aber jede noch so unterirdische Leistung seiner Mannschaft und die damit verbundenen Niederlage hatten etwas Gutes und wurden als fantastischer Fast-Sieg interpretiert!

Denn was bedeutet schon ein Sieg? Nichts wirklich Wichtiges? Oder eventuell drei Punkte? Das erinnert den geneigten Leser an einen sagenhaften Eimsbütteler Trainer, der bei seinem Engagement in Blankenese auch mehr Wert darauf legte, dass sein Team guten Fußball spielte. Man erinnere sich bitte. Punkte waren egal. Es war ein Abstieg mit fantastischem Fußball. Inzwischen hat dieser Trainer festgestellt, dass er sich um seine Kinder kümmern muss (huch, wo kommen die denn plötzlich her?) und keine Zeit mehr für den tollsten Fußball aller Zeiten in Eimsbüttel hat. Wirklich schade! Aber sein kongenialer vegetarischer Gefährte wird das Meisterwerk nahtlos fortsetzen und sehr bald verdient in die Oberliga aufsteigen. Schon jetzt gratulieren wir herzlich! Es sei denn, die Verantwortlichen entpuppen sich als außerirdische Invasoren. Ähnlichkeit ist allemal vorhanden.

Südlich der Elbe waren definitiv Außerirdische am Werk. Der FC Süderelbe zerlegte sich innerhalb kürzester Zeit. Nachdem der Verein Trainer Stefan Arlt als Nachfolger des zurückgetretenen Trainers Timucin Gürsan bekannt gab, nahm die gesamte Mannschaft Reißaus und ihren (Alu)Hut! War es die Angst vor einem möglichen Reptiloid? War es die Furcht, künftig ohne Shorts duschen zu müssen (das kolportierte ein Vorstandsmitglied)? Wir werden es nie erfahren. Fakt ist: Der FCS hat das Dilemma schnell gelöst. Und ein großartiges Kompetenzteam aufgestellt. Über die neuen Spieler ist noch nicht viel bekannt. Aber das kommt sicherlich und wird den glorreichen Verein zurück in die Zukunft führen!

Da wären wir auch beim letzten Thema. Dem ruhmreichen WTSV Concordia. Dort hat jetzt der neue sportliche Leiter Mato „Magneto“ Mitrovic das Ruder fest im Griff! Ein wirklich großer Coup für Cordi! Denn der gute Mato bringt viel Erfahrung und Leidenschaft mit. Darüber hinaus soll er auch in der Lage sein, Support für neue Spieler zu geben. So wie bei seinem letzten Verein, dem VFL Lohbrügge. Die „Wild Boys“ führte er mit den Trainern zum (vermutlichen) Aufstieg in die Oberliga. Um dann aus beruflichen Gründen den Club überraschend zu verlassen. Inzwischen hat er die wahren Gründe angedeutet. Somit kann man hoffen, dass er sein Glück bei und mit Concordia findet. Damit in der kommenden Saison mehr als bisher herausspringt und Trainer Pieper von Valtier nicht mehr alle Niederlagen schön reden muss. Damit auch Cordi den Aufstieg nicht von Platz 10 melden muss. Warten wir auch das gespannt und mit Freude ab.

Abschließen möchte ich mit einer Verschwörungstheorie meines kleinen Sohnes, der jüngst zu mir kam und mich fragte: „Papa, warum ist die Erde eine Scheide?“ Nach kurzer Überlegung antwortete ich: „Mein geliebter Sohn! Sicherlich meinst Du, die Erde ist eine Scheibe?! Da kann ich Dir versichern, die Erde ist eine Kugel, keine Scheibe und schon gar keine Scheide. Auch wenn es natürlich komisch ist, dass die Menschen deshalb nicht ständig runter fallen! Das nennt man glaube ich Schwerkraft? Krass! Ich schwöre! Doppelschwör! Die Erde ist und bleibt eine Kugel! Mehr davon im nächsten Video-Chat mit Deiner ganzen Grundschulklasse!“

In diesem Sinne liebe Leser wünschen wir von Hafo Ihnen stetig währende Gesundheit, Durchblick in allen Theorien über mögliche Verschwörungen, immer genug Hefe, Mehl und Toilettenpapier sowie vor allem eine wachsende Vorfreude auf möglichen Fussball in Hamburg mit Zuschauern. Denn seien wir doch ehrlich. Fussball ohne Fans ist wie ein warmes, schales Pils im Plastikbecher. Ungenießbar! Oder?

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute!



Google
Web hafo.de

© 2003- 2020
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!