organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 27. November 2022, 20:33:23
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri

Autor Thema: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri  (Gelesen 83503 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.594
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #180 am: 30. August 2022, 12:29:38 »

Viele Sieger und gute Laune beim 14. Jahresempfang des HFV

Es war mal wieder soweit. Erstmals seit 2019 konnte der HFV-Jahresempfang wieder in gewohntem Umfang gefeiert werden. Es ist das jährliche Highlight der Hamburger Fußballszene mit Politik, Wirtschaft, Sponsoren und Partnern. Gut 500 Menschen waren beim 14. Jahresempfang des HFV dabei und beklatschten zahlreiche Sieger und Preisträger.
Unter den Gästen waren u.a. vom FC St. Pauli Andreas Bornemann, vom HSV Dr. Thomas Wüstefeld und Jonas Boldt, vom HSB Katharina von Kodolitsch, Sportmoderator Gerhard Delling, die Ex-Kicker Klaus Zaczyk, Stefan Schnoor, Timo Boll, André Trulsen, Thomas Helmer, Holger Stanislawski, Alexander Laas, Bernd Wehmeyer, Harry Bähre, Mehdi Mahdavikia, Rodolfo Cardoso, Carsten Kober, der DFB-Schatzmeister Stephan Grunwald, die DFB-Vizepräsidenten Ronny Zimmermann, Ralf-Uwe Schaffert, DFB-Vizepräsidentin Sabine Mammitzsch, Ex-DFB-Präsident Reinhard Grindel, Ex-DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg, sowie die Schiris Michael Malbranc und Patrick Ittrich.

Wie immer, wurde der ganze Abend von Partnern und Sponsoren des Hamburger Fußball-Verbandes finanziert und unterstützt. Kein Cent floss aus der Verbandskasse.

36 Ehrungen und 40.000,- Euro Preisgeld

Insgesamt 36 Ehrungen wurden am 29. August 2022 im großen Festsaal im Grandhotel Elysée überreicht und mit ihnen 40.000,- Euro Preisgelder. Wie immer standen die Geehrten und damit die Vereine und die vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen des HFV im Mittelpunkt. Ihnen galt an diesem Abend der Dank und der Applaus für die viele Arbeit und großartige Initiativen.

Nach den Grußworten von HFV-Präsident Christian Okun, Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard und DFB-Präsident Bernd Neuendorf ging es zu den Ehrungen. Die 22 Gewinner vom Sparda-Bank Hamburg Fairnesspreis standen schon vor der Veranstaltung fest. Hier wurden insgesamt 15.000,- Euro ausgeschüttet. Alle anderen Preisträger wurden erst am Festabend verkündet.
Den Sparda-Bank Hamburg-Fairness-Vereins-Award gewann Altona 93 und freute sich über 5.000,- Euro für faires Verhalten aller Teams in der Saison 2021/22. Den mit 5.000,- Euro dotierten Integrationspreis der S-Bahn Hamburg gewann nach Juryentscheid KS Polonia. 5.000,- Euro gab es auch für den SC Schwarzenbek für den Preis für Jugendfußball der Signal-Iduna und Selgros und für den SC Eilbek für den Preis für Frauen- und Mädchenfußball der Iwan Budnikowsky GmbH & Co KG. Geehrt wurden auch die Jugendspielerin des Jahres Svea Stoldt (HSV) und der Jugendspieler des Jahres Lennart Appe (FC St. Pauli), die junge Trainerin des Jahres Kim Falter (HSV) und der junge Trainer des Jahres Heiko Knispiel (Niendorfer TSV).

Eine besondere Ehrung gab es für Stephan Liesegang, den Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Hamburg, der für seine Verdienste um den Fußballsport mit der Ehrenspange des HFV ausgezeichnet wurde.

Mit der Fairplay-Geste des Jahres der Sparda-Bank Hamburg wurde Recep Uzun (Zonguldakspor) für sein faires Verhalten geehrt und mit 1.000,- Euro belohnt.
Besonders gewürdigt wurden mit Vorstellung und Kurzinterviews, die HSV-B-Mädchen als Deutsche Meisterinnen 2022, die HFV-Junioren-Auswahl Jahrgang 2006, die das Länderturnier in Duisburg 2022 gewann und damit erstmal seit 1986 diesen Titel nach Hamburg holten, sowie die Blindenfußballer*innen des FC St. Pauli, Deutscher Meister 2021 und mit einigen Spielerinnen auch Europameisterinnen 2022.

Spannung herrschte bis zum Ende, als es dann hieß „the winner is“ und die Umschlage geöffnet wurden und die letzten vier Preisträger benannt wurden: Schiedsrichter des Jahres 2022 (prämiert mit 1.000,- Euro durch die HSV Campus gGmbH) wurde Lasse Holst (FC Türkiye);  Trainer des Jahres (Prämiert mit 1.000,- Euro durch die Alexander Otto Stiftung) wurde Ali Farhadi (Niendorfer TSV); Spielerin des Jahres (prämiert mit 1.000,- Euro durch das REWE Center H. Stanislawski & A. Laas) wurde Merle Oppenheim (ETV) und Spieler des Jahres (prämiert mit 1.000,- Euro durch das REWE Center H. Stanislawski & A. Laas) wurde Lennart Merkle (Niendorfer TSV).

Für nette Abwechslung sorgte im Foyer Zauberer und Entertainer Julian Button. Durch das Programm führten Moderator Carsten Byernetzki, assistiert von Dominik Voigt im Saal.

Alle Fotos von der Veranstaltung gibt es auf hfv.de:
https://www.hfv.de/viele-sieger-und-gute-laune-beim-14-jahresempfang-des-hfv/

Wir danken unseren Stiftern, Sponsoren und Partnern, ohne deren großzügige Unterstützung dieser Abend nicht durchgeführt werden könnte

PREISSTIFTER
Sparda-Bank Hamburg eG – Selgros – HSV Campus gGmbH – Signal-Iduna – Iwan Budnikowsky GmbH & Co. KG – Alexander Otto Sportstiftung – S-Bahn Hamburg GmbH – REWE Center H. Stanislawski & A. Laas

SPONSOREN
Sparda-Bank Hamburg eG     
Hamburger Sparkasse
LOTTO Hamburg 
Holsten-Brauerei AG     
Ristorante Da Vito
SIGNAL IDUNA Generalagentur Libanios
Ristorante La Bruschetta   
Coca-Cola
Fleischgroßmarkt
Weinkellerei von Have
oneVest Developments GmbH
Willke Holding
Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V.   
KOMM MIT 
Volkswagen Automobile Hamburg GmbH
Grand Elysée Hotel
J.J.Darboven GmbH & Co. KG   
Delta-Fleisch
REWE Center H. Stanislawski & A. Laas 
DIRCK GROTE Elektroanlagen GmbH & Co. KG
Polytan Sportstättenbau GmbH
Magnum-Eis
Schweinske Restauration 
Flughafen Hamburg
MAGNUS Mineralbrunnen GmbH und Co. KG   
Transfermarkt GmbH & Co. KG
Selgros
Lumosa
HERZKönig 
Schumann Beteiligungs-Gesellschaft
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.594
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
« Antwort #181 am: 07. September 2022, 17:52:53 »

Alle Sieger im Überblick:

Trainer des Jahres:
2022: Ali Farhadi (Niendorfer TSV)
2021: --- (Corona)
2020: --- (Corona)
2019: Berkan Algan (Altona 93)
2018: Thomas Hoffmann/Peter Martens (TuS Dassendorf)
2017: Berkan Algan (Altona 93)
2016: Jean-Pierre Richter (FC Süderelbe)
2015: Frank Pieper-von Valtier (BU)
2014: Marco Krausz (USC Paloma)
2013: Achim Hollerieth (FC Elmshorn)
2012: Lutz Göttling (SC Victoria)
2011: Thomas Titze (TSV Buchholz 08)
2010: Bert Ehm (SC Victoria)
2009: Torsten Henke (SV Curslack-Neuengamme)
2008: Bert Ehm (SC Victoria)

Vor 2008 gab es keine "offiziellen" Wahlen.


Spieler des Jahres:
2022: Lennart Merkle (Niendorfer TSV)
2021: --- (Corona)
2020: --- (Corona)
2019: Tobias Grubba (Altona 93)
2018: Sven Möller (TuS Dassendorf)
2017: Nick Brisevac (Altona 93)
2016: Felix Brügmann (Altona 93)
2015: Jan-Marc Schneider (HR)
2014: Sascha Kleinschmidt (SC Condor)
2013: Jan Lüneburg (FC Elmshorn)
2012: Benny Hoose (SC Victoria)
2011: Arne Gillich (TSV Buchholz 08)
2010: Stephan Rahn (SC Victoria)
2009: Deran Toksöz (FC Bergedorf 85)
2008: Matthias Reincke (ASV Bergedorf 85)

Vor 2008 wurden die Wahlen von der Fussball-Vorschau und NDR 90,3 durchgeführt:
2007: Stephan Rahn (SC Victoria)
2006: Felix Luz (FC St. Pauli)
2005: Sven-Arne Klein (ASV Bergedorf 85)
2004: Matthias Reincke (ASV Bergedorf 85)
2003: Florian Mohr (SC Concordia)
2002: Philipp Albrecht (FC St. Pauli A)
2001: Hauke Brückner (FC St. Pauli A)
2000: Benjamin Kruse (HSV A)
1999: Ivan Klasnic (FC St. Pauli)
1998: Marinus Bester (VfL 93)
1997: Daniel Stendel (HSV A)
1996: Hasan Salihamidzic (HSV A)
1992: Walter Laubinger (VfL 93)
1991: Thorsten Lüneburg (Raspo Elmshorn)


Schiedsrichter des Jahres:
2022: Lasse Holst (FC Türkiye)
2021: --- (Corona)
2020: --- (Corona)
2019: Adrian Höhns (TuS Dassendorf)
2018: Pattrick Ittrich (MSV Hamburg)
2017: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)
2016: Ralph Vollmers (FSV Geesthacht)
2015: Jacqueline Herrmann (TuS Osdorf)
2014: Marcel Hass (TuS Osdorf)
2013: Murat Yilmaz (FC Türkiye)
2012: Ralph Vollmers (FSV Geesthacht)
2011: Ralph Vollmers (FSV Geesthacht)
2010: Pattrick Ittrich (MSV Hamburg)
2009: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)
2008: Sandra Pansch (Ahrensburger TSV)

Vor 2008 wurden die Wahlen (im 2-Jahres-Rhythmus) von der Fussball-Vorschau, der SR-Zeitung FREISTOSS und NDR 90,3 durchgeführt:

2007: Patrick Ittrich (MSV Hamburg)
2005: Sascha Thielert (TSV Buchholz 08)
2003: Norbert Grudzinski (TSV Wandsetal)
2001: Christian Soltow (Germania Schnelsen)
1999: Matthias Anklam (USC Paloma)
1997: Carsten Byernetzki (TuS Hamburg)
1995: Michael Malbranc (Hummelsbütteler SV)
1993: Reinhard Kuhne (Horner TV)
1991: Harry Gigar (Meiendorfer SV)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Bester Spieler, bester Trainer, bester Schiri
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2022
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!