organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 09. Dezember 2022, 23:41:05
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Meiendorfer SV

Autor Thema: Meiendorfer SV  (Gelesen 120717 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #270 am: 08. März 2020, 02:24:26 »

Manager Mert Kepceoglu bestätigte nach der Begegnung, dass Paul-Luca Herrdum, Ali Zadfar und Benjamin Nadjem wegen disziplinarischer Differenzen künftig nicht mehr für den MSV auflaufen werden.

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6533
« Letzte Änderung: 08. März 2020, 02:25:10 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #271 am: 25. September 2021, 18:11:53 »

Trainer Gökhan Acar und Co-Trainer Peter Iwosa sind am Donnerstag von ihren Ämtern zurückgetreten!

https://fussifreunde.de/artikel/vor-dem-dassendorf-duell-meiendorf-trainerteam-wohl-zurueckgetreten/

Beim heutigen Spiel gegen Dassendorf (1:5) saß Daniel Weber als Trainer auf der MSV-Bank.

Die näheren Gründe des Doppel-Rücktritts sind (noch) nicht bekannt. (ob die beiden auch immer Eintritt bei den Heimspielen zahlen mussten...?)
« Letzte Änderung: 25. September 2021, 18:12:27 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.085
  • tschupp tschupp
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #272 am: 26. September 2021, 07:44:25 »

Brauchst Du dafür noch eine offizielle Begründung? Es wird dieselbe sein wie bei den letzten Trainern. Herr M ist nicht wirklich Gruppenkompatibel und die $ sind vermutlich wieder knapp. “Im Osten nix neues”
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #273 am: 02. Oktober 2021, 10:16:47 »

Ein neuer Trainer ist da:

Hakan Yavuz

...mit vier Jahren Kreisliga-Erfahrung!  :-X

https://fussifreunde.de/artikel/vor-sasel-spiel-meiendorf-findet-neuen-cheftrainer/

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #274 am: 19. März 2022, 12:43:31 »

Ein neuer Trainer ist da:

Hakan Yavuz

Humor hat der Mann, das muss man ihm lassen:

- "Ich sehe, dass die Mannschaft in die richtige Richtung arbeitet“
- "Mit so einer geschlossen engagierten Leistung werden wir auf jeden Fall unsere Punkte holen"

(Quelle: https://www.fussifreunde.de/artikel/ercetin-aergert-die-ex-osdorf-feiert-tor-gala-in-meiendorf-liegen-die-nerven-blank/)

Gesagt nach der gestrigen 0:6-Klatsche in Osdorf. Es war übrigens die zehnte (!) Niederlage in Folge für den Meiendorfer SV (bei satten 5:43 Toren).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 4.450
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #275 am: 19. März 2022, 15:06:16 »

Ein neuer Trainer ist da:

Hakan Yavuz

Humor hat der Mann, das muss man ihm lassen:

- "Ich sehe, dass die Mannschaft in die richtige Richtung arbeitet“
- "Mit so einer geschlossen engagierten Leistung werden wir auf jeden Fall unsere Punkte holen"

(Quelle: https://www.fussifreunde.de/artikel/ercetin-aergert-die-ex-osdorf-feiert-tor-gala-in-meiendorf-liegen-die-nerven-blank/)

Gesagt nach der gestrigen 0:6-Klatsche in Osdorf. Es war übrigens die zehnte (!) Niederlage in Folge für den Meiendorfer SV (bei satten 5:43 Toren).


immer eine frage der perspektive...! ich denke, da kannst du 'n haken drunter bzw. daneben setzen.


« Letzte Änderung: 19. März 2022, 15:07:25 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #276 am: 27. August 2022, 22:19:40 »

Fünf Spiele, fünf Niederlagen, 35 (!) Gegentore (heute 1:11 in Altengamme)...für den Meiendorfer SV geht es nach 52 Jahren (!) wohl erstmals zurück in die Bezirksliga.

Zuletzt kickte der "Double-Sieger" von 1988 (und 2002 nochmal Hamburger Meister) nämlich 1969/70 in der Bezirksliga (Staffel Walddörfer, damals u.a. mit Condor und Sasel). Nach dem Aufstieg 1970 spielte der MSV seither immer mindestens Landesliga.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Goalgetter

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #277 am: 03. November 2022, 22:50:53 »

Es gehört sich ja nicht anzuhalten, wenn auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein schlimmer Unfall passiert ist, sonst ist man ein „Glotzer“. Ein gewisser Voyeurismus steckt aber ja irgendwie in jedem Burschen und so wollte ich mir am 22. Oktober ansehen, wie die Meiendorfer wie üblich, diesmal vom Rahlstedter SC, „abgeschlachtet“ werden. Ich wurde aber enttäuscht, denn beim 0:7 spielten die Gelb-Schwarzen längst nicht so schlecht, wie es das Ergebnis ausweist. Fußball spielen können die MSV-er, das Problem ist nur, Ruhe ins Spiel zu bringen und sichere Pässe zu spielen. Auffallend z.B. Ryota Takada. Der talentierte Japaner erkämpfte sich manchen Ball, umkurvte danach ein bis zwei Gegenspieler und spielte dann den entscheidenden Pass - direkt dem Gegner in den Fuß.

Die Abwehrspieler Hemal Razaqi und Mohamed Nouioui gaben ihr Möglichstes, konnten einem aber leid tun, denn jeder abgewehrte Ball kam schnell wieder zurück, wobei die Rahlstedter allerdings auch nicht glänzen konnten mit Ausnahme von Artur Blum, der nicht nur vier Tore schoss, sondern das Spiel eigentlich ganz allein machte. Meist holte er sich die Bälle hinten selbst, bevor er sie dann vorne versenkte. Ohne ihn denke ich, dass es höchstens einen zwei Tore-Unterschied gegeben hätte. Ich kenne sein Alter nicht, aber seiner Haaresfülle nach könnte er die Voraussetzung für einen Wechsel zu den Alten Herren des benachbarten SC Condor erfüllen. Mein Tipp: er sollte dort die Möglichkeit, an Deutschen Meisterschaften teilzunehmen nutzen, anstatt als Einzelkämpfer den Klassenerhalt für die Rahlstedter in der Landesliga zu sichern.

Was ist bloß aus dem MSV geworden? Ich denke da an Zeiten, als Axel Radtke, Sigi Frische oder Stefan Masztaler jeden Gegner im Stadion Deepenhorn aufmischten, einige Jahre später glänzten im neuen Stadion an der Meiendorfer Straße David Berwecke, Nils Roschlaub, Helge Mau, Norman Lund, Carlos Flores, Olufemi Smith und Marco Krausz unter Trainer Frank Stolina, die Generation danach mit Michael-Paul Sara, Marcin Herzog und den Subasic-Brüdern leider schon mit Tendenz nach unten und wenn man sich die Zahl der Zu- und Abgänge ab ca. 2017 ansieht - reine Völkerwanderungen - nur noch Masse (das aber gehörig) und wenig Klasse. 

Erste Sahne war die MSV-Stadionzeitung, gemanagt von Harry Gigar, bis die Druckerei vor ein paar Jahren in Flammen aufging, bissig (wenn auch manchmal über das Ziel hinaus) die Kommentare von „Ordner“ Torsten Offner, originell buchstabengetreu die Aussprache des Stadionsprechers Hans-Joachim Rocca, erste Sahne die Bratwurst von Dieter Ackermann, die einmal in der BILD-Zeitung als Champions-League eingestuft wurde und nicht entgehen lassen durfte man sich die Presseschau mit den Trainern beider Teams nach dem Spiel im Vereinslokal. Manchmal sah ich, wie der ehemalige Bürgermeister Ortwin Runde in der Halbzeitpause seine Runde (als Politiker muss man ja in seinem Wahlbezirk gesehen werden) um den Platz drehte.

„Der Fisch stinkt zuerst vom Kopfe her“ sagt man, wenn es mit einem Verein oder in einer Firma plötzlich stark bergab geht. Dies unterstreicht deutlich auch ein prominenter Club, nur 30 Km von Meiendorf entfernt, der als unabsteigbarer Dino gilt, sich schon über fünf Jahre nach einem „Betriebsunfall“ in Rekonvaleszenz befindet und sich in ca. sechs Monaten erneut vom 1, 2. oder 3. Tabellenplatz erfahrungsgemäß wieder auf Platz 4 oder tiefer verabschieden wird. In Meiendorf revoltierten vor ca. 15 Jahren die Nicht-Fußball-Sparten gegen die Bevorzugung der Ligamannschaft. Nachdem sich die Wogen wieder geglättet hatten, übernahm Jens Malcharczik den Vorstandsvorsitz und seitdem geht es nur noch bergab. „Spitze“ sind allerdings die Eintrittspreise. Ich musste als Rentner 4,50 Euro zahlen, beim SC Condor ein paar Wochen zuvor 3,00 Euro.         

Am 22. Oktober saß neben Trainer, Co-Trainer und Physiotherapeutin nur noch ein Ersatzspieler auf der Bank, der dann nach 60 Minuten auch ran durfte. Kurz darauf, nachdem er sein viertes Tor erzielte, wurde Artur Blum nach einem Zweikampf leicht lädiert und machte nur noch mit halber Kraft weiter, so dass natürlich keine weiteren Tore mehr fielen.

Ich glaube, dass der Nichtantritt des MSV am vergangenen Spieltag in Düneberg nicht Trick 17 war, um nur 3 Gegentore in der Tabelle hinnehmen zu müssen, sondern dass tatsächlich nicht ausreichend Spieler zur Verfügung standen. Die unter „transfermarkt.de“ geführte Liste mit 30 Aktiven scheint also schon seit längerer Zeit niemand mehr zu pflegen. Mal sehen, ob wir den MSV demnächst unter Hafo / Forum / Streichungen & Zurückziehungen wiederfinden? Ich hoffe nicht, denn richtiges Kombinieren, das Herausnehmen der Hektik und "hinten rum" müsste man den Spielern doch beibringen können und vielleicht kommt in der Winterpause ja der eine oder andere, der es in einem anderen Landesligaverein nicht geschafft hat und ohnehin nächste Saison lieber in die Bezirksliga wechseln will.

Gruß, Goalgetter
« Letzte Änderung: 05. November 2022, 21:12:41 von Goalgetter »
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #278 am: 04. November 2022, 14:21:56 »

Ich glaube, dass der Nichtantritt des MSV am vergangenen Spieltag in Düneberg nicht Trick 17 war, um nur 3 Gegentore in der Tabelle hinnehmen zu müssen, sondern dass tatsächlich nicht ausreichend Spieler zur Verfügung standen.

Ich wünsche mir zwar auch keinen Rückzug des MSV, glaube aber, dass spätestens Ende Dezember viele weitere Spieler "die Flucht ergreifen" (wegen nicht eingehaltener Zusagen und/oder der sportlichen Situation) und dann "Schicht im Schacht" an der B75 ist. Zumindest aber sollte Meiendorf am 18.11. ebenfalls nicht antreten (bei ETSV), damit am Ende nicht das Torverhältnis die Meisterschaft entscheidet.

Ansonsten hast Du das alles schön und zutreffend beschrieben, Goalgetter. Ich bin jahrelang sehr gerne nach Meiendorf gefahren. Schöne Tribüne, tolles Nackensteak im Brötchen und nicht zuletzt über Jahre auch guter Fußball (bis 2015). Ein Trauerspiel, was sich dort seit rd. 6 Jahren abspielt, angefangen mit dem gemeinsamen Rauswurf von Stadionsprecher Rocca und Trainer Matthias Stuhlmacher im September 2015:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5723
(in dem Bericht wird der Hergang des Rauswurfs nochmal detailliert geschildert)

Am Ende der Saison 2015/16 stieg der MSV ab - und bis auf ein kurzes Zwischenhoch 2018 unter Baris Saglam (mit der Rückkehr aus der Landesliga in die Oberliga) geht es seither stetig und vor allem rasant bergab.

Damit sind die Gelb-Schwarzen allerdings nicht allein, man erinnert sich an FC Bergedorf 85 (2013), Germania Schnelsen (2015), SV Lurup (2016), Buxtehuder SV (2017) und VfL Pinneberg (2019). Alle in der Versenkung verschwunden...


Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #279 am: 11. November 2022, 19:28:15 »

...und der nächste Nichtantritt:

https://www.fussball.de/spiel/voran-ohe-1-meiendorf-1/-/spiel/02ILR2RVTC000000VS5489B3VVETK79U#!/


P.S.: Voran Ohe hat von der Absage um 18:37 Uhr erfahren (also 45min vor Anpfiff)...ohne Worte.
« Letzte Änderung: 11. November 2022, 19:36:26 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.600
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #280 am: 14. November 2022, 15:33:40 »

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

dyngott

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #281 am: 18. November 2022, 12:00:21 »

Es ist 12 Uhr und noch immer kein "Nicht-Antritt" vom Meiendorfer SV ;-)?

Ob die sich heute wirklich trauen, an den Mittleren Landweg zu fahren? Wenn ja, wäre es auch ein wenig Wettbewerbsverzerrung gegenüber Düneberg!

Setzt dem Ganzen doch endlich ein Ende. Das ist ja nicht mehr mit anzuschauen. So traurig, was aus dem Verein geworden ist. Das da keiner in Meiendorf mal aufwacht und die "Verantwortlichen" zur Rechenschaft zieht. Meine Güte!

Gute Nacht und auf Wiedersehen Meiendorfer SV!
Gespeichert

Elb-Sohn

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 393
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #282 am: 18. November 2022, 21:31:56 »

Sie sind angetreten. Endstand: 1:23  :-X
Und dazu noch ohne Trainergespann: https://www.fussifreunde.de/artikel/wenn-du-denkst-es-geht-nicht-mehr-kommt-von-irgendwo-der-msv-daher/
Gespeichert
Der Fußball im Hamburger Westen lebt!

Palomate

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #283 am: 18. November 2022, 21:43:39 »

Das müsste neuer Landesliga Rekord sein.

Man man man... meldet den Verein doch einfach ab, und startet neu. Das wird doch auch in der Bezirksliga nix.
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Meiendorfer SV
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2022
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!