organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 19. Oktober 2019, 22:47:07
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Buchholz vs. Egenbüttel

Autor Thema: Buchholz vs. Egenbüttel  (Gelesen 2159 mal)

Altersheim

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Buchholz vs. Egenbüttel
« am: 29. April 2009, 09:24:02 »

Der Bericht trifft die Vorkommnisse des Spiels eigentlich sehr gut! Jedoch finde ich es schade, dass nach einer Aussage von Herrn Titze, anscheinend dem Saubermann des Hamburger Fußballs („Es ist eine Obersauerei. So lange ich Trainer bin, habe ich so was noch nicht erlebt. Er bekommt den Ellbogen ins Gesicht gestoßen und hat sofort geblutet. Bei uns spielt natürlich keiner richtig weiter und alle fordern, dass der Ball ins Aus gespielt werden soll."), keine Stellungnahme von einem Egenbüttler gegenüber gestellt wird. Denn zum einen, in der Situation zum 1:1 war weit und breit kein Ellenbogen im Spiel, sondern der Buchholzer Spieler versucht einen Ball wegzuköpfen und stößt mit dem Hinterkopf eines Angreifers zusammen und zum anderen sollte man in solchen Situationen, 10 m vor dem eigenen Tor, eventuell erstmal die eigene Mannschaft hinterfragen...wieso hören alle auf zu spielen?! Grundsätzlich stimme ich Herrn Titze zu, dass ein Ball ins Aus gespielt werden sollte, wenn ein verletzter Spieler auf dem Boden liegt...nur zwischen Verletzung und Fallrückzieher Hermann liegen 2-3 Sek und wenn man selbst Fußball gespielt hat, dann weiss man, dass man manchmal in einer Aktion ist...und vor allem, den Buchholzer Spieler hätte ich gern gesehen, beim Stand von 0:1, der den Ball 10 m vor dem Tor mitten in einer Situation ins Aus spielt...und wenn ich mir nach dem 1:1 dann das Verhalten von der Buchholzer Bank bei einem allerwelts Foul von einem Egenbüttler an einem Buchholzer Verteidiger erinner, dann musste man ja fast davon ausgehen, dass dieser Spieler direkt ins Krankenhaus gemusst hätte...naja, soviel zum Fairplay Gedanken auch von Herrn Titze...

Ansonsten muss man auch einfach mal sagen, dass der Sieg über 90 min durchaus verdient ist und Buchholz keine schlechte Mannschaft hat...ich hoffe nur, dass auch Herr Titze seine Äußerungen nach einem Spiel durchdenkt, bevor er sie tätigt....

Danke!!!
« Letzte Änderung: 29. April 2009, 11:20:45 von Altersheim »
Gespeichert


Thorsten Schettle

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 655
  • Hamburg, meine Perle!
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #1 am: 29. April 2009, 10:17:16 »

Danke für Lob und Kritik!

Habe die Dinge, gerade was die Kritik an dem zum Teil übertrieben Verhalten der Buchholzer nach dem Ausgleich, weitestgehend ähnlich gesehen - deshalb den Text auch nochmal etwas überarbeitet.

Es ist immer wieder erstaunlich wie zwei Seiten so unterschiedlicher Überzeugung sein können, dass es entweder ein absichtliches Foul oder ein unglücklicher Zusammenprall war.


« Letzte Änderung: 29. April 2009, 10:18:59 von Thorsten Schettle »
Gespeichert
"Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl."

Faultier

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 489
  • Tiocfaidh ár lá
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #2 am: 29. April 2009, 10:51:42 »

Finde ich absolut ok in der Situation weiter zu spielen. Natürlich ist es bitter wenn sich ein Spieler wirklich verletzt, aber im gegenzug gibt es in der Oberliga genug Spieler die sich in solchen Situationen gerne mal in der Schauspielkunst üben. (Mir fällt da symbolisch eine Szene aus dem Spiel Meiendorf : BU ein, als ein Meiendorfer laut schreiend im Mittelkreis zu boden ging,  nur um sekunden später verärgert und fluchend wieder aufzuspringen als er merkte das der Schiedsrichter ihn ignorierte
Gespeichert
Barmbek 1923

Dr. Meinheimer

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #3 am: 29. April 2009, 11:58:52 »

Ich möchte auch mal was loswerden, denn so wie das hier dargestellt wurde, war es sicher nicht...!
Die Szene zum 1-1 ist sicher nicht einfach weder für Schiedsrichter noch für Spieler, der Grund aber warum die 08 nicht weiter spielten lag auch daran, dass auch Egenbüttler Spieler (Betonung) wie Buchholzer gleichzeitig schrien " Spiel den Ball ins Aus..."!!!  Der Zusammenprall ein wirklich deftig , wer daneben stand, war geschockt , weil es sich wirklich hammerhart anhörte...!
Wer mal den Fairplay Preis gewinnen will, hätte den Ball ins Aus gespielt...!
Soll keine Kritik sein... ist einfach so...!
Was danach steht finde ich aber wirklich schlimm, über die rote Karte kann man sicher diskutieren, aber was macht der auch da, er unterbrindet einen Konter mit so einer dummen Aktion...!
Aber das Buchholz sich irgendwie unfair oder übertrieben aufführte finde ich mitunter lächerlich... 08 hat sich wie schon so oft nicht eine gelbe Karte abgeholt, nicht ein grobes Foulspiel gespielt und hat sich ansonsten normal verhalten, das man nach so einem Gegentor etwas lauter wird, kann jawohl kein Vorwurf sein...! Die Szene bei Ali Bowmann war glaskares Foulspiel was auch richtig mit Gelb geahndet wurde, da gibt es gar keine Zweifel, ich weiß nicht was da kritisiert wird, der hat nen dickes Ei am Knöchel und fällt für die restliche Woche aus....! (von wegen Allerweltsfoul) Überhaupt spielte nach dem 1-1 nur noch Egenbüttlel Foulspiel...! Statistik ca 15-2 für Egenbüttel und das lag sicher nicht am Schiri sondern am Spiel der Egenbüttler...! Übertriebenes Verhalten von Buchholzer Spielern und Spielern auf der Bank ist einfach nur lächerlich...!
Und das man sich als Buchholzer Trainer oder Spieler über dieses Gegentor aufregt ist wohl nur allzuverständlich... Kann aber aus meiner Sicht auch nur von solchen beurteilt werden, die direkt in der Nähe waren...
So schönen Tag noch...!
Gespeichert

Trotsche war bei der EM

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 271
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #4 am: 29. April 2009, 13:40:23 »

Wie oft kann man innerhalb von 3 Sekunden, das war ziemlich genau die Zeit zwischen der Landungen des verletzten Steffen Prielipp und dem Tor, denn "Spiel den Ball ins aus" rufen??

Und zur Gelb-Roten Karte: Wenn das eine Verwarnung war, dann gibt es in jedem Spiel etwa 7 Gelb-Rote Karten.

Ich finde das alles nicht so wild, Buchholz hat nachher noch gewonnen und dem SCE mache ich in besagter Szene keinen Vorwurf.
Gespeichert

Altersheim

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 58
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #5 am: 29. April 2009, 14:00:18 »

Ich möchte auch mal was loswerden, denn so wie das hier dargestellt wurde, war es sicher nicht...!
Die Szene zum 1-1 ist sicher nicht einfach weder für Schiedsrichter noch für Spieler, der Grund aber warum die 08 nicht weiter spielten lag auch daran, dass auch Egenbüttler Spieler (Betonung) wie Buchholzer gleichzeitig schrien " Spiel den Ball ins Aus..."!!!  Der Zusammenprall ein wirklich deftig , wer daneben stand, war geschockt , weil es sich wirklich hammerhart anhörte...!
Wer mal den Fairplay Preis gewinnen will, hätte den Ball ins Aus gespielt...!
Soll keine Kritik sein... ist einfach so...!
Was danach steht finde ich aber wirklich schlimm, über die rote Karte kann man sicher diskutieren, aber was macht der auch da, er unterbrindet einen Konter mit so einer dummen Aktion...!
Aber das Buchholz sich irgendwie unfair oder übertrieben aufführte finde ich mitunter lächerlich... 08 hat sich wie schon so oft nicht eine gelbe Karte abgeholt, nicht ein grobes Foulspiel gespielt und hat sich ansonsten normal verhalten, das man nach so einem Gegentor etwas lauter wird, kann jawohl kein Vorwurf sein...! Die Szene bei Ali Bowmann war glaskares Foulspiel was auch richtig mit Gelb geahndet wurde, da gibt es gar keine Zweifel, ich weiß nicht was da kritisiert wird, der hat nen dickes Ei am Knöchel und fällt für die restliche Woche aus....! (von wegen Allerweltsfoul) Überhaupt spielte nach dem 1-1 nur noch Egenbüttlel Foulspiel...! Statistik ca 15-2 für Egenbüttel und das lag sicher nicht am Schiri sondern am Spiel der Egenbüttler...! Übertriebenes Verhalten von Buchholzer Spielern und Spielern auf der Bank ist einfach nur lächerlich...!
Und das man sich als Buchholzer Trainer oder Spieler über dieses Gegentor aufregt ist wohl nur allzuverständlich... Kann aber aus meiner Sicht auch nur von solchen beurteilt werden, die direkt in der Nähe waren...
So schönen Tag noch...!

zum einen, ich war direkt in der Nähe und zum anderen, sollte man das Spiel mal neutral betrachten und feststellen, dass es sich um ein normales Spiel gehandelt hat, in dem nicht eine überharte Aktion war...denn die Geschichte mit der Nase war einfach unglücklich...! Jedoch sollte man sich in der Situation kurz selbst hinterfragen, ob man im 16er eine angesetzte Aktion, vor allem wenn man den Ball verfolgt innerhalb von 2-3sek abbrechen kann...aber ich denke, dass dies nun auch zu keiner Einsicht bei unserem kleinen Ballakrobaten (Leo Messi) führen wird! und noch ein Hinweis...es gab nach dem 1:1 sogar ein, zwei Szenen, in denen ein namentlich unerwähnter Buchholzer Spieler im Mittelkreis nach einem Ballverlust unmotiviert nachgetreten hat...man könnte jetzt clever sagen oder einfach..."Buchholzer Fairplay"...

Abschließend noch mal ganz sachlich...alles in allem ist es ein verdienter Erfolg für Buchholz, in einem eigentlich sehr fairen Spiel, welches in einer Aktion sehr unglücklich war...nur auf Basis einer solchen Situation, einer Mannschaft Unfairness zu unterstellen...führt nicht unbedingt dazu, dass man sich selbst, als einen im nachhinein sachlichen Beobachter/Beteiligten präsentiert...denn in meinem ersten Beitrag ging es hauptsächlich um die Darstellung von Herrn Titze in einem Interview, welche einfach nicht den Tatsachen entsprach...und auch der gute Messi, stellt den "Spielverlauf" recht einseitig dar...
« Letzte Änderung: 29. April 2009, 14:04:10 von Altersheim »
Gespeichert

Dr. Meinheimer

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #6 am: 29. April 2009, 16:44:25 »

Ich unterstelle Egenbüttel keine Unfairness...! Damit das mal klar ist! Aber 08 unterstelle ich schon gar nicht irgendeine Unfairness...! Warum auch? Nur weil angeblich irgendeiner mal was laut zum Schri gerufen, das ist doch lächerlich (dann zeig mir ein Spiel wo irgendeine Mannschaft nicht was zum Schiri ruft), und dass ist das was ich anprangere...! Dass Buchholz sich nach dem Tor angeblich schlecht verhalten haben soll....!
Zu der Szene im Mittelfeld kann ich nichts sagen , weiß auch gar nicht was genau gemeint ist... Wenn da sowas wie nachtreten der Fall war, dann ist das natürlich das Schlimmste sowas hat auf dem Platz nichts zu suchen... Aber nur so eine Behauptung langt mir da nicht aus...!
Und zu diesem 2-3 Sekunden von denen ihr immer redet, es gab viele Buchholzer und einige Egenbüttler, die sofort geschaltet haben, und wenn man genau hingesehen hat , hat man erkannt, dass sich kein einziger 08 Spieler auf den Ball sondern nur um seinen Mitspieler gekümmert hat...! Also was sollen diese 2-3 Sekunden , die meisten haben sofort erkannt , dass da was schlimmes passiert ist und die Gesundheit geht schließlich vor, und dass die Egenbüttler den Ball nicht ins Aus spielen ist ihre Sache...!
Ich sag ja nur man hätte es machen können, denn einige haben es ja sofort realisiert, wie gesagt, man hätte sich mit der Aktion den Ball ins Aus zu spielen ein Denkmal setzen können, ist nicht geschehen... Fertig aus...! Keine Kritik!

Achja eines noch und dann sag ich auch nichts mehr, egal was noch kommt...! Uns jetzt mit "Buchholzer Faiplay" etc ins schlechte Bild stellen zu wollen ist auch ein Witz, wir haben zweimal den Fairplaypreis gewonnen , sicher nicht von ungefähr und wenn die neue Auswertung herauskommt , sind wir wieder mit oben dabei , da könnt ihr sicher sein...
Ist wohl der Neid, der da zum Vorschein kommt...!

Der Fußballgott hat entschieden 2-1 in der 92 Minute und letzten Szene mehr braucht man wohl nicht sagen...!
Gespeichert

Buffinho

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #7 am: 29. April 2009, 17:11:24 »

Letztlich war das Spiel nach dem Tor doch auch unterbochen und der Spieler konnte behandelt werden. Vielleicht war es in dem Moment einfacher den Ball ins Tor als ins Aus zuschießen ;-)

Gespeichert

atze08

  • Gast
Re: Buchholz vs. Egenbüttel
« Antwort #8 am: 29. April 2009, 21:24:32 »

 :D Warum soviel Wind,der Fussballgott hat doch nach 92.Min richtig entschieden,nachdem ein unfairer Elbogencheck :'(  das 1:1 brachte, gab es die gerechte Antwort,den Siegtreffer.Solche Szene wie in Buchholz gab es doch auch in Düsseldorf im Pokal und Mainz schoss den Ball auch lieber ins Tor als ins Aus, Schiri entschied auch auf Tor. @Altersheim,warum überhaupt das Thema,hättest Du den Ball auch ins Aus geschossen?Thomas Titze ist auch nur ein Mensch,mache es besser,wenn Du kannst!  ;)
« Letzte Änderung: 01. Mai 2009, 22:38:52 von atze »
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Buchholz vs. Egenbüttel
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!