organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 03. August 2020, 17:15:17
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Futsal

Autor Thema: Futsal  (Gelesen 6372 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.745
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Futsal
« Antwort #15 am: 15. September 2017, 09:20:54 »

Heute in der BILD: "Futsal-Zoff in der Oberliga"

Und heute legt das Abendblatt nochmal nach:

https://www.abendblatt.de/sport/article211930971/Aergernis-Futsal-Oberliga-Clubs-sauer-ueber-Verlegungen.html

Zitat Carsten Byernetzki:

"...der Unmut der Vereine sei unberechtigt, da es sich bei den Spielverlegungen "um wenige Einzelfälle" handele...."

Rrrrichtig. Nach 7 Spieltagen schon 4 Verlegungen. Alles Einzelfälle.
« Letzte Änderung: 15. September 2017, 09:24:15 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.247
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Futsal
« Antwort #16 am: 15. September 2017, 13:56:23 »

niemand hat die absicht, einen futsalon zu bauen.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 190
Re: Futsal
« Antwort #17 am: 15. September 2017, 16:37:25 »

Die Vereine sollten schlicht keine Futsaler mehr verpflichten bzw. Futsal vertraglich verbieten. Dann müssten die Spieler sich entscheiden, es gäbe keine Terminkonflikte mehr und Futsal könnte ganz in Ruhe vor sich hin dümpeln.
Gespeichert

Peter Strahl

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.604
  • Meister 2015
Re: Futsal
« Antwort #18 am: 15. September 2017, 16:45:48 »

Die Vereine sollten schlicht keine Futsaler mehr verpflichten bzw. Futsal vertraglich verbieten. Dann müssten die Spieler sich entscheiden, es gäbe keine Terminkonflikte mehr und Futsal könnte ganz in Ruhe vor sich hin dümpeln.

Diesem Beitrag kann ich nur voll und ganz zustimmen, denn sie zahlen für Leistungen, die von ihren Vertragspartnern nicht in Gänze, mithin nur eingeschränkt, erbracht werden.
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.076
  • tschupp tschupp
Re: Futsal
« Antwort #19 am: 15. September 2017, 17:00:14 »

Die Vereine sollten schlicht keine Futsaler mehr verpflichten bzw. Futsal vertraglich verbieten. Dann müssten die Spieler sich entscheiden, es gäbe keine Terminkonflikte mehr und Futsal könnte ganz in Ruhe vor sich hin dümpeln.

Diesem Beitrag kann ich nur voll und ganz zustimmen, denn sie zahlen für Leistungen, die von ihren Vertragspartnern nicht in Gänze, mithin nur eingeschränkt, erbracht werden.

Wenn die Vereine es denn so sehen würden, müssten sie ja nicht verlegen. Es liegt Habicht nur an den Spielern sondern eben auch an den Vereinen und Verantwortlichen!
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.745
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Futsal
« Antwort #20 am: 15. September 2017, 17:02:52 »

Solange der HFV diesen Kram protegiert und allen Verlegungswünschen umgehend nachkommt (bzw. die Vereine mit Futsaler sogar aktiv daran erinnert, doch bitte Verlegungswünsche einzureichen), wird sich nichts ändern.

@Peter: Wenn verlegt wird, kommen die Vertragspartner (= Spieler) doch ihren Fußballpflichten vollumfänglich nach. Jedenfalls verpassen sie so durch Futsal kein OL-Spiel. (außer neulich bei T05 mit dem "Eigentor" der Verlegung auf Freitag...hätte T05 das Spiel auf einen Mittwoch verlegt, hätten die Spieler mitwirken können)

@Altonase: Mit dem "Verbieten" (gerade im Amateurbereich) ist das so eine Sache. Bei den Profis mag das gehen - aber was willst Du dann noch alles "verbieten"? Tennis, Golf, Schach...?

Und irgendein Verein wird sich IMMER finden, der bei guten Fussis das üble Futsal-Spiel mitmacht und die Spieler verpflichtet.

Die spannende Frage ist: Was passiert, wenn sich einer beim Futsal ernsthaft verletzt (und dann dauerhaft seinem Fußballverein fehlt)? Gibt es da Entschädigungen vom DFB?


Am langen Ende gibt es wohl nur eine Lösung: Futsal wird in einen anderen (eigenen) Verband ausgegliedert (und nicht mehr als "Fußball" anerkannt), so dass es keine Doppelspielberechtigungen mehr gibt. Die Futsaler müssten sich dann entscheiden: Fußball oder Futsal (und nicht beides).
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

neugieriger

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: Futsal
« Antwort #21 am: 15. September 2017, 17:14:52 »

Da die "Futsaler" in eigenen Vereinen - wenn auch unter dem Dach des
DFB - spielen, verstehe ich nicht, wie sie in beiden Vereinen spielberechtigt sein können. Da müsste dann doch auch ein OL-Spieler von Osdorf gleichzeitig als Profi bei Pauli spielen können oder in der 2.Ktreisklasse Celle beim ASV Fassberg (LV Niedersachsen). Ich bin eindeutig dagegen, dass die Futsalomanie auf dem Rücken der FUSSBallvereine ausgetragen wird. Was ist denn, wenn ein BL-Spieler auch Futsal spielen will - namentlich in einer Nationalmannschaft. Ist der dann freizustellen ?
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.745
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Futsal
« Antwort #22 am: 15. September 2017, 17:27:10 »

Da die "Futsaler" in eigenen Vereinen - wenn auch unter dem Dach des
DFB - spielen, verstehe ich nicht, wie sie in beiden Vereinen spielberechtigt sein können.

Das hatten wir doch schon...

Aus den Futsal Durchführungsbedingungen:
4.1. Die Spielberechtigung für den Futsal-Spielbetrieb besteht unabhängig von der Spielberechtigung für den Fußball-Pflichtspielbetrieb des HFV, anderer Landesverbände oder Nationalverbände.
 
« Letzte Änderung: 15. September 2017, 17:28:40 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 190
Re: Futsal
« Antwort #23 am: 15. September 2017, 17:46:13 »


Am langen Ende gibt es wohl nur eine Lösung: Futsal wird in einen anderen (eigenen) Verband ausgegliedert (und nicht mehr als "Fußball" anerkannt), so dass es keine Doppelspielberechtigungen mehr gibt. Die Futsaler müssten sich dann entscheiden: Fußball oder Futsal (und nicht beides).

Futsal ist aber von der FIFA anerkannt und somit Teil derselben - ich glaube nicht, dass die einer Ausgliederung wegen der Oberliga HH zustimmen würden... als Vereinsverantwortlicher würde ich trotzdem schlicht keine Futsaler mehr für meine Fußballmannschaft verpflichten. Terminkollisionen und Verletzungsgefahr wären mir zu blöd. Und bis DFB/HFV merken, dass dem Futsal (zumindest in Deutschland) eben nicht "die Zukunft gehört", kann sehr, sehr viel Zeit vor dutzenden von begeisterten Futsalfans vergehen.
« Letzte Änderung: 15. September 2017, 17:46:41 von Altonase »
Gespeichert

all to nah

  • hafo supporter 2011
  • Regionalliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 333
Re: Futsal
« Antwort #24 am: 15. September 2017, 18:23:11 »

(...) Und bis DFB/HFV merken, dass dem Futsal (zumindest in Deutschland) eben nicht "die Zukunft gehört", kann sehr, sehr viel Zeit vor dutzenden von begeisterten Futsalfans vergehen.

Das stelle man sich mal vor - es ist EM 2024 in Deutschland und der DFB macht ein Minus in Milliardenhöhe, da ja alle nur noch zum Futsal gehen. Ist es nicht unverantwortlich sich für die Ausrichtung dieses Turniers zu bewerben?

 :-X
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.247
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Futsal
« Antwort #25 am: 16. September 2017, 00:32:38 »

Zitat
Es liegt Habicht nur an den Spielern sondern eben auch an den Vereinen und Verantwortlichen!

*hurz*
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 621
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Futsal
« Antwort #26 am: 16. September 2017, 03:09:15 »

als Vereinsverantwortlicher würde ich trotzdem schlicht keine Futsaler mehr für meine Fußballmannschaft verpflichten. Terminkollisionen und Verletzungsgefahr wären mir zu blöd.

So machen das ja die meisten Vereine. Aber ein paar scheren sich halt nicht drum, weil sie ja immer verlegen können.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.247
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Futsal
« Antwort #27 am: 16. September 2017, 14:11:04 »

als Vereinsverantwortlicher würde ich trotzdem schlicht keine Futsaler mehr für meine Fußballmannschaft verpflichten. Terminkollisionen und Verletzungsgefahr wären mir zu blöd.

So machen das ja die meisten Vereine. Aber ein paar scheren sich halt nicht drum, weil sie ja immer verlegen können.

sogenanntes "ver-play"
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.745
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Futsal
« Antwort #28 am: 20. September 2017, 19:20:59 »

Hier auch nochmal was zum Thema:

http://www.fussifreunde.de/artikel/futsal-verlegungen-vereine-fordern-eine-loesung-muss-her/

Interessant, wie Danny Zankl das sieht: "Futsal-Kritiker sollen den Mund halten". Jubler und Beifallklatscher sind aber herzlich willkommen...

"Das sind Jungs, die spielen nicht für Geld, sondern für den Erfolg – und für die deutsche Nationalmannschaft". Rrrrrichtig. Bei Teutonia verdienen sie zwar die Kohle, die sie dann aber "ehrenamtlich" für die Reisen zur Futsal-Nationalmannschaft wieder ausgeben. Schon klar.

Nix gegen Futsal - wenn er denn nicht fortlaufend den OL-Spielbetrieb stören würde! Der HFV muss handeln. Jetzt!  (Auch, wenn laut Byernetzki: "der Unmut der Vereine ist unberechtigt, da es sich bei den Spielverlegungen um wenige Einzelfälle handelt...").
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Kallebux

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
  • Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!
Re: Futsal
« Antwort #29 am: 22. September 2017, 11:22:05 »

Auch in unserem Verein Buxtehuder SV steht mit Kepper Sousa-da-Silva ein Spieler, der bis vor kurzem noch als Nationalspieler in der Beachsoccer-Nationalelf gestanden hat. Beachsoccer ist genau wie Futsal eine Sportart unter den Fittichen des DFB.
Für uns ergaben sich häufig Überschneidungen der Beachsoccer-Nationalspiele mit den Spielterminen OL und LL, mit der Konsequenz für unseren Verein, dass wir den Spieler an einigen Spieltagen nicht einsetzen konnten. Das war uns bewusst, und wir haben das im Sinne des Sportlers akzeptiert.

Wir wären als Verein allerdings nie auf die Idee gekommen, die Spielverlegung eines OL-Spiels zu beantragen, weil Kepper mit der Nationalelf unterwegs war. Wir wären beim HFV damit auch sicherlich abgeblitzt, denn Beachsoccer ist ja keine "strategische" neue Sportart, die bedingungslos unterstützt wird. Von daher messen HFV und DFB sogar mit dreierlei Maß.

Meine Auffassung zu diesen unseligen Spielverlegungen ist deshalb: Wer Spieler in seinem Reihen hat, die noch andere fussballähnliche Sportarten betreiben, muss es eben hinnehmen, dass diese Spieler von Zeit zur Zeit nicht zur Verfügung stehen. Eine Spielverlegung mit der Begründung "Futsal" o.ä. dürfte es also gar nicht geben.

Statt über die vom HFV legitimierte Verlegung von Spielen zu klagen, sollten die OL/LL-Vereine in Form einer "Ehrenkodex"-Vereinbarung von sich aus darauf verzichten, solche Verlegungen zu beantragen. Ich weiß, es werden bestimmt irgendwelche Vereine ausscheren, aber vermutlich ist es ja auch noch nie versucht worden, so eine Absprache zu treffen.
     
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Futsal
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2020
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!