organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 23. Juli 2024, 11:36:13
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Manager-Heuschrecken

Autor Thema: Manager-Heuschrecken  (Gelesen 6432 mal)

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Manager-Heuschrecken
« am: 25. Februar 2006, 12:32:43 »

So hier noch einmal mein Beitrag in Kopie:


BEIM LESEN DER HEADLINE IN DER BLÖD SCHOSS ES MIR NATÜRLICH WIE EIN BLITZ IN DEN POLLER uups, sorry, ich hasse diese grossgeschreibe,

vfb trainer böger auf abschussliste?

wie kann es sein, dass eine person wie kampmann herumläuft, zum vfb kommt und dort schon fast "The man" ist und solche unruhe stiftenden dinge sagen kann?

ich gönne r. schwarz die chance in der rego oder 2. liga zu trainieren und keiner in bergedorf kann rüdiger böse sein, wenn er die möglichkeit nutzen würde, denn was rüdiger in bergedorf geleistet hat ist aller ehren wert. ich weiß gar nicht wie lange er schon trainer an den sander tannen ist, aber ich meine, dass ich zu unseren oberliga zeiten dort gespielt habe und rüdiger schon trainer war, und das war 1998.

aber zum thema zurück:
ich kann es nicht verstehen, dass man solchen leuten gleich eine plattform und möglichkeit gibt solche unruuhe zu stiften. wir sind beim vfb ja nicht bei einer kreisklassentruppe, wo sich ein mäzen mit 5 mille einkaufen kann. und wenn ich lese, dass man in lübeck immer noch molle nachtrauert, sage ich doch nur: DAS KANN ES NICHT SEIN!!!

molle hat auch einen riesenjob gemacht aber die zeit geht weiter, wir trauern auch nicht mehr konrad adenauer nach.
nichts desto trotz kann und darf es nicht sein, dass man dann neuen leuten gleich die sogenannte Narrenfreiheit gewährt.

ein kebbe kann in pinneberg machen was er will, dieses recht hat er sich aber auch erarbeitet. ein brumm kann bei bu machen was er will, aber auch er hat es sich erarbeitet. leute wie wasilke und kampmann wollen auch immer gleich alles an sich reissen ohne einen furz in richtiger tonlage abgelassen zu haben (sorry moderator) da muss es doch leute geben die da einen riegel vorschieben.

mir schwillt der kamm immer noch an...leute ich will eure meinungen hören. wie ist es in euren vereinen? ich weiß, dass wir hier viele user haben die auch verantwortliche in vereinen sind, insofern bitte ich um eine rege diskussion mit euch allen:
wortspieler, besucherin, hawk, hps und co.


mfg francis albert
« Letzte Änderung: 25. Februar 2006, 12:33:43 von Mr. Sinatra »
Gespeichert


Uebersteiger

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Manager-Heuschrecken
« Antwort #1 am: 25. Februar 2006, 16:05:29 »

@sinatra
Hast Du wirklich gedacht, Kampmann geht wegen der frischen Luft zum VFB?
Oder weil es dort lecker Marzipan gibt?

Das ist die Chance für ihn, sich und sein UN in aller Munde zu bringen.
Und das man am Trainerstuhl von Böge sägt, ist nun mal das Tagesgeschäft. Auch wenn erst im Winter verlängert wurde.

Nach dem heutigen Spiel kehrt auf sicher erstmal wieder etwas Ruhe ein.

Und Kampmann nutzt auf sicher die allgemeine schwierige Lage des VFB um sich zu profilieren.
Es ist Sch...., was in solchen Dingen läuft - aber ebenhalt nicht zu ändern.
Das ist so , das war so und wird auch leider immer so bleiben.

Es ist wirklich zum Haare raufen, wie auch von einigen hier immer wieder geschrieben, daß es "Macher" gibt, die einfach alles dürfen. Und ich lach mich jedesmal wieder schief, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und hinterher alle jammern - obwohl man schon vorher wußte, welche "Machtmenschen" man sich in die Vereine holt.

Genießen wir die Dinge, die da kommen und wenn es sein soll, dann wünschen wir Herrn Schwarz alles Gute.
Er wäre ja mit dem sogenannten Klammerbeutel gepudert, wenn er die Chance nicht nutzen würde.


Gespeichert
---Leben ist das, was passiert, während man eifrig dabei ist, andere Dinge zu planen---

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re:Manager-Heuschrecken
« Antwort #2 am: 28. Februar 2006, 20:27:23 »

wortspieler?
hps?
hawk?
besucherin?
alle anderen?

ist das thema zu heiß oder tangiert es euch nicht?
« Letzte Änderung: 28. Februar 2006, 20:27:54 von Mr. Sinatra »
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.635
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re:Manager-Heuschrecken
« Antwort #3 am: 28. Februar 2006, 21:56:55 »

Zitat
[...]oder tangiert es euch nicht?


jaaap...so ist es!

p.s. es gehören ja immer zwei seiten dazu, die sowas von dämlich sind!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

hawk

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 220
  • Ich liebe Wilma!
Re:Manager-Heuschrecken
« Antwort #4 am: 01. März 2006, 09:38:03 »

@ Mr. Sinatra

Der VfB Lübeck spielt im bezahlten Fußball! Die Situation dort kann ich mit Amateurvereinen daher nur bedingt vergleichen. Nur: Je höher man spielt, desto breiter wird die Plattform für Trittbrettfahrer! Ich denke da nur an die Erstligazeiten des FC St. Pauli mit Helmut Schulte als Trainer; kaum war man oben, wurde durch joblose Trainer (Helmut Johannsen)und andere Personen mit Otto Paulick derjenige rausgemobbt, unter dessen Führung St. Pauli überhaupt erst zu DEM Kultverein wurde.

Nur, was soll dere VfB Lübeck denn machen? Wenn sie Regionalliga spielen wollen, brauchen sie das Geld, das Herr Kampmann (wahrscheinlich) über Sponsoring gibt. Und wer das Geld gibt, hat das Sagen. Wie in jedem Verein: Beim HSV die UFA, bei LR Ahlen ein Strukturvertrieb, bei Wacker Burghausen ein ortsansässiger Großbetrieb, beim VfL Wolfsburg etc. etc.!

Kleinere Vereine scheitern zudem häufig eher an der im wahrsten Sinne des Wortes Vereinsmeierei. Sobald sich nur etwas Erfolg eingestellt hat, kommen die Ratten aus den Löchern! Um den eigenen Club geht es meistens nur vordergründig, das Hauptproblem sind Neid und verletzte Eitelkeit. Deshalb "Hut ab" vor den wenigen Leuten wie Brumm, Kebbe, Dippner usw., die dem Druck immer standgehalten haben; egal ob es bergauf oder bergab ging!

Hinsichtlich der Aussage von Herrn Kampmann gebe ich Dir natürlich völlig recht. Kann aber auch sein, daß die BLÖD ihn völlig aus dem Zusammenhang gerissen bewußt schlagzeilenträchtig zitiert hat.

Menschlich finde ich es völlig verständlich, daß es interessanter ist, sich bei einem Verein mit Zweitligaambitionen zu engagieren (und mitzubestimmen), als bei einem Oberligisten. Vielleicht hat ihm ja auch das etwas schwierige Umfeld in Bergedorf die Entscheidung leicht gemacht - keine Ahnung!

Insgesamt ein schwieriges Thema. Daher mein Vorschlag:

Mal mit einem Kreis von Interessierten auf 1-15 Pils treffen und diskutieren. Ich bin dabei (und Uebersteiger und Ex-Präsi bestimmt auch)!

 
 

   



 
Gespeichert

Besucherin

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Manager-Heuschrecken
« Antwort #5 am: 01. März 2006, 16:42:55 »

Mr. Sinatra,

das Thema ist heiß, sehr heiß sogar und ich kann im Augenblick aus bestimmten Gründen nichts dazu sagen.

Aber ich schwöre: Ich werde darauf zurückkommen.

Gruß
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.193
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2007, 12:54:14 »

Mr.Sinatra, Dein Thema/Thread aus 02/2006 wird wieder aktuell..... ;) ;D


In der BLIND bzw. anderen Tageszeitungen steht dazu ja auch jeden Tag sinngemäß etwas drin:

Zitat
...nach sechs Monaten sucht der VfB Lübeck wieder einen Trainer. Uwe Erkenbrecher, erst im März Nachfolger von Bernd Hollerbach, wurde am 16.10.2007 entlassen.....der Wirtschaftsrat sah das Ziel Dritte Profiliga in Gefahr....im Gespräch als Nachfolger ist angeblich auch Stefan Böger.....


P.S.: Was machen eigentlich Kampmann + Wasielke ?  ;) ;D ;)

P.P.S.:  Die  "Besucherin" hat wohl damals ihren Schwur gebrochen und ist nie wieder auf das Thema zurück gekommen....?
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2007, 13:01:15 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #7 am: 24. Oktober 2007, 14:58:33 »

ich weiß nicht wie regelmäßig die besucherin noch hier ist, aber sollte sie etwas wissen, wird sie sich vielleicht zu wort melden. ansonsten tappe ich bei den anderen herren im moment im dunkeln. der wirtschaftsrat in lübeck hat jedoch wieder einmal bewiesen, dass sie mit ihrem personal durch dick und dünn gehen.... 8)
Gespeichert

Peter Strahl

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.606
  • Meister 2015
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2007, 15:56:47 »

ich weiß nicht wie regelmäßig die besucherin noch hier ist, aber sollte sie etwas wissen, wird sie sich vielleicht zu wort melden. ansonsten tappe ich bei den anderen herren im moment im dunkeln. der wirtschaftsrat in lübeck hat jedoch wieder einmal bewiesen, dass sie mit ihrem personal durch dick und dünn gehen.... 8)

Die "Besucherin" scheint nicht nur ihr Herz für den ETV verloren zu haben, sondern auch für hafo.de. Nicht unbedingt verwunderlich, da hier über die 85er nur selten etwas zu lesen ist...
Gespeichert

tisch

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 358
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2007, 19:51:50 »

Na, denn sollte das doch Motivation genug sein, um mal wieder mehr über die Elstern zu berichten...
Es sieht zwar danach aus, das nächste Saison zwangsläufig wieder mehr hier über 85 zu lesen sein wird, wobei ich ein "Bergedorfer-Fussballwunder" natürlich nur zu gern erleben würde - aber ohne mithilfe einer Manager-Heuschrecke. (Dasversteht sich ja von selbst)
Gespeichert
85live - die ELSTERNPOST
News, Meinungen, Umfragen, Interviews - der Elstern-Blog im Internet:
http://85live.blogspot.de

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.193
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2007, 08:32:43 »

Na, denn sollte das doch Motivation genug sein, um mal wieder mehr über die Elstern zu berichten...

Zumindest etwas Historisches über Bergedorf 85 habe ich neulich hier im Forum eingestellt, schaut mal nach unter "Historie & Nostalgie" (Bericht über das "Endspiel" am 17.06.1980 um den Aufstieg in die Oberliga zwischen Bergedorf 85 und dem Lüneburger SK....mit dem legendären Regenschirmeinsatz des Vaters von Norbert Meier (der Kopfnuss-Meier vom MSV Duisburg).....
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #11 am: 25. Oktober 2007, 16:09:20 »

da war die besucherin gerade ca 10 jahre alt... ;D ;D

ein charmeur hats niemals schwör
Gespeichert

Besucherin

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #12 am: 01. November 2007, 17:57:02 »

Und ich habe wirklich gedacht, mich vermißt so gar keiner mehr hier in diesem Forum .....
Jungs, das hat gedauert...

Lieber Peter,

ich denke mehr an den ETV, als der ETV an mich. Ich bin bestens informiert und mir liegt dieser "mein" Verein sehr, sehr am Herzen. Also ich bin häufiger beim ETV, als vielleicht mal Personen vom ETV in Bergedorf. Nur dazu ......

Tja, was die Herren Kampmann und Wasielke heute so treiben kann ich nicht sagen. Herr Kampmann war ja auch im Reitsport engagiert. Vielleicht tobt er sich nun dort aus .....

Ansonsten habe ich derzeit nichts Spannendes zu berichten, nur dass ich mich auf den heutigen Verbandstag freue und der Vorstellung des Herrn Meyer gebannt entgegen fiebere......

Bis dann Ihr Lieben und viele Grüße
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.193
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #13 am: 05. Dezember 2007, 07:54:17 »

In Lübeck gehen die Lichter aus...... Kein Geld mehr, keine (sportliche) Perspektive mehr, keine Spieler mehr (man hat sich bereits von diversen Spielern getrennt)... Gestern war da wohl Vereinssitzung, heute groß in der Lübecker Presse. Selbst die Lizenz für die 4. Liga ist in Gefahr...!
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.091
  • tschupp tschupp
Re: Manager-Heuschrecken
« Antwort #14 am: 05. Dezember 2007, 09:18:28 »

da hat herr kampmann seine linie doch brav weitergeführt.
ich habe irgendwie das gefühl, dass er immer einen dickeren strahl pissen will als
aus dem c-schlauch herauskommen kann. >:( >:(

das ist so diese selbstverliebte herrlichkeit die einige an sich haben.

wie sagte der pinguin noch:

wenn man keine ahnung hat, einfach fresse halten.

mfg francis albert.

p.s. der absprung zum vfb lübeck war für den asv wahrscheinlich ein segen
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Manager-Heuschrecken
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!