psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
19.04.2017
Auf der letzten Rille an die Tabellenspitze von Andreas Killat




vs.


TuS Dassendorf – TSV Buchholz 08 2:0 (1:0)

TuS Dassendorf: Gruhne – Lenz, Aust, Carolus – Thomas (79. Warmbier), Dettmann, Möller, Steinfeldt (86. Kerschke) – Nägele, Kurczynski (80. Ladendorf) - von Walsleben-Schied
TSV Buchholz 08: P. Wilke – Kettner, Metzler (67. Greve), Nordlohne, Fischer – Jonas (67. Lentvogt), Thees – Fornfeist, Gillich, Schulz – Kühn (46. Mathies)
Tore: 1:0 Kurczynski (32.), 2:0 Kurczynski (71.)
Schiedsrichter: Fabian Porsch (Barsbütteler SV): Unvergessen sein Auftritt am Wendelweg vor einem Jahr ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5869). Aber heute machte er es deutlich souveräner (und überhaupt nicht überheblich). Nur die (unberechtigte) Gelbe Karte gegen Dettmann (84.) hätte er sich sparen sollen.
Beste Spieler: Aust, Lenz, Kurczynski – P. Wilke, Nordlohne
Zuschauer: 159

„Ich finde das unmöglich vom Verband“, schimpfte TSV-Coach Thorsten Schneider schon vor dem Anpfiff. „Wir waren uns mit Dassendorf einig, im Mai zu spielen. Aber der HFV hat sich geweigert. Das verstehe ich echt nicht. So war das hier heute unser letztes Aufgebot, wir mussten ja sogar Philipp Mathies reaktivieren. Zwei Spieler sind erst ein paar Minuten vor dem Anpfiff angekommen und zwei andere haben ohne jegliches Training gespielt“. Kaum besser die Laune auf den Verband in Dassendorf: Fünf (!) Pflichtspiele in 10 Tagen hat der Meister inklusive der heutigen Partie jetzt absolviert (9.4./11.4./14.4./17.4./19.4.). „Das kannst Du doch keinem zumuten“, so Thomas Hoffmann, „das geht doch nicht! Was soll man dazu noch sagen? Ich bewundere meine Jungs. Ganz stark, was die heute nach so einem Pensum noch abgerufen haben“.

Das Spitzenspiel (Zweiter vs. Dritter) fand somit unter keinen besonders guten Vorzeichen statt. Über weite Strecken der Partie war dementsprechend auch deutlich zu sehen, dass beide Teams aktuell nicht auf dem Zenit ihres Schaffens stehen. Doch das Bemühen, insbesondere beim amtierenden Meister, der die bittere Pokalniederlage noch in den Beinen hatte (Hoffmann: „Wir haben gestern beim Training nochmal die Pokalpleite aufgearbeitet und das Thema abgehakt. Wir können es ja auch nicht mehr ändern. Super, wie meine Jungs heute die Kurve gekriegt haben“), war auf jeden Fall vorhanden.

Letztlich gab es in der ersten Halbzeit aber nur drei nennenswerte Szenen: Eine Flanke von Henrik Dettmann zimmerte Marcel Lenz aus 17 Metern volley aufs Tor und zwang Keeper Philipp Wilke zu einer Glanzparade (19.) und auf der Gegenseite hatte Buchholz zumindest eine halbe Chance, als ein Eckball von Arne Gillich nur mit Mühe von Christian Gruhne abgewehrt werden konnte (26.). Die Führung leitete dann Pascal Nägele ein, der einen Traumpass in die Spitze auf Kristof Kurczynski spielte. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schob überlegt zum 1:0 ein (32.).


Henrik „Benno“ Dettmann (Nr. 8) auf dem Weg zum Tor.

Auch nach der Pause bekamen die Fans kein Feuerwerk zu sehen. Dafür aber fast den Ausgleich: Freistoß Gillich und Jakob Schulz köpfte freistehend am Fünfmeterraum über das Gehäuse (48.). Durchatmen bei den Blau-Weißen, die unbedingt zurück an die Tabellenspitze wollten. Nachdem Marcel von Walsleben-Schied das Leder aus 12 Metern an die Latte nagelte (70.), folgte nur 30 Sekunden später das erlösende 2:0. Sven Möller mit feinem Zuspiel auf „VW“ (so sein Autokennzeichen) und „Schiedi“ legte perfekt quer zurück in die Mitte, wo Kurczynski den Ball aus zwei Metern nur noch ins leere Tor zu schieben brauchte (71.).

Auftrag erfüllt, Tabellenspitze ahoi. Und auch bei den Nordheidjern war die Stimmung trotz des Ärgers mit der Ansetzung und der Personalnot am Ende wieder versöhnlich. Coach Thorsten Schneider: „Wir haben in den letzten beiden Jahren fast eine komplette Oberliga-Truppe ausgetauscht. Dass wir auf Platz 3 stehen, da haben wirklich nur die allerwenigsten mit gerechnet. Wir genießen das und nehmen es gerne mit. Und wir wollen natürlich gerne da oben bleiben“.


Stimmen:

Thorsten Schneider (Trainer TSV Buchholz 08):
Ein verdienter Sieg für Dassendorf. Sie haben das Spiel kontrolliert. Es ist uns immerhin geglückt, nicht zu viele Torchancen zuzulassen, hatten aber selber zu wenig Aktionen nach vorne. Dieser vom Verband gewünschte Spieltermin und die frühe Uhrzeit war für uns jedenfalls nicht nachvollziehbar. Von der Anfahrt und Vorbereitung her war das heute eine Katastrophe für uns. Aber die Niederlage ist kein Beinbruch für uns, wir spielen immer noch eine tolle Saison, pfeifen momentan aber personell auf dem letzten Loch.

Thomas Hoffmann (Trainer TuS Dassendorf):
Auch ich finde, dass es ein verdienter Sieg war. Es war allerdings ein sehr sehr hartes Stück Arbeit. Wenn die Kopfballchance für Buchholz zu Beginn der zweiten Halbzeit drin ist, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, was meine Jungs dann noch draufgehabt hätten. Peter Martens und ich ziehen vor der Truppe alle Hüte. In 10 Tagen fünf Spiele, das ist der totale Wahnsinn. Das kann man echt nicht machen. Das geht doch nicht. Was soll man dazu noch sagen? Wir sind heute auf der letzten Rille ins Ziel gekommen. Unsere Spieler brauchen nach diesem Marathon jetzt erstmal ein Sauerstoffzelt.


Gesamt-Punktspielstatistik aus Sicht des Gastgebers (seit 1949): 8 Spiele, 4 Siege, 3 Remis, 1 Niederlage, 13:7 Tore

2013/14: 0:1 / 2:0 Oberliga Hamburg
2014/15: 3:1 / 2:2 Oberliga Hamburg
2015/16: 2:1 / 0:0 Oberliga Hamburg
2016/17: 2:0 / 2:2 Oberliga Hamburg


Google
Web hafo.de

© 2003- 2017
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!