psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
27.07.2017
Vorschau: Saisoneröffnung, Superkampftag, Schirmwetter von Olaf Both




Oberliga Hamburg (1. Spieltag):



Erinnern Sie sich noch? Es ist gerade einmal zehn Wochen her, da verdarb Petrus den Saisonabschluss der Oberliga mit einem heftigen Unwetter und reichte nicht nur dem Meister aus Dassendorf das Wasser in Massen. Gefühlte vier Jahrhundert-Unwetter später soll es an diesem Wochenende wieder losgehen. Wie haben Sie sich denn so die Zeit vertrieben? Wimbledon? Hat Roger Federer gewonnen. Welch Sensation. Zum achten Mal. Es gab seit 2003 sowieso nur vier verschiedene Sieger, acht Mal stand einer derjenigen dazu als Verlierer im Finale. Laaangweilig! Tour de France? Hat Chris Froome gewonnen. Mal wieder. Gähn! Konföderationen-Pokal? U21-WM? Wie war das noch? 22 Spieler rennen dem Ball hinterher und am Ende gewinnt Deutschland. Die „unsportlichen“ Alternativen? Harley Days, MoGo, Schlagermove? Nein danke. In Hamburg sagt man Tschüss! Das galt in diesem Jahr leider auch für die Absteiger. Neben Buxtehude und Kosova traf es auch den Pokalfinalisten aus Halstenbek. Ebenfalls verabschieden mussten wir die Aufsteiger vom AFC. Hochverdient! Glückwunsch und viel Erfolg noch einmal von dieser Stelle. Dadurch bedingt können wir gleich vier Neulinge begrüßen. Neben Sasel (zuletzt Absteiger 2011/12 als Letzter mit nur einem Sieg und 37:100 Toren) und Billstedt (ebenfalls 2011/12 als Vorletzter) kommen mit Teutonia 05 (erstmals in der höchsten Hamburger Liga seit 1952) und dem HSV III - als allererste Drittvertretung überhaupt - zwei Vereine, die wir durchaus als Neulinge bezeichnen dürfen. Interessant und auffällig ist, das alle vier Teams mit sehr jungen Übungsleitern in die Liga stürmen. Danny Zankl (29), Aydin Taneli (34), Sören Titze (32) und Felix Karch (32) – dazu noch Billstedt-Aufstiegstrainer Dennis Kreutzer (36, jetzt FC Türkiye) – zeugen von der Verjüngungskur im Trainerwesen. Die Generation Nagelsmann hält quasi Einzug ins Hamburger Oberhaus. Hafo wünscht seinen Lesern einen schönen Start in die Saison (vergessen Sie den Regenschirm nicht)! Der Autor folgt bei seinen Tipps dem Ratschlag seines Redaktions-Kollegen Mirko Schneider: No risk, no fun :-)




Saisoneröffnung der Oberliga:

VfL Pinneberg vs. Hamburger SV III – Samstag, 16 Uhr
Stadion 1, Fahltsweide, 25421 Pinneberg


Irgendwie logisch. Der Meister? Kommt aus Schleswig-Holstein. Der Pokalsieger? Kommt aus Schleswig-Holstein. Wo der neu ausgespielte Supercup-Sieger her kommt, brauchen wir Ihnen also nicht zu erklären. Da ist es doch fast selbstredend, dass die Saisoneröffnung auch im nördlichsten Bundesland stattfindet. Aufgrund der Heimspielstätte des Gegners (Norderstedt) ist es sogar ein „Landesderby“. Der VfL, dank einer sensationellen Serie im Jahr 2017 (30 Punkte aus den letzten 15 Spielen) jeglicher Abstiegssorgen entledigt, sollte eigentlich mit viel Selbstvertrauen in die neue Saison gehen. Doch im Pokal gab es gleich einen Dämpfer. Gegen Union Tornesch unterlag die Elf von Thorben Reibe mit 1:3. Keine Blöße gab sich der Neuling im Holsten-Pokal. Auch wenn es nach einer 5:0 Führung „nur“ zu einem 5:3 Sieg gegen BU II reichte, zeigte gerade die Offensive, wozu sie in der Lage ist. „Wir haben die Intensität in der Vorbereitung deutlich erhöht und die Jungs haben super mitgezogen. Das ist alles ohne Murren abgelaufen. Davor ziehe ich den Hut!“, sagte Coach Felix Karch gegenüber hsv-ev.de ( http://www.hsv-ev.de/news/newsdetail/detail/News/19/7/2017/vor-den-jungs-ziehe-ich-den-hut/). Das tut auch Hafo und freut sich auf den Saisonauftakt.
HAFO-Tipp: Hier gibt es eine Punkteteilung! 3:3

Schiedsrichter: Philip Roedig (Altona 93)



Großkampftag am Sonntag

Leider hat der HFV entschieden, die Eröffnung nicht wie in den vergangenen Jahren am Freitag stattfinden zu lassen, sondern am Samstag. Dadurch erleben wir gleich acht Spiele am Sonntag! Und das zeitgleich mit den Regionalliga-Heimspielen von Norderstedt (gegen HSV II) und Altona. Sehr ärgerlich. Für einige bleibt immerhin noch das Hopping-Doppelpack Teutonia und Altona.


FC Teutonia 05 vs. SC Condor – Sonntag, 10:45 Uhr
Gottfried-Tönsfeld-Sportplatz, Tönsfeldtstraße 2, 22763 Hamburg


Der Neuling aus Ottensen bestach in der Vorbereitung durch Siege am Fließband. Bei der Zusammenstellung des Kaders wundert dies natürlich nicht. Es gipfelte mit einem satten 20:0 Sieg im Pokal gegen den FC Dynamo Hamburg. Dennoch lassen Ergebnisse wie das 10:4 bei der SVNA noch weiterhin auf eine nicht eingespielte Defensive schließen, eines der Probleme auch in der vergangenen Saison (45 Gegentore in 30 Spielen, 13 davon in den letzten drei Partien!). Neu-Trainer Sören Titze ließ im Interview durchblicken, dass er die Tugenden seines Vaters als Trainer zu 100% übernimmt ( https://www.teamlr.de/FCTeutonia05/News/5161131/1-Herren-Trainer-Soren-Titze-im-Teutonia-Talk- ). Fairness, Teamgeist, Leidenschaft. Sehr sympathisch. Beim SCC könnte man schon fast vom altbekannten „Wurm“ sprechen, der pünktlich zu Saisonbeginn mal wieder „drin ist“. Beim Aufwärmen zum Erstrunden-Match gegen Rahlstedt gab es bereits die ersten beiden Verletzten (Ibrahim Özalp, Cassian Klammer) bevor es nach dem Anschlusstreffer auch noch Nico Weiser erwischte. Unbekannt kommt dies den Farmsenern jedenfalls nicht vor und Hafo hofft, dass diese „Serie“ eine sehr kurze bleibt. Das frühe Aus im Pokal war da schon schwer genug zu ertragen.
HAFO-Tipp: Das wird ein irres Spiel (bei hoffentlich 6 EUR Vollzahler-Eintritt): 7:4

Schiedsrichter: Florian Pötter (Voran Ohe)



TuS Dassendorf vs. TSV Sasel *** – Sonntag, 13:00 Uhr
Wendelweg, 21521 Dassendorf


Der Meister und Vize-Supercup-Sieger geht nur mit einem 20-Mann-Kader in die neue Serie, weil nur drei von 19 angesprochenen Spielern zum Konkurrenten nach Ottensen abwanderten ( https://www.tus-dassendorf-liga.de/steilpass/). Spätestens wenn Tim Fomas ( https://www.tus-dassendorf-liga.de/knullovgefl%C3%BCster/) oder wie wir von Hafo ihn nennen würden „Fantômas“ seine erste Gelbsperre absitzt, wird es also luftig auf der Meisterbank. Doch schlecht für die Gegner – dann bleiben immer noch 19 Granaten übrig. Mit der Wertschätzung des Gegners liegt Jan Schönteich im Steilpass ganz richtig. Tatsächlich hat der Hansa-Meister eine bärenstarke Truppe und ist nach dem Pokalaus nicht zu unterschätzen. Im letzten Test wurde Bramfeld mit 7:0 vom Platz gefegt. Neu im Kader und als vierfacher Torschütze dabei: Bünyamin Balat (Drochtersen/Assel). Nicht wenige trauen dem TSV eine ähnliche Saison zu, wie es im letzten Jahr die TuS Osdorf vollbracht hat.
HAFO-Tipp: Doch hier zahlt der Aufsteiger Lehrgeld. Und Dasse siegt mit seinem Standard-Ergebnis: 4:0

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Eintracht Norderstedt)



FC Türkiye vs. SC Victoria – Sonntag, 14:00 Uhr
Stadion an der Landesgrenze, Georg-Wilhelm-Straße 6, 21107 Hamburg


Der FCT scheint eine gute Vorbereitung gehabt zu haben. Im letzten Testspiel wurde der ambitionierte Landesligist Paloma mit 5:0 regelrecht vorgeführt, im Pokal konnten die Mannen von Neu-Coach Dennis Kreutzer einen lockeren 10:1 Erfolg gegen Panteras Negras verbuchen. Vor allem Michael Jordan Löw und Tolga Tüter sowie die Routiniers Serhat Yapici und Sascha De La Cuesta wussten zu überzeugen. Wenn Türkiye es endlich mal schafft, eine Saison „zu Ende zu spielen“, sollte eine Platzierung unter den Top 6 drin sein. Eine Tabellenregion, die auch Victoria erneut anvisieren dürfte. Nach der Übernahme durch Jean-Pierre Richter holten die Hohelufter satte 24 Punkte aus zehn Spielen! Aufgrund der Verzögerung beim Bau des Kunstrasens an der Hoheluft ist es da gut zu wissen, dass die letzten vier Auswärtsspiele gewonnen wurden. Schließlich startet man mit mindestens acht Partien auf des Gegners Platz. Die Generalprobe, das 4:0 im Pokal bei Kreisligist Hamm 02, war deutlicher, als es das Ergebnis widerspiegelte, zumal sich an der Wendenstraße in den vergangenen Jahren diverse Oberligisten „schwer“ getan haben (2012 Bergedorf 3:0, 2015 Curslack 4:0, 2016 Condor 1:0).
HAFO-Tipp: Ein Duell auf Augenhöhe endet mit einem knappen Sieg: 2:3

Schiedsrichter: Dennis Voß (TuS Dassendorf)



SV Rugenbergen vs. FC Süderelbe – Sonntag, 14:00 Uhr
Werner-Bornholdt-Sportzentrum, Ellerbeker Straße 29-31, 25474 Bönningstedt


Ralf Palapies sieht seine Mannschaft „gut vorbereitet“. „Der Kader hat sehr gut trainiert, viele Spieler sind auf einem sehr guten Fitnesslevel und auch fußballerisch passt es immer besser zusammen“, so der Coach auf der Vereins-Homepage. Dazu sind aktuell alle Spieler bis auf Sebastian Munzel fit. Da bleibt also die Qual der Wahl. Im Pokal gab es einen souveränen aber eher unspektakulären 4:1 Erfolg gegen Inter Eidelstedt. Das Pokalspiel vergessen möchte höchstwahrscheinlich der FCS. Schließlich setzte es eine bittere Niederlage mit 9:10 n.E. gegen Bezirksligisten Finkenwerder. Dazu kamen Testspiel-Niederlagen gegen Juventude und Heeslinger SC. Auf Markus Walek wartet noch einiges an Arbeit. Allerdings gab es auch einige Veränderungen im Ligakader in der Sommerpause.

HAFO-Tipp: Der RUG-Express rollt gut an: 5:1

Schiedsrichter: Kevin Rosin (SV Lieth)



Niendorfer TSV vs. TuS Osdorf – Sonntag, 14:00 Uhr
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg


Um etwas über die Niendorfer Kaderveränderungen zu erfahren, muss der geneigte Leser schon auf den Facebook-Account der Ligamannschaft gucken. Neben dem auffälligen Lennart „Specko“ Speck (eigene Jugend), der beim 5:0 im Pokal über Lokstedt bereits doppelt netzte oder Ilyas Afsin (Schnelsen) kommen auch Tarek Abdalla (Vicky) und Mustafa Ercetin (HSV II). Außerdem soll der Langzeitverschollene Björn Nadler tatsächlich wieder ins Geschehen eingreifen. Bleibt abzuwarten, ob der NTSV es endlich mal wieder schafft, in der Liga eine Platzierung zu erreichen, die den Aufwand rechtfertigt. Vermissen werden wir Jörg Steinbach. Wir hoffen, dass es trotzdem zum Currywurst-Treffen zwischen ihm und Hafo-Redakteur Mirko Schneider kommt ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6025). Auf die TuS wird die so oft zitierte schwere zweite Saison zukommen. Die geschlossene Mannschaftsleistung und den Kampfgeist wird jedenfalls so schnell kein Team mehr unterschätzen. Dennoch hat die Elf von Piet Wiehle auch oft genug spielerisch überzeugt, was jedoch in der Vorbereitung (Niederlage gegen HEBC, knappe Siege gegen Paloma und Inter HH sowie in der ersten Pokalrunde bei Hemdingen-Bilsen) nicht immer zum Vorschein kam. Hoffen wir mal, dass es nur an „Malle ist nur einmal im Jahr“ liegt...
HAFO-Tipp: Geglückter Start am Sachsenweg: 4:3

Schiedsrichter: Enis Mejahdi (Germania Schnelsen)



SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst – Sonntag, 15:00 Uhr
Öjendorfer Weg 78, 22119 Hamburg


Dem Aufsteiger droht eindeutig eine schwere Saison. „Zu den ,Krösussen' im Hamburger Amateurfußball werden wir mit unserem Budget mit großem Abstand nicht gehören ‒ aber damit können wir leben und teilen dieses Schicksal sicher auch mit einigen anderen Mitstreitern“, sagte Präsident Hans-Werner Hinsch gegenüber Sportnord ( http://www.sportnord.de/newsarchiv/?news_id=32223). Freundschaftsspiele gegen Juventude und Altona II wurden verloren, im Pokal schlugen die Billstedter den A-Klassisten Willinghusen mühevoll mit 4:0. Dennoch konnten einige namhafte Spieler an den Öjendorfer Weg gelockt werden. U.a. Adam Hamdan, Oliver Kunkel, Sandjar Ahmadi, Onur Tüysüz, Volkan Al, Tino Oschetzki oder Hamid Zazai bringen einiges an Erfahrung im Hamburger Amateurbereich mit. Jeder Tabellenplatz jenseits der Abstiegsplätze wäre allerdings schon als großer Erfolg einzuschätzen. Bei BU heißt es, nach dem enttäuschenden Abschneiden der letzten Serie, wieder oben anzugreifen. Die Konkurrenz um die Plätze im oberen Tabellen-Drittel allerdings scheint noch gewachsen zu sein. In der Vorbereitung gab es ein alt bekanntes Bild. Vorne hui, hinten pfui. Perfekt in Szene gesetzt beim ersten Pflichtspiel, als es ein 7:2 im Pokal bei Nikola Tesla gab. Mit sieben verschiedenen Torschützen!
HAFO-Tipp: Auch hier zahlt der Aufsteiger Lehrgeld: 1:4

Schiedsrichter: Murat Yilmaz (FC Türkiye)



Concordia vs. TSV Buchholz 08 – Sonntag, 15:00 Uhr
Bekkamp 25, 22045 Hamburg


Am Ende fehlten doch fünf Punkte auf Altona. Das sah ja lange anders aus. Bleibt abzuwarten, ob die Concorden das Abenteuer der Regionalliga-Meldung erneut auf sich nehmen. Die Sommertransfers lassen jedenfalls darauf schließen (u.a. Cem Cetinkaya, Mehdi Jaoudat, Ricardo Balzis, Sebastien Mankumbani, Christian Rohweder). Auch im Pokal konnte die Elf von Florian Gossow problemlos in die zweite Runde vordringen, obwohl die Vorbereitungsergebnisse nicht immer positiv verliefen. Eine nette Idee haben die Macher der Buchholzer Facebook Seite. Jeden Tag werden da zwei Spieler des aktuellen Kaders vorgestellt ( https://web.facebook.com/TSVB08/). Das Highlight der Vorbereitung war sicherlich das Benefizspiel gegen den HSV (0:4) und im Pokal erkämpften sich die Jungs von Thorsten Schneider erst am heutigen Donnerstag einen 2:0 Erfolg bei Zonguldakspor.
HAFO-Tipp: Cordi wieder mit einer Serie zu Beginn? 3:2

Schiedsrichter: Paul Jennerjahn (TSC Wellingsbüttel)



SV Curslack-Neuengamme vs. Wedeler TSV *** – Sonntag, 15 Uhr
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg


Beim SVCN lief es zuletzt in der Vorbereitung. Etliche Clubs aus der „Nachbarschaft“ wurden geschlagen (SCVM, ETSV, Lohbrügge, Börnsen), einzig beim Vierlanden-Cup des SVA zeigte die Elf von Torsten Henke ungewohnte Schwächen. Im Pokal ging es kampflos in Runde 2, erst kürzlich konnten mit Florian Rogge und Fabian Lucassen zwei weitere sinnvolle Transfers getätigt werden. Auch beim WTSV gab es noch einen Transfer kurz vor Saisonstart. Theodoros Ganitis kommt von Concordia zum zweitbesten Aufsteiger der Vorsaison. Durchaus als Statement anzusehen, war die Zielsetzung des 23jährigen doch eher eine Liga höher anzusiedeln. Wie schon zuvor wird hier sinnvoll, still und heimlich gearbeitet. Beim 9:0 Sieg im Pokal schoss sich vor allem Markus Richter warm, vier Tore erzielte der 27jährige. Insgesamt waren die Testspiele durchwachsen. Neben erwartbaren Niederlagen gegen die Regionalligisten St. Pauli II (1:4) und LSK (0:6) gab es auch Siege gegen BU (3:0) und Kosova (2:1) aber auch ein spektakuläres 8:4 gegen Sternschanze II.
HAFO-Tipp: Hier gibt es ein klassisches Patt: 2:2

Schiedsrichter: Alexander Teuscher (SC Eilbek)



Landesliga Hammonia (1. Spieltag):

USC Paloma vs. Harburger TB *** – Sonntag, 10:45 Uhr
Jonny-Rehbein-Sportplatz, Brucknerstraße 24, 22083 Hamburg


Der USC macht aus seinen Aufstiegsambitionen keinen Hehl. Hafo gefällt das. Doch bei den starken Testspielgegnern konnte man noch Defizite erkennen. Gegen Condor, Curslack und Osdorf waren es noch knappe Niederlagen, gegen Türkiye wurde die Elf von Steffen Harms aber vorgeführt (0:5). Da kommt – nach dem souveränen Pokalsieg - als Auftaktgegner ein Aufsteiger gerade recht. Der HTB kehrt – 14 Jahre nach dem Rückzug aus der Verbandsliga – erstmals wieder in die Landesliga zurück. Der traditionsreiche Verein von der Jahnhöhe geht mit einer sehr jungen Mannschaft in die neue Saison der Hammonia-Staffel und dürfte damit auch im ersten Spiel der klare Außenseiter sein.
HAFO-Tipp: Die Elf von Nabil Toumi schlägt sich dennoch tapfer: 4:3

Schiedsrichter: Mike Franke (TuS Berne)



Regionalliga (1. Spieltag):


SC Weiche Flensburg 08 vs. FC St. Pauli II – Samstag, 13:30 Uhr
, Manfred-Werner-Stadion, Bredstedter Straße, 24941 Flensburg


Das erste Ligaspiel des neu fusionierten SC Weiche Flensburg 08! Das wird für die U23 der Kiezkicker gleich eine schwere Aufgabe.
HAFO-Tipp: 2:0

Schiedsrichter: Lukas Benen (Nordhorn)



FC Eintracht 03 Norderstedt vs. Hamburger SV II – Sonntag, 14:00 Uhr
Edmund-Plambeck-Stadion, Ochsenzoller Straße 58, 22848 Norderstedt


Lokalderby in Norderstedt. Gleich zu Beginn kommt es zum Kracher gegen die U23 der Rauten. Sehr schade, dass die Heimspiele der beiden HFV-Vertreter zeitgleich angesetzt sind, da beide Spiele viele Zuschauer verdient hätten.
HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Tim Skorczyk (Braunschweig)



Altona 93 vs. TSV Havelse – Sonntag, 14:00 Uhr
Adolf-Jäger-Kampfbahn, Griegstraße 62, 22763 Hamburg


Endlich angekommen. Neun Jahre nach dem letzten Versuch hat der AFC schon im Vorwege vieles richtig gemacht. Die Heimspielstätte bleibt erhalten, der Kader wurde punktuell verstärkt und das finanzielle Risiko dieses Mal in Grenzen gehalten. Mit Havelse kommt der sechstplatzierte der Vorsaison. Gleich mal ein Gradmesser.
HAFO-Tipp: Heimvorteil ausnutzen! 1:0

Schiedsrichter: Patrick Schwengers (Travemünde)


Google
Web hafo.de

© 2003- 2017
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!