psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
22.08.2018
Horoskop (Vorschau): Für wen stehen die Sterne günstig? HAFO zwischen Esoterik, Aszendenten und Okkultismus von Andreas Killat




Am Freitag (24.8.) beginnt das Sternzeichen „Jungfrau“ – für HAFO Anlass genug, einmal in die Sterne zu schauen: Wie wirkt sich der Merkur (Verstand vor Herz) auf die Oberliga aus? Welche Korrelation besteht zwischen Geburtsdatum des Trainers, Tag der Vereinsgründung und Tabellenplatzierung? HAFO hat die Antworten!


Oberliga Hamburg, 5. Spieltag:

VfL Pinneberg (18) vs. SC Victoria (9) – Freitag, 19:00 Uhr (Letzte Saison: 0:3/1:5)
Fahltsweide, 25421 Pinneberg

„Ich bin zufrieden. Wir sind auf dem richtigen Weg“, so VfL-Coach Patrick Bethke nach der vierten Niederlage (bei 1:16 Toren) in Folge ( https://www.fussifreunde.de/artikel/gluecklos-gegen-glanzlos-dreier-fuer-niendorf-aber-wir-waren-wirklich-schlecht/). So spricht ein wahrer Widder-Mann (Bethke ist am 31. März geboren)! Mit dem Planeten Mars als Herrscher seines Sternzeichens will Bethke aktiv sein, etwas bewegen und sich gegen Wid(d)erstände zur Wehr setzen, ist dazu in der einschlägigen Astrologie-Fachpresse zu lesen. Volltreffer, kann man da nur sagen. Denn Widerstände bis zum erhofften Klassenerhalt wird es wahrlich genug geben – drei der nächsten vier Gegner lauten Vicky, Altona und Dassendorf! Die Gäste von der Hoheluft haben sich nach den beiden Auftaktniederlagen ins Mittelfeld vorgekämpft – und dort soll natürlich noch lange nicht Schluss sein. Coach Jean-Pierre Richter hat nämlich immer einen Matchplan in der Tasche und deswegen wurde das Heimrecht pfiffigerweise kurzfristig getauscht (damit man nicht im Februar nach Pinneberg muss). HAFO-Tipp: Widerstand zwecklos: Der VfL bleibt „jungfräulich“: 0:7

Schiedsrichter: Björn Krüger (SV Börnsen)


TuS Dassendorf (8) vs. TSV Buchholz 08 (11)*** – Samstag, 13:00 Uhr (Letzte Saison: 1:0/2:1)
Wendelweg, 21521 Dassendorf

Beim Blick auf die Tabelle fährt dem geneigten TuS-Fan aktuell der Schrecken in die Glieder: „Nur“ Platz 8 - in der gesamten letzten Saison war Platz 4 am ersten Spieltag die schlechteste Platzierung! Nach dem kräfteraubenden Match gegen Duisburg hat der Serienmeister ein hammerhartes Programm mit drei Spielen (Buchholz, Altona, Süderelbe) in sechs Tagen vor der Brust. Wie gut, dass Trainer Elard Ostermann „Waage“ ist (15. Oktober). Denn die sind „Kavaliere der alten Schule“ und punkten mit sehr gepflegtem Äußeren. Und da bei der TuS alles hübsch ist (von der Sportanlage mit der neuen Tribüne bis hin zu den Spielerfrauen und dem Sportchef), dürfte das Punktekonto schon bald überquellen. Das wollen die Nordheidjer natürlich verhindern, aber TSV-Coach Thorsten Schneider (23. Mai) konnte bislang noch nie gegen Dassendorf gewinnen. Als „Zwilling“ werden ihm jedoch ein wacher Verstand und Wortgewandtheit nachgesagt. HAFO-Tipp: Trotz Schneiders rhetorischer Appelle an die eigene Mannschaft: Das Spiel geht mit 1:3 verloren.

Schiedsrichter: Sebastian Born (SV Bergstedt)


Meiendorfer SV (6) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (3) – Samstag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: ---)
Meiendorfer Str. 196, 22145 Hamburg

Der 3:2-Sieg am Bekkamp ( https://www.fussifreunde.de/artikel/zwei-mal-rot-drei-verletzte-null-punkte-cordis-bitterer-abend/) sorgte für gute Laune beim Aufsteiger. Mit sieben Punkten hat man bereits 20% des Klassenerhalts gesichert (35 Punkte dürften diese Saison dicke reichen). Gäste-Trainer Marco Stier ist – wen wundert’s? – STIER (26. April). Die Venus (Schönheit!) ist sein Planet und die Erde sein Element! Weiter ist im HAFO-Sternenführer zu lesen: „Ein Stier scheut nicht davor zurück, sich seine Ziele zu erarbeiten. Kraftvoll geht er an die Dinge heran, von denen er überzeugt ist“. Ein toller 2:1-Sieg gegen Teutonia, zehn Punkte und Platz 3 belegen das mehr als deutlich! HAFO-Tipp: Bei so viel astrologischer Lobhudelei tritt der „Barnum-Effekt“ ein (wer es nicht kennt, googelt jetzt bitte schnell): BU wir an der B75 böse überrascht und verliert mit 1:2

Schiedsrichter: Jannik Möller (SV Lieth)


HEBC (11) vs. Concordia (14) – Sonntag, 10:45 Uhr (Letzte Saison: ---)
“Reinmüller“, Tornquiststr. 79, 20259 Hamburg

Endlich die erste „Jungfrau“: HEBC-Coach Jörn Großkopf (29. August) fällt voll in das Motto unserer heutigen HAFO-Vorschau. Bescheiden und bodenständig sind zwei wesentliche Charaktereigenschaften, Abenteuerlust liegt ihm hingegen weniger. Deswegen macht „Krümel“ auch keine Experimente: Der Klassenerhalt ist das Ziel. Die 1:2-Niederlage in Osdorf war da allerdings wenig hilfreich, doch jetzt kommen ja die auswärts noch punktlosen Concorden an den Reinmüller. Deren neuer Trainer Frank Pieper-von Valtier (22. Juni) „krebst“ getreu seines Sternzeichens aktuell ein bisschen hinter den Erwartungen her. Neben den beiden Roten Karten (Balzis, Burgemeister) fallen auch die Verletzten (u.a. Vierling, Werner, Zschimmer) erschwerend ins Gewicht. „Der Krebs-Mann wird vom Mond regiert“, sagt das Astro-Lexikon, aber er lebt ja nicht dort! Daher wird „Piepen“ auch ganz schnell wieder punkten. HAFO-Tipp: Cordi verliert seine Auswärts-Jungfräulichkeit und gewinnt mit 3:1

Schiedsrichter: Torben Kunde (SCALA)


FC Teutonia 05 (4) vs. SV Curslack-Neuengamme (15) – Sonntag, 10:45 Uhr (Letzte Saison: 5:0/2:3)
”Kreuzkirche”, Tönsfeldtstr. 2, 22763 Hamburg

Nach drei Siegen zum Start nun die 1:2-Pleite an der Dieselstraße ( https://www.fussifreunde.de/artikel/pfeifer-und-claus-knocken-t05-aus-meine-jungs-wissen-noch-gar-nicht-was-sie-koennen/). „Ein Unentschieden wäre ein faires Ergebnis gewesen“, beklagte Schütze-Mann Sören Titze (9. Dezember) mangelndes Spielglück. „Man schätzt ihn als Optimisten, der selbst widrigen Situationen noch etwas Positives abgewinnen kann“, finden wir dazu im Tierkreiszeichen-Schmöker, der ihm zudem die Attribute „weltmännisch und großzügig“ verleiht. Großzügig zeigten sich letzte Woche auch die Vierländer: Erst verteilten sie zwei Elfmetergeschenke (die aber von „undankbaren“ Raubvögeln ausgeschlagen wurden), dann gewährten sie ihrem Ex-Stürmer doch noch sein Erfolgserlebnis ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6266). „Wir hätten den Sieg verdient gehabt“, so SVCN-Coach Matthias Wulff (20. September), der nicht nur wegen der 2:3-Niederlage in Rugenbergen auswärts noch „Jungfrau“ ist. Neben den bereits bei Jörn Großkopf beschriebenen Eigenschaften (s.o.) wird in diesem Sternzeichen geborenen auch eine „praktische Art“ bescheinigt. HAFO-Tipp: Praktisch ohne Chance: Teutonia siegt mit 4:1

Schiedsrichter: Thore Holst (FC Türkiye)


SC Condor (16) vs. Wedeler TSV (17) – Sonntag, 11:30 Uhr (Letzte Saison: 3:4/5:3)
Berner Heerweg 190, 22159 Hamburg

Kreuzfahrt-Urlauber Olufemi Smith (2. August) kommt am Samstagabend zurück und steht vor der LÖWEN-Aufgabe, den Klassenerhalt zu schaffen. Als „König der Tierkreiszeichen“ möchte der Löwe-Mann bewundert und angehimmelt werden – aber mit nur einem Punkt auf dem Konto schauen die hübschen Bräute („Dreier“) momentan wohl eher in andere Richtungen. Doch das kann „Femi“ nicht verdrießen, er stellt sich furchtlos den neuen Herausforderungen! Wedels Sportlicher Leiter Frank Ockens (21. Mai) ist ebenso wie sein Trainer Daniel Domingo (28. Mai) „Zwilling“. Die gelten als sehr unruhig: „Alles was lange dauert, langweilt ihn – und so beginnen sie vieles, doch bringen nur wenig zu Ende“. Entgegen dieser Horoskop-Vorhersage glaubt HAFO an das Projekt Klassenerhalt für die Schleswig-Holsteiner, aber Punkte gibt es dieses Wochenende nur für einen: HAFO-Tipp: Der Löwe markiert sein Revier: Condor gewinnt mit 2:1

Schiedsrichter: Martin Ghafury (BU)


SV Rugenbergen (5) vs. TSV Sasel (1) – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: 1:1/2:3)
Ellerbeker Str. 29, 25474 Bönningstedt

Ein bisschen Bammel hatten sie ja in Bönningstedt nach dem großen Trainer-Umbruch. Doch SVR-Coach Thomas Bohlen (25. Oktober) ist eben ein echter Skorpion: „Zur wahren Höchstform läuft der ehrgeizige Skorpion auf, wenn es darum geht, knifflige Probleme zu lösen“. Und so steht Rugenbergen schon wieder da, wo sie die letzte Saison beendeten: Auf einem tollen fünften Platz! Noch besser kommt der letztjährige Aufsteiger daher: Spitzenreiter! Kein Wunder! Denn auch Gäste-Trainer Danny Zankl ist „Skorpion“ (14. November)! Die lieben bekanntlich sandigen Boden – und jetzt, wo der Parkweg seinen Grand los ist, fährt der TSV eben nur noch auswärts...HAFO-Tipp: Erst 3:1 (Cordi), dann 3:2 (Curslack) und nun 3:3 – Rugenbergen kassiert zu Hause zwar die ersten Punktverluste (so wie Sasel auswärts), aber beide bleiben ungeschlagen.

Schiedsrichter: Jarno Wienefeld (VfL Lohbrügge)


Altona 93 (13) vs. FC Süderelbe (10) – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: ---)
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

Nach der etwas weinerlichen Beschwerde Anfang August von AFC-Coach Berkan Algan (geboren am 29. März) mit „unmenschlichen vier Spielen in acht Tagen bei der Hitze“ bekam Altona nun eine Pflichtspielpause von 16 Tagen „geschenkt“. Der Widder-Mann trägt eben sein Herz auf der Zunge, sagen die Astrologen. Das ist auch bei den Fans so, die immer sehr emotional dabei sind. Platz 13 (und das Pokal-Aus) kann da aktuell wirklich niemanden zufrieden stellen. Ein Sieg gegen den FCS ist da sozusagen Pflicht – allerdings gab es vor zwei Jahren auf der AJK nur ein 0:0. Für die Fischbeker war das 0:3 gegen Vicky die erste Niederlage - und mit Altona und Dassendorf warten nun schon die nächsten harten Brocken. HAFO-Tipp: Herz auf der Zunge, Punkte in der Tasche: Altona gewinnt 3:1

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Eintr. Norderstedt)


Niendorfer TSV (2) vs. TuS Osdorf (7)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: 2:2/0:3)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

„The Only Way Is Up“, schmetterte die britische Sängerin “Yazz” in den 80ern ( https://www.youtube.com/watch?v=vjD3EVC1-zU) und tatsächlich scheint es für den NTSV seit 15 Monaten nur noch eine Richtung zu geben: Nach oben! Zwar war das 2:0 in Pinneberg wahrlich keine Glanzleistung, aber solche Spiele wollen eben auch erstmal gewonnen werden. Ali Farhadi (12. Dezember) freut sich jedenfalls über seine „SCHÜTZEn“. Die in diesem Tierkreiszeichen geborenen werden dabei häufig als Idealisten beschrieben, die sich mit großer Hingabe einer Sache widmen. Dazu fällt uns nur eins ein: Projekt Regionalliga! Denn die „U23“ klopft als Landesliga-Tabellenführer schon ans Oberliga-Tor, darf aber nur herein, wenn die Liga-Mannschaft nach oben entschwindet. Aber das wird gegen die Jungs vom Blomkamp kein Selbstgänger. Letzte Saison waren die Osdorfer (neben den im Prinzip außerhalb der Liga agierenden Dassendorfern) nämlich das einzige Team, gegen die der NTSV ohne Sieg blieb! Daran wird Piet Wiehle (28. Juni) seine Jungs in der Teambesprechung bestimmt erinnern. Der „Krebs“ ist schließlich für seine evolutionäre Anpassungsfähigkeit bekannt. HAFO-Tipp: Adaptation hin oder her: Der Schütze besiegt den Krebs (und stürmt damit an die Tabellenspitze): 4:1

Schiedsrichter: Adrian Höhns (TuS Dassendorf)


Regionalliga Nord, 6. Spieltag:

Hamburger SV II (10) vs. VfL Wolfsburg II (3) – Samstag, 13:00 Uhr (Letzte Saison: 0:0/2:2)
Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg

2:3 bei Aufsteiger Holstein Kiel II (3x Tim Siedschlag) – das war ganz gewiss nicht geplant. Denn in der Startelf standen so klangvolle Namen wie die für die Zweite Liga geplante schweizer Neuverpflichtung Leo Lacroix, Christoph Moritz, Manuel Wintzheimer und Bakery Jatta. Aber ohne Fiete Arp können die Rothosen offensichtlich nicht gewinnen…HAFO-Tipp: Arp- und Arglos 1:4

Schiedsrichter: Daniel Fleddermann (VfL Weiße Elf Nordhorn)


FC Eintracht 03 Norderstedt (14) vs. VfB Lübeck (4) – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: 3:0/0:3)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Fünf Punkte aus fünf Partien – das kann man angesichts der Gegner (u.a. Bremen II und Wolfsburg II) wohl gerade so noch als „akzeptabel“ durchgehen lassen, auch wenn die Auftaktpleite in Rehden (die als potenzieller Absteiger gehandelt werden) immer noch schmerzt. Die 11 (!) Gegentore jedoch dürften (und müssten) den Verantwortlichen in Garstedt arge Kopfschmerzen bereiten. Zusammen mit Oberliga-Aufsteiger VfL Oldenburg (gegen die man trotz einstündiger Überzahl nur 2:2 spielte) ist das der schlechteste Wert der Liga. Schon in den Mai-Partien der letzten Saison hatte man zehn Gegentore in drei Spielen kassiert. Da wird offensichtlich, wo der Schuh drückt…HAFO-Tipp: Der Schuh passt immer noch nicht: 2:3

Schiedsrichter: Julian Lüddecke (SF Ahlum, Wolfenbüttel)


U.L.M. Wolfsburg (15) vs. FC St. Pauli II (18) – Sonntag, 15:00 Uhr (Letzte Saison: ---)
Hubertusstr. 10, 38448 Wolfsburg

Durch den Sieg des VfL Oldenburg (1:0 gegen Havelse) rutschten die Kiez-Kicker auf den letzten Platz (!) ab – und das nach der so erfolgreichen Vorsaison. Allerdings haben die Braun-Weißen noch das auf den 12. September verlegte Spiel gegen Jeddeloh in der Hinterhand. HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Markus Büsing (SV Hellern, Osnabrück)





"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!