psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
03.10.2018
Vorschau: Erntedankfest in der Oberliga von Andreas Killat




Am Sonntag ist es wieder soweit: Erntedankfest in Deutschland (während z.B. in den USA das traditionelle „Thanksgiving“ erst am 22. November begangen wird). In Hamburg ist vor allem der große Umzug in Kirchwerder überregional bekannt ( http://www.erntedankfest-kirchwerder.de/). HAFO hat sich auf den Plätzen der Oberliga umgeschaut: Wo wird gepflügt, geackert und gerntet?


Oberliga Hamburg, 11. Spieltag:

TuS Osdorf (6) vs. Concordia (12) – Freitag, 19:30 Uhr (Letzte Saison: 4:1/3:1)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Wenn irgendwo Fußball sprichwörtlich „gearbeitet“ (bzw. geackert und gepflügt) wird, dann wohl am Blomkamp, auch wenn der Grandplatz bekanntlich Geschichte ist. Die Ernte ist mit bislang 17 Punkten sehr beachtlich. Und da man – bis auf Sasel – schon gegen alle Top-Klubs gespielt hat, stehen die Chancen auf ein fettes Punktepolster bis zum Winter sehr gut. Für Cordi kam letzte Woche „Aufbaugegner“ Pinneberg (5:0) nach zuvor drei Niederlagen gerade recht. Nun wird sich zeigen, ob der Anschluss ans Mittelfeld fortgesetzt werden kann, oder ob weiter der Tabellenkeller das zu Hause der Pieper-Elf bleibt. HAFO-Tipp: Piet schlägt Piep(er): 3:2

Schiedsrichter: Björn Krüger (SV Börnsen)


SC Victoria (10) vs. TSV Sasel (3) – Freitag, 19:30 Uhr (Letzte Saison: 3:0/2:2)
Hoheluft, Lokstedter Steindamm 87, 22529 Hamburg

Äußerst christlich zum Erntedankfest zeigte sich die „alte Dame Vicky“ in den letzten Wochen: Die Punkte wurde mit schöner Regelmäßigkeit an „Bedürftige“ weitergegeben. Keine Spur mehr von der Euphorie, die noch vor der Saison bei Coach Jean-Pierre Richter herrschte („Wir wollen den Abstand nach oben verkleinern und im Pokal und in der Meisterschaft zum Favoritenkreis gehören“). Nach dem 1:2 gegen Curslack „flüchtete“ Jonny ohne Presse-Statement und nach dem schmeichelhaften 3:3 in Wedel (dank zweier Eigentore des Gegners) dürfte die Gefühlslage kaum besser gewesen sein. Ausgerechnet in diese Phase hinein kommt mit Sasel der heimliche Tabellenführer (ein Spiel weniger) an die Hoheluft. Dort schwingt „seine Majestät“ Danny Zankl das Zepter. Mit 77 Punkten (aus 43 Partien seit dem Aufstieg) und 106 (!) erzielten Toren wurden schon reichlich Lorbeeren geerntet. HAFO-Tipp: Wer Powerfußball sät, wird Tore und Punkte ernten: 1:4

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Eintr. Norderstedt)


FC Süderelbe (7) vs. SV Curslack-Neuengamme (14) – Freitag, 20:00 Uhr (Letzte Saison: 0:2/1:5)
Kiesbarg, 21149 Hamburg

Auch im fünften Jahr seit dem Aufstieg 2014 straft der FCS alle „Experten“ Lügen. Von wegen „Abstiegskandidat“ und so. Dabei hatte selbst Coach Markus Walek vor dieser Saison erstmals etwas größere Sorgen („Wir haben erneut einen großen Umbruch im Team, das wird nicht einfach“). Doch trotz satter 25 Gegentore (der schlechteste Wert der Liga, wenn man mal die außer Konkurrenz spielenden Pinneberger unberücksichtigt lässt) hat man schon 16 Punkte auf dem Konto, weil die Neuzugänge Edison Sa Borges Dju (kam von Dersimspor) und Marcel Rodrigues (BU) zusammen tolle 19 Treffer erzielt haben. Von solchen Stürmern können sie in den Vierlanden nur träumen. Aber die Fischbeker waren schon letzte Saison der „Lieblingsgegner“ des SVCN – und auswärts flutscht es sowieso besser zurzeit. HAFO-Tipp: Der Herbst kommt, Lenz trifft: 0:1

Schiedsrichter: Marco Kulawiak (SC Teutonia 10)


TuS Dassendorf (4) vs. FC Teutonia 05 (2)*** – Samstag, 13:00 Uhr (Letzte Saison: 2:1/4:2)
Wendelweg, 21521 Dassendorf

Gipfeltreffen am Wendelweg! Und die spannende Frage lautet: Wer wird Erntekönig? Mehr Feldfrüchte, Getreide, Milch und Honig gibt es ja traditionell auf dem Lande – und so zog Teutonia letzte Saison gleich dreimal den Kürzeren gegen die TuS (beide Punktspiele und das Pokal-Halbfinale). Doch die seit sechs Partien unbesiegten Kreuzkirchler haben erst kürzlich beim 4:0 gegen Sasel gezeigt, wozu sie im Stande sind. Aber auch Meister Dassendorf hat sich nach dem schwachen August (drei Niederlagen in 20 Tagen) wieder gefangen. HAFO-Tipp: Die besten Offensivreihen der Liga (34 vs. 29 Treffer) brennen vor allem spielerisch ein Feuerwerk ab: 4:3

Schiedsrichter: Martin Ghafury (BU)


Meiendorfer SV (11) vs. SC Condor (17) – Samstag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: ---)
Meiendorfer Str. 196, 22145 Hamburg

Für die von Anfang August bis Mitte September wochenlang unbesiegten Meiendorfer (3-4-0) kam es zuletzt knüppeldick: Autounfall (Lawrence Schön), schwere Verletzungen (u.a. Josef Shirdel, Mert Kepceoglu, Andrej Blum) und dann auch noch eine Rote Karte (Martin Fedai). Dadurch wartet der MSV plötzlich seit über 40 Tagen auf einen Sieg (0-3-2) und konnte zuletzt nicht mal mehr ein Tor erzielen (0:2, 0:6). Hinsichtlich Verletzungen und Roten Karten kann auch Condor bestens mithalten und kassierte nach dem schwer erkämpften 4:3 gegen Buchholz (nach 1:3-Rückstand bis zur 75. Minute) zuletzt drei Niederlagen in Folge. „Wir sind aber besser, als es Platz 17 momentan ausdrückt“, hat SCC-Trainer Olufemi Smith die Hoffnung noch nicht aufgegeben ( https://www.fussifreunde.de/artikel/fehlstart-des-sc-condor-olufemi-smith-im-interview/). HAFO-Tipp: Im Duell der Gebeutelten gleicht die Partie eher einer “Schädlingsbekämpfung”: 0:0

Schiedsrichter: Jarno Wienefeld (VfL Lohbrügge)


HEBC (13) vs. SV Rugenbergen (8) – Sonntag, 10:45 Uhr (Letzte Saison: ---)
“Reinmüller“, Tornquiststr. 79, 20259 Hamburg

Zur besten Erntedank-Gottesdienstzeit soll am “Reinmüller” der überraschende 3:1-Erfolg in Buchholz herbstlich vergoldet werden. Mal sehen, ob Jörn Großkopf „ab Sonnabend wieder ein gutes Gefühl“ hat, wie er nach dem Match in der Nordheide verlauten ließ. Sein Pendant Thomas Bohlen hatte auswärts bisher jedenfalls noch kein gutes Feeling: Fünf Versuche endeten ohne dreifachen Punktgewinn (0-3-2). Aber das spektakuläre 4:5 zur gleichen Morgenstunde bei Teutonia (nach 4:2-Führung) und vor allem das 6:0 gegen Meiendorf (3x Dampha und 3x Haase, jeweils mit einem lupenreinen Hattrick) deuten auf etwas Großes hin…HAFO-Tipp: Viermal in Folge das gleiche Ergebnis. Da gibt es für HEBC nur einen logischen Tipp: 1:3. Durch einen Hattrick von Raoul Bouveron. Da läuten die Kirchenglocken dreimal extra.

Schiedsrichter: Eike-Robert Albig (VfL Bad Schwartau)


Altona 93 (1) vs. Wedeler TSV (16) – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: ---)
Griegstr. 62, 22763 Hamburg

Sieben Siege in Folge – so eine Serie schaffte beim AFC zuletzt…richtig: Berkan Algan! Vier Monate nach seiner Amtsübernahme Ende August 2015 (die mit einem 0:2 bei Paloma begann) startete „Berki“ vom 8.12.2015 bis zum 3.4.2016 genauso eine Serie (7-0-0), die dann am 5. April mit einem 0:2 in Pinneberg endete. Mit den Gästen aus Wedel erlebte Algan aber auch schon bittere Tränen auf der AJK: Als Spieler-Trainer übernahm er damals im Februar 2011 das Zepter vom geschassten Frank Pagenkopf in Wedel. Gestartet abgeschlagen als Letzter mit nur acht Punkten schraubte der in Altona als „Fußballgott“ verehrte Algan kräftig am Wunder Klassenerhalt, holte noch unglaubliche 24 Zähler, doch am letzten Spieltag bedeutete das 0:0 beim AFC letztlich doch den Abstieg ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=4497). Für die Grün-Weißen aus Wedel gab es zuletzt immerhin fünf Punkte aus den letzten vier Partien, doch der „Ärger“ über die verschenkte 3:0-Führung gegen Vicky ist noch nicht ganz verraucht, wurde aber durch den tollen Pokalerfolg gegen Niendorf überlagert. HAFO-Tipp: Nicht das achte Weltwunder, aber immerhin der achte Sieg gelingt den Gastgebern: 2:0

Schiedsrichter: Jorrit Friedrich Eckstein-Staben (SC Wentorf)


Niendorfer TSV (5) vs. TSV Buchholz 08 (15)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: 2:1/0:4)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

Gefühlt hat der NTSV diese Saison erst dreimal gut gespielt (Vicky, Altona, CN) und erlebte letzte Woche ein 0:4-Debakel in Sasel. „Das war einfach sauschlecht von uns. Es ist ärgerlich, dass unsere Jungs es nicht schaffen, über eine längere Zeit das abzurufen, was in ihnen steckt“, war Trainer Ali Farhadi nicht zum ersten Mal in dieser Spielzeit sehr verärgert ( https://www.fussifreunde.de/artikel/saseler-machtdemonstration-gegen-sauschlechte-niendorfer/). Dazu nun auch noch das Pokal-Aus (2:5 n.E. in Wedel) für den letztjährigen Finalisten – ungemütliche Zeiten am Sachsenweg! In der Nordheide war die Ernte mit nur neun Punkten bisher ebenfalls „sauschlecht“ (sic!). Coach Thorsten Schneider war nach dem 1:3 gegen Aufsteiger HEBC dementsprechend mächtig frustriert, schon gegen Condor und Rugenbergen hatte man sicher geglaubte Punkte (nach 3:1 bzw. 2:0-Führung) liegen gelassen. HAFO-Tipp: Der TSV gewinnt mit 2:1! HAFO weiß nur noch nicht, ob schwarz oder rot am Ende jubeln.

Schiedsrichter: Florian Schwarze (MSV Hamburg)


VfL Pinneberg (18) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (9) – Sonntag, 15:00 Uhr (Letzte Saison: 5:2/0:1)
Fahltsweide, 25421 Pinneberg

Punktetechnisch herrscht an der Fahltsweide immer noch die totale Dürreperiode, von „Ernte“ daher keine Spur (zehn Spiele, zehn Niederlagen, 45 Gegentore). Die meisten Partien laufen dabei ziemlich ähnlich ab: Eine Stunde lang bekommt man es beim VfL ganz gut verteidigt, aber dann hagelt es doch noch Gegentreffer. Da man auch im Oddset-Pokal schon in der ersten Runde scheiterte (1:3 beim Kreisligisten Hörnerkirchen), hatte Trainer Patrick Bethke bisher noch überhaupt kein Pflichtspiel-Erfolgserlebnis. Da kommen die Barmbeker also gerade recht – denn der letzte Pinneberger Sieg am 25. Mai 2018 gelang gegen BU (5:2)! An der Dieselstraße ist nach dem tollen Saisonstart (10 Punkte aus den ersten vier Partien) Ernüchterung eingekehrt. In den letzten sechs Begegnungen gelang nur ein Erfolg (1-2-3), weil immer wieder serienweise hundertprozentige Chancen liegen gelassen werden. „Für guten Fußball kannst Du Dir nichts kaufen. Wir verschenken Punkte ohne Ende“, war Trainer Marco Stier nach dem 2:2 gegen Süderelbe bedient – und hatte die gleiche Platte u.a. auch schon bei den Spielen gegen Altona und Niendorf aufgelegt. HAFO-Tipp: 45:3 Torschüsse für die Gäste, aber Pinneberg feiert seinen ersten Sieg: 3:2

Schiedsrichter: Björn Lassen (Barsbütteler SV)


Regionalliga Nord, 13. Spieltag:

Hamburger SV II (9) vs. VfB Oldenburg (12) – Sonntag, 13:00 Uhr (Letzte Saison: 6:0/3:1)
Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg

Die Rothosen haben immer das „Vergnügen“, eine Woche später gegen den jeweiligen Gegner von Norderstedt zu spielen. Ob die HSV-„Kiebitze“ in Oldenburg gut aufgepasst haben? Letzte Saison jedenfalls war der VfB der Hamburger Lieblingsgegner. HAFO-Tipp: Dabei bleibt es auch: 3:0

Schiedsrichter: Max Rosenthal (VfL Bad Schwartau)


KSV Holstein Kiel II (3) vs. FC St. Pauli II (8) – Sonntag, 13:30 Uhr (Letzte Saison: ---)
Steenbeker Weg 150, 24106 Kiel

Der Aufsteiger aus Kiel mischt die Liga weiter kräftig auf. Nur zwei Niederlagen und schon 22 Punkte nach zwölf absolvierten Spielen hätte wohl niemand erwartet (zum Vergleich: Altona 93 hatte letzte Saison nach 33 Partien erst 20 Punkte auf dem Konto). Aber auch der Pauli-Nachwuchs kommt immer besser in Schwung. Bemerkenswert: Alle fünf Saisonsiege gelangen „zu-Null“! HAFO-Tipp: Auswärts warten die Kiez-Kicker seit 320 Minuten auf ein Tor (Jan-Marc Schneider am 26. August in Wolfsburg). Die Serie hält leider an: 2:0

Schiedsrichter: Julian Lüddecke (Wolfenbüttel)


FC Eintracht 03 Norderstedt (15) vs. SSV Jeddeloh (11) – Sonntag, 14:00 Uhr (Letzte Saison: 2:2/1:2)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Nur ein Punkt aus den letzten vier Partien – für die Eintracht wird es ein heißer Herbst und langsam eng im Tabellenkeller. Der Abgang von Linus Meyer (letzte Saison 10 Tore und mindestens genauso viele Torvorlagen) konnte bisher nicht ansatzweise kompensiert werden – und in der kompletten Rückrunde fehlt dann auch noch der bislang beste Torschütze Felix Drinkuth (6 Tore), da er in den USA ist. Jetzt müssen dringend Punkte her, denn am Ende könnte selbst Platz 14 nicht für den RL-Klassenerhalt reichen, da in der 3. Liga Meppen und Braunschweig vom Abstieg bedroht sind. HAFO-Tipp: Beide Teams haben die schlechteste Defensive der Liga (jeweils 25 Gegentore). Da ist ein 3:3 fast schon logisch.

Schiedsrichter: Susann Kunkel (SV Eichede)





"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!