psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
14.11.2019
Vorschau: Zum Hinrunden-Finale geht es nochmal hoch her von Andreas Killat




Schon wieder Länderspielpause in den Profi-Ligen, während die Oberliga bereits die Hinrunde beendet. Allerdings fehlen noch zwei Nachholpartien: Die „Flutlichtgeschichte“ zwischen Hamm und Curslack vom 6. Spieltag (angesetzt für den 13.12.) und die „Regenabsage“ vom 10. Spieltag aus Buchholz (gegen Teutonia). Auch nach sieben Wochen (!) hat es der Verband bislang übrigens nicht geschafft (vermutlich wegen akuter Arbeitsüberlastung), einen Nachholtermin zu benennen…

Als „Herbstmeister“ jedenfalls kann sich seit letzter Woche die TuS Dassendorf feiern lassen, womit im Prinzip auch schon die Meisterfrage geklärt ist. Denn immer, wenn die Wendelwegler in ihrer Vereinshistorie am 17. Spieltag ganz oben standen, wurden sie am Ende auch Meister! Weit weg von diesen Rängen geht es am Freitagabend ums nackte Überleben: Bramfeld, Buchholz und Meiendorf benötigen dringend einen Sieg! Ganz besonders gespannt auf die Freitagsresultate sind auch die Vereine, die am Samstag im Einsatz sind: Dassendorf und BU (könnte auf Platz 2 vorrücken) würden sich über einen Teutonia-Ausrutscher freuen, während Rugenbergen und Curslack hoffen, dass von den Abstiegsrängen kein weiterer Druck kommt. Am Sonntag sind dann drei „Verfolger“ im Einsatz, die auch noch alle Richtung erweiterte Tabellenspitze gucken.


Oberliga Hamburg, 17. Spieltag:

Bramfelder SV (18) vs. USC Paloma (14) – Freitag, 19:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Ellernreihe 88, 22179 Hamburg

Die „letzte“ Chance auf den Klassenerhalt hat der BSV im Prinzip schon verspielt, denn nur sechs Punkte aus den ersten 17 Partien haben am Saisonende noch nie zum Ligaverbleib gereicht. Gegen Paloma folgt jetzt aber sozusagen noch die „allerletzte“ Chance. Ein „Dreier“ könnte das Startsignal zu einer schier unglaublichen Aufholjagd werden (die nächsten Gegner sind Concordia, Buchholz und Rugenbergen). Genau das wollen die „Tauben“ allerdings schon im Ansatz verhindern. „Wir könnten längst im gesicherten Mittelfeld stehen“, trauert Harry Jurkschat den vielen unnötigen Punktverlusten hinterher. Gegen Sasel (1:0), HSV III (2:0), Osdorf (1:0), Dassendorf (2:1) und Süderelbe (3:2) waren bei jeweiliger Führung fünf Siege (15 Punkte) möglich, geworden sind es am Ende aber nur vier Zähler. HAFO-Tipp: Die Trainer-Duos auf beiden Seiten verbindet eine lange Freundschaft. Die wird natürlich auch nach dem Spiel Bestand haben, allerdings mit langen Mienen beim BSV: 2:4

Schiedsrichter: Martin Ghafury (HSV Barmbek-Uhlenhorst)


Hamm United FC (10) vs. TSV Buchholz 08 (17)*** – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: ---)
Hammer Steindamm 131, 20535 Hamburg

Nach drei deftigen Niederlagen in Folge (4:14 Tore) tat das 2:2 bei Concordia verdammt gut. Denn auch „Geächtete“ wollen geliebt werden. Die Elf von Sidnei Marschall kann bis Ende November schon den Grundstein für den Klassenerhalt legen, da es nun nacheinander gegen Buchholz (17.), Rugenbergen (15.) und Meiendorf (16.) geht. Mit zwei Siegen aus diesen Partien könnte man äußert beruhigt Weihnachten feiern. Die Gäste aus der Nordheide haben nach der Trennung von Marinus Bester noch keine Kehrtwende geschafft, doch das war ausgerechnet gegen Dassendorf (1:4) auch kaum zu erwarten. Nun jedoch sind insbesondere die Spieler in der Pflicht. HAFO-Tipp: Hamm hat aktuell 25 Tore erzielt. Und exakt soviel Punkte werden es zu Weihnachten sein. Allerdings ohne Zählbares an diesem Wochenende: 1:3

Schiedsrichter: Lasse Holst (FC Türkiye)


TuS Osdorf (8) vs. Meiendorfer SV (16) – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: 3:1/2:2)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Furioser Saisonstart (2:1 bei Teutonia, 2:2 gegen BU), lange Durststrecke (fünf Niederlagen in Folge) und zuletzt starke 17 Punkte aus acht Partien (5-2-1) – bei der TuS war schon alles dabei. Seit dem Aufstieg 2016 steht gegen Meiendorf nun die 120. OL-Partie für die Osdorfer auf dem Programm und mit einem weiteren Erfolg könnte man Freitagabend den 50. OL-Sieg der Vereinsgeschichte feiern (bisher: 49 Siege, 25 Remis, 45 Niederlagen). Weit weg von etwaigen Feierlichkeiten ist man an der B75. Eigentlich sollte der 4:2-Sieg Ende Oktober gegen Tornesch für Aufbruchstimmung sorgen, aber drei enttäuschende Spiele später (1:1 gegen Bramfeld, 0:3 in Curslack, 0:1 gegen HSV III) darf man sich mit nur 12 Punkten aus 17 Spielen nicht länger etwas vormachen: Der Abstieg kommt näher! HAFO-Tipp: Mal wieder Party-Alarm am Blomkamp: Nach dem 5:0 und dem 50. OL-Sieg gibt es 50 Flaschen Bier in der Kabine.

Schiedsrichter: Florian Schwarze (MSV Hamburg)


FC Süderelbe (11) vs. Concordia (9) – Freitag, 20:00 Uhr (letzte Saison: 2:1/1:1)
Kiesbarg, 21149 Hamburg

Für den FCS ist es das 400. OL-Spiel der Vereinshistorie (aktuell 152 Siege, 91 Remis, 156 Niederlagen) und der nächste Treffer ist der 700. (bisher 699:705 Tore). Nach dem spektakulären 3:2-Sieg gegen Vicky (nach 0:2-Rückstand) und dem Last-Minute-Remis an der Brucknerstraße (3:3) soll nun das nächste Highlight folgen. Eine kleine Premiere gab es für Concordia: Das 2:2 gegen Hamm United war nach saisonübergreifend 24 Spielen (10-0-14) das erste Unentschieden. Zuletzt hatte man sich zuvor am 17. März 2019 die Punkte geteilt – beim 1:1 gegen Süderelbe! HAFO-Tipp: Süderelbe erreicht beide Jubiläen (400 Spiele/700 Tore) – aber die Punkte schnappt sich Cordi: 1:3

Schiedsrichter: Kevin Rosin (SV Lieth)


Hamburger SV III (7) vs. FC Teutonia 05 (2) – Freitag, 20:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Ulzburger Str. 94, 22850 Norderstedt

Endlich mal wieder ein Heimspiel! Von den letzten acht Partien musste der HSV siebenmal (!) auswärts ran, die treuen Fans finden sich in Norderstedt vermutlich gar nicht mehr zurecht. Nach dem 1:0-Erfolg in Meiendorf lachte Christian Rahn: „Endlich mal zu Null, vielleicht sollten wir öfter in Unterzahl spielen“ - und meinte damit die selten dämliche Aktion von Sepehr Nikroo, der sich kurz der nach Halbzeit binnen weniger Sekunden Gelb-Rot abholte und nun gegen Teutonia fehlt. Die Gäste hielten sich nach dem 1:1-Ausrutscher in Tornesch (trotz 48 Minuten in doppelter Überzahl) mit dem 4:1 gegen Curslack schadlos und bauten ihre Serie auf 14 Partien ohne Niederlage aus (12-2-0). HAFO-Tipp: Der HSV tritt freiwillig nur mit 10 Mann an, kassiert eine frühe Rote Karte und holt am Ende ein 1:1

Schiedsrichter: Max Beyer (SCVM)


TuS Dassendorf (1) vs. SV Rugenbergen (15)*** – Samstag, 13:00 Uhr (letzte Saison: 4:0/2:0)
Wendelweg, 21521 Dassendorf

Saisonübergreifend ist die TuS nun schon 21 Spiele ungeschlagen (18-3-0) und hat diese Spielzeit zu Hause noch keinen einzigen Punkt liegen gelassen (acht Spiele, acht Siege). Auch die unangenehme Aufgabe in Buchholz absolvierte man sehr souverän (4:1). „Es war aber schwierig, spielerisch zu glänzen“, so Coach Jean-Pierre Richter über die Bodenverhältnisse. Die Gäste aus Bönningstedt kommen hingegen einfach nicht aus dem Keller. Nach dem kleinen „Zwischenhoch“ im September (zwei Siege) folgten prompt wieder ernüchternde Wochen (1-1-5). Aus den letzten fünf Heimspielen holte man zudem nur einen Punkt – so steigt man ab. HAFO-Tipp: Am Wendelweg arbeitet die Drainage bekanntlich hervorragend – so wird es auch spielerisch ein überzeugendes 4:0

Schiedsrichter: Janik Möller (SV Lieth)


SV Curslack-Neuengamme (12) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (3)*** – Samstag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 3:4/0:3)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

Das 1:4 bei Teutonia hakte CN-Coach Matthias Wulff schnell ab: „Natürlich sind die besser als wir, aber chancenlos waren wir trotzdem nicht“. Mit BU kommt nun ein kleiner „Angstgegner“, denn die letzten vier Partien hat man allesamt verloren - und in den letzten sieben Jahren insgesamt auch nur einmal gewonnen (1-6-7). Mit (s)tierisch breiter Brust kommen die Barmbeker aber nicht nur wegen dieser Statistik an den Gramkowweg, auch in der Liga läuft es seit Wochen hervorragend. Von den letzten neun Begegnungen hat der Kultklub acht (!) gewonnen und sich auf Platz 3 vorgearbeitet. Coach Marco Stier hat also (vorerst) Wort gehalten und BU aus dem „Mittelmaß“ rausgeholt. HAFO-Tipp: Die Vierländer nehmen den Angstgegner auf die Hörner: 3:1

Schiedsrichter: Thomas Bauer (Rahlstedter SC)


FC Union Tornesch (13) vs. Niendorfer TSV (6) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Großer Moorweg 30, 25436 Tornesch

Es kann ja auch nicht jedes Mal klappen: Nach dem 1:1-Husarenstück in doppelter Unterzahl (!) gegen Teutonia, brachte die Gelb-Rote Karte bei BU (67.) diesmal kein „Erfolg“ für Union, denn kurz danach folgte der Doppelschlag zur 0:2-Niederlage (77./79.). Der NTSV schaffte mit dem 2:0 gegen Sasel seinen ersten Sieg gegen ein „Top-Klub“ und bleibt mit nun 33 Punkten in direkter Schlagdistanz zum Bronzerang (36 Zähler). HAFO-Tipp: Im “Torneum” wird Fußball gearbeitet, aber das können auch die Niendorfer: 1:2

Schiedsrichter: Dennis Voß (TuS Dassendorf)


TSV Sasel (4) vs. SC Victoria (5) – Sonntag, 15:00 Uhr (letzte Saison: 2:4/3:3)
Saseler Parkweg 14, 22393 Hamburg

An den letzten Sieg gegen Victoria können sich wohl nur noch TSV-Vereinsmitglieder im hohen Rentenalter erinnern. Die letzten neun Partien seit 2004 verliefen jedenfalls erfolglos (0-4-5), der letzte Erfolg datiert tatsächlich vom 24. August 2003 in der Oberliga HH/SH ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=65). Damals im Tor: Holger Sander (47), auch heute noch im Betreuerstab der Saseler zu finden. Für den SCV läuft es diese Saison nur zu Hause (neun Spiele, neun Siege), während man in der Fremde erst einen (!) Sieg feiern konnte (7:0 in Rugenbergen), nun schon 84 Tage sieglos ist (0-3-2) und immer reichlich Gegentore schlucken musste (2:3, 2:4 und 3x 2:2). HAFO-Tipp: Sander wir reaktiviert und hält seinen Kasten wie schon 2003 erneut sauber: 2:0

Schiedsrichter: Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)


Regionalliga Nord, 19. Spieltag:

VfB Lübeck (2) vs. Altona 93 (17) – Samstag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 2:1)
Bei der Lohmühle 13, 23554 Lübeck

Seit dem unglaublichen 4:1-Erfolg Mitte September gegen Tabellenführer Wolfsburg geht beim AFC gar nichts mehr. Erst zwei Remis, zuletzt fünf Niederlagen in Folge (3:16 Tore). Die angespannte Personallage (zweimal Gelb-Rot gegen Norderstedt) kommt verschärfend hinzu, ist zum Teil aber auch hausgemacht (drei Spieler-Verträge wurden kürzlich aufgelöst: Aydin, Hacker, Ercetin). Kleiner Hoffnungsschimmer: Auch der VfB glänzte zuletzt nicht gerade, holte nur vier Punkte aus vier Spielen (1-1-2). HAFO-Tipp: 7:0

Schiedsrichter: Julian Lüddecke (SF Ahlum, Wolfenbüttel)


FC Eintracht 03 Norderstedt (7) vs. Lüneburger SK Hansa (11) – Sonntag, 14:00 Uhr (Hinrunde: 1:1)
Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt

Das Hinspiel gab es bekanntlich zweimal: Erst Gewitter-Abbruch am 31. Juli (beim Stand von 0:1 in der 70. Minute), dann eine Woche später immerhin ein 1:1 für die Eintracht. “Leider” steht nun ein Heimspiel an, denn auswärts flutscht es gerade so richtig (fünf Siege in Serie), während man zu Hause zuletzt dreimal hintereinander verlor. HAFO-Tipp: 1:1

Schiedsrichter: Fynn Kohn (Husumer SV)


Hinweis:
Die Partie Hamburger SV II vs. FC St. Pauli II findet erst am 14. Dezember statt.




"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!